weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

15.01.2012 um 13:06
@Kayla
Kayla schrieb:...wissenschaftlichen Denkens, das nur eine Seite der Medaille repräsentiert
Deine spirituelle Vorstellung ist nur leider nicht die andere Seite der Medaille.
Dir wird das offensichtlich nicht bewusst sein, aber im großen und ganzen haben die Religionen und Spirituellen Ansichten auf der Erde, mehr Unterschiede, als Gemeinsamkeiten.

Sowohl in dem was Gott sein soll, was er kann, was er macht, wieso er das macht, was wir für eine Rolle spielen usw.

Und wilde Spekulationen, über etwas was schlicht nicht bewiesen werden kann, ist vollkommen egal.
Das ist pure Fiktion und damit für das Leben der Menschen sehr wenig wert.
Auch wenn sie dem ganzen erstaunlich viel Wert zu billigen, aber man stelle sich nur vor, der Islam hätte recht, dann hast du dein Leben verwirkt.
Oder eine unbedeutende kleine Religion hat vollkommen recht, eine von der du noch nie was gehört hast, dann hattest du nicht mal die Chance, so zu handeln, wie es gedacht war.

Allein die blanke Tatsache, dass es viele unterschiedliche Meinungen gibt, sollte dir klar machen, dass du wahrscheinlich selbst nicht im Besitz der Wahrheit bist, die für alle gilt.
Wissenschaft, ist das einzige objektive Werkzeug, was wir haben um die Welt zu beschreiben.
So objektiv wie es eben geht, weil es sehr feste Regeln hat und sich immer an diesen Regeln messen lässt. Klar, solange das Menschen machen, werden immer Fehler auftauchen etc.
Aber in der Spiritualität oder den Religionen gibt es diese Kontrollen nicht. Es kann jeder irgendwas behaupten und was sollte es wahr machen?
Aber wie gesagt, auf der Logik kann ich nur sagen, du schuldest mir immer noch 1000€, weil ein großer mächtiger Geist mir das berichtet hat. Falls du mir nicht glaubst, wirst du noch in deinem Leben schreckliches Unglück erleben und nach dem Tod kein ewiges Leben bekommen.

Natürlich ist dir klar, dass dies eine wilde Behauptung von mir ist und nichts davon stimmt, aber du kannst schlicht keine der anderen Behauptungen prüfen, die du blind glauben musst, weil wenn du sie prüfen könntest, könnte jeder sie prüfen.


melden
Anzeige

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

15.01.2012 um 13:12
Kayla schrieb:Die gibt es in einer dualistischen und polaren Welt immer und zwar dann, wenn Zwischentöne und Schwarz oder Weiß alles bestimmen, was deine Argumentation sehr gut verdeutlicht, du polarisierst.:)
das hat nichts mit polarisierung zu tun. ich versuche dir verständlich zu machen dass du äpfel mit birnen vergleichst ...

was armselig ist, ist gut genug aus dem thread herauszulesen ... lass doch die leute selbst ein urteil bilden ...

du kannst noch so sehr mit pseudo-'fachbegriffen' um dich werfen, es wird andere nicht davon abbringen zu erkennen dass du dich verrant hast ...


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

15.01.2012 um 13:12
@azrael

word

kann dir da nur zustimmen.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

15.01.2012 um 18:28
@azrael
azrael schrieb:du kannst noch so sehr mit pseudo-'fachbegriffen' um dich werfen, es wird andere nicht davon abbringen zu erkennen dass du dich verrant hast ...
Das ist eben schon wieder polarisierend, du willst Anderen zuweisen, wie sich wahrzunehmen haben und wie sie speziell mich wahrnehmen sollen. Ich denke das dich die Anderen dazu nicht brauchen. Ich habe mich nicht verrannt sondern lebe in der Wirklichkeit und zwar ganz gut, weil ich im Gegensatz zu dir mitgekriegt habe, das diese aus sehr vielen Nuancen besteht und eben nicht auf deinem Schwarz - Weiß-Modell, in welchem ich selbstverständlich den Schwarzen Teil einnehme und du den weißen des Allwissenden, der sich das Recht heraus nimmt, Andersdenkende gnadenlos zu verurteilen.:)


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

15.01.2012 um 19:00
@Kayla
nun verallgemeinerst du ...
'andersdenkende?' .. ich bitte dich .. den begriff halte ich nun mal für polarisierend .. weil er aufzeigen soll, dass 'andersdenkende' von der 'masse' abheben ... meist weil sie etwas besonderes sein wollen

und ich möchte auch niemandem etwas 'zuweisen' ... denn wie ich schon schrieb ..
azrael schrieb:lass doch die leute selbst ein urteil bilden
das meinte ich auch so

und ich bin dennoch der meinung, dass du dich in deinem thread verrant hast ..
du erörterst nicht fakten, sondern idee'n ... und die gehen dir langsam aus ... meine argumentation stellst du als haltlos hin wobei es der 'glaube' ist der sich nicht BEWEISEN kann ...


und so schwarz-weiß wie du mich darstellst bin ich gar nicht .. du würdest dich wundern ..
jedoch bin ich kein freund von pauschalisierungen, mit denen du hier leider immer wieder aufwartest

und allwissend bin ich auch nicht :D
aber ja, ich nehme mir das recht heraus,meine meinung zu haben, zu vertreten und zu verteidigen
und wenn ich mich recht erinnere waren es in der vergangenheit immer die 'nicht-gläubigen' bzw. die 'zweifler' die den gläubigen die welt neu erklärten... und auch das nur langsam ... und dabei stießen sie meist auf erhebliche gegenwehr ...

um es nochmal mit den worten von Si-Net
Freakazoid schrieb:Oder eine unbedeutende kleine Religion hat vollkommen recht, eine von der du noch nie was gehört hast, dann hattest du nicht mal die Chance, so zu handeln, wie es gedacht war.
Und nun kommst du
Kayla schrieb:Ich habe mich nicht verrannt sondern lebe in der Wirklichkeit und zwar ganz gut, weil ich im Gegensatz zu dir mitgekriegt habe, das diese aus sehr vielen Nuancen besteht
schön ... und damit maßt du dir an die alleinige Wirklichkeit zu erkennen ... find ich etwas hochnäsig


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

15.01.2012 um 19:05
@azrael
azrael schrieb:schön ... und damit maßt du dir an die alleinige Wirklichkeit zu erkennen ... find ich etwas hochnäsig
Blödsinn, ich erkenne nicht die ganze Wirklichkeit wie sie in ihrer Vollständigkeit ist, ich erkenne das sie viele Nuancen hat, habe ich aber auch schon mitgeteilt.:)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

15.01.2012 um 23:42
@Kayla
Kayla schrieb:Das ist eben schon wieder polarisierend, du willst Anderen zuweisen, wie sich wahrzunehmen haben und wie sie speziell mich wahrnehmen sollen. Ich denke das dich die Anderen dazu nicht brauchen. Ich habe mich nicht verrannt sondern lebe in der Wirklichkeit und zwar ganz gut, weil ich im Gegensatz zu dir mitgekriegt habe, das diese aus sehr vielen Nuancen besteht und eben nicht auf deinem Schwarz - Weiß-Modell, in welchem ich selbstverständlich den Schwarzen Teil einnehme und du den weißen des Allwissenden, der sich das Recht heraus nimmt, Andersdenkende gnadenlos zu verurteilen.:)
Nun verstehe ich auch, was du mir immer vorwerfen möchtest.

Aber ich bin nicht Wissenschaftsgläubig, ich bin nicht allwissend und erst recht nicht im Besitz der alleinigen Wahrheit.
Das einzige was ich bin ist der Meinung, dass andere auch nicht im Besitz dieser Wahrheit sind.
Klar wissen einige mehr und andere weniger als ich, das ist weder schlimm noch muss es ein Problem sein.
Doch wenn jemand etwas Behauptet, egal was. Werde ich den Teufel tun und ihm Glauben schenken.
Das gilt für alles. Bei reinen wissenschaftlichen Themen, weiß ich allerdings wie viel Grundvertrauen ich in die Sache geben kann.
Da mir die Regeln alle sehr wohl bekannt sind, die ein Maximum an Objektivität und Reproduzierbarkeit ermöglichen.

Du hast selbst geschrieben, das Spirituelle Dinge nicht Wissenschaftlich beleg bar sein.
Nun, da Reproduzierbarkeit dazu gehört, wirkt das irgendwie sehr seltsam.
Wenn ich A tue sollte da nicht auch B raus kommen? Es nützt wenig, wenn alles von B-Z rauskommt ohne, dass ich es vorhersagen könnte.
Kayla schrieb:Blödsinn, ich erkenne nicht die ganze Wirklichkeit wie sie in ihrer Vollständigkeit ist, ich erkenne das sie viele Nuancen hat, habe ich aber auch schon mitgeteilt.
Das Problem bei der Aussage bleibt aber, du sprichst von Nuancen, aber kannst sie uns nicht zeigen?
Kannst uns nur versichern, dass sie da sind, aber uns keinen Beleg geben von ihrer Existenz?
Dir einfach zu glauben ist keine Option, da es dazu keinen Grund gibt.
Das du in echt vielleicht ein netter Mensch bist, würde dich ebenso wenig glaubwürdig machen, da auch nette Menschen, sich sehr gut verrennen können.

Mal davon ab, dass du ja auch die Chance, dass du dich in dir selbst verrannt hast, nicht mehr vorstellen kannst. Du weißt ja, was du weißt.
Ich hallte das immer für gefährlich, aber ich zweifel ja auch Regelmässig an meinem Weltbild und meinen Vorstellungen, das ist wohl der Preis, wenn man versteht, woher Persönlichkeit und Vorlieben kommen.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

15.01.2012 um 23:54
Wenn Probleme auftauchen sollten bei dem Begriff Nuancen der Wirklichkeit hier eine Definition:

Eine Nuance (von frz. nuance [ny.ɑ̃s], „Schattierung; Abstufung; Feinheit“) ist eine kleine, oft kaum bemerkbare Abstufung oder eine qualitative Änderung innerhalb eines Kontinuums oder innerhalb einer geordneten Menge von ähnlichen Elementen. Beispielsweise gibt es Bedeutungsnuancen, Farbnuancen, Geschmacksnuancen und Tonnuancen.

Wikipedia: Nuance


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 00:25
@Kayla

Und wieder hast du nichts gesagt.
Wow.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 10:35
Ja. Viele Physiker heute vermischen längst Philosophie mit Physik, behaupten dabei aber, Philosophie sei tot. :)

Dabei vergessen sie, dass ihre Kunststücke erstens nicht mehr viel mit reproduzierbaren Experimenten zu schaffen haben und zweitens (auch ihrer eigenen) grundlegenden Logik widersprechen. Physikalisch ist es beispielsweise nicht möglich, dass aus dem Nichts plötzlich etwas da ist. Und der Energieerhaltungssatz dürfte dem Urknall auch widersprechen.
Oja hier kommen die Sachverständigen die eine Sache beurteilen (bzw. verurteilen) von der sie
nichts verstanden haben!

Am besten ihr lest mal eine Zeitschrift wie Spektrum der Wissenschaft.
Hier wird genau abgegrenzt bzw. betont dass zB. bei der Viele Universen Hypothese usw. die Grenzen von Physik überschritten werden und in Philosophie abgleiten.
Es ist ein fließender Übergang und es ist nur wichtig zu sagen wenn Philosophie im Spiel ist, auch Physiker dürfen philosophieren, nicht nur ein ungebildeter Josef Jedermann!

Außerdem sind solche Unmengen an Theorien längst geprüft und überall anerkannt, an welchen es kaum mehr etwas zu rütteln gibt. Sich auf ein paar offene einzuschießen und zu behaupten die Wissenschaft kann nichts und widerspricht sich ist einfach nur peinliches Geschwätz.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 10:43
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Sich auf ein paar offene einzuschießen und zu behaupten die Wissenschaft kann nichts und widerspricht sich ist einfach nur peinliches Geschwätz.
Peinliches Geschwätz ist eigentlich nur das dümmliche Ego-Gehabe einiger User hier im Thread, die mir ziemlich auf den Geist gehen, nur weil sich andauernd selbst auf die Schulter klopfen müssen, heißt das noch lange nicht, das das was sie von sich geben auch nur einen Pfifferling wert ist.:)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 10:53
@Kayla
Kayla schrieb:Peinliches Geschwätz ist eigentlich nur das dümmliche Ego-Gehabe einiger User hier im Thread, die mir ziemlich auf den Geist gehen, nur weil sich andauernd selbst auf die Schulter klopfen müssen, heißt das noch lange nicht, das das was sie von sich geben auch nur einen Pfifferling wert ist.
Du verstehst es immer noch nicht. Hm, offensichtlich ist lesen wohl auch keine stärke von dir. Was dann wieder den Schluss zulässt, dass du unter Garantie nicht Psychologie studiert hast.

1. Warum sollte irgendwas, woran du glaubst, richtig sein?
2. Warum sollte irgendwas, was mit Spiritualität zu tun haben richtig sein?

Aber ich bezweifel, dass du auch nur versuchst Belege für deine Ansichten zu geben. Du wirst wieder darauf bestehen, dass es keine gibt und das es trotzdem genauso wahr ist, wie Dinge, die man belegen kann.


melden
Kayla
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 10:57
@Freakazoid
1. Warum sollte irgendwas, woran du glaubst, richtig sein?
2. Warum sollte irgendwas, was mit Spiritualität zu tun haben richtig sein? Text
Und Du hast immer noch nicht begriffen, das ich mit Dir nicht zu diskutieren wünsche, insbesondere nicht in meinen Threads, weil Deine unverschämten Anschuldigungen, Verdächtigungen und arrogante Art das nicht zulassen.:)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 11:01
@Kayla
Kayla schrieb:Und Du hast immer noch nicht begriffen, das ich mit Dir nicht zu diskutieren wünsche, insbesondere nicht in meinen Threads, weil Deine unverschämten Anschuldigungen, Verdächtigungen und arrogante Art das nicht zulassen
Sind die Ausreden von jemanden, der längst begriffen hat, dass er nichts was er glaubt auch nur einwenig belegen kann.
Aber der Thread war ja auch nie dafür gedacht, nicht wahr?

Er war dafür gedacht zu behaupten, dass Wissenschaft nichts erklären kann und das dein Glaube alles erklären kann.
Da du dich für so unendlich schlau hältst, dachtest du, dass du uns alle überzeugen und an die wand reden kannst, doch wie du siehst, ist dies nicht der Fall.

Du hast dich verrannt und nun hilft es nur noch, wenn du sowas schreibst, weil du ja eh besser bist, als wir armen nicht-wissenden.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 11:05
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Allein die blanke Tatsache, dass es viele unterschiedliche Meinungen gibt, sollte dir klar machen, dass du wahrscheinlich selbst nicht im Besitz der Wahrheit bist, die für alle gilt.
Wissenschaft, ist das einzige objektive Werkzeug, was wir haben um die Welt zu beschreiben.
komischerweise gibt es unter wissenschaftlern aber keine einheitliche meinung zum urknall , wo doch alles so streng objektiv und rational dort sein sollte.

kaum war hubble gestartet und lieferte neue "fakten", da krachten schon wieder bisherige "modelle" zusammen .
das nennt man dann wohl implosion :D


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 11:10
@pere_ubu

Oh ja, du weißt auch bestimmt worum es bei Wissenschaft geht und die Urknall-Theorie hast du auch total verstanden.
Hm, die Theorie ist erweitert worden. Die fallen nicht zusammen...und selbst dann sind es nur Elemente der Theorie, die sowieso als Annahme klassifiziert werden.

Ganz nebenbei. In der Wissenschaft entwickeln sich Annahmen und Theorien immer weiter, weil wir halt immer mehr Verstehen. Die jetzige Urknall-Theorie ist nicht der Weisheit letzter Schluss und das muss sie auch nicht. Sie beschreibt die Anfänge des Universums nur unendlichmal besser, auch in ihrem unvollkommen Zustand, als jede Religion auf diesem Planeten.

Nur weil Leute wie du, es nicht ertragen können, wenn ihr Glaube, eben nicht mit den Fakten vereinbar ist.
Aber du warst doch derjenige, der Prophezeiungen in der Bibel hat, die sich alle erfüllen und erfüllen werden. Ich bezweifel allerdings, dass du sie heute liefern wirst, weil wir wissen ja, wirst du danach gefragt, bekommt man eine aggressive Antwort zurück und natürlich keine einzige Prophezeiung.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 11:15
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Oh ja, du weißt auch bestimmt worum es bei Wissenschaft geht und die Urknall-Theorie hast du auch total verstanden.
nein ,wie kommst dadrauf ,der einzig wissenschaftliche oberchecker bist du doch hier anscheinend.
Freakazoid schrieb:In der Wissenschaft entwickeln sich Annahmen und Theorien immer weiter, weil wir halt immer mehr Verstehen. Die jetzige Urknall-Theorie ist nicht der Weisheit letzter Schluss und das muss sie auch nicht
naja, ich nenn das halbwertzeiten einer neuen religion ( wissenschaft)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 11:21
@pere_ubu

Und mit keinem Wort auf die Prophezeiungen eingegangen?

Nicht überraschend.

Und danke, mit deinem letzten Post hast du nun endgültig bewiesen, dass du keine Argumentation zustande bringst und zu dem Thema genau nichts beizutragen hast.

Wer Wissenschaft als Religion an sieht, hat eh schon verloren.

Ach ja, könntest du bitte aufhören das Internet zu benutzen, immerhin haben das böse Wissenschaftler Entwickelt und ich würde dir auch Raten von Fernsehern Abstand zu nehmen.
Krank werden solltest du in zukunft selbst auskurieren, da die Moderne Medizin auf Wissenschaft basiert und wer weiß was da passieren kann...

Und selbst wenn Wissenschaft eine religion wäre, was sie nicht ist, sie wäre die einzig vernünftige, da sie ihre Theorien beweisen kann und die Religionen auf diesem Planten das auf keinen fall können.


melden

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 11:30
Was ist wohl besser: Religiöse Dogmen oder ein offenes System von Aussagen und Methoden zur Überprüfung von Aussagen?


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall oder Gott - kann uns die Wissenschaft das Universum erklären?

16.01.2012 um 11:31
@Freakazoid

denke nicht das biblische prophezeiungen hier das thema sind? oder willst mich hier zu off-topic verführen?
Freakazoid schrieb:Wer Wissenschaft als Religion an sieht, hat eh schon verloren.
wissenschaft ( ausser mathematik)ist für mich aber eine art neuer religion ,die ständig revidiert werden muss , zumindest in ihren überheblichen aussagen,wie z. B. den urknall.
da reicht der wahrheitsgehalt meist nur von 12 bis mittag.

nach den auswertungen von den neuen daten hubbles musste das alter das universums auf 7-8 milliarden nach unten korrigiert werden ,das kollidiert aber mit sternenaltern die man auf ca. 15 milliarden geschätzt? /errechnete ? hatte.


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden