weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

Kopfnuss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:12
@Kayla
Kayla schrieb:@alle zusammen, da Interroberang der "größte Wissenschaftler" aller Zeiten zu sein scheint, sollten wir uns alle vor ihm zu Boden werfen. Grins.
das nicht, aber,so meine Annahme, er hat einfach was übernommen ohne gründlich die physikalischen Gesetzte zu beachten


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:12
@Kopfnuss
Und du nicht? ich frage dich nach der studie/quelle deiner behauptung.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:14
@Kopfnuss, ja das ist schon sehr schwer, die physikalischen Gesetze "stemmen" zu wollen.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:14
@Kayla
Schwachsinniger Text!
Kayla schrieb:Nun, sie kann es nicht kennen, denn sie weiss nicht, wie es zum jetzigen Zeitpunkt aussieht und was es macht, sie schließt lediglich von der Vergangenheit auf die Gegenwart und eine mögliche Zukunft.
lol
Der Text zeigt hier schon den Witz!

Mit der Frage
Kayla schrieb:Kann uns die Wissenschaft das Universum erklären ?
Bezieht sich der Autor des Textes bereits auf die Zukunft der Wissenschaft (möglicherweise kann die Wissenschaft nämlich in Zukunft das Universum erklären!)
obwohl er selbst zugibt, dass der Schluss auf die Zukunft lediglich Unwissen ist!

Klares FAIL des Autors :D
pwnd No1
Kayla schrieb:Anhand von Formeln begründet sie ihre Theorien, welche eben nur Theorien sind, aber nicht die aktuelle Wirklichkeit.
Falsches VErständnis der Theorie!
pwnd No2
Kayla schrieb:Wissenschaft hat uns den technischen und medizinischen Fortschritt in gebracht und auch andere Erkenntnisse, aber sie kann uns nicht das Universum erklären,
Und vor 2000 Jahren hatten wir noch kein Penicillin...
Heute aber schon!
So what?
Kayla schrieb: deshalb können Experimente, welche sie auf angeblich sicheren Erkenntnissen aufbauen jederzeit den Untergang bedeuten,
Ähh ja ...
Kurz nachgedacht!
Was soll das für ne Aussage sein :ask:
Sinnlos!

Kayla schrieb:denn Wissenschaft schaut auf Funktionalität in der Natur, aber sie kennt nicht die Funktionalität des Universums,
Klar :D
Weil Das Universum gehört ja nicht zur Natur ....
wtf?
Kayla schrieb:damit haben wir ein Problem, wir rennen Erkenntnissen der Wissenschaft wie die Lemminge hinterher und vertrauen zu wenig unserem inneren angeborenen Wissen,
ein uns angeborenes Wissen ...
hilft uns also das Universum, den Urknall, die Evolution, die Entstehung des Lebens zu verstehen?

Sicher ^^
Warum wusste man dann im Jahre 1000 v. Chr. nix von der Rotverschiebung, von Genen oder Lipiddoppelschicht Bio-Membranen?
Seltsam seltsam ....
Kayla schrieb:welches uns doch immer wieder davor warnt Wissenschaftsgläubigkeit gegen unsere Spiritualität einzutauschen, die uns im Ernstfall vor dem Verderben bewahren könnte.
Also mir hat noch nie ein angebliches "angeborenes Wissen" geraten eine angebliche "Wissenschaftsgläubigkeit" abzulehnen!
IM GEGENTEIL
Mein Hirn zumindest sagt ständig: ÜBERPRÜFE DAS!
Wie überprüft man eigentlich?
Überprüfen ist wissenschaftlich :)
Kayla schrieb:Wissenschaft ist gut und richtig und auch notwendig, doch retten wird sie uns am Ende nicht können, dass sollten wir bei all dem wissenschaftlichen Fortschritt nicht vergessen, denn im Ernst, hat die Wissenschaft vielleicht den Klimawandel verhindert ? Das Artensterben ? Die Tsunamis ? Die Erdbeben ? Den Holocaust ? Die Kriege ? Die Tierquälerei und den Tiermord ? Hat sie die Atombombe verhindert ? Kann sie Vulkane daran hindern auszubrechen ?
Wissenschaft ist eiN WERKZEUG
Ein Hammer!
Ein Hammer wird niemals etwas verhindern können ....(Ausser ein runterfallendes Brett wenn man einen Nagel benutzt :D )

Was die Wissenschaft kann:
Uns Informationen über den klimawandel geben --- damit der mensch handelt
Uns Infos über die komplexe Zoologie geben - damit wir handeln können!
Uns per Seismographen u.a. vor Tsunamis warnen ... damit wir ....

