Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

3.361 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Götter, Gene, Enki ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 18:12
@Zyklotrop


Anthropologische Funde

Das Rift Valley ist eine reiche Quelle von paläoanthropologischen Entdeckungen, besonders in der Olduvai-Schlucht. Die rasche Erosion der Hochländer füllte das Tal mit Sedimenten, die gute Erhaltungsbedingungen für Fossilien bieten. So wurden etliche Fossilien von frühen Vertretern der Hominini (diverse Australopithecus- und Homo-Arten) gefunden. Besonders Richard und Meave Leakey machten viele Entdeckungen in dieser Region.

Ein weiterer bekannter Hominiden-Fundpunkt ist die Middle-Awash-Region im so genannten Afar-Dreieck. Aus diesem Gebiet stammt unter anderem Lucy, eine Australopithecus afarensis-Frau, deren in großen Teilen erhaltenes Skelett dort 1974 von Donald Johanson entdeckt wurde.

Das Rift Valley wird nach dem Stand der heutigen Fossilfunde als „Wiege der Menschheit“ (Hauptort der Hominisation) angesehen, auch wenn einige neuere Funde aus Südafrika und dem Sahelraum die Theorie einer Entwicklung exklusiv in diesem Gebiet etwas relativiert haben.


Wikipedia: Großer Afrikanischer Grabenbruch#Anthropologische Funde

Ich hoffe das es dir möglich ist den Sinn des Beitrages zu entziffern.:)


melden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 18:16
@Cavalier
Zitat von CavalierCavalier schrieb:Andere frage- glaubst du sie waren wegen dem Blut anders?
Das ihr Blut rot ist weiß man inzwischen, aber ich denke das es eine Anspielung auf reptiloide geistige Anteile ist, welche Manche ja auch den Anunaki nachsagen, was ich allerdings nicht so recht glauben kann. Da müsste man vielleicht noch mehr nach dem Zusammenhang forschen.


1x zitiertmelden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 18:24
@Kayla

Woher weiß man das? Wenn dem so wäre wäre es zumindest logisch wieso sie Machtpositionen übernahmen.
Was meinst du mit geistige Anteile?


1x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 18:25
@Narrenschiffer
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Ja, ich! Jesus ist Ungar! Und deswegen haben die direkten Nachfahren, die Habsburg-Lothringer ja auch zurecht in Ungarn regiert!
Interessant, Inder und Afrikaner soll er auch gewesen, er war wohl in dieser Hinsicht ein echter Wunderknabe.:)
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:War Enki auch Ungar? Gibt es da auch einen unwiderlegbaren Dokubeweis?
Nein und die Blutlinie des "Drachenordens", welcher auf die Anunaki hinweist, ist wohl in Ungarn zu finden, das ist wohl auch schon Alles was damit im Zusammenhang steht.

Der Drachenorden (lat. Societas Draconistarum, ital. L'Ordine del Drago[ne], ung. Sárkány Lovagrend, rum. Ordinul Dragonului) war ein 1408 gegründeter katholischer Adelsorden. Der Stiftungstag könnte auch mit der Krönung des Gründers, Sigismund von Luxemburg, zum König von Ungarn im Jahre 1387 zusammengefallen sein[1]. Er wurde auch als „Orden des besiegten Drachen“, „Orden des überwältigten Drachen“ oder „Orden des niedergestürzten Drachen“ bezeichnet. In den Urkunden sind diese Namen nicht zu finden. Allgemein wird er nur „Drachenorden“ oder „Orden der Drachenritter“ (Societas nostra Draconica seu Draconitarum)[1] oder „Ung[a]rischer Drachenorden“[2] genannt.

Wikipedia: Drachenorden


melden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 18:28
@Cavalier
Zitat von CavalierCavalier schrieb:Was meinst du mit geistige Anteile?
Charakterliche und psychische Voraussetzungen, Merkmale und Veranlagungen, sogenannte Dispositionen für bestimmte Verhaltensweisen usw.


melden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 18:30
@Kayla

Mh das wäre interessant herauszufinden.. Rein äußerlich kann man solche Menschen nicht erkennen, oder?


1x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 18:32
@Cavalier
Zitat von CavalierCavalier schrieb: Rein äußerlich kann man solche Menschen nicht erkennen, oder?
Wahrscheinlich nicht, nur von ihresgleichen wird das sicherlich schnell erkannt werden können.


melden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 19:20
@Kayla
Hab mir jetzt nochmals alles von dir verlinkte angesehen und auch einige andere Treffer im Internet gelandet zum Thema Riesenskelette.

