weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aggressiver Atheismus

1.097 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Terror, Atheismus, Aggressiv, Fanatisch, Unglauben
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 20:57
@occitania
Ob du es glaubst oder nicht, aber mit dieser Sicht bist du verdammt nah an der Theologie Martin Luthers :D.


melden
Anzeige
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:03
@Cricetus
Denk ich nicht, schließlich hat er Müntzer ans Messer der sächsichen Fürsten geliefert, und das werd ich ihm wohl ewig anhängen. Und so protestantisch ist diese Sichtweise nun wohl auch nicht. :-)


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:08
@Cricetus
Cricetus schrieb:Naja... Man kann aus der Schöpfung auch eine Verantwortung gegenüber eben genau dieser herauslesen, sodass sich Christentum und ökologisch bewusstes Leben wunderbar miteinander verbinden lässt
Tut das Christentum aber selber nicht, sondern predigt es nur anderen.

Und du darfst mir auch mal erklären, warum ein gottloser Kanalarbeiter, der die Fäkalien vom Wasser raußholt mit dem so mancher Spirituelle seinen eigenen Dreck gedankenlos "runterspült",
ein weniger erweiterte Bewusstsein haben sollte, als der vermeintlich über der Materie stehende Ignorant über ihm?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:10
@occitania
Naja, es geht ja bei Luther schon erst einmal darum, dass es keine Wertegerechtigkeit gibt und die "guten Werke" nur für sich bzw. für die Mitmenschen gut sind.
Seine Sicht auf die Politik bzw. die Mittel, die er nutzte, um seine Theologie durchzusetzen war natürlich alles andere als die feine englische Art :(...,aber ob Münter überhaupt Erfolg gehabt hätte, steht natürlich auf einem anderen Blatt...

Ich meinte wie gesagt die Ähnlichkeit zwischen der Wertung der "guten Werke" für den Menschen mit der Übereinstimmung im Atheismus.
Pascoli schrieb:Tut das Christentum aber selber nicht, sondern predigt es nur anderen.
Womit wir wieder bei Kritik an der Kirche und nicht bei Kritik an dem Gläubigen wären...
Außerdem engagiert sich die evangelische Kirche Deutschlands relativ intensiv für den Klimaschutz ;).
Pascoli schrieb:Und du darfst mir auch mal erklären, warum ein gottloser Kanalarbeiter, der die Fäkalien vom Wasser raußholt mit dem so mancher Spirituelle seinen eigenen Dreck gedankenlos "runterspült",
ein weniger erweiterte Bewusstsein haben sollte, als der vermeintlich über der Materie stehende Ignorant über ihm?
Das habe ich nie behauptet.


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:12
@Cricetus

Ist nur erstaunlich, dass alle Ideologien einen Gott haben, der das Ideal ist.

Ebenso erstaunlich ist, dass gerade dort wo der atheistische Kommunismus am wenigsten funktioniert hat, heute die fanatischten GottesanbeterINNen ans Tageslicht kommen.

Schaut fast so aus, als wären alle Ersatzideologien nur der Versuch, es mit einem anderen Gott zu probieren. :D


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:16
@Cricetus
Okay, einigen wir uns darauf das auch die evangelische Kirche seit Luther mittlerweile zu einer reinen Persiflage seiner Lehren verkommen ist. Mitmenschlichkeit, positives Einwirken auf seine Umwelt ist definitiv kein Alleinvertretungsmerkmal der Kirchen (oder anderer Religionen). Allerdings versuchen sie genau das dem Rest der Menschheit zu missionieren. Und das stößt mir sehr übel auf...


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:19
Pascoli schrieb:Ist nur erstaunlich, dass alle Ideologien einen Gott haben, der das Ideal ist.
Ja genau wie der Kommunismus, wo ja Gott ganz oben steht... mist doch nicht :(.
Pascoli schrieb:Ebenso erstaunlich ist, dass gerade dort wo der atheistische Kommunismus am wenigsten funktioniert hat, heute die fanatischten GottesanbeterINNen ans Tageslicht kommen.
Nämlich wo? In Amerika oder wie?^^. Dafür gibt es weit bessere Erklärungen, als den Kommunismus.
Pascoli schrieb:Schaut fast so aus, als wären alle Ersatzideologien nur der Versuch, es mit einem anderen Gott zu probieren
Das würde bedeuten, dass jede Weltanschauung letzten Endes auf Gott zurückzuführen ist..., also schlussendlich auch der Atheimus. Ist es das, was du uns hier mitteilen möchtest?


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:21
@Cricetus

Man soll, muss und will immer an etwas glauben. Einmal ist es JHWE, dann wieder Pol Pot, dann Jesus, danach Maharishi, danach der neue Bundeswehr-Minister, der sich im Nachhinein als einer herausstellt, der seinen Doktortitel auch nur geklaut hat.

Atheismus heißt "Skepsis und nicht "Idiot der nach was neuem sucht " an das er glauben kann,
um sich selbstbeweihräuchernd damit zu identifizieren.


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:23
@Cricetus
nein. Jede Weltanschaunng ist darauf zurückzuführen, dass die Grundlage der sozialen Intelligenz
das Lügen ist.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:24
@Pascoli
Ahhja. Also auch der Atheismus?


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:25
@Cricetus

Aber sicher doch! Ohne Gewinn haben wir Atheisten auch nichts zu essen.
Nur spielen wir ein wenig fairer und ohne Zu-Hilfenahme höherer Mächte.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:26
@Cricetus
Ich denk es ist nicht ganz richtig die Idee des Kommunismus nur nach seinen falsch tickenden Potentaten zu beurteilen. Das wäre genauso als wenn ich das das Christentum nur nach seinen Schlächtern beurteilen würde. Das Problem ist doch, beide Ideen sind nicht so schlecht, nur was hat der Mensch daraus gemacht? Egoismus, Machtstreben und Paranoia haben dazu geführt das man den Grundgedanken in seine Gegenteil verkehrt hat.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:27
@occitania
Genau der Meinung bin ich auch :). Die Religion ist fehlerhaft, aber nur weil sie menschlich ist und der Mensch fehlerhaft ist...


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:29
@Cricetus
Wenn der Mensch fehlerhaft ist, dann ist es fehlerhaft überhaupt von einer Vollkommen Religion zu reden.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:32
@Pascoli
Jops ist wohl so :D. Habe ich auch nie getan^^.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:34
@Cricetus
Ganz genau. Und deswegen nehm ich mir jederzeit das Recht heraus diese Fehler anzusprechen. Sagt mir dann jemand es steht geschrieben, und will nicht sehen das es daran Zweifel gibt, dann kann ich schon aggressiv werden (rein verbal). :-) Also wenn man das unter aggressivem Atheismus versteht, den Zweifel an sich, dan mag das wohl stimmen. Ich will nicht glauben, ich möchte eher wissen... :-)


melden
Pascoli
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:34
@Cricetus
Ich hab auch nicht DICH gemeint.

Ich meinte damit, dass der Glaube an das Ideal einer vollkommenen Religion den Menschen erst wirklich fehlerhaft macht und was ja wohl logisch ist!


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:36
occitania schrieb:Und deswegen nehm ich mir jederzeit das Recht heraus diese Fehler anzusprechen.
Das ist ja auch völlig berechtigt und sollte möglichst oft getan werden in der Hoffnung, dass diese Fehler beseitigt werden.
Was man allerdings nicht erwarten sollte ist, dass sich die Kirchen auflösen, weil sie den Atheisten zu religiös sind :D.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:40
@Cricetus
Hhm, wäre auch blööd... fehlt mir ja was zum Meckern. :-( Mich erfreut es nur ab und zu in diesen Kreisen jemand zu finden mit dem man ohne Scheuklappen frei diskutieren kann. So wie die alten Griechen uns das schon mal vorgemacht haben... (also vor ein paar 1000 Jahren). Wie sagt man so schön, jedes dumme Schaf was mit der Herde läuft, kann nur Ärschen folgen... (rein Symbolisch) :-)


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

12.07.2011 um 21:44
occitania schrieb:Mich erfreut es nur ab und zu in diesen Kreisen jemand zu finden mit dem man ohne Scheuklappen frei diskutieren kann.
Ich kenne davon eine ganze Menge (mich mal eingeschlossen^^). Vor allem in der evangelischen Tradition ist es unter Theologen quasi eine Tradition eine gewisse negative Haltung zur Kirche zu haben.
Ich empfehle dir, falls du mal Lust auf richtig coole Polemik hast, Friedrich Schleiermacher^^.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden