weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aggressiver Atheismus

1.097 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Terror, Atheismus, Aggressiv, Fanatisch, Unglauben
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 17:43
@Kaamos
Und genauso so bist du im weiteren Sinne Polyatheist weil du nicht glaubst ^^

Ich wollte dir eben zeigen wie hohl deine argumente sind :D


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 17:44
Kaamos schrieb:Die Trennung von Staat und Kirche ist doch eine Errungenschaft der Aufklärung.
Er meinte, dass eben diese Trennung in Deutschland nicht vorhanden ist^^. Selbst Personen, die nicht Mitglied der Kirche sind, finanzieren sie. Außerdem wird ihnen auch in vielen anderen Fällen eine Sonderrolle eingeräumt.


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 17:54
@Cricetus
Cricetus schrieb:Vielmehr ist doch zu beobachten, dass es mittlerweile eher so ist, dass man schief angesehen wird, wenn man offen Glauben zur Schau trägt, als wenn man offen Nichtglauben zur Schau trägt.
Oh, wie schmerzlich.
Cricetus schrieb:Dass die Kirchen sich gegen die Atheisten wenden ist doch nicht weiter überraschend und auch gar nicht der Punkt,
Das ist wirklich nicht der Punkt
Das haben Atheisten genauso hinzunehmen, wie die Hetze fanatisch ideologischer Muslime, Evangelikale, Zeugen Jehovas ... u.s.w. u.s.f.

Schließlich ist der Glaube die heiligste aller Tugenden und war es schon immer, denn wofür
hat man sonst früher (bis zur Aufklärung - Französische Revolution) Menschen wegen Blasphemie (öffentlichen Unglauben) hingerichtet, oder sogar im Sinne der Inquisition zu Tode gepeinigt.

Vielleicht verstehen Gläubige einfach nur nicht, oder wollen es gar nicht verstehen, dass die Menschheit langsam zu begreifen beginnt, dass Gott nichts anderes ist, als der Platzhirsch in den Köpfen seiner Stellvertreter im Diesseits.


melden

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 17:55
Mal ganz ehrlich?

Es ist irgendwie ein ewiger Teufelskreis,
glauben nicht glauben.

Keiner sieht ein, das der andere nicht seiner Meinung ist,
die doch so logisch für einen klingt, das man nicht versteht wie daran gezweifelt werden kann.^^

Ne Leute, meiner Meinung, toleranz muss her, jeder soll glauben was er will,
am Ende sagen uns ja doch alle Religionen das man ein guter Mensch sein soll,
genau so wie es einen der Staat sagt, oder die eig. moralischen Ansichten.

Solange wegen der eig. Einstellung keine anderen leiden, ist es mir egal.

Nujoa, war meine Bescheidene Meinung, ich weis das es der Disskusion nicht gerade fördernd sein wird, da es bestimmt zig Leute vor mir gab die sowas geschrieben haben.

mfg.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:00
Pascoli schrieb:Oh, wie schmerzlich.
Das sagt der, der hier einen mimimi Thread eröffnet hat, genau mit der gegenseitigen Begründung^^.
Pascoli schrieb:Vielleicht verstehen Gläubige einfach nur nicht, oder wollen es gar nicht verstehen, dass die Menschheit langsam zu begreifen beginnt, dass Gott nichts anderes ist, als der Platzhirsch in den Köpfen seiner Stellvertreter im Diesseits.
Das ständige Benutzen des Wortes Platzhirsch macht deine Argumentation nicht gerade besser. Gott mag für viele Menschen vieles sein und für einige auch die Begründung für ihre eigenen nicht immer moralischen Taten. Aber die Bezeichnung Platzhirsch ist hier irgendwie gänzlich fehl am Platz ;).
Pascoli schrieb:Das ist wirklich nicht der Punkt
Das haben Atheisten genauso hinzunehmen, wie die Hetze fanatisch ideologischer Muslime, Evangelikale, Zeugen Jehovas ... u.s.w. u.s.f.
Das habe ich so nicht behauptet. Kann nicht ganz erkennen wo bei dir der Sarkasmus anfängt und wo das eigentlich Argument aufhört^^. Deshalb nochmal:
Wenn du dich durch die pösen Gläubigen angegriffen fühlst und dafür hier Belege beisteuern möchtest für die dauernde Ungerechtigkeit, die Nichtgläubigen den ganzen Tag über widerfährt, solltest du irgendwie bessere Quellen bringen, als nur Polemik von irgendeinem nicht Ernst zu nehmenden Kirchenfürsten.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:04
@Cricetus
die ständige ankündigung des "nachlebens" in der hölle ist mir grund genug
verbal aggressiv gegen gläubige vorzugehen

buddel


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:08
@Cricetus
hier ein Bisschen Aufklärung:

