weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

645 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Skeptiker, Gottesbeweis

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 17:55
@oneisenough

Ich habe nie gesagt, dass Alles Gott ist !
Und schon gar nicht, alles zusammengenommen.


Alles ist von Gott erfüllt.
Das heist nicht, dass Alles Gott ist.
Nur Geist kann Geist sein.

1. Ein Elementarteilchen ist vom Geist erfüllt, und zwar nicht von einem kleinen Teil des Geistes,
sondern vom Ganzen Geist.
2. Ein anderes Elementarteilchen dito, ebenfalls vom Geist im Ganzen.
3. mit jedem einzelnen Prozess ist es ebenso:
Ein Prozess - der ganze Geist erfüllt ihn.
Ein anderer Prozess - der ganze Geist erfüllt ihn.

Der Geist ist nicht aufteilbar.
Und auch nicht zusammenrechenbar.

Es sei denn man definiert Geist als Gespenst.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 17:58
@eckhart

Das Universum, der liebe Gott oder sonst jemand, ist nicht zu dir gekommen und hat dir gesagt, dass es eine Gesamtheit gibt.

Die Wahrheit ist:

Du bist Derjenige, der sich eine solche Gesamtheit denkt, mit einem darin enthaltenen Teil von dir.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:00
@oneisenough

Nur eine Frage noch:

Woher kommt plötzlich eine Gesamtheit ?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:01
@eckhart

Eine Gesamtheit ist ein anderer Ausdruck für "alles".

Oder ist das bei dir anders?


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:03
@oneisenough

Ja,
Alles ist (im Geist) EINS.

Weil jedes Einzelne vom Geist erfüllt ist.

(Dass es der gleiche Geist ist, muss nicht erwähnt werden !)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:05
@eckhart

Auch hierfür gilt:

Das Universum, der liebe Gott oder sonst jemand, ist nicht zu dir gekommen und hat dir gesagt, dass es dieses EINS gibt.

Du bist Derjenige, der sich dieses EINS denkt, mit einem darin enthaltenen Teil von dir.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:07
@oneisenough

Ich denke es nicht, ich bin es. Im Ganzen !

Ach ja:
eckhart schrieb:Der Geist ist nicht aufteilbar.
Und auch nicht zusammenrechenbar.
Es gibt keine Teile des Geistes.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:10
@eckhart

Alles, von dem du sagst "Ich bin das", kannst du unmöglich sein. Es ist immer nur das, wofür du dich hälst.

Du bist vielmehr das, was bezeugt, dass es jemanden gibt, der sich für EINS hält.

Und etwas zu bezeugen, zu beobachten, weist immer auf eine notwendige Distanz hin, die es zwischen dem Beobachter und dem, was er beobachtet geben muss, weil sonst keine Beobachtung möglich ist.

Wenn du das verstanden hast, wirst du wissen, warum du weder das Eine noch das Andere Beobachtbare sein kannst.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:12
Über den Zeugen bin ich hinaus. Und über das Selbst schon lange ...


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:17
@WüC
habe-fertig schrieb:Und wie kommst du darauf?
Na einfach so. Ich setze da keine Maßstäbe.. es wurde nach einer Definition gefragt, ich habe mal eine gemacht. Es kann jeder eine eigene bringen.

Es ist ja so, das jeder auch eine eigene Auffassung des göttlichen hat.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:19
@eckhart

Es ist offensichtlich, dass du dich derzeit für jemanden hälst, der sich als "über den Zeugen hinaus" empfindet und über das Selbst schon lange.

Womit bezeugst du all das? Das, womit du es bezeugst, war vorhanden, als du dich für ein Baby hielst, später für ein Schulkind, später für einen jungen Erwachsenen, und jetzt für jemanden, der über das Zeugen und das Selbst hinaus ist.

Es ist offensichtlich, dass du ständig deine Ansichten darüber, wofür du dich jeweils hälst, änderst.

Mit welcher dieser Überzeugungen beabsichtigst du zu sterben?


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 18:59
@oneisenough
Ich bezeuge nichts und bin all das von Dir Erwähnte gewesen.
(Zum besseren Verständnis: bewusstseinsmässig)

Katholisch getauft, aber aus der Kirche ausgetreten.

Du meinst,
es müsse jemand, Gott oder das Universum, zu mir gekommen sein,
der bei mir eine Bewusstseinsänderung hervorgerufen hat.

Naja Gott ist Geist. das Universum ist Energie/Materie, erfüllt von Geist.
Beides "kommt" nicht.

