Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Töten von Dämonen

149 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dämonen, Schutz, Töten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Töten von Dämonen

06.12.2019 um 12:16
Dämonen (Engel,, die sich von Gott abgewandt haben),
können von Menschen nicht getötet werden, da sie nichtmaterielle Energiewesen sind.

Nur Gott selbst oder Christus, der nach seiner Auferstehung mit grosser Macht ausgestattet wurde,
können sie binden, beseitigen oder töten.
Jesus tat dies schon. als er auf der Erde war und er wird dies wieder tun, bis er sie schliesslich
vollständig vernichten wird -- beschrieben in Offenbarung Kap. 20.

Alle anderen Vorstellungen sind menschliche Phantasien oder Irreführungen durch ebendiese Dämonen,
um uns Menschen zu verwirren und abzulenken.

Abzulenken von was ?

Von der Suche nach Gott und der Erkenntnis über seinen Plan für die Menschheit.
Johannesevangelium 17, Vers 3; Offenbarung 21, Verse 3-5

LG, Rolf


1x zitiertmelden

Töten von Dämonen

06.12.2019 um 21:22
Zitat von Ghoul90Ghoul90 schrieb am 05.01.2011:Hey ich habe dar so eine Theorie von einem Freund erfahren das man Dämonen zwar nicht töten kann aber aufhalten, und hätte das jetzt ganz gerne von euch bestätigt.

Es soll Schutzrunnen geben die dafür sorgen das er nicht ins Haus kommt oder eben mit salz und darauf will ich hinaus wenn ein Dämon in den Körper eines Menschen schlüpft kann man ihn dann damit austrieben oder gar töten wenn man den Betroffenen sehr viel Salz einflößt.

Danke für die Hilfe im Vorraus
Also meine meinung ist das man den Dämon entweder in einem Bannkreis fangen und ihm entweder seine Macht mitels eines Rituals nehmen und ihn auf jeden fahll dort hin zurückschicken wo er herkamm. Und die zweite öglichkeit ist einen stärckeren Dämon heraufzubeschwören der ihn dann tötet oder was es besser trifft vernichtet.

Hoffe das es etwas hilfreich war


melden

Töten von Dämonen

06.12.2019 um 21:23
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Dämonen (Engel,, die sich von Gott abgewandt haben),
können von Menschen nicht getötet werden, da sie nichtmaterielle Energiewesen sind.
Sicher das ein Dämon ein gefahllener Engel ist? ja sicher einige aber doch nicht alle.


melden

Töten von Dämonen

07.12.2019 um 14:16
@Nightmare333
Kommt drauf an, in welches Universum man grade blickt. :D
Im Christlichen, ist es eben unweigerlich ein gefallener Engel.
Im Islamischen, wahrscheinlich ein Dschinn.
Im Hinduistischen, kann es fast alles sein,
und in anderen teilen der Welt sind es mal böse Ahnen, oder eben gefallene Götter, rachsüchtige Tiergeister usw...

Aber in unserem gemeinsamen Universum, wird das Wort Dämon bei den meisten Menschen mit etwas verhängnisvollen, negativem, leid-bringendem, abgespeichert sein. Ein gutes Wort um manche erdachte Geschichten zu salzen, und ein meist schlechtes Wort wenn es in Gesprächen um klare lebenswirkliche Informationen geht.


1x zitiertmelden

Töten von Dämonen

07.12.2019 um 14:24
@Flitzschnitzel
Naja im Christlichen sind es doch auch die Kinder von der ersten Frau die Gott schuff Lilith oder so oder? Und für mich sind Dinge wie Dämonen und Geister nu mal real ich gehe davon aus das es sie wircklich gibt und nicht das sie erlogen und oder Ausgesdachte Figuren sind...
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Wort wenn es in Gesprächen um klare lebenswirkliche Informationen geht.
Das trifft dan wohl eher nicht auf mich hh


1x zitiertmelden

Töten von Dämonen

07.12.2019 um 14:30
Zitat von Nightmare333Nightmare333 schrieb:Naja im Christlichen sind es doch auch die Kinder von der ersten Frau die Gott schuff Lilith oder so oder?
Solche Geschichten mit Lilith sind meist aus anderer Feder als aus der Christlichen.
Kleiner Auszug aus Wiki:
Im hebräischen Alten Testament und einigen modernen christlichen Übersetzungen findet sich Liliths Name. Wo Martin Luther überhaupt keine Lilith gekannt hatte[4], wird sie in der Einheitsübersetzung in der Textstelle Jes 34,14 EU erwähnt: „Wüstentiere treffen auf Hyänen, Bocksgeister begegnen einander. Ja, Lilit macht dort Rast und findet für sich einen Ruheplatz“, wie auch bei Ijob 18,15 in den Bibeln aus dem Verlag Herder (zum Beispiel in ISBN 3-451-14670-3 mit den Erläuterungen der Jerusalemer Bibel und in ISBN 3-451-01495-5): „Jetzt läßt im Zelt sich Lilit nieder, und über seine Wohnstatt streut man Schwefel.“

Auf den hebräischen Texten beruhende deutsche Bibelübersetzungen geben den Namen Lilit wieder, einige wählen auch Umschreibungen, z. B. Hoffnung für alle „Gespenster“. Judit M. Blair behauptet, Kontext und Verben zeigten, dass alle acht Kreaturen (Jes 34,13–16 EU) nur natürliche Tiere seien.[5]

Über Lilith selbst wird hier weiter nichts ausgesagt, als dass ihre Heimat die Wüste sei. Übersetzt wird diese Textstelle mannigfaltig, so kennt die Septuaginta das Wort Lilith nicht[6] und schreibt stattdessen ὀνοκενταύροι (‚Eselszentauren‘), in der Hexapla und Vulgata λαμία bzw. lamia. In anderen Übersetzungstraditionen (z. B. Peschitta, der Syro-Hexapla und im Targum Jonathan) werden die übrigen Wüstentiere der Aufzählung durch Geister- und Dämonennamen wiedergegeben. Bemerkenswert ist allerdings, dass die Liliths in der großen Jesaja-Schriftrolle vom Toten Meer, abweichend zu den masoretischen Texten, und auch im Targum Jonathan jeweils im Plural stehen.

Die in dieser Traditionslinie aufgegriffene Lilith-Charakteristik findet sich in der mandäischen Dämonenliste wieder, in der es eine Lilith-Gestalt gibt, die als Wüstenbewohnerin charakterisiert ist und deren Wohnort mit ihrer Sippe in der Gegend Komiš lokalisiert wird.
Wikipedia: Lilith#Erwähnung in der Hebräischen Bibel


melden

Töten von Dämonen

07.12.2019 um 14:42
@Flitzschnitzel
Ja aber da ich nun mal weder Christ, Jude,Muslim,Budist oder Hinduist bin oder ähnliches ist es mir so ziemlich egal was in den Gottesbüchern steht. Für mich steht fest es gibt 1 Dämonen usw. 2 es gibt Engel und Engel artige wesen 3 also geschöpfe des Lichts und der dunkelheit 4 es gibt wesen die weder licht noch dunkelheit angehören und 5 es gibt eine Art große macht (magis oder so was)


melden

Töten von Dämonen

07.12.2019 um 14:56
@Nightmare333
Dann ist dies aus deiner Perspektive, deines eigen erschaffenen Weltbildes so. Eines von vielen Weltbildern... und es wird auch nicht das letzte sein. Frage dich, was in dir würde sich da gut fühlen, wenn andere deinem Weltbild glauben schenken würden?


melden

Töten von Dämonen

07.12.2019 um 15:23
@Flitzschnitzel
Bestimmt würde es sich gut anfühlen


melden

Töten von Dämonen

03.12.2020 um 01:29
Wenn ihr Dämonen töten wollt?

Diese entspringen eurem eigenen Ego eurem eigenen Wesen und sie nennen sich

Hass

Gier

Gewalt

um so mehr ihr eine dieser oder mehrere Eigenschaften kultiviert in eurem leben um so

mehr wird eure leben wie ein spiegel zu eben diesem werden


melden

Töten von Dämonen

03.12.2020 um 07:14
Zitat von Ghoul90Ghoul90 schrieb am 05.01.2011:wenn man den Betroffenen sehr viel Salz einflößt
ich hoffe dein Freund lebt noch und ihr habt das nicht versucht, die Wirkung von großen Mengen Salz sollte dir bekannt sein.


melden

Töten von Dämonen

03.12.2020 um 07:56
Mal sehen..

Laut wiki ...
Als Dämon (Plural Dämonen, von altgriechisch δαίμων daímōn) wird in verschiedenen Mythologien, Religionen und mystischen Lehren zunächst ein „Geist“ oder eine Schicksalsmacht (δαιμόνιον daimónion) als „warnende oder mahnende Stimme (des Gewissens)“ und „Verhängnis“ verstanden.

Wie soll man einen Geist oder so etwas töten frag ich mich.


melden

Töten von Dämonen

03.12.2020 um 08:54
@KAALAEL
Naja im Eingangspost gehts um einen Glauben an Dämonen in Gestalt von Wesenheiten. Fernab, beschreibt Wiki die Vorstellungen von Menschen. Eine Idee die durch den menschlichen Geist in verschiedene ähnliche Formen gebracht wurde/wird.
Die Frage ist also, wie tötet man eine Idee (von altgriechisch ἰδέα idéa „Gestalt“, „Erscheinung“, „Aussehen“, „Urbild“)?


2x zitiertmelden

Töten von Dämonen

03.12.2020 um 09:09
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Frage ist also, wie tötet man eine Idee
Indem man diese verwirft.
Oder auch ersetzt.


1x zitiertmelden

Töten von Dämonen

04.12.2020 um 00:31
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Naja im Eingangspost gehts um einen Glauben an Dämonen in Gestalt von Wesenheiten. Fernab, beschreibt Wiki die Vorstellungen von Menschen. Eine Idee die durch den menschlichen Geist in verschiedene ähnliche Formen gebracht wurde/wird.
Die Frage ist also, wie tötet man eine Idee (von altgriechisch ἰδέα idéa „Gestalt“, „Erscheinung“, „Aussehen“, „Urbild“)?
Gute frage, wie besiegt man Rassismus oder Antisemitismus?

Zu so etwas kommt es, wenn Menschen Eigenschaften wie zb. Hass kultivieren
Zitat von KAALAELKAALAEL schrieb:Indem man diese verwirft.
Oder auch ersetzt.
Ja aber wie? Wie schafft man das bei der ganzen Menschheit? Das weiß ich nicht


2x zitiertmelden

Töten von Dämonen

04.12.2020 um 01:31
Zitat von CachalotCachalot schrieb am 02.12.2019:Beweise das kein blaues Einhorn in meinem Keller wohnt und dort meine Äpfel frisst.
Das könnte nichtmal ich beweisen.
Eine nichtexistents kann nicht bewiesen nur gefolgert werden
Wieso nicht? Traust Du Dich nicht in den Keller, um nachzusehen?
Ansonsten wäre es nämlich recht simpel die Nichtexistenz von blauen und äpfelessenden Einhörnern in Deinem Keller zu beweisen.
Zitat von CachalotCachalot schrieb am 02.12.2019:Eine nichtexistents kann nicht bewiesen nur gefolgert werden
So pauschal gesagt ist das falsch. Zumal auch der Beweis in der Logik durch (Schluss-) Folgerungen erbracht wird.
Und wie gesagt: durch schlichtes Überprüfen kann der empirische Beleg erbracht werden.


1x zitiertmelden

Töten von Dämonen

04.12.2020 um 10:22
Zitat von RogerHoustonRogerHouston schrieb:Wieso nicht? Traust Du Dich nicht in den Keller, um nachzusehen?
Ansonsten wäre es nämlich recht simpel die Nichtexistenz von blauen und äpfelessenden Einhörnern in Deinem Keller zu beweisen.
Wer sagt das das Einhorn da ist wenn ich im Keller bin?
Hat sich versteckt, ist unsichtbar oder geht gerade shoppen.
Nein, beweisen kannst du das nicht.
Zitat von RogerHoustonRogerHouston schrieb:So pauschal gesagt ist das falsch. Zumal auch der Beweis in der Logik durch (Schluss-) Folgerungen erbracht wird.
Und wie gesagt: durch schlichtes Überprüfen kann der empirische Beleg erbracht werden.
Hast du gelesen was ich schrob?


1x zitiertmelden

Töten von Dämonen

04.12.2020 um 11:55
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Wer sagt das das Einhorn da ist wenn ich im Keller bin?
Hat sich versteckt, ist unsichtbar oder geht gerade shoppen.
Wenn Du Deinem Einhorn ständig neue Attribute verpasst wird es natürlich schwierig.

Mein Einhorn hingegen ist klar definiert. Es wurde nämlich von einer bösen Fee verwunschen und muss
fürderhin jeden Tag um 12 Uhr mittags bei mir auf dem Balkon eine halbe Stunde lang gut hörbar für Alle Trompete spielen.

Ausdrücklicher Bestandteil der Verwünschung ist es übrigens, dass sich das Einhorn entgegen seiner üblichen
Vorlieben den Menschen zeigen muss. Keine Ausnahmen, keine Unsichtbarkeit - so will es die Fee!

Glaubst Du, dass der Beweis für die Nichtexistenz meines Einhorns in irgend einer Weise problematisch werden könnte?
Hm? Hingehen, gucken -> Beweis erbracht.

Daher ist folgender Satz von Dir falsch (Rechtschreibung verbessert durch mich).
Zitat von CachalotCachalot schrieb am 02.12.2019:Eine Nichtexistenz kann nicht bewiesen, nur gefolgert werden
Mein nicht existierendes und verwunschenes Einhorn kann bewiesen werden.

Genauso mein nicht existierendes zweites Herz in meiner Brust, oder die nicht existierendes 20 Milliarden Euro auf meinem Sparkassenkonto. Gibt es nicht und gab es nie - ganz einfach zu beweisen.

Aber natürlich lässt sich nicht jede Nichtexistenz beweisen!

Der Beweis fü die Nichtexistenz der Einhörner, die es auf jedem dritten erdähnlichen Planeten in der Andromeda-Galaxy gibt, bleibt für's Erste unerbracht.
Hier kannst Du natürlich folgern und Plausibilität abwägen und zu dem Schluss kommen, dass die nicht existent sind.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Hast du gelesen was ich schrob?
Kann sein, kann aber auch nicht sein. Ich weiß nicht, auf was Du Dich beziehst.


1x zitiertmelden

Töten von Dämonen

04.12.2020 um 12:43
Zitat von sarevoksarevok schrieb:Gute frage, wie besiegt man Rassismus oder Antisemitismus?
Wie besiegst du selbst eine innere vorhandene Illusion?
Der erste Schritt ist immer eine ungezwungene Erfahrung, welche das alte vorhandene Denken ins wanken bringt. Ist der Anstoß groß genug oder die Summe der Erfahrungen ausreichend, wird man sensibler für diesen inneren Bereich und gibt ihm mehr Raum.
Soviel bis letztendlich das alte Denkmuster dem tatsächlich Gegebenen nicht mehr standhalten kann und man es verwirft.

Im Grunde weiß man schon fast alles darüber, wie man Menschen zielgerecht konditionieren kann. Wissen darüber wurde schon genug gesammelt. Menschen einander bekämpfen zu lassen, als auch zusammen zu führen, wurde in der Geschichte mehrfach willentlich getan.
Zitat von sarevoksarevok schrieb:Zu so etwas kommt es, wenn Menschen Eigenschaften wie zb. Hass kultivieren
Das Problem liegt mMn mehr in unseren Systemen, welche Menschen zu dieser Macht kommen andere zu beeinflussen. Sei es in großen Konzernen, der Politik oder in den Medien, es sind wegen den gnadenlosen Bedingungen des Wachstums, immer die Wirksamsten aber nicht die weisesten oder tugendhaftesten Menschen.

Aber das ist alles mehr OT. Auch wenn man vielleicht sagen könnte, dass des Menschen inneren Illusionen, sei es angenommene oder selbst erstellte, seine Dämonen sind.


1x zitiertmelden

Töten von Dämonen

04.12.2020 um 12:46
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Wie besiegst du selbst eine innere vorhandene Illusion?
Der erste Schritt ist immer eine ungezwungene Erfahrung, welche das alte vorhandene Denken ins wanken bringt. Ist der Anstoß groß genug oder die Summe der Erfahrungen ausreichend, wird man sensibler für diesen inneren Bereich und gibt ihm mehr Raum.
Soviel bis letztendlich das alte Denkmuster dem tatsächlich Gegebenen nicht mehr standhalten kann und man es verwirft.
Da gebe ich dir recht aber wie wendet man dies auf die gesamte Menschheit an?

Ich denke, es liegt viel an dem Menschen selbst ob dieser die Einsicht erstmal hat das der weg den er eingeschlagen hat

ihn zum Abgrund führt oder nicht
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Auch wenn man vielleicht sagen könnte, dass des Menschen inneren Illusionen, sei es angenommene oder selbst erstellte, seine Dämonen sind.
Ich finde, du hast das sehr gut ausgedrückt


1x zitiertmelden