Meistens bin ich auf extrem unprofessionell gestalteten Seiten gelandet, die ein 10-Jähriger besser designen könnte.
Außerdem habe ich herausgefunden, dass z.B. dieser große Knochen (du hast ein Foto davon gepostet, auf dem ein älterer Herr mit langem Bart zu sehen ist) nur noch als Kopie in diesem Museum (auch wieder ein Privatmuseum) ausgestellt wird (ist anscheinend sogar nur ein Blatt Papier, auf dem ein Knochen abgebildet ist):

http://mtblanco.com/Ctlg/MtBlancoCtlg6.htm (Archiv-Version vom 29.10.2012)

Hier wird noch näher darauf eingegangen:

http://etb-pseudoscience.blogspot.de/2012/03/nephalim-giants-in-old-testament.html


Des Weiteren gibt es eine Menge Foto-Fakes von Riesenknochen.
Mehr nicht.

Meganthropus africanus ist auch nicht gleich Meganthropus.
@Kayla schrieb:
Nehmen wir mal an es hat keine Riesen gegeben, dann erklär mir mal warum sie in der Bibel erwähnt werden ? Also ist die Bibel ein Märchenbuch und die Sumerer, Babylonier usw. waren alle Spinner ?
o.O
Ist das jetzt ernst gemeint?
"Es steht doch in der Bibel, also ist es wahr"?

Zu dem Link ( http://www.diebibel-diewahrheit.cms4people.de/77.html (Archiv-Version vom 29.05.2013) )
Da werden "Riesen" unserer Zeit als Beispiel genannt - diese Menschen sind durch Tumore und andere Genetische Defekte so groß geworden.
Das liegt bestimmt auch den übergroßen Knochen zugrunde, wenn man denn wirklich jemals welche gefunden hat.
Früher waren die Menschen auch noch deutlich kleiner als heute, da könnte schon mal ein 1,80m großer Typ als Riese wahrgenommen worden sein.
@Kayla schrieb:
Bei offensichtlichem wissenschaftlichem Nichtwissen beziehe ich mich u.A. auch auf die Untersuchung von Langschädeln, wo bisher nicht geklärt ist wie es zu dieser Deformation bei 5 bis 10 Prozent der Funde gekommen ist.
Von wegen nicht geklärt...

Wikipedia: Turmschädel

Wikipedia: Dolichocephalie

Wikipedia: Schädeldeformation


1x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 19:42
@Lepus
Von wegen nicht geklärt...

Wikipedia: Turmschädel

Wikipedia: Dolichocephalie

Wikipedia: Schädeldeformation
Ich schrieb von 5 bis 10 Prozent dieser Funde.
Zitat von LepusLepus schrieb:Des Weiteren gibt es eine Menge Foto-Fakes von Riesenknochen.
Mehr nicht.
Das ist mir schon klar, nur ist es auch so das alles was nicht geklärt ist, von der Wissenschaft auch nicht dokumentiert wird. Von daher ist man eben auch auf Privatinitiativen angewiesen, wobei die Gefahr, das man diese Dokus gleich in der Luft zerreißt immens groß ist, doch das sollte Niemanden daran hindern Dinge zu hinterfragen. Wissenschaft ist Theorie und nur immer dort Praxis wo sich diese Theorien auch beweisen lassen.
Zitat von LepusLepus schrieb:"Es steht doch in der Bibel, also ist es wahr"?
Nein, aber es wird von Millionen Gläubigen geglaubt, trotz angeblich wissenschaftlicher Gegenbeweise. Ich bin kein Bibelanhänger und besonders gläubig bin ich auch nicht, allerdings nehme ich auc h den Naturwissenschaften nicht jede Theorie als Wahrheit ab. Außerdem hat die hochgepriesene Wissenschaft gerade den antiken Glaubensansätzen und philosophischen Konzepten ihre Grundlagen zu verdanken, nicht zu vergessen auch der Alchemie.

Was die Wissenschaft weiß ist das Materie existiert und wieso, das Antimaterie nicht existiert hat sie lange behauptet, mittlerweile sieht das anders aus. Sie hat auch behauptet das es keine schwarzen Löcher gibt, auch das hat sich geändert. Sie hat angenommen das es in unserem sonnensystem nur 7 Planeten gibt, mit der Zeit wurden es immer mehr und kürzlich wurde noch ein Kleinstplanet entdeckt. Sie hat behauptet das es keine Paralelluniversen gibt, davon sind aber leider nicht alle Wissenschaftler überzeugt. Diese Liste von wissenschaftlichen Behauptungen ließe sich beliebig weiter fortsetzen, doch wahrscheinlich würde das den Rahmen hier sprengen. Also würde es wissenschaftlich Argumentierenden besser zu Gesicht stehen nicht gleich jede andere Ansicht mit unglaublicher Überheblichkeit anzugreifen und die dahinter stehenden Personen ebenfalls. Niemand hier, auch ich nicht hat erklärt das Mythen wahr sind, sondern das sie mindestens jeweils ein Körnchen Wahrheit enthalten dürften. Danach zu suchen ist der Sinn dieser Diskussion, mehr nicht und ich hoffe das dies endlich angekommen ist. Und falls hier Jemand allwissend ist, dann möge er das doch bitte beweisen, danke.

Zur Info, hier geht es um Spiritualität und Religion und nicht um Wissenschaft.


1x zitiertmelden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

09.04.2014 um 20:16
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Das ihr Blut rot ist weiß man inzwischen,...
Geil, da dürfte ein Link für dich ja eine Kleinigkeit sein.
Ich bitte darum.
Zitat von KaylaKayla schrieb:...nur ist es auch so das alles was nicht geklärt ist, von der Wissenschaft auch nicht dokumentiert wird.
Wo hast du das denn her? Was für Quark.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Was die Wissenschaft weiß ist das Materie existiert und wieso, das Antimaterie nicht existiert hat sie lange behauptet, mittlerweile sieht das anders aus.
Was für ein Quark, das nimmt ja epische Ausmasse an. Die Wissenschaft ist ein geordnetes System, ein Vorgehensweis e wie man Wissen erweitern kann. Wenn überhaupt so behaupten Menschen etwas, nicht die Wissenschaft.
Menschen machen Fehler und zwar auch völlig verknöcherte Dogmatiker, sie erkennen es nur nicht. :D
Zitat von KaylaKayla schrieb:Also würde es wissenschaftlich Argumentierenden besser zu Gesicht stehen nicht gleich jede andere Ansicht mit unglaublicher Überheblichkeit anzugreifen und die dahinter stehenden Personen ebenfalls.
Tja, wenn man als Antwort nur Pseudobläh bekommt, dann kann auch schon mal ein Geduldsfaden reissen.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Niemand hier, auch ich nicht hat erklärt das Mythen wahr sind, sondern das sie mindestens jeweils ein Körnchen Wahrheit enthalten dürften.
OK, aber das was du ausdrücklich behauptest wirst du doch wohl wenigstens belegen können?
Zitat von KaylaKayla schrieb:Das ihr Blut rot ist weiß man inzwischen,...



1x zitiertmelden
Kayla Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 10:23
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Geil, da dürfte ein Link für dich ja eine Kleinigkeit sein.
Ich bitte darum.
Albern.:)
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wo hast du das denn her? Was für Quark.
Wo man diesen "Quark" eben so findet, nämlich überall dort wo Wissenschaft nichts mehr zu sagen weiß.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was für ein Quark, das nimmt ja epische Ausmasse an.
Ist Quark deine Lieblingsspeise ?
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Die Wissenschaft ist ein geordnetes System, ein Vorgehensweis e wie man Wissen erweitern kann.
Richtig, was anderes habe ich auch nicht dazu behauptet, nur eben das sie nicht Alles weiß, bei dir bin ich mir da aber nicht so sicher, weil du hier gerne den "Besserwisser" gibst, was nicht unbedingt nach wissenschaftlicher Argumentation aussieht.

Was dies beweist:
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Tja, wenn man als Antwort nur Pseudobläh bekommt
Unterirdisch. :)
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:OK, aber das was du ausdrücklich behauptest wirst du doch wohl wenigstens belegen können?
Belegen läßt sich Alles, z.B . auch das Wissenschaft ein ernstzunehmendes Metier ist, was sich bei wissenschaftlich fixierten u. orientierten Aussagen ohne erkennbaren wissenschaftlichen Hintergrund eher negativ auf dieses ernstzunehmende Metier auswirken dürfte. Was dann heißt das der Wissenschaft damit eher ein "Bärendienst" erwiesen wird und ihr Ruf dadurch beschädigt wird. Soll heißen: Der Ton macht die Musik und Leute runtermachen ist gehört zu dem denkbar schlechtesten.


melden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 11:44
@Kayla
Muss @Kayla rechtgeben. Belegen lässt sich vieles. Aber was anderes wär doch interresant. Echse vs Säugetier welches Verhalten, oder welche Menschengruppen verhalten sich den mehr in Richtung Echse als in richtung Säugetier. Du bist doch in Schamanismus interressiert. Dann weist du das manche ihr Blut verunreinigen. gezielt.
Z.B Anabolika, und in welche Richtung sie sich entwickeln. Adrenallin vom Bär, Wolf, super teuere Schwarzmarktaritkel. Welche vorteile könnte ein Mensch von Eidechsengenen haben. Reaktion wäre mal einer ......... Red Bull Denkansatz.


2x zitiertmelden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 12:20
@Kayla
Deine Flucht in die Polemik nehme ich dann mal Balkrotterkährung zu den Akten.
Für die Zukunft, verkneif dir bitte einfach absolute Aussagen wenn du bereits weisst, dass du sie auf Nachfragen nicht belegen kannst.
Schämst du dich zuzugeben, dass du irgendwelchen Glaubenskonstrukten verfallen bist?


1x zitiertmelden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 12:22
@coppakiller

also das anabolika nichts mit genen zu tun haben, weißt du aber schon?

@Kayla

wieso ist die frage nach einem link/beweis bezüglich deiner behauptung, es sei bewiesen, dass sie rotes blut hätten, albern?

im übrigen steht noch die beantwortung meiner frage von gestern bezüglich der naturgesetze aus ...

@Primpfmümpf

inwiefern bestätigt oder widerlegt eine spekulation eine wissenschaftliche theorie?


2x zitiertmelden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 12:46
@DoctorWho
War doch nur ein Beispiel ist ja auch kein Schamanismus oder? Schrieb auch Blut verunreinigen. Hat "reininterreptilieren" etwas mit Genen zu tun Doctore?
Was hast du eigentlich mit Wissenschaft zu tun, bist hier bei allmystery, machst auf Doc, aber Beweis du erst mal das du keine Spekulation oder Theorie von dir selbst bist.
Ist nicht böse gemeint, aber beweiss du doch erst mal Blutfarben usw. In diesem Thema gibts von keinem hier Beweise weil keiner in der Lage ist. Das ist doch das Problem von @Kayla. Sie hat fragen die keiner Beantworten kann. Sie fischt in Trüben.
Alles reine Speku, versuch Antwort zu finden. Da du Dotcor Wer ja auf Wissenschaft stehst geh in ein solchiges Forum und mach Karrriere, nein stop du bist ja bei Allmystery Doc.
Wiederleg das mal


1x zitiertmelden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 13:20
@coppakiller
Was genau verstehst du unter "Blut verunreinigen"?


melden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 13:25
@coppakiller

du hast echsengene in verbindung mit anabolika gebracht. daher meine replik.

inwiefern mein wissenschaftlicher hintergrund etwas mit diesem forum zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

es liegt im übrigen nicht an mir, die farbe von blut zu beweisen, denn ich habe nicht behauptet, dass man wisse, dass deren blut rot sei. die beweislast liegt bei dem, der diese tatsache behauptet.


melden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 13:50
@Zyklotrop
Na Dopen. Die Frage die ich mir Stelle ist? Schlangengift kann zu Medizin/Dope verwendet werden usw. Was geht mit Echsen, Echsengene, Augen oder so . Ritualle und Drogen meine Freunde sind nie weit entfernt. Z.B Fleisch essen im Vodoo. usw. und daraus entstehen Kulte.

@DoctorWho
Gilga Ep. und Beweise, man Doc. Erklär mal wie oder wo her man diese holen soll.
Schau Geschichte so alt, bring mir irgendwelche Beweise, keine Kopien, und für mich bist ab dem moment Besser als Dr. Who Staffel 1. Beweise die 100 % wiederlegen gelten natürlich auch. Aber wie in der Merowinger Frage so ist meine Erfahrung bei Pinky und Brain gibts nichts Handfestes wo man drauf schwören, bauen, setzten, kann.
P.S inwiefern mein wissenschaftlicher hintergrund etwas mit diesem forum zu tun hat, erschließt sich mir nicht, führt uns zu =die beweislast liegt bei dem, der diese tatsache behauptet. Nicht böse gemeint.


melden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 13:55
@coppakiller
Gedopt wird ja in den entsprechende Sparten täglich, aber wo ist der Bezug zum Thread?
Inwieweit werden die Verunreinigungen durch körpereigene Massnahemn aus dem Blutkreislauf entfernt?
Was genau soll damit bewirkt werden?


melden

Tragen wir "die Gene von Enlil und Enki" in uns?

10.04.2014 um 14:02
@coppakiller
Zitat von coppakillercoppakiller schrieb: Aber was anderes wär doch interresant. Echse vs Säugetier welches Verhalten, oder welche Menschengruppen verhalten sich den mehr in Richtung Echse als in richtung Säugetier. Du bist doch in Schamanismus interressiert.
Guter Denkansatz!
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Hexen aus Eiern geboren würden. Das würde ja in Richtung Eidechsen gehen.

@DoctorWho
Ein wissenschaftlicher Hintergrund geht oft mit.Pseudoskeptikertum einher und das ist hier nicht so gerne gesehen :)


melden