Aber:
Du sagst Doch, ich halte mich ständig für etwas Anderes ?
Stimmt !
Ich bin wie gefesselt von den Geschehnissen. Nichts vermag mich abzulenken.
Ich bin aufgeregt. Ich habe Angst. Ich freue mich.
Als michs wieder einmal arg mitnimmt,
stösst mich plötzlich ein mir völlig unbekannter guter alter Freund an: "Hey, nimms nicht tragisch"
"Das was Du offenbar fürs Leben hälst, ist doch bloß so etwas wie ein Film"
Ich schaue mich um ...
Tatsächlich.
Da, wo ich bis eben mitgefiebert habe, die ganze Ängste, die Wünsche sind der Film des Lebens.
Und ich bin Mitspieler. Ab jetzt.
Ich könnte freihändig auf einem Seil über dem Abgrund tanzen.
Es gibt keinen Grund, vor irgendetwas Angst zu haben.
Nichtmal vor dem Tod.
Was sollte mich nunmehr hindern, meinem MItgefühl freien Lauf zu lassen?
Mit den Anderen mitzuweinen und mitzulachen ist mein Leben.

Lediglich den mir völlig unbekannten guten alten Freund -solchen Unsinn gibt es nicht.
Aber:
Ich fühle mich vor nichts und niemandem mehr getrennt.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 19:00
@eckhart

Kannst du auf etwas Konstantes blicken, das sich während all deiner wechselnden Überzeugungen von dir niemals verändert hat, und was du tatsächlich bist?


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 19:01
oneisenough schrieb:Kannst du auf etwas Konstantes blicken
Das einzig Konstante ist der Geist.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 19:01
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Es ist ja so, das jeder auch eine eigene Auffassung des göttlichen hat.
Oder auch nicht, denn das erscheint mir ähnlich sinnvoll wie das Vorhaben einer Katze das lesen beizubringen ;)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 19:07
@eckhart
eckhart schrieb:Das einzig Konstante ist der Geist.
Konstantheit ist das Gegenteil von Wechselhaftigkeit.

Wenn du dieser konstante Geist bist, wieso ist er schon heute Nacht während du schläfst, restlos für dich verschwunden? Dann weißt du nichtmal mehr, wie du heißt, ob du Männlein oder Weiblein bist, oder es dich überhaupt noch gibt.

Einem wirklich konstant anwesenden Geist würde so etwas nicht passieren ...

Das Geistige in dir ist genauso wechselhaft wie deine Überzeugungen von dir. :)

Ich fragte jedoch, ob du auf eine immer anwesende Konstanz blicken und von der du sagen kannst "Genau das bin ich".


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 19:19
oneisenough schrieb:Wenn du dieser konstante Geist bist, wieso ist er schon heute Nacht während du schläfst, restlos für dich verschwunden?
Im Gegenteil:
Mein Körper könnte sozusagen von mir "verschwinden" (Um Deine Argumentation mitzuspielen)
Denn ich bin nicht mein Körper. Nicht nur !

Fällt Dir auf, dass das lustigerweise sogar dieser Satz aussagt ?
Nicht: "ich bin Körper"
Sondern "mein Körper"
Ohne darüber nachzudenken, trennen wir sprachlich "ich" und Körper.

Aber ich tue es mit Absicht.
Dennoch hat jedes Teil des Körpers Bewusstheit.
Auch später seine Zersetzungsprodukte oder die Asche.

Und ich bin das, was ich vorher war. Von nichts getrennt.
Vielleicht kommst Du jetzt zu dem Schluss, ich sei schon gestorben ?

Des Nachdenkens wäre es wert.
Aber es lohnt nicht.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 19:24
oneisenough schrieb:Ich fragte jedoch, ob du auf eine immer anwesende Konstanz blicken und von der du sagen kannst "Genau das bin ich".
Ja, konnte ich mal.
Ist aber nicht mehr wichtig.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 19:25
@WüC
habe-fertig schrieb:Oder auch nicht, denn das erscheint mir ähnlich sinnvoll wie das Vorhaben einer Katze das lesen beizubringen
Nunja.. unsere Katze schaut wenigstens ab und an TV :D . Ich bezweifele aber, das sie lesen kann. Seis drum. Ich bin sowieso der eher falsche Ansprechpartner für die Definition von Gott. Da ich ihn in der herkömmlichen Weise sowieso nicht für existent halte.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

26.12.2012 um 19:25
@eckhart

Dass du dich nicht für deinen Körper hälst, sondern einen benutzt, ist ja schon sehr richtig. :)

Aber du kannst unmöglich das sein, was du als konstanten Geist bezeichnest, denn das ist keine Konstanz, sondern eine Wechselhaftigkeit, die auch dich betrifft.

Denn wärst du diese Konstantheit, dann wärst du es nicht nur manchmal, sondern immer.

Vielleicht bist du ja das, womit du eine Wechselhaftigkeit bemerkst. Kann das sein? Dann hätten wir schon etwas überaus Konstanteres ... :)


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden