weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gottesdienst oder Goetzendienst?

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Kirche, Götzen, Bildnis

Gottesdienst oder Goetzendienst?

27.10.2010 um 22:57
@oxbox
"Beten ist streng genommen Götzendienst, weil jedes Gebet an Gott selbst gerichtet
immer auch impliziert, dass man sich ein Bildnis macht.

Wenn beten sollte man sein Gebet nicht an Gott, sondern an seine Ahnen und liebsten Verstorbenen richten, dass wäre dann noch koscher."

Das verstehe ich nicht,
habe wohl ein Bild in mir von "Muttererde", ein Traumbild.
Von Gott habe ich kein Bild in mir, also impliziert das Gebet auch kein Bildnis (bei mir).


melden
Anzeige

Gottesdienst oder Goetzendienst?

27.10.2010 um 23:13
@Fabiano
Fabiano schrieb:Ich behaupte mal ganz provokativ, es gibt gar keine falschen Gebete. Im Gebet ist alles erlaubt.
Das hört sich so an, als ob es auch kein falsche Fusball gäbe, gibt es aber, dafür gibts die Rote Karte. Beim Beten gibts dafür Depressionen oder manische Zustände, nicht von ungefähr drehen viele der katholischen Beter schonmal ab. Es gibt ungesunde Formen des Gebetes, bin selbst schon Zeuge solcher Formen gewesen. Das meinte ich übrigens mit "falsch", ich hoffe das war nicht mißverständlich. Falsch in der Hinsicht, dass es zu etwas positivem Nütze ist.
Fabiano schrieb:Wie Gott das dann beurteilt, ist seine Sache.
Ah nein, die Frage stellt sich schon vorher, warum Gott die "falschen" Gebet niemals erhört hat, es gibt ja immer noch keine Weltfrieden, was nach dem Tod kommt ist für viele ungewiss, anscheinend greift Gott nicht ein in menschliche Willkür. Und wenn man etwas wegmachen will, einen schwarzen Schmutzfleck, dann sollte man daran arbeiten und nicht darüber hinweggehen, Herr sei lieb zu mir, aber wie ich zu anderen bin, das lass mal meine Sorge sein.
Fabiano schrieb:Bete lieber falsch, als gar nicht !
Das ist töricht. Würdest du einem Selbstmordgefährdeten empfehlen, die Brücke herunterzuspringen. Beim Beten kann das Bewusstsein abstürzen. Es geht darum, das Bewusstsein erstmal zu schützen und zu stärken, dann kann man es auch auf Abenteuer schicken, wer aber sich nicht auskennt im Land der Gedanken, sollte Vorsicht walten lassen.
Fabiano schrieb:Denn sonst könnte das u.U, dazu führen, aus Angst falsch zu beten, besser gar nicht zu beten und das hielte ich für noch schlimmer.
Wenn eine Angst da ist, hat es einen Grund. Wenn man ein Gebet wie ein Mantra darüberlegt, kann es sogar noch schlimmer werden. Warum erhört mich denn Gott nicht, bin ich ihm nichts wert, muss ich mich noch mehr demütigen oder bestrafe ich mich selbst indem ich einfach mal sündige?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 00:11
Beim Fußball gibts Regeln. Jetzt erzähl mir noch, beim Beten auch? Und wer hat sie festgelegt und wie lauten sie? Und woher weißt du das?

Depressionen sind kein MUSS beim Gebet. Ja klar, erzähl mir noch, dass man durch Beten garantiert Depressionen bekommt. Wunderbar ! Damit gibst du denen, die gegen Gott und die Welt sind, noch ein bisschen Futter dazu, man möge bitte das Beten verbieten, denn davon kann man ja Depressionen bekommen...

Also ich hab noch keinen abgedrehten Katholiken beim Beten beobachten können...

Falsch ist also für dich "ungesund"? Na gut, aber das muss jeder selber wissen... Ich gönn mir ab und zu auch mal ein Eis oder Schokolade, auch wenn es ungesund ist :D

Ob Gott die Gebete erhört, ist eine ganz andere Kathegorie ! Darum geht es gar nicht ! Sondern darum, dass man überhaupt mit Gott spricht !

Auch töricht darf man sein im Gebet !

Man darf vor Gott so kommen wie man ist ! Auch töricht, meinetwegen. Da bedarf es keiner Vorbereitung wie bei einem "Bewerbungsgespräch". Gott kennt DICH sowieso ! Also geh direkt zu ihm und rede mit ihm, er wartet...

Was hat das mit einem Selbstmordgefährdeten zutun, der von einer Brücke springen will? Da sehe ich jetzt echt keinen Zusammenhang...

Nein, es geht beim Beten nicht um Vorsichtig sein und sich an einen unbekannten gefährlichen Gott heran zu tasten, sondern darum, so sein zu können wie man ist und die Scheu vor diesem Gott im Gebet zu verlieren !

Ein Matra ist ein Mantra, das hat mit Gebet erst einmal nichts zutun. Wenn du da einen Zusammenhang siehst, dann ist das eben bei dir so, aber nicht bei jedem.


@mitras


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 04:48
@lilit
lilit schrieb:also impliziert das Gebet auch kein Bildnis (bei mir).
frommer Selbstbetrug !


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 04:59
Fabiano schrieb:Und wenn du schon sowas schreibst, wie begründest du es?
ganz ehrlich @Fabiano wenn Du diese Ausführung nicht verstehen kannst
weil in deinem Herzen die Worte nur verrotten
warum sollte ich dann Dir alles erklären ?

Du fühlst es nicht im Herzen und damit ist das für mich geklärt und beendet

wenn Du es fühlen würdest und würdest aber dann nach fragen "warum?"
dann würde ich Dir selbstverständlich erklären was Dich bereichert
so wäre das ja total hirnrissig von mir, weil Du es nicht verstehen könntest


jetzt weisst Du auch warum mir das wurscht ist, ob das andere verstehen oder nicht
denn ich bin nicht der Navigator ihrer Gefühle im Herzen

also wende ich mich denen zu die wirklich verstehen wollen mit den Herzen
und von allen andern wende ich mich innerlich ab
solang bis sie verstehen gelernt haben

das ist nichts persönliches, sondern einfach nur ein gewisser Pragmatismus
ich habe nicht die Zeit und Muse mich mit jedem endlos zu beschäftigen
wie du selbst wohl auch


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 05:14
@Fabiano
Fabiano schrieb:Wie Gott das dann beurteilt, ist seine Sache.
ist ein blasphemisches Bildnis, das Du Dir von Gott machst
Du unterstellst Gott vollkommen menschliches Beurteilen von irgendwas
Du siehst, wie viele andere, auf dem Irrweg gekommene heute,
Gott nicht als das was er ist, nämlich neben allem was wir und die Welt ist
etwas was uns immer Verborgen bleiben muss,
worauf wir vertrauen müssen ohne etwas zu wissen.

deshalb hiess Gott in alten Zeiten einfach oft Amun oder z.B Amun Ra
das bedeutete "der Verborgene" oder "das verborgene Licht"

bedenke als ein weiters Beispiel, dass das Verborgene der Thora als siebzigfältig gilt
und niemals ein wirklich Gläubiger sich anmassen darf nach diesen siebzig Mysterien
überhaupt zu streben, den wahre Demut bedeutet zu erkennen
das ich immer scheitern muss

Es ist das Scheitern in Größe ohne hadern und verzagen
mit aufrechten Bekenntnissen auch in der Stunde der Finsternis
was einen auszeichnet der Gottesdienst betreibt gegen über einem Götzendiener


melden

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 09:14
@oxbox
oxbox schrieb:Beten ist streng genommen Götzendienst, weil jedes Gebet an Gott selbst gerichtet
immer auch impliziert, dass man sich ein Bildnis macht.
Ganz ehrlich, wenn dies bei Dir so ist, bedeutet das nicht, dass es auch bei anderen so ist. :)
oxbox schrieb:deshalb hiess Gott in alten Zeiten einfach oft Amun oder z.B Amun Ra
das bedeutete "der Verborgene" oder "das verborgene Licht"

bedenke als ein weiters Beispiel, dass das Verborgene der Thora als siebzigfältig gilt
und niemals ein wirklich Gläubiger sich anmassen darf nach diesen siebzig Mysterien
überhaupt zu streben, den wahre Demut bedeutet zu erkennen
das ich immer scheitern muss
In alten Zeiten. In Egypten. Amun hat 4 Hörner, und wird als wilde Ziege dargestellt...
Das verborgene Licht.
70-fältig ist das Licht, das die Sichtbarkeit bewirkt, die Vielfalt, die aus den 7 Kräften entsteht, welche EINE sind.
70 ist das Aijn, das Auge Gottes.
70 ist auch jener Baumstumpf des Lebensbaumes, aus dem Traum von Nebukadnezar, dessen Wurzel mit Eisen an den Boden befestigt wird, und der 7 Jahre brachliegt, bevor er wieder austreibt.
70 ist der Wein, Symbol für das Entstehen des Lebens.


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 09:21
@snafu
ganz ehrlich: niemand kann ohne Bildnis sein !
das ist vollkommen unmöglich
nur mit Bildnis auch noch ein Gebet an Gott richten ist ne Nummer zu hart


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 10:33
@oxbox
Inwiefern unterscheidet sich das Gebet von jeder anderen Handlung die ein Mensch tut und warum ist nicht der einbezogene Kreis des Gebetes ausschlaggebend, sondern das Gebet selbst Götzendienst?


melden
Adamkadmon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 12:17
Du bis ein kritisch denkender Mensch mit einer guten Auffassungsgabe.

Du hast völlig recht, diese Frage zu stellen. Da es nur einen Gott gibt und nur er die Gebete hören kann, ist jedes Glorifizieren und anbeten anderer inklusive Jesu, seine Jünger, Propheten und die missbräuchlich von der Katholischen Kirche -ernannten- Heiligen einem Götzen anbeten gleich zu setzen.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 16:00
Erfüllung des Gesetzes: Rechtes Beten.

6,5 Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler; denn sie lieben es, in den Synagogen und an den Ecken der Straßen stehend zu beten, damit sie von den Menschen gesehen werden. Wahrlich, ich sage euch, sie haben ihren Lohn dahin. 6,6 Wenn du aber betest, so geh in deine Kammer, und nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist, und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten. 6,7 Wenn ihr aber betet, sollt ihr nicht plappern wie die von den Nationen; denn sie meinen, daß sie um ihres vielen Redens willen erhört werden. 6,8 Seid ihnen nun nicht gleich; denn euer Vater weiß, was ihr benötigt, ehe ihr ihn bittet. 6,9 Betet ihr nun so: Unser Vater, der [du bist] in den Himmeln, geheiligt werde dein Name; 6,10 dein Reich komme; dein Wille geschehe, wie im Himmel so auch auf Erden. 6,11 Unser tägliches Brot gib uns heute; 6,12 und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir unseren Schuldnern vergeben; 6,13 und führe uns nicht in Versuchung, sondern errette uns von dem Bösen.



Es gibt sicherlich viele Interpretationen des Verses, für mich ist der Vater nicht Gott, sondern Teil unseres Seins. Die Ordnung unseres Seins bzw. die Ursache und Wirkung ist auf die Schöpfung reduziert. Ob und wie die Dimensionen darüber mit uns verbunden sind, ist völlig offen oder das Philosophieren über eine Sache, die nicht aus unserer Dimension begriffen werden kann.


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 16:34
endlich mal ein vernünftiges Wort in der Sache
bravo @progressive
progressive schrieb:für mich ist der Vater nicht Gott, sondern Teil unseres Seins.
und was des Menschen ist soll des Menschen bleiben
und was aber Überirdisch ist soll auch Überirdisch bleiben

es kann niemals darum gehen zu verstehen, sondern einzigst zu vertrauen
"selig sind die geistig armen, denn ihnen ist das himmelreich"


melden

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 16:40
Ja mit Intellektualität haben die monotheistischen Vorbeter schon immer so ihre Probleme gehabt.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 17:42
Gleicht man den Bibelvers mit dem Koran ab, dann dürfte die Fragen, wer ist der Vater eindeutig sein, jemand der im Himmel ist, kann nicht Gott sein.

Allerdings dürfte er nicht angebetet werden. Unabhängig davon ob der Vers verzerrt ist und was er bedeutet, das Evangelium ist an das "Fleisch" gerichtet, der Koran an den ganzen Menschen.


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 17:45
das spricht mir aus der Seele


melden

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 17:51
Hm, also ich bin der Meinung, ein Gott, welcher angehimmelt werden will, hat einen starken Minderwertigkeitskomplex.


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 18:00
ganz auf Deiner Seite @Mr.Dextar
ein wahrer Gott sollte es immer ablehnen angebetet zu werden
er möchte doch auf Augenhöhe mit seiner Schöpfung sein können wenn er will
alles andere wäre nahezu pervers
er machte den Menschen nach seinem Ebenbild und gab ihm sein Leben


melden

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 18:05
@oxbox
oxbox schrieb:alles andere wäre nahezu pervers
Würde ein Gott existieren wäre es in der Tat pervers.

Denn durch seine Schöpfung verrät er seinen Willen. Wille zu was? Kontrolle? Eigenes Ästhetikverständnis?

Ich würde fast sagen ein schöpfender Gott hat Bedürfniße - doch wozu braucht er sie? Wer gab sie ihm?

Naja, wie auch immer, das Konstrukt "Gott" ist eben nicht haltbar.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 18:05
@Mr.Dextar

Mit deinem Bildnis würde ich es auch so sehen. Ich verbinde die Verehrung/Anbetung eher mit einem vollkommenen Sein, welches die Menschen anstreben sollten.

Der Himmel ist z.B. laut Koran nicht Gott, die Blutrünstigkeit des AT könnte auch andere Ursachen haben.


melden
Anzeige

Gottesdienst oder Goetzendienst?

28.10.2010 um 18:06
@progressive

Wer wirklich "vollkommen" ist, braucht weder Beifall von anderen, noch Verehrung zu anderen.


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden