weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 10:59
@Kayla
Ja gut, wir kommen schon fast einer vernünftigen Diskussion nahe, weiter so! :)

Also das Problem ist dass die Wissenschaft zwar ungewollt aber doch eindeutig viele religiöse Dogmen in Bibel und Koran widerlegt hat wie zB. Schöpfung und Sintflut.

Viele können aber nicht akzeptieren, dass ihr Buch das sie von Gott geschrieben halten nicht vollständig stimmt, also sucht man den Fehler bei den anderen.
Das ist meist auch immer damit verknüpft, dass diese Menschen zwar unzählige Stunden, Tage, ja Monate und Jahrelang die Bibel oder den Koran gelesen und studiert haben sich aber keine 5 Minuten mit der Wissenschaft und den grundlegenden Erkenntnismitteln und Erkenntnissen auseinander gesetzt haben.

Und jetzt muss man nur noch 1+1 zusammenzählen und erhält 2.

Wobei der Typ auf dieser Seite es irgendwie geschafft hat auf 3 oder sogar 4 zu kommen ich weiß echt nicht wie man eine so sture unverständige peinliche Haltung einnehmen kann.


melden
Anzeige

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:02
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:ich weiß echt nicht wie man eine so sture unverständige peinliche Haltung einnehmen kann.
Eine tüchtige Dosis Weltfremdheit und Starrheit im Denken hilft... :/
kastanislaus schrieb:Viele können aber nicht akzeptieren, dass ihr Buch das sie von Gott geschrieben halten nicht vollständig stimmt, also sucht man den Fehler bei den anderen.
Darum steh ich wenn schon mehr auf diejenigen Religiösen, die ihr Buch nicht als wortwörtlichste Wahrheit verstehen, sondern als interpretierbare, nicht ganz wörtlich zu nehmende Grundlage sehen.

(Bezüge auf gewisse User dieses Forums sind... äh... völlig zufällig. ^^)


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:02
Und was wäre, wenn es das wirklich gibt, würde in ihm z.B. Gott existieren oder würde er ihn kontrollieren ?

In der Physik versteht man unter einem Hyperraum einen physikalischen Raum, der mehr als drei Dimensionen besitzt und somit über unsere herkömmliche dreidimensionale Raumvorstellung hinausgeht. Der Begriff wurde jedoch ursprünglich kaum in der naturwissenschaftlichen Fachliteratur zur Bezeichnung höherdimensionaler Räume verwendet, sondern zunächst in der Science-Fiction-Literatur geprägt. Nachdem der Physiker Michio Kaku dann im Jahr 1994 ein populärwissenschaftliches Buch über die theoretische Physik mit dem Titel Hyperspace (englisch für Hyperraum) veröffentlicht hatte, wurde der Begriff zunehmend in der populärwissenschaftlichen und seltener auch in der fachwissenschaftlichen Literatur verwandt.[8] Je nach der zugrunde gelegten physikalischen Theorie besitzt der Hyperraum eine Dimensionsanzahl zwischen 4 (Allgemeine Relativitätstheorie) und 11 (M-Theorie).

Wikipedia: Hyperraum


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:04
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:ich weiß echt nicht wie man eine so sture unverständige peinliche Haltung einnehmen kann.
Ich auch nicht, doch daraus ergibt sich ein sehr schwerwiegendes Problem, nämlich einer verbindenden, nicht verbindlichen, Wahrheit näher zu kommen.:)


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:05
@Kayla
Kayla schrieb:Ich auch nicht, doch daraus ergibt sich ein sehr schwerwiegendes Problem, nämlich einer verbindenden, nicht verbindlichen, Wahrheit näher zu kommen.
Versteh' ich jetzt nicht ganz...


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:09
@Thawra
Thawra schrieb:Versteh' ich jetzt nicht ganz...
Ich meine damit den Punkt, wo sich Wissenschaft und Glauben treffen können ohne es für allgemein gültig halten zu müssen, sondern es wäre eine theoretische Aussage, so das ein Sowohl als Auch möglich ist.:)


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:10
@Kayla

Wo dieser Punkt ist, hängt wohl stark davon ab, von welcher Seite her man sich der Sache nähert...


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:11
@Thawra
Thawra schrieb:Wo dieser Punkt ist, hängt wohl stark davon ab, von welcher Seite her man sich der Sache nähert...
Genau, also müsste man diese Seite oder Variante finden. Ich bin z.B. schon sehr lange auf der Suche danach.:)


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:24
@Thawra
Thawra schrieb:Darum steh ich wenn schon mehr auf diejenigen Religiösen, die ihr Buch nicht als wortwörtlichste Wahrheit verstehen, sondern als interpretierbare, nicht ganz wörtlich zu nehmende Grundlage sehen.
Es führt heute einfach kein Weg mehr daran vorbei, die Belege der Wissenschaft in manchen Bereichen sind so überwältigend dass jede Diskussion eigentlich schon hinfällig ist.
Aber es gibt ja noch genügend Bereiche auf die sie ausweichen können. Leben nach dem Tod, etc. :)
Kayla schrieb:Und was wäre, wenn es das wirklich gibt, würde in ihm z.B. Gott existieren oder würde er ihn kontrollieren ?
Was meinst du damit genau? Wenn Gott in einer höheren Dimension existieren würde?
Ja wenn er nicht mit uns in Kontakt tritt und sich erkenntlich macht dann wäre es wohl das selbe wie wenn er gar nicht existieren würde.
Kayla schrieb:Ich auch nicht, doch daraus ergibt sich ein sehr schwerwiegendes Problem, nämlich einer verbindenden, nicht verbindlichen, Wahrheit näher zu kommen.:)
Versteh ich jetzt zwar auch nicht ganz aber wieso muss man sich überhaupt irgendwo in der Mitte treffen? Es wird solange die MEnschheit besteht verschiedene Lager geben, egal ob in Politik, Philosophie oder Religion.
Das Problem nur die WIssenschaft empfindet die Religionen nicht als Konkurenten nur die Religion die Wissenschaft.
Wissenschaft sagt ja explizit dass sie auf naturalistischer Basis arbeitet und das hat bisher super funktioniert und alles was aber darüber hinaus geht ist supernaturalistisch und betrifft dann den Glauben.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:32
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Wissenschaft sagt ja explizit dass sie auf naturalistischer Basis arbeitet und das hat bisher super funktioniert und alles was aber darüber hinaus geht ist supernaturalistisch und betrifft dann den Glauben.
Ja okay, das ist ja bekannt und das es funktioniert auch, doch irgendwie ist es für ein reflektierendes Bewusstsein unzulänglich, warum kann ich auch nicht erklären, es ist einfach so und wenn es ignoriert wird, entstehen eben Probleme.:)


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:36
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Was meinst du damit genau? Wenn Gott in einer höheren Dimension existieren würde?
Ja wenn er nicht mit uns in Kontakt tritt und sich erkenntlich macht dann wäre es wohl das selbe wie wenn er gar nicht existieren würde.
Du meinst also, wenn man höhere Dimensionen noch nicht kennt, dann existieren sie nicht ?:)


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:38
@Kayla
Er meint, es kommt dann auf's gleiche raus.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:44
@Makrophage
Makrophage schrieb:Er meint, es kommt dann auf's gleiche raus.
Ja okay, damit kann ich leben. Zumindest wird über den Hyperraum nachgedacht und kontrovers in Verbindung mit Überlichtgeschwindigkeit diskutiert, eine gültige Aussage darüber gibt es allerdings nur in Teilbereichen wo es sich mit der allgemeinen Relativitätstheorie deckt, wenn ich das richtig verstanden habe.:)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 11:51
@Kayla alias Cherry-Picking

Erstaunlich, seit vielen Seiten betreibst du massivs cherry-picking, immer nur ein oder zwei Sätze Zitieren und dazu dann wieder ein oder zwei Sätze schreiben, die meist nichts mit dem Thema zu tun haben.


Das offensichtliche Problem was ich hier habe ist folgendes.

Du stellst, jede Spiritualität auf die Stufe der Wissenschaft, na ja vorzugsweise natürlich die, an die du selbst glaubst.

Doch wie sollte das gehen, fragen ich da? Wie genau?
Alle Quellen über angebliche Götter oder einen Gott, sind praktisch genauso überprüfbar, wie jedes beliebige Fantasy Buch. Nur weil jemand, das glauben will, bedeutet das doch nicht gleichzeitig, dass es wahr ist.
Und über Unbeweisbarkeit zu argumentieren ist ebenso arm. "Vielleicht, kann man das ja gar nicht prüfen." hat den gleichen Stellenwert wie "Wahrscheinlich gibt es das nicht." oder "Ich kann darüber keine Aussage treffen."

Und das ist doch der Punkt. Du willst, dass Glaube etc. auf die gleiche Ebene gehoben wird, wie Wissenschaft, aber wir haben nicht mal im Ansatz ein gemeinsames Weltbild in Bezug auf Glaube und ganz ehrlich Philosophen, nicht der Neuzeit, aber früher haben sich ganz schön schwer damit getan, in der Metaphysik zu arbeiten und das Resultat ist bekannt. Die heutige Universitätsphilosophie beschäftigt sich damit nicht mehr. Warum ist wohl das Feld der Sprachphilosophie so unendlich attraktiv geworden? Weil es zu einem Ziel führt.
Über Dinge zu diskutieren, die beliebig sein können, folgt nichts. Das ist ein nettes Hobby, aber zum Schluss, also am Ende einer Diskussion, kann niemand recht haben.

"Mein Gott ist außerhalb der Schöpfung." "Meiner ist innerhalb der Schöpfung." "Meiner ist die Schöpfung." "Für mich gibt es keinen Gott der Schöpfen kann." usw. Nichts davon hat einen nachprüfbaren Wert und führt zu etwas, okay es kann zu Kriegen führen, aber sonst.

Und zu den Leuten, von den du behauptest, dass sie wegen der Wissenschaft, die sie nicht verstehen, sich als Zellhaufen empfinden und damit keinen Sinn im Leben sehen.

Ist es nicht die Aufgabe der Wissenschaft, sich so auszudrücken, dass jeder das versteht.
Man brauch eine Fachsprache und Grundwissen, damit man das alles wirklich versteht. Wer sich die nicht aneignen will, hat selber Schuld. Bildung gibt es in Deutschland zu einem weiten teil, nicht komplett leider, gratis.
Und desweiteren zeigt es nur eins. Glaube fungiert als Egostütze. Menschen wollen unbedingt was großes und tolles sein. Wenn sie nichts im normalen Leben haben, suchen sie sich also eine Lüge, damit es ihnen gut geht?

Bravo, alles was du gezeigt hast ist, dass du und andere unbedingt an eine höhere Macht glauben wollen, weil sie sich sonst klein und hilflos fühlen.

Doch um es einfach zu machen. Wenn es in dieser Welt Gläubigen gut geht, da ein Gott sie beschützt, hat dieser Gott echt fragwürdige Methoden und leider nie gezeigt, wie man richtig an ihn glaubt, da es verdammt viele Religionen gibt, die beliebig interpretierbar sind.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 12:13
Freakazoid schrieb:Über Dinge zu diskutieren, die beliebig sein können, folgt nichts. Das ist ein nettes Hobby, aber zum Schluss, also am Ende einer Diskussion, kann niemand recht haben.

"Mein Gott ist außerhalb der Schöpfung." "Meiner ist innerhalb der Schöpfung." "Meiner ist die Schöpfung." "Für mich gibt es keinen Gott der Schöpfen kann." usw. Nichts davon hat einen nachprüfbaren Wert und führt zu etwas
Ja das ist so glaube ich gut zusammengefasst.
"Leider" ist soweit ich weiß die Wissenschaft die einzige Methode um allgemein gültige nachweisbare Aussagen zu definieren.
Alles andere ist Spekulation und wird von jedem anders bewertet. Vielleicht hat jemand das Glück und hat tatsächlich Recht mit seinen Spekulationen, aber selbst wenn dann können wir das nicht wissen.


melden
Anzeige

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

17.01.2012 um 12:24
Deine Diskussionspartner kannst du dir nicht raussuchen. Und das du es doch versucht wirft ein ganz schlechte Licht auf dich.
@Kayla

Du kannst eine Gruppendiskussion eröffnen und nur die hinein lassen die du möchtest, danach hat sich das Problem gelöst. Auch wenn ich @Freakazoid in seiner Art manchmal nicht mag hat er recht mit dem was er geschrieben hat. Die unangenehmen Seiten in einem Bereich kann man nicht einfach auslassen. Das sprunghafte Wechseln in deinen Diskussionen hab ich bereits schon mal angebracht, vielleicht erinnerst du dich daran.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sufismus331 Beiträge
Anzeigen ausblenden