DAS kann die WIssenschaft - Und noch viel mehr!

Dein "angeborener" oder indoktrinierter Glaube dagegen ...
Was hat der jemals getan bei Tsunamis?
Ausser geschrien: "Allah vernichtet die Ungläubigen!"
Was hat der Glaube getan beim holocaust?
Ausser dass er auf der Gürtelschnalle der Mörder verewigt war mit dem Spruch "Gott mit uns"
während in den Öfen die Juden verbrannt wurden!
Was hat der Glaube getan, ausser einigen Priestern ein Deckmäntelchen für ihre Pädophilie zu geben?

So leicht ists wohl doch nicht mit dem
"Glauben - gut ... Wissenschaft kann nix!
Oder?
Irgendwie ist das thema doch ein bisschen komplexer ^^

Aber klar - Zu komplex für den geneigten leser des Blogs der hier Thema ist ^^
Deren leser lassen sich leider leicht einfangen mit som Blödsinn ....




MeiN Fazit:
Da versucht jemand der gläubigen Welt den Tag zu versüssen indem er anderen sagt:
HEY IHR Gläubigen - kolpft euch doch mal wieder auf die Schulter!
Ihr habts verdient! Immerhin glaubt ihr zwar an etwas was vollkommen subjektiv und hypothetisch ist ...
Und jeder von euch glaubt wasn andres ..
ABER EGAL!
Hauptsache ist doch: Ihr könnt weiter Unwissen verbreiten über Wissenschaft und Glauben!
Ist das nicht supi?
Schön euere Gewissen beruhigen!
Dann wird alles gut!



Der Text ist einfach Müll!


melden
Kopfnuss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:15
@interrobang
interrobang schrieb:Und du nicht? ich frage dich nach der studie/quelle deiner behauptung.
schau doch einfach mal nach ZB Energiegewinnung ,Erhalt von Energie,Verbrauch von Energie,Erzeugung von Energie und die Gravitationsgesetze.
habe ich dir schon mal geschrieben


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:16
@Kopfnuss
Ach du hast astrophysik studiert? Wan veröffentlichst du deine These?


melden
Kopfnuss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:19
@interrobang
interrobang schrieb:Ach du hast astrophysik studiert? Wan veröffentlichst du deine These?
ich kenn mich zumindes aus in Physik, von daher kann ich behaupten , dass die Idee vom Urknall müll ist.
Aber ich hindere dich nicht in Unwissenhait zu verbleiben,indem du dich nicht selber kundig machts.CU


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:20
@Kopfnuss
Zeig mir mal deine berechnungen.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:23
Ich geh davon aus, dass Gott den Urknall ausgelöst hat.

Aber dafür ist eine Zeitmaschine notwendig.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 15:25
@Kopfnuss
Kopfnuss schrieb:ich kenn mich zumindes aus in Physik,
Ich weiss ja nicht ... Irgendwie bezweifle ich das :engel:

Wie @interrobang schon sagte:
interrobang schrieb:Zeig mir mal deine berechnungen.
@Kopfnuss
Zeig doch mal die Belege dass es keine Urknall gab .. und gib ne ordentliche Alternative an ^^


melden
PartOfAll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 16:44
Der materiell ausgerichtete Mensch kann sich ein Dasein in der geistigen Welt nicht vorstellen, weil er diese ablehnt. Er findet seine Freude in der Erforschung der sichtbaren Welt und erfreut sich der Befriedigung seiner Körpersinne.
Der spirituelle Mensch wendet sich von den materiellen Dingen ab, weil er in ihnen keine dauerhaften Zustände der Freude erkannt hat. Daher wird dieser, von den Materialisten als 'weltfremd' bezeichnet, was vollkommen richtig ist.

Wer nicht erkennt, dass Feinstofflichkeit als eine der Natur zugrunde liegende Kraft ist und sie nur deswegen nicht akzeptiert, weil sie sich nicht beweisen lässt, sollte sich fragen, wie seine Gedanken und Gefühle zustande kommen. Er könnte sich fragen, warum Menschen, Gegenstände und Situationen, die zuvor in seinen Gedanken, also in seiner geistigen Welt, nur ideell vorhanden sind, auf einmal in Erscheinung treten. Warum ziehen sich manche Dinge an und manche Dinge stoßen sich ab? Das kann man sowohl auf der grobstofflichen als auch auf der feinstofflichen Ebene beobachten.

Viele von den Hardcore-Wissenschaftlern postulierten Theorien sind zwar nachgewiesen worden, man kann die ihnen innewohnenden Prinzipien aber nicht sichtbar machen. Warum? Weil Kräfte unsichtbar sind. So sollte es doch einleuchten, dass 'Dinge' da sind, sich den forschenden, körperlichen Sinnen aber entziehen, weil sie eben in einer 'Form' vorhanden sind, die nur mit körperlosen Sinnen greifbar sind. Und was ist körperlos? Der Geist ist körperlos, existent und eine schöpferische Kraft. Daraus schliesse ich, das Gott, eine körperlose, existente und allwissende schöpferische Kraft ist, die sich köstlich darüber amüsiert, wie die kleinen Körperwesen auf der kleinen Erde Ihn unter dem Mikroskop, im Reagenzglas oder auch im Teilchenbeschleuniger dingfest machen wollen. (Und sie ahnen gar nicht, welch eine kraftvolle Liebe in ihnen selbst lebt. :D )

Gott ist Alles-Was-Ist, Er ist der Schöpfer aller Dinge und wenn Er etwas möchte, dann, das man sich ihm mit Liebe nähert und nicht mit Zorn. Denn Zorn ist menschlich, in Gottes Welt lebt aber nur die Liebe. Wie kann man also erwarten, Zugang zu einer Welt zu erlangen, in der Liebe das Prinzip ist, wenn man in den Mantel des Zornes gekleidet ist?
Geht man mit 'schmutzigen Schuhen' und 'abgerissenen Kleidern' zu einer Einladung?


Einfach mal die Veden studieren, da steht alles drin. :)


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 17:55
Alles nur eine schöne poesie die die welt auch nicht verändert hat.


melden
Klappertopf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 18:31
kayla schreibt:
Kayla schrieb:Es spielt auch keine Rolle, eine Rolle spielt, ob wir uns von der Wissenschaft total vereinnahmen lassen oder ob wir klug genug sind, zu erkennen, dass sie uns im Ernstfall nicht retten kann, das hat sie bisher auch nicht.
Oder hat sie schon mal Katastrophen und damit zig.Tausende von Leben gerettet ?
Urvertrauen ist das Zauberwort
Das ist absolut richtig was kayla hier schreibt!

Ich war mal in einer lebensbedrohlichen Lage, in der sich mein Leben in innerhalb von wenigen Tagen aushauchte.
Und was mich diese Lage überleben ließ, waren nicht die teuren Untersuchungen die an mir durchgeführt wurden nur um Umsatz zu machen.
Ich überlebte NUR weil in diesem Krankenhaus nur 1 Person war (auf der Station) die ihren Beruf aus tiefstem Herzen ausübte und sich NICHT auf die unzähligen Apparate verließ sondern auf dem ehrlichen Gedanken, Menschen zur Genesung zu verhelfen.
Wer das Pech hat, mal in eine ähnliche Situation zu kommen, dem sei gesagt: Ein Wort, eine Emotion, kann über Leben und Tod entscheiden...ganz einfach wie simpel!


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 19:03
@Kayla

mich mich würd mal interessieren welcher religion du überhaupt angehörst

ouh man, immer der gleiche terz!

irgendwelche fanatiker die blind vor glaube geworden sind und jetzt NICHTS als ihre eigene meinung wahrhaben wollen

warum mal nich so zwischendrin? wie die schweiz?

ich glaub selbst das die entstehung der welt laut bibel reiner mist ist, is meine persönliche meinung, deswegen muss sich jetzt keiner angegriffen fühlen

ich meine, es wurde ja selbst nur von menschen geschrieben, die angeblich inspiriert wurden, vielleicht mag das auch manche texte zutreffen, jedoch nicht auf die entstehungsgeschichte

aber, wie erklärt man sich dann den urknall?

aus nichts enstand energie, die dann zu materie wurde?

mir is klar das es dazu theorien gibt die das irgendwie erklären können

wie auch immer, ich bin viel zu müde und nick jeden moment weg

achja...

@Kopfnuss

wir haben nichtmal die dunkle materie erforscht aber schon von gravitationsgesetzen sprechen?


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 19:31
Die Wissenschaft hat uns Atommeiler beschert, die im Ernstfall Menschen das Leben kostet, das Meer verseucht und nachhaltig das Erbgut von Menschen schädigt.
Die Wissenschaft hat uns Bohrtürme beschert, im Ernstfall - wir haben es im Golf von Mexico erlebt - verseuchen sie das Meer, vernichten das Leben darin.
Die Wissenschaft hat Atombomben entwickelt, tolle Leistung in Hiroshima und Nagasaki.
Die Wissenschaft hat im Laufe der Zeit Millionen von Tieren gefoltert, gequält und getötet, die "nützlichen Ergebnisse" für den Menschen halten sich angesichts dieses zahllosen Tiermissbrauchs in Grenzen.
Der Wissenschaft ist es bis heute nicht gelungen, einen Tsunami, Vulkanausbrüche, Stürme wie z.B. Hurricane oder Hochwasser zu verhindern, noch nicht einmal Buschbrände. Siehe da, trotz aller Erkenntnis ist sie im Ernstfall machtlos! Der Wissenschaftler an sich ist nur auf seinen Nachruhm bedacht, nachzulesen in der gleichnamigen Erzählung von Manfred Kyber. Die Erkenntnis des Menschen rührt allein aus seinem Blickwinkel, seiner Sicht der Dinge, bei den meisten offenbar zum Tunnelblick. Wir wissen um die Begrenzung wirtschaftlichen Wachstums, sie sollte nicht zwingend eine geistige nach sich ziehen!


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 19:50
Naja träumen wird ja wohl erlaubt sein das irgend wann mal die wissenschaft einen vulkanausbruch unter kontrolle hat.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 20:39
@Emerald
Du erinnerst mich mit deinem wissenschaftsfeindlichen Post hier stark an einen gewissen (besser ungenannten ) absoluten Nullchecker-User in diesem Forum, der es tatsächlich schaffte in seinem geistigen Weltbild alles so zu verdrehen dass "Wissenschaftler" immer diejenigen waren welche die schlechten Dinge schuffen... diejenigen die Dinge bauten die positiv waren, wurden "Erfinder" genannt
- und waren ganz logisch :D - niemals "Wissenschaftler" .. hätte ja bedeutet dass sie böööse sind -.-* -

Ich stelle mir also gerade wirklich die Frage ob du die Wissenschaft wirklich so sehr ablehnst dass du nicht eigentlich deinen PC (Ja wer hat denn Platinen erfunden? Den Stromkreis entwickelt? Deinen Prozessor erfunden?) aus dem fenster werfen solltest!
Wenn du so wissenschaftsfeindlich bist - nenn dich halt UgaUga und leb in einer Höhle anstatt einem vollgedämmten Haus mit Heizung und Steckdosen .... mit Herd und Mikro (ja wer hat den den erfunden? EIeiei ein Wissenschaftler? ODer gar ein nicht wissenschaftlicher "Erfinder" ?)
Dann fahr halt nicht Auto .... und kaufe keine Waren in Schrumpffolie die Fleisch tagelang haltbar macht (weil luftdicht verschlossen!)

Komisch oder?
Soooo sehr wissenschaftsfeindlich scheinst du dann doch nicht zu sein^^

Oder bloss undankbar?
Weil mit beiden Händen nehmen tust du die Annehmlichkeiten die dir die Wissenschaft schenkt!
Im gleichen Atemzug aber würdest du wohl niemals auf die Idee kommen sowas zu honorieren - NEIN du machst die Wissenschaft nun für alles verantwortlich was du dir vorstellen kannst!
Emerald schrieb:Die Wissenschaft hat uns Atommeiler beschert, die im Ernstfall Menschen das Leben kostet, das Meer verseucht und nachhaltig das Erbgut von Menschen schädigt.
Aber den Atomstrom stillschweigend durch deinen PC nutzen?
Doppelmoral!
Emerald schrieb:Die Wissenschaft hat uns Bohrtürme beschert, im Ernstfall - wir haben es im Golf von Mexico erlebt - verseuchen sie das Meer, vernichten das Leben darin.
Aber stillschweigend Auto und Bus fahren?
Doppelmoral!
Emerald schrieb:Die Wissenschaft hat Atombomben entwickelt, tolle Leistung in Hiroshima und Nagasaki.
Vielleicht solltest du eher den Menschen verantwortlich machen der sie abgeworfen hat?
Emerald schrieb:Die Wissenschaft hat im Laufe der Zeit Millionen von Tieren gefoltert, gequält und getötet, die "nützlichen Ergebnisse" für den Menschen halten sich angesichts dieses zahllosen Tiermissbrauchs in Grenzen.
Vielleicht solltest du eher die Menschen fragen die die Versuche gemacht haben?
Emerald schrieb:Der Wissenschaft ist es bis heute nicht gelungen, einen Tsunami, Vulkanausbrüche, Stürme wie z.B. Hurricane oder Hochwasser zu verhindern, noch nicht einmal Buschbrände. Siehe da, trotz aller Erkenntnis ist sie im Ernstfall machtlos!
Was daran liegen könnte dass Seismografen einfach nicht funktionieren ...
Und Deiche haben auch nochnie vor Hochwasser geschützt ....
Jaja komisch ^^
Meinst du nicht dass du da irgendwie ein bissel Scheisse laberst?
Auch Buschbrände werden übrigen erfolgreich bekämpft per Wissenschaft!
Mit den Wetterlagen (Wind-richtung und -stärke, Regen), Löschschaum (kompakter und besser als Wasser) sowie moderne Rodungsmethoden für Schneisen werden ständig Feuer kontrolliert!
Bloss DU willst das nicht sehen :O

DU willst nämlich einen Sündenbock haben!


Weisst du was "Wissenschaft" ist?
Ein WERKZEUG
So wie ein Hammer!
Hast du schonmal einen hammer schlecht gefunden weil er einen Menschen getötet hat?
Natürlich nicht^^ So blöde kann man nicht sein!

Komisch ist nur: GENAU DAS machst du wenn du die Wissenschaft irgendwie für alles schlechte verantwortlich machst!
Schlecht oder?
Die Wissenschaft ist nicht schuld am Unglück!

Denk mal drüber nach wer WIRKLICH die VErantwortung trägt!
Und wenn du wirklich ehrlich zu dir bist wirst du feststellen dass es IMMER der Mensch ist!
Aber nicht seiN Werkzeug!

Denken wir doch weiter:
Ich denke du stimmst mir zu dass der Mörder mit der Axt sehr verrückt wäre zu sagen dass die Axt Menschen tötet und nicht er!
Das ist eine ziemlich schlechte Ausrede oder? :D
Und ich sag dir was:
DU BIST DIESER MÖRDER

Denn DU bist derjenige der die Fehler des Menschen (also auch deine!) versucht von sich abzuwälzen!
Und worauf?
Auf ein Werkzeug :D
Toll oder?

Think about it!


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 20:50
@informer
informer schrieb:Naja träumen wird ja wohl erlaubt sein das irgend wann mal die wissenschaft einen vulkanausbruch unter kontrolle hat.
Obwohl das bis jetzt reine Utopie ist ....
wäre es möglicherweise in Zukunft machbar einige Vulkane über Druckentlastung, sprich Anbohren^^, zu "entschärfen" ...

die Technik um Vulkanherde frühzeitig zu lokalisieren ist vorhanden ...
Seismographen incl Computertechnik um ins Erdinnere zu schauen ebenso ...
durch gute Computer wäre es nun durchaus möglich eine Stelle zu errechnen wo man die Kraft des Vulkans - besonders die aufsteigenden Gase die sich ausdehnen; sie sorgen für die "Explosion" oben - anzapft und somit den Ausbruch verzögert ( Evakuierung!) bzw die Wirkung schwächt oder die Lava zb in bestimmte Richtungen lenkt ....


Leider ists noch reine Zukunftsmusik ^^
Denn die passenden Bohrer gibts noch nicht und die Technik ist noch längst nicht soweit ^^


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 20:59
@Kayla

zum Thema: nein das kann sie heute und später auch nicht,den dann könnten sie " Gott " erklären bzw.....sie würden es zugeben müssen das es " GOTT" gibt.
Und solange sie etwas nicht erklären können,gibt es dies eben nicht.
Das selbige gilt auch für das UFO Phänomen oder spirituelle Fälle.
Nicht erklärbar.......also gibt es sie nicht.
Wie du bereits gesagt hast....es gibt genug Lemminge die ihnen folgen.

VOLTA


melden
Anzeige
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

06.07.2011 um 21:02
Nein, weil sie immer was messbares braucht. Und die geistige, nicht sichtbare Welt, nicht wahrhaben will.
Aber man braucht nur ein paar Minuten ruhig in sich gehen. Dann weis man das es mehr gibt, als uns die Wissenschaften allesamt weismachen wollen.


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden