Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erleuchtung

1.180 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erleuchtung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erleuchtung

30.04.2011 um 14:34
@Kodo
Jede erkentnis führt immer zu 2 neuen fragen

jeder zweifel kann der grundstein eines neuen Glaubens werden

ist diese spiel LEBEN nicht faszinierend es gibt keinen letzten level nur einen game over bildschirm

und selbst auf den ist man neugieriog weil keiner mehr im spiel ist der einem erzählen kann wie er aussieht


melden

Erleuchtung

30.04.2011 um 14:36
eben, was willst du auch später damit, game over.
new game, keine gespeicherten level, kein mitgenommener müll, keine altlast.

jungfräulich


melden
GonMoku Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erleuchtung

30.04.2011 um 15:07
@james1983
ich kenne viele die sich in den begrifflichkeiten verloren haben, sei da vorsichtig.
ich selber habe lange gebraucht um hinter den begrifflichkeiten zu schauen.
um intellektuell keine unterschiede mehr zu sehen , sondern um einfach nur zu sehen.


Sich abmelden werden sich hier demnächst viele, während andere ihre Erfahrungen und Eindrücke sammeln wollen und sich interessehalber anmelden.
Es ist ein kommen und gehen, entscheidend ist, was oder ob du etwas von hier für das Wesentliche in der Zukunft mitnimmst, um recht gewappnet zu sein.


@Ion


ich kann hier nichts mehr lernen.
wenn man verbindung zu seinen inneren selbst augebaut hat dann gibt es außen nichts mehr zu lernen was wesentlich wäre.
klar es gibt endlos, unendlich viel zu lernen in wissenschaftlichen dingen informationen us.w, aber hier kann ich nichts mehr existentielles lernen.


1x zitiertmelden

Erleuchtung

30.04.2011 um 15:10
@GonMoku
auch wenn du nichts mehr lernen kannst, so kannst du immernoch lehren ;)


melden

Erleuchtung

30.04.2011 um 15:10
@GonMoku
ja die begrifflichkeiten zwingen uns einen Dualismus auf der oft formen entstehen lässt wo ganz andere sind. wo man nur scharze und weiße flächen sieht obwohl es ein 3 diemensionales objekt ist


melden
GonMoku Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erleuchtung

30.04.2011 um 15:14
@niggie
auch wenn du nichts mehr lernen kannst, so kannst du immernoch lehren ;)
gehört doch zum lernprozess .^^^
Heißt; insofern ich kein gewssen grad an vollkommenheit habe, sollte ich auch das lehren unterlassen ,wenn es nicht unbedingt notwendig ist.
Die meisten spirituelle menschen werden lehrer und aber komMen deswegen nicht weiter, weil sie stehen bleiben.
Heißt; ich muss aufhören zu lehren^^; UNDweiter gehen^^

DENN es ist eine große verführung ruhm und ehre zu erlangen doch der preis ist die geistige stagnation



schlussfolgerung ; ich würde versagen wenn ich weiter lehren würde.


1x zitiertmelden

Erleuchtung

30.04.2011 um 16:22
@GonMoku

Wissenschaftliches kannst man auch im inneren studieren, man muss nur wissen wo.

Alles in allem, wieso vergräbt man sich denn nicht gleich in sich, wenn man für sich merkt, dass es außen nichts mehr gibt, wovon man lernen kann.
Oder aber man isoliert sich selbst in einem oft borniertem Glauben und selbst vorgesagten Wissen.
Zitat von GonMokuGonMoku schrieb:wenn man verbindung zu seinen inneren selbst augebaut hat dann gibt es außen nichts mehr zu lernen was wesentlich wäre.
Ganz im Gegenteil! Es fängt erst so richtig an! ;)
Zitat von GonMokuGonMoku schrieb:ich würde versagen wenn ich weiter lehren würde.
Wie kommst du darauf, dass du Ruhm und Ehre erntest, wenn du weiterhin lehrst und daraufhin die Stagnation einsetzt?

...und ich denke mir, warum haben wir so wenig Lehrer in Deutschland... ;)

Du gehst also schon davon aus, dass du diese Dinge erntest...
Selbstverständlich bleibst du stehen, wenn du immer wieder dasselbe durchkaust.
Spirituellen Wege und Arkanen gibt es auf der Welt und im Universum mannigfach, ein Menschenleben reicht selten aus, um gar einen von ihnen vollends zu verstehen und zu gehen.
Daher legen sich viele auch fest und fangen nicht an andere neue Wege zu ergründen.
Dennoch setzen auch viele von sich nebenbei mit ihnen auseinander, um für sich selbst den geeigneten Weg zu finden. Es wäre naiv ganz Buddhas, Konfuzius, den Christlichen oder anderen in der Welt bekannten Lehren zu folgen und sich selbst dabei außer Acht zu lassen.
Gut. Dann hast du dich endlich in dich begeben und erkannt : Es muss weitergehen!


:kaffee:


1x zitiertmelden

Erleuchtung

30.04.2011 um 17:41
Zitat von IonIon schrieb:Bedeutet Erleuchtung denn gleichnamig auch die vollkommene Zufriedenheit...?! ;)
Was spricht dagegen, erleuchtet zu sein und dennoch in Sorge zu leben, Sorgen um die Zukunft der Kinder und ihre Gesundheit. Finanzielle Sorgen, weil diese eben Pflege, Nahrung und indeallerweise eine Ausbildung brauchen?
@Ion

Ich glaube schon das Erleuchtung die Sorgen ausschließt. Wenn ich in meiner Mitte ruhe, mein Herzchakra ausgedehnt habe.. die Frequenzen erhöht sind.. wird es keine Sorgen mehr geben. Warum auch? Dies sind alles materielle Dinge, um die es da geht.
Alles ist im Überfluss vorhanden. Die Sorgen entstehen nur dadurch, bzw. kommen deshalb in unser
Leben.. weil wir unsere Energien auf Sorgen fokussieren.
Ich denke, im Augenblick der Erleuchtung, sind wir uns dessen vollkommen bewusst. Oder dann.. wenn wir uns dessen vollkommen bewusst sind, sind wir Erleuchtet. :)


melden
GonMoku Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erleuchtung

30.04.2011 um 18:17
ohh ich liebe deine scharfsinnigkeit@Ion
sie ist aber schon fast zynisch, pass da auf!!!



GonMoku schrieb:
wenn man verbindung zu seinen inneren selbst aufgebaut hat dann gibt es außen nichts mehr zu lernen was wesentlich wäre.

DAMIT ist gesagt;
wenn man seinen spirituellen weg gefunden hat, weiss man das sich das wesentliche innerlich abspielt, emotionen und gedanken.



Wie kommst du darauf, dass du Ruhm und Ehre erntest, wenn du weiterhin lehrst und daraufhin die Stagnation einsetzt?


da bin ich nicht drauf gekommen.^^
I.Ich weiss durch beobachtung, dass vieledann bei ihrem weg stehen bleiben , wenn sie gerühmt und geehrt werden.

II Es kommt drauf an was für ein mensch man ist.

III. Ruhm und ehre ist immer gut, nur darf man nicht dadurch motiviert werden, wenn es sich einstellt ist es ok, wenn (gar)nicht auch gut

Ein letzter rat @Ion ;

richte deine scharfinnigkeit nach innen oder du verstrickst dich nur und verzerrt weiter deine wahrnehmung.


1x zitiertmelden
GonMoku Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erleuchtung

30.04.2011 um 18:24
lezen endes kommts immer drauf an wie man damit umgeht.
Und weiter; da gibs dinge die kann man nicht weiter aussprechen.

Aber um ehrlich zu sein; ich mag deine bissige art ^^ heheheh


melden
GonMoku Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erleuchtung

30.04.2011 um 18:47
@Ion
Bedeutet Erleuchtung denn gleichnamig auch die vollkommene Zufriedenheit...?! ;)
Was spricht dagegen, erleuchtet zu sein und dennoch in Sorge zu leben, Sorgen um die Zukunft der Kinder und ihre Gesundheit. Finanzielle Sorgen, weil diese eben Pflege, Nahrung und indeallerweise eine Ausbildung brauchen?


was dagegen spricht?
@Ion
Willst du dir die antwort selber geben?, denn ich weiss das du es innerlich weisst!!!
Also sei ehrlich und aufrichtig zu dir selber, denn ich weiss das du es weisst!!!!

Anderfalls wird meine antwort träume zerstören!!!


1x zitiertmelden

Erleuchtung

30.04.2011 um 20:15
@Ion
Zitat von IonIon schrieb:Dennoch setzen auch viele von sich nebenbei mit ihnen auseinander, um für sich selbst den geeigneten Weg zu finden. Es wäre naiv ganz Buddhas, Konfuzius, den Christlichen oder anderen in der Welt bekannten Lehren zu folgen und sich selbst dabei außer Acht zu lassen.
Gut. Dann hast du dich endlich in dich begeben und erkannt : Es muss weitergehen!
ich denke, es gibt einen zeitpunkt an dem man eben merkt das für einen selber die
plattform nichts mehr bringt, nicht das durchkauen alles sich immer wiederholendem, auch nicht
ruhm und ehre helfen da weiter.
es ist die erkenntnis das andere das durchleben müssen, auf selbsterlebtem papier
und nicht versuchen eine abkürzung in form von theorien eines anderen gehen.
das währe für den einen eine stagnation und dem anderen hätte es nichts gebracht.

da die wege und das gegenseitige wachsen wechselseitig stattfindet werden wir @GonMoku
immer dabei haben.

lieben gruss kodo


melden

Erleuchtung

30.04.2011 um 20:18
@Ion
ich kann nicht sagen, so ich habe dieses nun gelesen und erlebe es.
dieses erleben, diese erfahrung kommt von innen nur von innen selbst.


1x zitiertmelden
GonMoku Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erleuchtung

30.04.2011 um 20:21
Lehren oder nicht lehren.

Man lehrt sowieso, egal wo man ist, allein durch seine anwesenheit, allein schon wenn man den mund aufmacht.
Daher muss man sich das nicht zum beruf machen "spiritueller lehrer", meist ist es nur dieser titel, und dann eben die leute die von einem abhängig werden, dass man nicht weitergeht.


melden

Erleuchtung

30.04.2011 um 20:22
@Ion
die scharfsinnigkeit hätte diese diskussion schon bei den ersten beiden sätzen,
(bitte nicht löschen)
(Möchte die leute in diesem bereich ansprechen)
die neugierde lässt ihn leben.


melden

Erleuchtung

30.04.2011 um 20:22
*nachtrag: sterben lassen*


melden

Erleuchtung

30.04.2011 um 20:30
@GonMoku
Zitat von GonMokuGonMoku schrieb:sie ist aber schon fast zynisch, pass da auf!!!
Nein, versteht mich bitte nicht falsch, ich schreibe möglicherweise so,
dass man es schnell fehlinterpretieren, ich schrieb aus eher Verblüfftheit. ca. so O.O :D
Wohlmöglich stimmt es, dass ich bei manchen Lesern einen ungewollten
Eindruck von Zynismus wecke, dem ist nicht so.
Diesen unbeabsichtigten Defekt räume ich ein :)
Zitat von GonMokuGonMoku schrieb:richte deine scharfinnigkeit nach innen oder du verstrickst dich
nur und verzerrt weiter deine wahrnehmung.
Ich danke dir, für deine Aufmerksamkeit. Mach dir meinetwegen keine
Gedanken, bin mir durchaus bewusst was ich wie tue. Mein Scharfsinn
ist stets nach innen gerichtet, das muss man nur nicht jedem offenkundig
zeigen. :) ^^
Es hat seine Gründe.
...Wirke ich etwa bissig? Ich stelle nur einiges in Frage. :D
Zitat von GonMokuGonMoku schrieb:Anderfalls wird meine antwort träume zerstören!!!
Wer zur Erleuchtung hin strebt, muss aufhören zu sein Leben zu träumen.

@Kodo

Na, ich kann unseren Diskussionsleiter verstehen und werde wie er mich
demnächst von hier absagen.
Zitat von KodoKodo schrieb:ich kann nicht sagen, so ich habe dieses nun gelesen und erlebe es.
dieses erleben, diese erfahrung kommt von innen nur von innen selbst.
Das ist gut.
Andere würden sagen: "Das geht runter wie Öl!"

@GonMoku

Das ist ja auch das Schöne, wenn man anderen spirituellen Menschen, ...Unsinn
Menschen allgemein begegnet und sich mit ihnen ernsthaft auseinandersetzt.
Man lern sie nicht nur kennen, man lerne auch von ihnen. Was wir auf unseren Weg
mitnehmen entscheiden wir selbst und kein anderer. :)

@Kodo
So, findest du? ;)



:kaffee:


1x zitiertmelden

Erleuchtung

30.04.2011 um 20:37
@Ion
Zitat von IonIon schrieb:So, findest du? ;)
ein kleines smile mit einer nase dran
tätätä hebt doch alles wieder auf oder nicht?lol

lieben gruß
kodo


melden

Erleuchtung

30.04.2011 um 21:29
@LuciaFackel
Erleuchtung = Bewußtsein auf allen Ebenen, bewußtes Einssein mit allem-was-ist, bewußtes Ich-Bin-Gott.
Zu denken, man wäre Gott oder göttlich, ist nicht die Erleuchtung, sondern die Finsternis.
Ein bewußtes, wie du es formulierst, solches Gefühl kann es daher nicht geben,
da im wachen Bewußtsein nur die Wahrheit ihren Platz findet.


2x zitiertmelden

Erleuchtung

30.04.2011 um 21:35
Kommt drauf an, aus welchem Winkel man daran geht.


melden