weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Baum der Erkenntnis

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Teufel

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 09:43
Das alte Testament besteht aus verdammt vielen Sci-fi Elementen,die als solche nicht so verstanden werden.
Eher als Wunder hin genommen werden.
Schonmal ne Wolke gesehen,die tagsüber Schatten spendet und Nachts den Weg leuchtet?
Moses seine Flucht durch die Wüste...
z.B.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 09:45
@TedJarell

Ich sehe diese Buch eigentlich mehr als ne Märchenbuch weil;


Charakteristisch für Märchen ist unter anderem das Erscheinen phantastischer Elemente in Form von sprechenden Tieren und Zaubereien mit Hilfe von Hexen oder Zauberern sowie Riesen. Laut Wiki.

Wenn ich allein so an Nephelim oder Goliath oder an den Wahrsager zu Sauls Zeit denke, oder an die Schlage die Eva verführt haben soll, die ja reden konnte, dann muss ich sagen das Bibel nichts anders als Märchen ist. ^.^


melden

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 10:04
Die Bibel ist nur abgeschrieben wurden, und das wieder und wieder und wieder.
Es kamen Ereignisse dazu, wurden geändert.Namen wurden getauscht.
am ende is ne Mücke ein Elefant.
Und Goliath war nur 2,20m groß,
in einer Welt wo der Durchschnitt 1,50m betrug.
ich verteidige hier nicht das skriptum,der wohl verlogensten Sekte unseres Planeten.
die bis vor 500jahren noch dachte,wir leben auf´ner schallplatte.
diese Geschichten im Alten Testament, die VOR CHRISTUS Jahrtausende VOR CHRISTUS geschehen sind.
sind durch überlieferungen der Mesopotanier und Sumerer ins Buch Exodus gelangt.
Es kommen zugegeben Ereignisse und fragwürdige Gestalten drin vor.
Die du als Grimms-märchen empfindest.
doch,wenn wir es schaffen uns Menschen selbst zu künstlich zu erschaffen.
was soll dann denn märchen dran sein,das eine weiter entwickelte rasse uns künstlich geschaffen hat?


melden

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 10:05
jetzt nicht abwinken,sondern mal drübernachdenken


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 10:11
@TedJarell
TedJarell schrieb:doch,wenn wir es schaffen uns Menschen selbst zu künstlich zu erschaffen.
Warum sollte man das wollen? Für den Fall wen sich die Menschheit aus eigene Blödheit selbst vernichtet und mit dieser Möglichkeit sein Fortbestand sichern will??

Wären diese "Erschaffene" Menschen dazu in der Lage nicht die gleichen Fehler zu begehen?

Kann man sie wirklich genetisch so programmieren?


melden

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 10:24
Den freien Willen kann man nicht programmieren.
und 7 milliarden menschen können nicht im Einklang auf diesem Planeten leben.
der die einzige plattform für unsere Existenz ist.
wir vernichten uns zwar selbst,aber um eine Ordnung in dieses Chaos zu kriegen.
MUSS die Menschheit dezimiert werden.
Diejenigen die das überleben werden, werden das Wissen weiter geben das ganz einfach zuviel Menschen zuviel chaos bedeutet.
N W O


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 10:27
TedJarell schrieb:MUSS die Menschheit dezimiert werden.
Diejenigen die das überleben werden, werden das Wissen weiter geben das ganz einfach zuviel Menschen zuviel chaos bedeutet.
lol

Merkwürdige Denkweise, wer bestimmt welche Teil der Menschheit dezimiert werden soll damit diese angebliche Ordnung geschaffen werden kann??

Nicht viele Menschen verursachen diesen Chaos sondern solche merkwürdige Gedankengut !!!!!!!!!!


melden

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 10:30
TedJarell schrieb:Den freien Willen kann man nicht programmieren.
heutzutage ist praktisch jeder programmiert und unfrei, nixda mehr mit freien willen!
TedJarell schrieb:MUSS die Menschheit dezimiert werden.
alt nazi oder neo?
TedJarell schrieb:7 milliarden menschen können nicht im Einklang auf diesem Planeten leben.
natuerlich koennten sie, ob das aber gewollt ist, ist eine andere frage.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 10:36
TedJarell schrieb:und 7 milliarden menschen können nicht im Einklang auf diesem Planeten leben.
Jop, wenn darunter Betonköpfe sind die solche Behauptungen vom Stapel lassen weil sie kein andere Lösung parat haben als die "Vernichtung", damit sie und ihresgleichen unter sich in "Ordnung" leben können.


melden

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 11:27
Die meisten dieser 7 Milliarden Menschen sind durch Angst getrieben. Die Angst vor dem Tod. Das Wissen um ihre Endlichkeit ist der Antrieb, der ihr Leben bestimmt möglichst viel in deiser kurzen Zeit mit zu nehmen und zu erreichen. Natürlich geht es nicht nur um die Angst vor dem eigenen Tod, sondern auch der Tod anderer Menschen so wie der allgemeine physische Zerfall , dass eben nichts von Dauer ist, so wie die Begrenztheit der Resourcen.

Was wäre, wenn die Menschen diese Ängste nicht mehr haben müssten ?


melden

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 12:19
Text
neoschamane schrieb: heutzutage ist praktisch jeder programmiert und unfrei, nixda mehr mit freien willen!
nur tote fische schwimmen mit dem strom.
wenn du dich tagtäglich von den medien beriesseln lässt, an jede Horror-krankheit glaubst die jedes jahr pünktlich zum sommer irgendwo auf diesen planeten ausbricht.
Hühnergrippe,Rinderwahn,Schweinegrippe.
wenn du,das system hinnimmst ohne fragen zu stellen.
durch die welt läufst und nichts hinterfragst.
nur arbeiten,konsumieren,arbeiten,konsumieren...
dann bist du programmiert und unfrei...
zählst du dich dazu?
na dann herzlichen glückwunsch.


ich bin weder links noch rechts
noch christ oder moslemText

mich in so ne ecke drängen zu wollen,zeigt mir einfach dass ihr nicht lest und mal drüber nachdenkt.
sondern wie frau künast immer nur contra gebt.weil ihr einfach nichts anderes könnt.

Ich verschreie hier keine bevorstehende Vernichtung!
Die vernichtung hat hier jemand anderes angesprochen...
/Warum sollte man das wollen? Für den Fall wen sich die Menschheit aus eigene Blödheit selbst vernichtet und mit dieser Möglichkeit sein Fortbestand sichern will??

Das wir unseren planeten zur sau machen is kein geheimnis,
ich sag nur bohrinsel deepwater-horizon,tschernobyll,hiroshima...
wir machen unsere grundlage kaputt und das ist uns sogar bewußt!
Verdammt nochmal...
aber es wird immer schlimmer statt besser...
wir werfen im jahr mehrere tonnen nahrungsmittel weg,weil das verfallsdatum überschritten ist...
und anderswo auf diesem planeten verhungern säuglinge und kleinkinder.

...
doch was leute wie euch interessiert sind sachen wie Knut-der Eisbär ist tot, eine octopus der hellsehen kann wenns um fußball geht,heidi klum die eine bilderbuchehe führt,dieter bohlen der jedes jahr zweimal tierisch kohle scheffelt nur durch von der strasse daher gelaufene volldeppen.
daumen hoch!
ich wette,ihr wisst nicht mal wer sie sumerer sind! [/B]


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baum der Erkenntnis

01.11.2011 um 12:32
@TedJarell

lol

warum diese Zornausbruch??

Du erzählst nichts neues, diese Vernichtung findet seit Jahrhunderten statt und wie du selbst erkennen kannst geht es iwie immer noch weiter ^.^

Die Wette wirst du leider verlieren denke ich wenn du diese alte Kultur meinst die ihre Heimat „ken-gir“ nannten und die älteste bekannte Religio, die als Vorbild für die nachkommende Religionen diente überlieferten, so muss ich gestehen das ich immer noch nicht weiß woher sie in Wirklichkeit stammen, aber gewiss nicht von einem anderen Planeten ^.^


Und was meine angeblichen Interessen nach deiner Bescheidene Meinung angeht da liegst du völlig daneben ^.^


melden

Baum der Erkenntnis

02.11.2011 um 16:20
TedJarell schrieb:ich verteidige hier nicht das skriptum,der wohl verlogensten Sekte unseres Planeten.
die bis vor 500jahren noch dachte,wir leben auf´ner schallplatte
da habe ich aber ganz andere Informationen.

Die Vorstellung einer flachen Erde (auch: Erdscheibe) findet sich in vielen frühen Kulturen. Sie wurde bereits von Autoren der Antike kritisiert und durch die Vorstellung der Erde als einer Kugel („Erdkugel“) ersetzt. Letzteres blieb auch im europäischen Mittelalter die vorherrschende Lehrmeinung.

Wikipedia: Flache_Erde


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baum der Erkenntnis

02.11.2011 um 18:06
@delayer
Fiel die gesamte Menschheit auf einen schlechten Witz vom unbekannten Verfasser des 1. Buch Moses herein??/ZITAT]

.........Gott ist alles, was unser dualistisches Denken getrennt hat, er ist die Summe aller Teile.


melden

Baum der Erkenntnis

03.11.2011 um 15:16
...ich könnte mir gut vorstellen, dass man unterscheiden muss, zwischen den biblischen texten in denen über "gott" gesprochen wird, und dem, was die eigentliche allumfassende, schöpferische kraft ist (mit sicherheit keine "person" die belidigt oder ärgerlich ist, wenn jemand vom baum der "erkenntnis" ist)... das sind "menschliche" und keine "göttlichen" attribute... was den biblischen gott betrifft, so könnte ich mir vorstellen, das es sich analog zu den texten von secharia sitchin (der alte syrische tontafeln übersetzt hat) um "außerirdische" besucher handelt... ähnlich der these von erich von däniken der die frage in den raum wirft: "sind die götter atronauten?" vll. wurde ein bisschen nachgeholfen bei der welt wie wir sie kennen?! so wie wir unseren kindern gewisse erfahrungen mit auf den weg geben, damit sie sich schneller entwickeln und nicht erst viele jahre länger brauchen um die gleichen erkenntnisse zu machen...


melden

Baum der Erkenntnis

06.11.2011 um 19:33
fresst das!


http://www.21dezember2012.org/nibiru.html


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baum der Erkenntnis

06.11.2011 um 19:52
TedJarell schrieb:fresst das!
Vom Luft bekomme ich nur Blähungen, weil mehr ist dein Link nicht.

Wäre schön gewesen wenn du ein paar Sätze dazu geschrieben hättest, was du sagen willst.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baum der Erkenntnis

07.11.2011 um 19:24
@phenomena
phenomena schrieb:Was wäre, wenn die Menschen diese Ängste nicht mehr haben müssten ?
Das müssen Sie auch nicht, wenn sie nicht an Gott glauben!
Eher umgekehrt.

Gerade weil die Menschen es sich nicht vorstellen können, oder es einfach nur auch nicht wahrhaben wollen, dass dieses unser ICH nicht mehr und nicht weniger ist, als unser Identifikationsbeusstsein und damit unsere Selbstwahnehmungsbewussten, mit dem es bei vielen auch noch nicht gerade weit her ist - vor lauter Egozentrik.

Dieses ICH, das sich nur durch die Spiegelung mit unseren Artgenossen entwickeln kann und je nach dem was uns gut und böse scheint (angenehm oder unangenehm), sich entweder zur dominanzsüchtigen Bestie oder zum opportunistisch unterwürfigen Anpasser ausfaltet.

Dieses ICH ist also in Wirklichkeit unsere Eitelkeitszentrale zum Zwecke des bestnützlichen Selbstvermarktungsmarketing im Kampf um die Rangordnungspositionen im Wolfsrudel.


Weil wir diese Rollenspiele seit der Vorstufe zum Affen immer so gespielt haben und uns das natürlich auch bei der sexuellen Selektion immer nützlich war, ist das so unbewusst in uns festgefressen, dass kaum jemals ein Mensch drauf stoßen würden und wenn, würde er es sich bestimmt nicht freiwillig eingestehen. ;)


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baum der Erkenntnis

07.11.2011 um 19:52
@phenomena

Sich einzugestehen, dass das eigen ICH nur aus den ICH´s aller anderen Menschen besteht, die vor und mit uns den Planeten beleben und belebt haben und wir selber nur unsere eitlen Macken haben, wäre eigentlich das Grundgerüst für eine höhere Bewusstseinsstufe.

Und wer würde dann noch Angst vor dem Sterben haben, wenn es im klar ist, dass er im ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen immer ein Teil des Lebens und auch des sich ständig erweiternden ICHs der gemeinsamen Menschheit sein würde?

Alle und jeder würde dazu beitragen unsere Welt sauber zu halten, alles Leben zu respektieren und lieben.
Aber Nein! Der Teufel der eitlen Egozentrik ist es, der uns zwingt uns einen persönlichen Gott zu fantasieren, welcher uns unsere Eigenes ICH bis in alle Ewigkeit retten soll.
Und weil wir dabei auch noch blöde Hammel und Platzhirschkämpfe austragen müssen, um das Territorium unserer geistigen Egozentrik die wir Gott nennen zu verteidigen, sind wir bis heute nichts anderes als die gefährlichsten Raubtiere geblieben, die dieser Planet je ertragen hat müssen. ;)


melden
Anzeige

Baum der Erkenntnis

09.11.2011 um 14:56
Ist Gott in wirklichkeit die Schlange?
Da der biblische Schöpfungsbericht älter ist als der Monotheismus, war die Schlange ganz sicher eine Gottheit; die Frage ist nur welcher Gott bzw. welche Göttin gemeint war.

In der Frühzeit des Judentums gab es mehrere Schlangengötter, u.A. Tiamat, Leviathan und Nechustan:

Wikipedia: Tiamat
Wikipedia: Leviathan_(Mythologie)
Wikipedia: Nechustan

Ich glaube aber, dass die Schlange eine Gottheit war, die wir heute wahrscheinlich schon garnicht mehr kennen.

Schlangengötter und Schlangenkulte gab es haufenweise im nahen Osten. Siehe auch:
Diskussion: Schlange und Religion


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden