weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimnisse der Mosesbücher

368 Beiträge, Schlüsselwörter: Kosmos, Moses, Tora
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 16:19
@snafu
snafu schrieb:Das Haus und die Frau ist das irdische Gut. Womit auch auch der Körper und die Seele (Nephesh) gemeint ist.
Nefesch nun Malkut oder Jesod? Entscheid dich mal. ;)


melden
Anzeige
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 17:04
Wenn die Nefesch in Yesod wäre, würde man Yesod auch als "Braut" bezeichnen, was man aber nicht tut. Die Nefesch ist nämlich Malkhuth. Denn die Nefesch ist die Braut des Bräutigams, Ze'ir Anpin (die sechs Sefiroth 4-9, die durch das W [Zahlenwert 6] des Namens YHWH angedeutet werdeb), wohingegen Yesod (Sefirah 9) selbst zum Bräutigam gehört. Yesod ist das sozusagen "Glied" des Bräutigams, die untere Spitze des hebräischen W (ו), durch welche das Weibliche (Nukvah) den Samen empfängt.
Und der Bräutigam heiratet ja nicht sein eigenes Glied. ;)

So habe ich es gelernt und so klingt das für mich auch sinnvoll.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 17:13
@AnGSt
AnGSt schrieb:Nefesch nun Malkut oder Jesod? Entscheid dich mal.
ich sehe Nephesh in Yesod, als das unbewusste Ego.
welches sich in Malkuth ausdrückt. Doch vllt sehen das andere wieder anders....

Die 4 unteren Sephiroth gehören zur irdischen Welt. Feuer(Netzach-Emotionen), Wasser (Hod-Denken), Luft (Yesod-Ego) und Erde (malkuth).

Der Baum lebt, er ist in ständiger "Bewegung"....

von Fidaii aus diesem Thread: Diskussion: Lucifers Vergebung seiner Sünden möglich durch einen Nephilim? (Beitrag von Fidaii)

Die Nefesch ("untere Seele") ist ein unteres Erwachen, sie steht dem Körper nahe und ernährt ihn; der Körper hält sich an ihr fest und sie ist am Körper festgehalten. Danach wird sie durch das Erwachen dieser, die sich am Körper festhält, vervollkommnet, und wird zu einem Thron, auf dem der Ruach (= der Geist und die Mittlerseele, die zwischen Neschamah und Nefesch vermittelt) ruhen kann. [...] Und nachdem beide vervollkommnet sind, sind sie fähig die Neschamah ("obere Seele") zu empfangen, denn der Ruach wird zu einem Thron für die Neschamah, so dass sie (die Neschamah) auf ihm (dem Ruach) ruht.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 17:28
ich denke Fidaii hat recht und Nephesh ist in Malkuth @AnGSt


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 18:00
@snafu @Fidaii

Ich hoffe ich stoße nicht wieder alles um, doch den Körper, Malkut bezeichnet man auch als Guf. Nun ist aber Guf nicht mit Nefesch identisch, oder?

http://www.abardoncompanion.com/LevelsOfSelf.pdf

Wir dürfen nicht vergessen, der Körper ist eigentlich die ganze Welt Assia und daher darin auch alle Sefirot, wenn man einen ganzen Baum pro Welt annimt.

Jaclad


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 18:20
@AnGSt

Die Nefesch steuert ja den Körper und ist mit verbunden.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 19:08
AnGSt schrieb:Andererseits gibt es tatsächlich viel mehr Sterne im Universum als Menschen auf der Erde. Damals wie heute.
Naja, vielleicht muss man die Seelen der anderen Säugetiere mitzählen :) Hi @AnGSt :D
und außerdem müssen ja nicht alle Seelen auf der Erde inkarniert sein. Oder?
AnGSt schrieb:Planeten wurden als Götter verehrt, der Stern Sirius war Isis, etc.
Echt?
Also, ich kenne Isis als Schwester und geliebte von Osiris
- der, zumindest vom Namen her, passender für diesen Stern stehen könnte.
Zudem wurden nicht die Planeten verehrt,
sondern den Göttern wurde ein Planet (oder Stern?) zugewiesen.
AnGSt schrieb:Doch, klar, aber das steht da nunmal nicht. naja, man kann es so sehen.... Doch worte wie "Anzahl" oder "zahlreich" sind im Originaltext nicht enthalten.
Wie steht es denn im Originaltext?
AnGSt schrieb:Du meinst, weil das schon da steht, braucht es nicht in vers 15:5 nochmal so subtil angedeutet werden? Gut, doch 15:5 ist mehr. Er fügt dem 1:14 die dimension des weitererzählns und aufschreibens hinzu. Letztendlich gilt das vielleicht für die ganze tora, die vielleicht erst mündlich, dann schriftlich überliefert wurde.
15,5 Und er führte ihn hinaus und sprach: Blicke doch auf zum Himmel, und zähle die Sterne, wenn du sie zählen kannst! Und er sprach zu ihm: So [zahlreich] wird deine Nachkommenschaft sein!
Da ist doch eindeutig die Rede von der Anzahl der Nachkommenschaft?


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 19:19
Übrigens @AnGSt
28,13 Und siehe, der HERR stand über ihr und sprach: Ich bin der HERR, der Gott deines Vaters Abraham und der Gott Isaaks; das Land, auf dem du liegst, dir will ich es geben und deiner Nachkommenschaft. 28,14 Und deine Nachkommenschaft soll wie der Staub der Erde werden, und du wirst dich ausbreiten nach Westen und nach Osten und nach Norden und nach Süden hin; und in dir und in deiner Nachkommenschaft sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde.
Hast den Staub der Erde auch berücksüchtigt?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 19:40
lieber @Niselprim ,

dein interesse begeistert mich.

Der Name Osiris hat leider nichts mit dem Sirius zu tun. Das musste ich auch schonmal entgegen meiner idee feststellen. Osiris ist/war da Sternbild Orion, das befindet sich gleich rechts neben dem Sirius. Man kann also von einer Beziehung sprechen.

Die Planeten wurden nicht so wie wir es heute machen den Göttern nur zugeordnet, sondern tatsächlich mit ihnen identifiziert, zB Wikipedia: Jupiter_%28Planet%29#Kulturgeschichte

Du zitierst den Vers 15:5 aus der Elberfelder Bibel, oder? Vermutlich sogar aus der revidierten. Da steht trotz dass sie angeblich so nah am original sei, nicht das was im hebräischen Original steht. Ich hab inzwischen den text in meinem buch erweitert und das solltest du lesen wenn du am originaltext interessiert bist:
Im 366. Vers der Tora, Genesis 15:5, sagt Gott zu Abram: „Zähle die Sterne, wenn Du sie zählen kannst. So wird Dein Same sein.“

Manche Übersetzer schreiben „So zahlreich wird Dein Same sein“, das Wort „zahlreich“ kommt aber im hebräischen Original nicht vor. Und das erste als „zählen“ übersetzte Wort (ספר) heißt eigentlich eher Buch, als verb (Zeitwort) im Sinne von aufschreiben. Das zweite „zählen“ heißt tatsächlich er-zählen (לספר). Der Vers lautet also in etwa: „[...] Schreibe die Sterne auf, wenn Du sie erzählen kannst. [...] .“

Was soll Abram hier aufschreiben wenn er es erzählen kann? Handelt es sich hier um eine erst mündliche und dann schriftliche Überlieferung von Wissen über die Sterne? Geht es vieleicht um Mythen - die Erfahrung eines Volkes - und um Astronomie, letzteres im Sinne von Vers 1:14? Wobei, Vers 14 steht ja schon in der Schöpfungsgeschichte. Ist das ein Hinweis, das sowas wie Astronomie und Astrologie schon seit Urzeiten existiert hat? weiter: http://tora.quicktunnels.net/#kosmos
Den Staub der Erde habe ich nicht berücksichtigt, aber ich gehe der Sache jetzt auf den Grund (und Boden). Vielleicht ist meine ganze Theorie um den Vers 15:5 falsch aber so leicht gebe ich nicht auf.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 22:49
@AnGSt
@Fidaii
Fidaii schrieb:Die Nefesch steuert ja den Körper und ist mit verbunden.
hmm..... das ist wirklich eine interessante Frage. Denn wenn die Nephesh den Körper steuert, könnte man sich fragen, von WO aus sie denn den Körper (Malkuth) steuert.

Doch eigentlich von dem Unbewussten her, der "Tierseele" welche vom Mond treffend repräsentiert wird. Yesod ist das Zentrum und die Steuerzentrale für die Emotionen in Netzach und für das Denken und Kommunikation in Hod.

Netzach und Hod stehen "über" oder "vor" Yesod, so wird die Seele von den Gedanken und den Emotionen geführt und beherrscht. Während die Steuerzentrale in Tiphareth sich ÜBER Netzach und Hod befindet, und jene daher be-herrscht.

so denke ich, es ist beides auf seine Art richtig.
Tatsache ist, dass sich ALLES schliesslich in Malkuth ausdrückt , und NUR dort und erst dort wird Alles sichtbar. Die Sephiroth sind abstrakte Vorstellungen, und jeder Baum hat zwar die gleiche 'Form' doch sind seine Früchte individuell.

Von dem Ausdruck Guph für Malkuth habe ich auch schon gehört

Hier ist Nephesh in Malkuth:
http://www.thelemapedia.org/index.php/Tree_of_Life#The_Parts_of_the_Soul


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 23:09
@snafu

Da steht zwar Nefesch wäre das zweite He, aber von Malkut nichts. Auch im Artikel über die 4 Welten nicht.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 23:16
Ja Nefesch entspricht dem zweiten He, da das zweite He die 4. Welt Assiah bedeutet.
Assiah ist die sichtbare Welt, also Malkuth, bzw der Lebensbaum im Malkuth. @AnGSt


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 23:18
snafu schrieb:Doch eigentlich von dem Unbewussten her, der "Tierseele" welche vom Mond treffend repräsentiert wird.
In der Metaphorik wird aber Malkhuth als Mond bezeichnet, wohingegen man Tifereth (bzw. Ze'ir Anpin) als die Sonne sieht. Weil die Sonne ihr Licht an den Mond gibt. Ohne das Licht der Sonne, leuchtet der Mond nicht, da er ja kein eigenes Licht hat. So wie der Mond nicht leuchtet und auf das Licht der Sonne angewiesen ist, so ist die Nefesch (Seele) vom Ausfluss des Ruachs (Geistes) abhängig.

Dass Nefesch in Malkuth sitzt, scheint mir am logischsten. Meine obere Ausführung stützt das eigentlich komplett, wie ich finde. Aber auch Josef Gikatilla spricht von der Nefesch in Malkuth, der Ruach in Tifereth und der Neschamah in Binah - der Zohar an vielen Stellen ebenso.


melden

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 23:24
Aha, hier iegt der Hund begraben... :D

Bei mir ist Mond immer in Yesod. ^^ Habe ich noch nie gehört, den Mond in Malkuth zu sehen....

Finde ich ehrlich gesagt aber unlogisch, der Mond ist doch nicht die Erde.
Was ist dann die Manifestation von Yesod, wenn nicht der Mond? @Fidaii


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 23:33
snafu schrieb:Bei mir ist Mond immer in Yesod. ^^ Habe ich noch nie gehört, den Mond in Malkuth zu sehen....
@snafu

Doch, davon hast Du gehört, denn das habe ich dir mal bei Allmy erzählt vor längerer Zeit. ;)

Schau mal, das sagen auch die von der Seite Kab.Info:

http://de.kab.info/germankab/sohar-uebersetzung/1019-wajechi-2-ab-500-

Zitat daraus:

"Es dient niemandem, weil der Mond, Malchut, überhaupt nicht von sich aus scheint."


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

16.11.2010 um 23:48
@AnGSt

Keine Ahnung, ob sie das wollen, da kenn ich die Seite und die Betreiber zu schlecht.
Die Seite und ihr Inhalt ist allerdings kostenfrei. ;)

Ich bin nicht oft auf der Seite.
Eigentlich wollte ich nur ein weiteres Beispiel bringen bzgl. Mond und Malkhuth. Denn ich denke, die Leute von Kab.Info dürften sich zumindest an die klassisch-lurianische Kabbalah und den Zohar halten.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

17.11.2010 um 00:05
Die Erde leuchtet auch nicht von sich aus. :)

Bei Bota war Koph (Hinterkopf, Tarot: der Mond) das verlängerte Rückenmark (medulla oblongata) und das ist das autonome zentrum im gehirn. ist das die tierseele? Oder gibt es noch ein Zellbewußtsein im ganzen körper, das letztendlich auch Nefesch ist?


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

17.11.2010 um 00:21
AnGSt schrieb:Die Erde leuchtet auch nicht von sich aus
@AnGSt

Das sind ja nur Metaphern.

Was die Erde angeht, ist sie ja auch vom Himmel abhängig. Denn aus dem Himmel (dem Geist) kommt der Regen (d.h. der Segen; der Same des Geistes), fällt herab und belebt dadurch tote Erde (Seele/Nefesch) wieder.

Ein Gleichnis, welches auch im Qur'an auftaucht.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisse der Mosesbücher

17.11.2010 um 00:34
AnGSt schrieb:Bei Bota war Koph (Hinterkopf, Tarot: der Mond) das verlängerte Rückenmark (medulla oblongata) und das ist das autonome zentrum im gehirn. ist das die tierseele? Oder gibt es noch ein Zellbewußtsein im ganzen körper, das letztendlich auch Nefesch ist?
Bota kenn ich nicht.

Wenn man es auf den menschlichen Körper bezieht und dort die Seelen zuweisen müsste, so würd ich behaupten, "sitzt" die Nefesch unter den Geschlechtsteilen, am Steißbein, dem Ende der Wirbelsäule, der Ruach in Höhe des Herzens und die Neschama im Gehirn. So würde es auch mit dem System der 7 vedischen Chakren harmonieren, denk ich.

@AnGSt


melden
Anzeige

Geheimnisse der Mosesbücher

17.11.2010 um 00:38
:D hast recht, @Fidaii , kann mich erinnern, als ich das Zitat las...

Das ist eine gute Seite, die Du verlinkt hast.
Was mich interessieren würde, ist, wird dies woanders auch noch erwähnt, dass Malchut mit Mond entspricht, oder hast Du das nur hier gefunden?

Und wodurch manifestiert sich Yesod?

Auch das Gehirn ist Malkuth... ;)


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden