weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

645 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Skeptiker, Gottesbeweis
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:34
@saba_key

A, Ja, aber du musst doch wohl zugeben, dass die Mitglieder der Scientology Sekte groß von der Richtigkeit Ihres Glaubens überzeugt sind und du dies ebenfalls von deinem Glauben an die Bedeutung der genannten Zahl bist.

''Jeder hat Überzeugungen, aber nur einer hat den Beweis'' - Emanuel Tetramilos

Ich glaube nicht, dass du der ''eine'' bist.


melden
Anzeige
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:34
@bacter

Ich teile deine Kritik an Mutter Theresa.
Es kann sein, dass ich sogar schon einmal das Thema hier hatte, meine Quelle ist da Wikipedia.de.
Abtreibung äußere ich mich nicht dazu, da ich mich ja nicht um jeden Preis fortpflanzen will.


melden

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:35
saba_key schrieb:"goldene"" Eintrittstor
Warum ist dieses Tor eigentlich aus Gold?? Ist das nicht etwas großkotzig?


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:36
@UNKNOWNbrother

es ist ein Bild, ich wollte es nicht ausführen, deshalb die doppelten Anführungszeichen


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:37
@vegan33

Bist du von deinen Überzeugungen weniger überzeugt, als ich von meinen?


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:41
@saba_key

Durchaus, denn Ich würde nie behaupten eine Überzeugung meinerseits wäre zu hundertprozentig richtig, wenn diese nicht durch das einzige Mittel zur Überprüfung der Tatsachen als richtig anerkannt worden ist. Wissenschaft.

Jede Überzeugung die noch keine offiziell wissenschaftlichen Beweis bekam ist lediglich eine Vermutung und dann werde Ich auch nicht nach Gottes Regeln leben, weil ein weitaus höheres Risiko besteht, dass Ich dadurch mein Leben verliere und dieses nicht genießen kann.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:43
@vegan33

Auch in der Wissenschaft gibt es unterschiedliche Standpunkte. Es gibt sogar eine Wissenschaft vom Glauben, die Theologie.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:47
@saba_key

Stimmt, aber die Theologie beschäftigt sich damit die Symbolik und die Bedeutung des Glaubens zu deuten, nicht zu überprüfen ob dieser überhaupt stimmt (, was an sich unmöglich wäre ).

Natürlich gibt es unterschiedliche Standpunkte und deswegen warte Ich die Lösung ( den hundertprozentigen Beweis ) einer Theorie ab und entscheide dann, dass diese der Wahrheit entspricht und Ja, tatsächlich bin Ich vor dem eintreten dieser Lösung ebenfalls genau so auf meine eigene Überzeugung angewiesen wie Du.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:54
@saba_key

Und wie kommst du überhaupt auf die Idee, dass es diesen einen Schöpfergott nach der Bibel und von dem alles Gute kommt wirklich geben muss?

die Zeugen Jehovas haben da einen ziemlichen Schaden im Dach. So wie den meisten idealistischen Gläubigen mit Veranlagung zum blinden Fanatismus, fällt ihnen nämlich nicht auf,

dass alle von Gott geschöpften Lebensformen sich im Wettbewerb und Territorium, Vorrecht zur Fortpflanzung und zu eigenen Nachkommen auf Leben und Grundrecht zur Existenz bekriegen und ausgrenzen müssen, um nicht selber den Hungertod zu sterben oder das weiterlleben in den eigenen Nachkommen zu gefährden.

Auch die Idee diese Gottes mit dem Auserwählten GEN (Volk) war eine nicht besonders anständige"

Wir Menschen müssen zudem auch nur anderes Leben töten und aufessen, um nicht selber zu verhungern. Auch wenn wir für die Drecksarbeit heute meist andere bezahlen können, die sich gerade aufs Töten und verarbeiten unserer Beute spezialisiert haben, sind wir dennnoch Mörder und Beutejäger wie alle anderen Raubviecher auch.

Nur weitaus hinterhältigere und zudem auch noch sehr feige, weil wir uns über Sprache mit unseren Artgleichen Raubaffen darüber austauschen können, wie wir ohne jegliches Risiko und nur mit einer kleinen Spende an die besten Fleischstücke kommen.

Und dahinter soll ein allwissender und allmächtiger Gott stecken, der uns seit Anfang der Zeit immer nur herein gelegt hat und hinterher stets behauptet, es wäre alle nur eine Prüfung!
Was er dann auch noch zu feige ist uns selber zu sagen, sondern uns immer die schickt, welche ihm frei-willig in den Arsch kriechen, weil sie sich selber dafür im Glauben ein ewiges Leben im Paradies eversprechen.^^

@saba_key

Wenn es so etwas wie wirklich göttliches gibt, dann ist es das allgemeine Leben und der Mensch ist darin nur der feigste und erbärmlichste aller Schmarotzer-Pilze überhaupt. ;) Außer er erkennt, das irgendwann und übernimmt in seiner Artengemeinschaft für sich und all dieses Leben die Verantwortung. ;)


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 18:56
@vegan33
Nein, sie gehen davon aus, dass es stimmt. Das kann aber mal ins Auge gehen, wie man beim Marxismus-Lenismus und dessen wissenschaftlicher Hinterfüdderung gemerkt hat, der verschwand von einem Tag auf den anderen, galt aber vorher bei der Hälfte der Menschheit als Wissenschaft.

Wieso möchtest du dann noch entscheiden, wenn andere für dich entschieden haben?
Die Erkenntnis des Menschen ändert sich. Die französische Akademie der Wissenschaften hatte einmal festgelegt, dass das Gehirn eine Drüse zur Erzeugung von Nasenschleim ist.

Die Wissenschaft ist etwas, um dem Menschen den Fortschritt zu ermöglichen und sie funkioniert in Teilen sehr gut, sonst könnte kein Flugzeug oder Rakete fliegen. Aber Wissenschaft ist begrifflich nicht gleich Realität und schon garnicht individuelle Realität, nämlich eigene Erfahrungen.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 19:00
@saba_key

Wurdest du als Gläubiger irgendeiner Glaubensrichtung- oder Überzeugung erzogen?

Wenn nicht, dann bist du in deinem Leben stets Neutral gewesen und könntest möglicherweise die Richtige Entscheidung getroffen haben, wenn doch, dann ist dein Leben ebenfalls das Produkt äußerer Einflüsse.

Aber wenn du der Meinung bist, dass die eigene Erfahrung bestimmt welche Überzeugung wir akzeptieren, warum glaubst du uns Gotteszweifler ändern zu können?

Möglicherweise sagte meine Erfahrung aus, dass es keinen Gott gibt.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 19:06
@bacter

Irgendwo steht es genau in meinen Beiträgen, aber ich foruliere es für dich
um:

Ich sehe den Schöpfergott, wenn ich mir eine schöne Blume anschaue. Beim Anblick eines Raumschiffs ist der Flash nicht so ausgeprägt, egal wie windschnittig es daherkommt.

Fleisch gebe ich dir recht. Mich freut, wenn jemand ein Tischgebet spricht, ich selbst kann das nicht.

Du trägst die Verantwortung, damit deine Nachfahren die Erde auch noch schön erleben und dass kein unnötiges Leid entsteht. Das ehrt dich.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 19:11
Man ist immer das Ergebnis von erblichen Anlagen und Sozialisation.
Ich sehe das anders, dass ich kein Recht hätte, meine Meinung zu äußern, wenn ich Kirchenmitglied wäre. Ich bin vor einigen Jahren ausgetreten.

Ich möchte die Gottzweifler nicht ändern, aber ich möchte die Bereitschaft zur Änderung sehen, nicht die Änderung per se.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 19:13
saba_key schrieb:Ich möchte die Gottzweifler nicht ändern, aber ich möchte die Bereitschaft zur Änderung sehen, nicht die Änderung per se.
Ergo, du möchtest einen offenen Menschen antreten sehen.

verstehe.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 21:06
@saba_key
saba_key schrieb:Ich sehe den Schöpfergott, wenn ich mir eine schöne Blume anschaue. Beim Anblick eines Raumschiffs ist der Flash nicht so ausgeprägt, egal wie windschnittig es daherkommt.
Dieser Schöpfergott der schönen Blume, ist nichts anderes als eine sehr lange und tragischen "Entwicklungsgeschichte des Lebens" die man Evolution nennt. und die auf nichts anderem beruht, als auf Versuch und Irrtum, aber hauptsächlich auf Lug und Trug, weil nur der Trieb der sexuellen Selektion dafür verantwortlich ist, dass es den Schein dieser für dein Empfinden schönen Blume überhaupt gibt!

Diese Evolution beruht nicht auf Rücksichtnahme gegenüber dem Einzelindividum und dessen Empfindungen von Schmerz. Die schöpferische Kraft die diese Blume hervorgebracht hat, ist eine sehr lieblose, gefühlskalte und in dem Sinne eigentlich sehr, sehr, böse!