@Fabiano

Fabiano schrieb:
ist doch immer derjenige hier, der herumjammert, wie schlecht er doch von all den Gottesgläubigen behandelt wird - Und macht es ihnen gegenüber nicht um einen Deut besser :D


Bist du dir da sicher?

Vor drei Monaten ist meine 90jährige Mutter verstorben. Abgesehen davon, dass sie alles an schlimmen Krankheiten hatte, außer Malaria, Pest, und Pocken,

beklagte sie sich am meisten darüber, dass sie nun in die Hölle kommen werde, weil sie 4 Kinder großgezogen hat, die kaum oder gar nicht an Gott glauben. Ihre Angst vor dem Sterben war unsäglich und die finsteren Blicke, die sie mir als ihren "Lieblingssohn" in diesen ihren schweren Stunden zusteckte, haben wieder genau das bestätigt, was ich immer schon wusste.

Ich beklage mich nicht meiner wegen, Fabiano.
Mir persönlich geht eure ganze Gottespsychose am Hintern vorbei. Ich beklage mich für die Abermillionen anderen Menschen, die jeden Tag wegen diesem Gotteswahn in ihrer Persönlichkeit
psychisch verstümmelt werden, so wie das mit meiner Mutter geschehen ist.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:10
@Pascoli
Und?? Was soll mir diese Geschichte sagen? Es gibt nun einmal (leider) auf Seiten der Religion/Kirchen schlechte Menschen oder zweifelthafte Begründungen. Und es tut mir persönlich leid, dass deine Mutter gerade an einen scheinbar sehr unfähigen (kath.?) Priester gelangt ist.
Daraus aber abzuleiten, dass generell alle Gläubigen böse sind und die Religion als ganzes verwerflich ist, halte ich für falsch.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:13
@Pascoli
Eines muss man dir lassen: der Threadtitel ist so etwas von bezeichnend gewählt, wie nur irgendwas. Denn viel aggressiver also so
Pascoli schrieb:Vielleicht verstehen Gläubige einfach nur nicht, oder wollen es gar nicht verstehen, dass die Menschheit langsam zu begreifen beginnt, dass Gott nichts anderes ist, als der Platzhirsch in den Köpfen seiner Stellvertreter im Diesseits.
kann man seinen Atheismus doch wohl nicht vertreten.

Wer ist denn die Menschheit? Du oder ich? Oder doch eher wir beide zusammen? (Und noch so ein paar Milliärdchen mehr?) Die Menschheit (wenn wir denn bei der Formulierung bleiben wollen) begreift überhaupt nichts. Denn wenn sie auch nur den Hauch von irgendwas begreifen würde, hätten wir schon längst keine bewaffneten Konflikte mehr, hätten wir keine Idioten die rein aus Spaß an der Freud andere zusammenschlagen und hätten wir keine Menschen die meinen anderen erklären zu müssen wie dumm sie doch sind, weil sie anderer Meinung sind. (Denn genau das ist es, was du mit den Sätzen da oben tust!)

Ich werde mit dir sicher nicht die Diskussion führen, wer oder was Gott ist oder nicht ist. Zum einen steht es mir nicht zu und zum anderen glaube ich auch nicht, dass wir da auch nur den Hauch einer gemeinsamen Kommunikationsbasis haben.

Allerdings solltest du einmal darüber nachdenken was du so von dir gibst und anfangen zu begreifen, dass eine Religion oder ein Glauben überhaupt nichts tut. Menschen tun. Und zwar nur die. Ja, Menschen wurden im Namen der Religion oder eines Gottes verbrannt. Traurig aber wahr. Aber hat irgendjemand einen Gott die Scheiterhaufen anzünden sehen? Nein! Menschen haben sie angezündet. Menschen haben die Urteile gefällt. Genausowenig wie der Kommunismus Menschen in Gulags gesperrt hat. Auch das waren Menschen. Es sind immer die Menschen! Und genauso wenig ist Atheismus aggressiv. Menschen sind es. Solche wie du. Die ihre Meinung zur Allgemeingültigkeit erklären und alle anderen zu Idioten abstempeln. Kein Werk des Atheismus. Dein Werk!


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:17
@buddel
buddel schrieb:die ständige ankündigung des "nachlebens" in der hölle ist mir grund genug
verbal aggressiv gegen gläubige vorzugehen
Warum? Das gilt doch nur für die, die daran glauben! ;)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:18
@Lufton
Warum kommen nur Atheisten in den Himmel?
weil nur sie sich mit Gott auseinnander setzen. :)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:19
@Lufton
das gilt auch nur für die, die mich mit ihrem glauben in diskussionen ziehen

buddel


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:19
@Cricetus
Cricetus schrieb:Und?? Was soll mir diese Geschichte sagen? Es gibt nun einmal (leider) auf Seiten der Religion/Kirchen schlechte Menschen oder zweifelthafte Begründungen.
Die gibt es ganz sicher auch unter den Atheisten

welcher Glaube ist nun der wahrere?


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:23
Pascoli schrieb:welcher Glaube ist nun der wahrere?
Ich fürchte, dass werden wir, solange wir lebend auf der Erde wandeln, nie erfahren. Weshalb ich persönlich auch jeglichen Streit zum Thema für so überflüssig wie einen Kropf halte.

@interrobang
Würde ich so nicht unterschreiben, aber nett und sicher ein wahrer Funke.
Allerdings bin ich fest davon überzeugt, dass es unter den Atheisten mindestens genauso viel Ignoranten gibt wie unter den Gläubigen auch.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:25
@Lufton
mit dem unterschied, dass atheisten den gläubigen nicht mit hölle und co drohen

buddel


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:45
@buddel
Ich bin jetzt gerade, frei nach Jean-Paul Sartre, geneigt zu sagen: stimmt, sie machen ihnen schon das Leben auf der Erde zur Hölle. Aber das gilt in diesem Fall für die fanatischen Gläubigen im gleichen Maße.

Was mich daran aber irritiert ist folgendes:

Wenn mir einer erzählen würde, dass ich vom Fliegenden Spaghettimonster verschlungen würde, wenn ich nicht ab sofort auf das Essen von Spaghettis verzichten würde, dann würde ich (wahrscheinlich ebenso wie du) herzlich darüber lachen und mir die nächste Portion Pasta bestellen.

Täte er das immer und immer wieder, gebe ich zu, dass es mich irgendwann nerven würde. Und möglicherweise würde auch ich irgendwann aggressiv auf den Typen reagieren. Aber nicht auf das Fliegende Spaghettimonster, sondern nur auf das Verhalten dieses einen Menschen. Denn das ist es, was mich stört. Hier wird aber immer gegen das Fliegende Spaghettimonster argumentiert. Warum?


melden

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:47
@Pascoli
Pascoli schrieb:welcher Glaube ist nun der wahrere?
sorry - wenn etwas wahr ist, gibt es keine Steigerung mehr ! :D


melden

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:50
@buddel
buddel schrieb:dass atheisten den gläubigen nicht mit hölle und co drohen
stimmt zwar, aber man hat dann halt andere "schöne" Argumente, will sagen, die stehen sich in nichts nach ... :D


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 18:58
@Lufton

Ich würde mal sagen:

Mohn ist eine schmackhafte und harmlose Süßspeisenzutat.

Aber wer Mohn sät, sollte sich auch vergewissern, dass ihn nicht Idioten ernten, um Heroin daraus zu machen.

Ist es mit dem Glauben nicht ebenso?


melden
Anzeige

Aggressiver Atheismus

04.07.2011 um 19:00
@Pascoli


Dein Beitrag an Lufton ist wahr, aber gibt es nicht überall Dinge, Sachen, Ansichten und vieles mehr, die mißbraucht werden ? Das ist doch nicht allein in Glaubensdingen der Fall ...


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden