Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gottes Zahl = 43

182 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Liebe, Gott, Worte ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gottes Zahl = 43

17.02.2011 um 20:11
@PartOfAll
Zitat von PartOfAllPartOfAll schrieb:Gott schuf den Menschen nach seinem Ebenbild - daraus ergibt sich der 'Gottmensch'. Sozusage, der göttliche Teil in uns.
Der Mensch ist nicht göttlich, noch hat er einen göttlichen Anteil, sondern er ist geistiger Art.
Gott schuf uns nach seinem Bilde - ein Bild besitzt nie die gleichen Möglichkeiten und Fähigkeiten wie der Maler, noch ist etwas vom Maler selber in diesem Bild enthalten.
Zitat von PartOfAllPartOfAll schrieb:Ich könnte mir vorstellen, dass Gott 'not amused' darüber ist, wie gering Du Dich schätzt.
Eine Geringschätzung gaukelst du dir nur durch deine falsche Sichtweise vor, in Wirklichkeit
sind wir genau richtig an dem Platz, der uns zugewiesen wurde.


1x zitiertmelden

Gottes Zahl = 43

17.02.2011 um 20:49
@Sidhe
Der Mensch ist nicht göttlich, noch hat er einen göttlichen Anteil, sondern er ist geistiger Art.
Gott schuf uns nach seinem Bilde - ein Bild besitzt nie die gleichen Möglichkeiten und Fähigkeiten wie der Maler, noch ist etwas vom Maler selber in diesem Bild enthalten.
Das ist Deine Sicht der Dinge. Du sprichst sie wie eine Allgemeingültigkeit aus. Und wenn der Mensch geistiger Art ist, dann wird auch seine Arbeit einen Teil seines Geistes aufgenommen haben.
Wenn ich mit aller Hingabe ein Bild male, dann kannst Du sicher sein, dass in diesem Werk ein teil meines Geistes enthalten. Weil es sich stets so verhält, dass der Handlung die Inspiration, der Gedanke vorausging.
Zitat von SidheSidhe schrieb:Eine Geringschätzung gaukelst du dir nur durch deine falsche Sichtweise vor, in Wirklichkeit
sind wir genau richtig an dem Platz, der uns zugewiesen wurde.
Schön, dass Du weisst, was ich mir scheinbar vorgaukele. Du kannst mich und meine Ansichten genausowenig beurteilen und bewerten wie ich die Deinen.


1x zitiertmelden

Gottes Zahl = 43

17.02.2011 um 21:24
@PartOfAll
Zitat von PartOfAllPartOfAll schrieb:Das ist Deine Sicht der Dinge. Du sprichst sie wie eine Allgemeingültigkeit aus. Und wenn der Mensch geistiger Art ist, dann wird auch seine Arbeit einen Teil seines Geistes aufgenommen haben.
Wenn ich mit aller Hingabe ein Bild male, dann kannst Du sicher sein, dass in diesem Werk ein teil meines Geistes enthalten. Weil es sich stets so verhält, dass der Handlung die Inspiration, der Gedanke vorausging.
Es mag für dich beruhigend wirken, meine Aussagen in die Subjektivität hinabzuziehen, doch ist dies nur eine Annahme die auf deiner eigenen subjektiven Sicht fußt.
Die persönliche Sicht der Dinge ist in den entscheidenden und grundlegenden Fragen des Lebens unwichtig und hinderlich, und da mich schon immer die pure Wahrheit interessiert hat, habe ich gelernt, in diesen Belangen das Eigene hinten anzustellen um Platz für das, was IST, zu machen.
Somit ist es keineswegs nur eine Sicht von Vielen, daß der Mensch nichts Göttliches in sich trägt, sondern die Wahrheit.

Gottes "Gedanken" fließen unbestritten in die Schöpfung ein, aber diese "Gedanken" sind nicht mehr göttlicher, sondern von einer anderen Natur, die sich mit dem zunehmenden Abstand von Gott ergibt.
Zitat von PartOfAllPartOfAll schrieb:Schön, dass Du weisst, was ich mir scheinbar vorgaukele. Du kannst mich und meine Ansichten genausowenig beurteilen und bewerten wie ich die Deinen.
Hmm .... das sind nur Floskeln, mit denen du dich selber täuscht.
Da die Wahrheit ewig gleich existent ist und auf uns alle wirkt, sollte uns es auch möglich sein, sie frei von jeder eigenen Phantasie zu erkennen. Dies geht einher mit dem sich bildenden Selbst-Bewußtsein ... und in Kenntnis dessen, was dieses Thema betreffend wahr ist, kann ich logischerweise ebenso erkennen, was falsch ist.
Es geht deshalb auch nicht um Bewertungen, sondern lediglich um die Wirklichkeit.
Daran ist nichts Besonderes oder Erhabenes.


melden

Gottes Zahl = 43

17.02.2011 um 22:39
@Sidhe

Es geht mir nicht darum jemanden wohin auch immer zu ziehen. Es geht mir einfach um einen schlichten Gedankenaustausch auf der Basis der gegenseitigen Bereicherung.
Ich weiß, wer ich bin. Und auf meiner weiteren Suche nach Wahrheit kann ich immer nur mich selbst als Maßstab nehmen ohne Beeinflussung, Bewertung und Beurteilung.


melden

Gottes Zahl = 43

21.02.2011 um 19:34
Hallo!?

Ist der Thread hier eingeschlafen?
Schon alles geklärt?
Keine Fragen mehr?


melden

Gottes Zahl = 43

21.02.2011 um 22:47
Naja, warum soll nicht Gott der Schöpfer auch mal so ein paar kleine "Wunder" in seine Schöpfung eingebaut haben? Für ihn ist ist die Schöpfung doch ohnehin eine mathematische Konstruktion aus Zahlen und Formeln und das ganze auch noch in einem besonderen System einer Harmonie die der unserer Musik ähnelt...

Ich glaub das hat der Schöpfergott extra so gemacht, um mal ab und zu einige Nichtgläubigen und Zweifler ein wenig nachdenklich und stutzig zu machen :D


melden

Gottes Zahl = 43

22.02.2011 um 16:39
@Fabiano
Das mit den Zweiflern und Ungläubigen wäre aber ziemlich doof ...
Zahlebspielereien könnten - sofern sie echt waren (scheinbar)


melden

Gottes Zahl = 43

24.02.2011 um 15:13
ist die 69er stellung nun göttlich oder nicht?

dann waren ja frau obermeier und der werte herr mit der grauen lockenpracht und nickelbrille ja ganz nah dran....

:D


melden

Gottes Zahl = 43

24.02.2011 um 15:24
also ich denke, dass der schöpfer dieser erde nicht der (uns als solcher) bekannte gott ist.

es ist wie auf ner baustelle. die ing.s und kuntze sieht man eher selten. es sind die arbeiter, die nach anweisungen und nem plan bauen und gestalten. und wenns irgendwo eng wird, dann wirds zuerst besprochen...
wenns halt nicht passt, wirds passend gemacht.
da können definitiv auch kleine wunder etstehen.... ;)
und die allmächtige kraft weiss alles und sieht alles, kann aber nicht alles auf einmal im überblick haben....

ihr wisst doch auch nicht immer warum euer grosser zeh juckt, wenn er denn mal juckt...
der wird das schon regeln der körper...

ich denke es gab für uns auch nur einen 50-50 plan....weil konnte ja keiner ahnen, dass wir zum kacken nicht mehr hinter die kirche oder in den wald müssen-irgendwann dann.
und sonst dieses ganze organische körperabwehrverhalten....was haben sich die herren und damen gestalter dabei nur gedacht....

edit: habe beim lesen grad gemerkt dass es etwas off topic ist....sorry


melden

Gottes Zahl = 43

24.02.2011 um 15:46
Hallo @rockefehler ,

du sprichst in Rätseln...

Vielleicht hast Du ja das ein oder andere bereichernde Zahlenbeispiel, mit denen Du Deine nicht ganz uninteressanten, aber doch am Thema vorbei schrappenden ;) ausführungen untermauern könntest? Dann wäre es nicht mehr ganz off topic. :D


1x zitiertmelden

Gottes Zahl = 43

24.02.2011 um 16:22
Zitat von PartOfAllPartOfAll schrieb:du sprichst in Rätseln...
du bist nicht der erste, der das von mir sagt... ;)

ich habe leider kaum detaillierte kenntnisse aus der kaballa...
aber wenn 1+1=3 ist, dann können auch wir ne familie gründen...
;)


melden

Gottes Zahl = 43

24.02.2011 um 16:25
@rockefehler

Überzeugendes Zahlenbeispiel ! :D :D

Sprich weiter in Rätseln! :D

Liebe Grüße!


melden

Gottes Zahl = 43

01.03.2011 um 22:30
Ja klar Milch 43 ist göttlich ich weiß doch :)


melden

Gottes Zahl = 43

01.03.2011 um 23:09
Wenn man, so wie @snafu schrieb, die hebraeischen Zahlenwerte nimmt anstatt wie auf @nerverland Links.

Buddhas Zahl = 43
Buddha = 22

hebraeischer Zahlenwert

Buddha / בודהא =
2+6+4+5+1=18
Zahl מספר
= 40+60+80+200=380

Was einer genau was Buddhas Zahl auf hebraeisch bedeutet?


melden

Gottes Zahl = 43

01.03.2011 um 23:43
@skjelMHoedur
Ich würde Buddha auf hebräisch vllt eher BDH (11) schreiben, oder wenn jeden Buchstaben, dann auch doppel D, wo dann 26 rauskommt. So wie bei YHVH.

Doch passt das mM ncht wirklich bei Worten oder Schriften, die nicht schon ursprünglich in diesem Code geschrieben wurden. Man kann sie höchstens anpassen, so wie oben, wo man meinen könnte, Buddha hätte was mit YHVH zu tun, anhand des gleichen Zahlenwerts, wenn man doppel D nimmt.
Wobei man genausogut sagen könnte, Buddha ist Wissen, und erkenntnis, da sein Zahlwert die 11 ist.

Man kann es sich jetzt aussuchen. und vllt noch was neues dazu entdecken.


melden

Gottes Zahl = 43

02.03.2011 um 00:11
@snafu Der Link vom TH bezieht sich auf Pythagoras. Sollte man dann nicht alt griechische Buchstaben nehmen?

Btw gibt es wohl 4 Numerologie Cheiro, Pythagoras, Feng-Shuii und Reichstein.
Man nehme diesen tollen Link http://numerologie.abhyanga.de/ ^^


melden

Gottes Zahl = 43

02.03.2011 um 00:35
Ja, sein Name wird darin mal erwähnt. :cool:

Wie gesagt halte ich nicht viel davon, von den griechischen Buchstaben vllt noch eher als von dem Link. @skjelMHoedur


melden

Gottes Zahl = 43

13.03.2011 um 20:48
Zur Zahl 43 habe ich das hier noch gefunden:

43= Horus-Faktor, Durchbruch des Neuen
Pionier, Reformer, revolutionärer Kämpfer, um dem Licht zum Durchbruch zu verhelfen.

aber die 31 ist interessant

31= erfüllende Gotteszahl
Wille Gottes im Stoff, innerlicher Weg zu Gott. Höchste Energie und Erfolg.
Die 31 ist der Wille Gottes, die durch ihre Strahlkraft, das göttliche Licht in die Materie drückt.
Deshalb ist die 31 eine Gotteszahl.

(stammt aus der Nummerologie)


melden

Gottes Zahl = 43

13.03.2011 um 23:28
@der_wicht
Das deprimiert mich jetzt... :)

@Neverland
43=Gottes zahl ist eine Zahlenspielerei, wie es hier übrigens schon oft erklärt wurde. Schau zusätzlich noch mal hier rein:

Youtube: harald lesch  Radosophie 1/2
harald lesch Radosophie 1/2



melden

Gottes Zahl = 43

12.07.2017 um 18:39
Zitat von NeverlandNeverland schrieb am 13.02.2011:Mit dieser Mail, gebe ich bekannt, daß es Forschern auf dem Gebiet der Numerologie gelungen ist, einen signifikanten und wissenschaftlich haltbaren, wohl multidimensionalen Code zu entschlüsseln, der die Existenz und das aktive Wirken von Wesen und Bewußtsein (Buddhas/Engel/Götter),in anderen Dimensionen beweist (Gottesbeweis).
Aus naturwissenschaftlicher Sicht sind zahlensymbolische (numerologische) Annahmen zu esoterischen Zwecken (bspw. Wahrsagungen, okkulte Erkenntnisse) schlicht falsch und unstrittig dem Bereich des Aberglaubens zuzuordnen. Numerologische Verfahren zur Wahrsagung sind, wie alle okkulten Zukunftsvorhersagen, naturwissenschaftlich generell als Irrglaube zu werten. Auch in esoterischen Kreisen vorkommende Behauptungen, symbolische Zahlenverhältnisse würden Naturgegebenheiten getreu abbilden, sind wissenschaftlich unhaltbar. Meist entziehen sich aber solche Aussagen wegen mangelnder Präzision und unterschiedlicher Interpretierbarkeit einer wissenschaftlichen Falsifikation. Auch Hypothesen, bei denen archäologische Befunde auf unseriöse Weise mit astrophysikalischen und geophysikalischen Gegebenheiten in Verbindung gebracht werden, woraus Schlüsse auf eine angebliche verborgene Zahlensymbolik in Bauwerken wie der Cheops-Pyramide gezogen werden, gelten als unwissenschaftlich.

Harald Lesch erzählt in seinem Video ja klar und unmissverständlich, dass es Schwachsinn ist, archäologische Befunde (z.B. bei Pyramiden) mit astrophysikalischen und geophysikalischen Gegebenheiten in Verbindung zu bringen, um eine angeblich verborgene Zahlensymbolik in Bauwerken zu beweisen. Im Klartext: Die Numerologie ist - so wie Horoskope - hochprozentiger, esoterischer Aberglaube.


1x zitiertmelden