Wenn also du oder jeder andere Mensch auch, über seine Empfindungen etwas liebt, dann liebt er dafür nur seine eigenen momentanen Empfindungen und das alles wofür er seine Empfindungen liebt, ist nur Mittel zu diesem Zweck!

Das kann man einfacher verstehen, wenn man mal darüber nachdenkt, dass der Wert einer Sache und die Sache eines Wertes in ganz gegensätzlichen Relationen zur Wirklichkeit stehen!

Wenn wir Menschen über unsere Empfindungen den Dingen einen Wert zuordnen oder zuweisen, dann bezieht sich das zuerst immer nur sehr egozentrisch auf unsere eigenen Empfindungen, die wir entweder als angenehm oder unangenehm empfinden. Umgekehrt aber ahnen oder wissen wir gar nicht, dass der größte Teil des Lebens sich gegenseitig jagen, töten und fressen muss, um nicht selber den Hungertod zu sterben!

In der Realität und in der von uns völlig unabhängigen Wirklichkeit steht nämlich alles Leben zueinander in Relationen, bei dem nicht der gütige Wille eines über allem stehend Schöpfergottes die treibend Kraft ist, sondern das unsägliche Lied all derer, die für die gegeben Lebensbedingungen nicht sehr tauglich sind und selber gar nichts dafür können.
Auch die Gene einer schönen Blume kennen keinen anderen Lebenssinn, als sich in der Fortpflanzung über die eigenen Nachkommen das Weiterleben zu sichern und deswegen ist der Schein dieser Blume manchmal über aus schön und somit einladend für all die Tiere, die die Gene dieser Blume mit anderen Genen befruchten.

Bedauerlicher Weise geht, bei dieser Befruchtung immer etwas ein kleines bisschen schief, so dass die meisten Nachkommen, unter den gegenwärtigen Rahmenbedingungen ein nur sehr unglückliches Dasein fristen, weil sie entweder von Räubern gefressen werden, oder auf ein sehr ungünstiges Wachstumssubstrat gefallen sind.

Ein liebender und gütiger wie auch allmächtiger Schöpfer-Gott hätte also niemals eine Welt voller Geschöpfe erschaffen, die sich gegenseitig um besser Bberlebensbedingungen bekriegen sollen und überhaupt auch noch einander jagen und fressen müssen, um nicht selber den Hungertod zu sterben.

Wenn man das Ganze aber anderes herum zu verstehen versucht, dass das Allgemeine Leben es selbst ist, welche das einzig wahre Göttliche in dieser Welt ausmacht und seine überaus grandiose und vollkommene Schöpferkraft in seiner eigentlichen Unvollkommenheit steckt,

dann ergibt es auch seinen Sinn, dass wir Menschen durch unsere Fähigkeit im Informationsaustausch untereinander, ein zu eigenen Überlegungen geeignetes Bewusstsein entwickeln und durch unsere besondere Sensibilität des Mitgefühls, das Leid diese Lebens nach realen Möglichkeit in solche Bahnen lenken, dass es sich auf ein möglichst unvermeidbares Mindestmaß reduziert.

Leider ist uns aber gerade der Teufel Gottglaube und Spiritualität, der uns nach diesem Gott, welcher in Wirklichkeit nichts anderes als unser zu einem Gott aufgeblasener Glaube, ein ziemlich unüberwindliches Hindernis.

Es gibt aber zum Glück schon sehr viele Menschen, die es längst verstanden haben, dass unser ICH nicht mehr und weniger ist, als eine sehr zweckdienliche Illusion und unserer Götter und irrationalen Ideale nur Ausreden und Lügen, mit denen wir unsere eigenen Empfindungen ohne schlechtes Gewissen zum heiligsten Tempel im Zentrum dessen machen können, was wir uns als Universum vorstellen..,,
Vielleicht auch gut so, weil nur so kann die Evolution die Spreu vom Weizen trennen.

Der Mensch der im Glauben meint, sich nicht im eigenen Glauben täuschen oder irren zu können und für all das, was er dabei zwangsläufig selber falsch macht, immer irgendwem anderen die Schuld in die Schuhe oder sonst wohin schiebt,

der wird nie wirklich etwas aus den eigenen Fehlern lernen und wenn er irdann widerwillig doch einsehen muss, dass er vielleicht doch etwas falsch verstanden hat, wird er alles zerstört haben und nur sich und seinesgleichen zum Fraße übrig haben. ;)

Doch die in ihrer Unwissenheit nicht auf Gott und dafür lieber auf die zuverlässige Unzuverlässigkeit des Lebens vertrauen, werden sich inzwischen tief unter der Erde ein große Arche einrichten, wie sie einst Noha gebaut haben soll, aber noch nicht die dafür richtigen Technicken kannte, weil die die Entwicklung und geistige Zusammenarbeit vieler Milliarden realistisch denkender Menschen über ein paar tausend Gene-reationen benötigt.

tja.. nein mehr als ein niedlicher Egozentriker und Wicht

ist auch Gott... nicht. ^^


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

08.07.2012 um 21:36
@saba_key
saba_key schrieb:Ich schreibe dir stichpunktartig, wie ich es mir so vorstelle, wie es weitergeht:
Deine Aufzählung ist nicht das, was Du Dir vorstellst,
wie es weiter gehen soll, sondern wie Du es aus der
Bibel übernommen hast.

Hast Du es nötig, das alles aus der Bibel zu überneh-
men? Ist es Dir nicht möglich, Dir EIGENE Gedanken
darüber zu machen, wie es weiter gehen KÖNNTE ???


Und meine Frage scheinst Du auch ignoriert zu haben:
tibby schrieb:
Und ich behaupte eben, Gott kann den Beweis derzeit
nicht erbringen. ...

der Ferengi schrieb:
Und ich behaupte, wenn er denn allmächtig WÄRE, muß
er es jederzeit können.
Ach - und wie kommst Du daruf, daß er es derzeit nicht
kann? hat er's Dir ins Ohr geflüstert, oder woher weißt
Du es ?


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

09.07.2012 um 11:41
@der-Ferengi

Ich finde aber, dass was ich schreibe, es sind Hypothesen, unterscheidet sich schon von der Bibel, wo eigentlich nichts weiter gesagt wird, außer, dass wir bei Jesus sein werden, und dass dieser zur rechten des Vaters sitzt. Auch ich gehe ich nicht konform mit der Vorstellung eines neuen Jerusalem in Apokalypse, denn ich hoffe, dass da so eine Art Garten ist, keine Stadt aus Gold und Edelsteinen.

Ich gehe davon aus, dass Gott existiert und dann schaue ich in die Welt. So wie wir den Begriff handhaben, gibt es für mich nicht den "allmächtigen" Gott. D.h aber nicht, dass ich an Gott zweifle.
Gott kann doch nicht als Diktator auftreten, nie wird man alle Menschen auf eine Linie einschwören, deshalb hat jeder seinen freien Willen. Er muss sich verbergen, das ist logisch zwingend.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

09.07.2012 um 11:52
@bacter

Ich werde mir noch einmal genau anschauen, was du schreibst, das hat deine Mühe verdient, habe jetzt wenig Zeit.
Wenn alles nur Evolution wäre, dann gäbe es die schönen Blumen nicht, sondern vielleicht nur Löwenzahn und Unkraut, die sind erfolgreicher. Wenn alles Evolution wäre, würde uns das gar nicht auffallen. Ich behaupte aber, dass es fehlt, wenn wir nur in dieser Löwenzahnumgebung aufwachsen würden, spätestens wenn wir es dann erblicken könnten, würden wir doch erkennen, das ist schöner als Löwenzahn. Nichts gegen Löwenzahn!

Ich schaue mir schöne Tiere an, z. B. einen Pfau. Ich kann mir im Gegensatz zu dir nicht vorstellen, dass die wunderschönen Muster auf den Pfauen nur deshalb entstanden sind, weil die Pfauendamen diese ins Auge genommen haben und bevorzugt haben. Meiner Meinung sieht man gerade beim Pfau, der ein Vogel ist, dessen Lebensraum aber der Boden ist, dass ein bewußter Schöpfungsakt vorliegt.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

09.07.2012 um 12:18
@saba_key


Menschen treffen sich jeden Tag mit Gott und die meisten wissen dies noch nicht. Ein erstkontakt findet also in jedem Moment statt. Mann muss nur genau hinsehen :)


melden
Anzeige
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle Gottzweifler: Wie soll der Erstkontakt aussehen?

09.07.2012 um 12:25
@dergeistlose

Das ist garnicht so geistlos!
Aber bei den Skeptikern hier kannst du mit dieser Aussage keinen Blumentopf gewinnen.


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden