weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aggressiver Atheismus

1.097 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Terror, Atheismus, Aggressiv, Fanatisch, Unglauben
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

18.07.2011 um 23:42
@Kayla
Naja erst prangerst du den "absolutionsanspruch" der wissenschaft an und dan wieder das sie "rumwerkeln".

Also kreidest du an das sie Forschen?


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

18.07.2011 um 23:43
@interrobang, Schön... Und welche dieser Theorien hat jetzt einen Absolutheitsanspruch?

Es geht um den Absolutheitsanspruch wissenschaftlicher Fakten an sich und nicht um den Absolutheitsanspruch von Theorien. Will heißen, Theorien sind nicht absolut richtig und wahr.

LGK


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

18.07.2011 um 23:47
@Kayla
Öhm... aber fakten sind absolut...


melden

Aggressiver Atheismus

18.07.2011 um 23:47
@Kayla
Kayla schrieb:Der Konstruktivismus ist nicht tolerant. Wer die Wahrheit erkannt zu haben glaubt, muss an dieser festhalten und sie verteidigen. Eine solche Position der Sicherheit wirkt anziehend besonders dann, wenn, wie im Fall des konstruktivistischen Rationalismus, die Erfolge in der Technik so offen zutage liegen. Wenn nun das konstruktivistische Weltbild auf wissenschaftlicher Wahrheit beruht, so steht dahinter der Anspruch, dass alle Wahrheit, sofern sie als solche anerkannt werden will, sich wissenschaftlich auszuweisen hat. Denn Wahrheit ist unteilbar, und es kann nicht auf der einen Seite eine wissenschaftliche und auf der anderen eine ihr widersprechende religiöse oder künstlerische etc. Wahrheit geben.
Ist Konstruktivismus in Philosophie und Didaktik nicht die Hypothese, dass wir unsere Realität in unseren Köpfen selber schaffen?
Ich versteh da nicht so ganz den Zusammenhang?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

18.07.2011 um 23:52
@interrobang, nein es geht darum, dass ihr wissenschaftliche Aussagen für wahr haltet noch bevor sie bewiesen sind, also um bloße Theorien und genau damit wird missbräuchlich umgegangen, weil es für absolut gehalten werden kann, vielleicht nicht von Euch, aber von Anderen, das habe ich selbst schon erlebt. Daraus entsteht ein Glaube an etwas, was so nicht stimmt, weil weder überprüft noch belegt, eben nur Theorie. Nicht jeder Mensch kennt sich in Physik oder Mathematik aus. Ergo entsteht ein Irrglaube, ähnlich wie bei den Religionen. Und genau das ist Inhalt meiner Posts und genau so gemeint. Irrglaube auf Grund von unbewiesener Fakten, welche reine Theorie sind. Das sind die Gefahren der Wissenschaft. Also bitte nichts in meine Posts hinein interpretieren, dafür wäre ich sehr dankbar.

LGK


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

18.07.2011 um 23:56
@Kayla
okay... hast du eine ahnung was in der Wissenschaft eine Hypothese und was eine Theorie ist?

Du scheinst da einiges durcheinander zu bringen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

18.07.2011 um 23:59
@Pan_narrans, das ist richtig, weil das aber so ist, kann uns z.B. die Wissenschaft das Universum nicht erklären, weil es a) immer nur vergangene Gegenwart ist und weil es b) in unseren Köpfen auf Grund dieses Bildes existiert und somit nicht wahr sein kann, weil es nicht der gegenwärtigen Realität entspricht, es ist Illusion, weil es tatsächlich jetzt im Augenblick, völlig anders aussehen und beschaffen sein kann und es sich seit Urzeiten ständig verändert hat. Wir aber alle diese Veränderungen nicht kennen können, auch die Wissenschaft nicht.

LGK


melden

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:04
@Kayla
Tut mir Leid, aber dass klingt ziemlich wirr. Du scheinst zu behaupten, dass wir keine Aussagen machen können, weil die Zeit fortschreitet.
Natürlich begründet sich jede Aussage, egal welcher Art immer auf vergangene Ereignisse. Selbst die, die ich gerade schreibe. Aber deshalb zu behaupten, dass wir deshalb keine Aussagen machen können, ist einfach nur postmodernistische Beliebigkeit und macht, konsequent weiter gedacht, jegliche Kommunikation belanglos.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:04
@interrobang, Hypothese ist eine Aussage der Gültigkeit unterstellt wird, obwohl sie weder belegt, bewiesen noch verifiziert worden ist.

Theorie: Eine Theorie ist ein vereinfachtes Bild eines Ausschnitts der Realität, der mit diesem Bild beschrieben und erklärt werden soll, um auf dieser Grundlage möglicherweise Prognosen zu machen und Handlungsempfehlungen zu geben.

Auf Grund einer Theorie, welche nicht unbedingt der Realität entsprechen muss, Prognosen abzugeben oder Handlungsempfehlungen ist im eigentlichen Sinn genau so unwissenschaftlich, denn das basiert auf Wahrscheinlichkeiten und nicht auf bewiesenen Tatsachen.

LGK


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:08
@Kayla
Merkst du überhaupt selbst was du daher redest? ^^


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:08
@Pan_narrans, ich habe nicht gesagt, dass wir keine Aussagen machen können, welche auf Erfahrungen beruhen, aber wir haben keine Erfahrungen im Hinblick auf Veränderungen im Universum, damit meine ich Sterne, Sonnen, Planeten, Sonnensysteme, Galaxien usw., was hier abgeleitet wird, sind oft nur Vermutungen, aber keine Beweise. Was daran wirr ist, musst Du mir noch erklären.

LGK


melden

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:08
@Kayla
Kayla schrieb:Auf Grund einer Theorie, welche nicht unbedingt der Realität entsprechen muss, Prognosen abzugeben oder Handlungsempfehlungen ist im eigentlichen Sinn genau so unwissenschaftlich, denn das basiert auf Wahrscheinlichkeiten und nicht auf bewiesenen Tatsachen.
Das Problem ist nur, dass nichts auf bewiesenen Tatsachen basiert. Egal welche Aussage Du triffst, solange es keine mathematische ist, basiert sie immer nur auf Wahrscheinlichkeiten.
Der Vorteil der wissenschaftlichen Methode ist aber, dass man damit eine Methode hat, über die man Aussagen treffen kann, die mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zutreffen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:10
@Kayla
ps: sehr gut von wiki kopiert. Du soltest dich aber noch mehr einlesen ^^


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:11
@Pan_narrans und wenn nicht ? Also das ist doch dann alles Vermutung, Wahrscheinlichkeiten treffen nicht immer zu. Dazu brauche ich keine Wissenschaft, Wahrsagen kann ich selbst mal versuchen.

LGK


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:12
@interrobang, nö, das brauche ich nicht, aber ich dachte, das Du es gut gebrauchen könntest.

LGK


melden

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:12
@Kayla
Gerade wenn Du den Konstruktivismus ins Spiel bringst, muss Dir doch klar sein, dass Erfahrungen immer individuell sind und deshalb eine schlechte Aussagekraft haben.

Von dem ist-Zustand auf gewesene, sowie zukünftige Sachverhalte zu schließen ist da weitaus weniger subjektiv.


melden

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:20
@Kayla
Kayla schrieb:affenjunge und wenn nicht ? Also das ist doch dann alles Vermutung, Wahrscheinlichkeiten treffen nicht immer zu. Dazu brauche ich keine Wissenschaft, Wahrsagen kann ich selbst mal versuchen.

LGK
Ja, es ist Vermutung, halt nur begründete Vermutung. Dir muss doch klar sein, dass nicht jede Aussage gleich wahrscheinlich ist.

Ich könnte z.B. jetzt hier die Vermutung treffen, dass Du ein Mensch bist, mit dem ich mich über's Internet unterhalte. Ich könnte auch vermuten, dass Du ein intelligentes Gemüse aus dem System Vega bist, welches meinen Computer mittels Sporen infiziert hat.
Es ist offensichtlich, dass meine erste Vermutung weitaus wahrscheinlicher ist, als die zweite, ziemlich blödsinnige Aussage.

Leider ist es nicht immer so einfach zu erkennen, welche Aussagen wahrscheinlich sind und welche nicht. Die wissenschaftliche Methode ist da ein sehr effizientes Werkzeug, um Aussagen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu generieren.


melden

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:22
Wissenschaft ist die neue Religion.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:23
@Omega.
Falsch ^^
Religion ist nur die alte wissenschaft aber nicht anders herum ^^


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aggressiver Atheismus

19.07.2011 um 00:24
@Pan_narrans, das wären vorsichtige Prognosen, denn Sachverhalte unterliegen genauso Veränderungen wie alles Andere, es gibt im Universum genau genommen keine Konstante im Hinblick auf Sachverhalte. Also ein Beispiel: Gestern bin ich an einer ganz bestimmten Straße an einem ganz bestimmten Baum vorbei gefahren. Morgen fahre ich die selbe Strecke, wer kann garantieren, das ich die gleichen Sachverhalte dort vorfinde?
Muss dieser ganz bestimmte Baum dort noch stehen ? Nein muss er nicht, es existiert lediglich die Wahrscheinlichkeit. Es existiert auch nur die Wahrscheinlichkeit, dass ich diese Straße überhaupt befahre, denn ich kann mich plötzlich anders entscheiden oder aufgehalten werden, so das ich gar nicht fahre. Steht deshalb der Baum noch dort ? Ich kann es nicht wissen, weil ich ja diese Straße nicht befahren habe. Der Baum kann gefällt worden sein, weil er morsch war, oder weil er zu nahe an der Straße stand oder vielleicht auch die Sicht beeinträchtigte. Es gibt also eine Anzahl von Möglichkeiten, warum der Baum dort nicht mehr stehen könnte, aber ich kann es nicht wissen, weil ich ja nicht weis, ob ich mich anders entscheide oder aufgehalten werde. Soviel zur Tauglichkeit von Sachverhalten.

LGK


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden