weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 06:11
John_Sinclair schrieb:Jesus sprach gegen die Trinität.
ganz sicher nicht .... die bibel strotzt nur von aussprüchen wie diesen:

So sagt Jesus in der Nacht vor seinem Tod auf dem Ölberg: "Mein Vater, wenn es möglich ist, gehe dieser Kelch an mir vorüber. Aber nicht wie ich will, sondern wie du willst!" (Joh 26, 39)


Jesus selbst hat großen Wert darauf gelegt: „Ich und der Vater sind eins!" (Joh 10, 30).


Gott spricht zu sich im Plural:

Gen 1, 26: Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich. Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels, über das Vieh, über die ganze Erde und über alle Kriechtiere auf dem Land.

Die ersten christlichen Theologen haben in diesem Plural ein Gespräch zwischen Gottvater und dem Sohn und dem Geist gesehen


es wir dimmer von einem vater im himmel gesprochen und von einem heiligen geist durch den sogar jesus auf die welt gekommen sein soll .... die ganze bibel ist auf diese trinität aufgebaut und strotzt auch genauso von widersprüchen!

für mich ist die bibel daher sowieso nur ein märchenbuch ....


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 07:34
@-Therion-

Falls es dich, was ich fast nicht zu hoffen wage, widererwartend, doch interessieren sollte, lies diesen meinen Blogeintrag. Danach, falls du gerne magst, können wir weiter diskutieren oder es sein lassen. Doch vorher wäre es sinnhaft, dass du zumindest ein wenig erahnen könntest, wo ich zu was wie stehe.

http://www.allmystery.de/blogs/John_Sinclair/mein_haupthema_jesus_verschwoerung

Denn wie könnte ich dir was wie erklären, wenn wir von unterschiedlichen Aspekten ausgehen? Ist nicht viel, versprochen. Es ist nur für Lesefaule viel, die Silbertabletts wünschen wie im Märchen des Schlaraffenlands.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 13:26
Hallo,
möchte erstmal feststellen, dass im Threadtitel ursprünglich ein Ausrufezeichen und kein Fragezeichen stand. Wurde anscheinend geändert.

@soulpeace
soulpeace schrieb:In den Urgemeinden wurde schon die Dreieinigkeit gepredigt und erst im Jahr 185 wurde die Arianische Auffassung formuliert.
Das ist doch völliger Quatsch! Lehrte der Herr Jesus einen dreieinigen Gott? Oder die Apostel? Wenn ja, dann zeige mir die Bibelverse.
Dein gepostetes Video sagt überhaupt nicht aus.

Ein Bibelvers aus dem Video ist Johannes 17,5: Und nun, Vater verherrliche du mich bei dir mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war.

Dies ist aus dem Gebet vom Herrn Jesus zu seinem Vater. Siehe mal, was der Herr zwei Verse vorher sagt.
Johannes 17,3: Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, DER DU ALLEIN WAHRER GOTT BIST, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

Zusätzlich frage ich mich, was Johannes 17,5 bezüglich einer angeblichen Trinität beweisen soll? Es bestätigt doch nur den Fakt, dass der Herr Jesus als Erstes von Gott ins Leben gerufen wurde. Siehe dazu auch...

Kolosser 1,15: Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der ERSTGEBORENE vor aller Schöpfung.

oder auch

Offenbarung 3,14: ...Das sagt, der Amen heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, DER ANFANG DER SCHÖPFUNG GOTTES:

Wenn der Herr Jesus sich selbst schon, den Anfang der Schöpfung Gottes nennt, willst du ihm widersprechen?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 13:51
@-Therion-
-Therion- schrieb:Jesus selbst hat großen Wert darauf gelegt: „Ich und der Vater sind eins!" (Joh 10, 30).
Ja, Gott und der Herr Jesus sind eins, und zwar in ihrer Gesinnung, Meinung, Liebe zu den Menschen usw.
Dies wird wunderschön vom Herrn Jesus im Gebet zu Gott in Johannes 17 erklärt.

Johannes 17, 19-25: Ich heilige mich selbst für sie, damit auch sie geheiligt seien in der Wahrheit.
Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden,
DAMIT SIE ALLE EINS SEIEN.
Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast.
Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast, damit SIE EINS SEIEN, WIE WIR EINS SIND, ich in ihnen und du in mir, damit sie vollkommen eins seien und die Welt erkenne, dass du mich gesandt hast und sie liebst, wie du mich liebst.

Damit wäre mMn widerlegt, dass dieser Vers von dir eine angebliche Trinität anspricht.
-Therion- schrieb:Gen 1, 26: Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich. Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels, über das Vieh, über die ganze Erde und über alle Kriechtiere auf dem Land.
Auch das sagt nichts über eine angebliche Trinität Gottes aus. Wie bereits geschrieben, war der Herr Jesus vor aller Schöpfung da. Daher spricht Gott hier wahrscheinlich zu seinem Sohn. Auch die Engel waren schon da.

Kolosser 1,16-17: Denn in ihm ist alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Mächte oder Gewalten; es ist alles durch ihn und zu ihm geschaffen. Und er ist vor allem, und es besteht alles in ihm.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 14:12
Wenn es eine Trinität geben würde würde vor allem das Vater-Unser (Mt 6,9–13), (Lk 11,2–4) was Jesus selbst ein grosses Anliegen war dieses zu beten ganz anders lauten und nicht wie folgt:

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.


Ich sehe darin jedenfalls nicht mal den Ansatz einer angeblichen Trinität sondern einen Monotheismus in all seiner Reinform und ein Gebet das selbst jeder streng-gläubige Jude und Muslim ganz ohne theologische Gewissensbisse mitbeten könnte.
-Therion- schrieb:Gott spricht zu sich im Plural:
An dieser Stelle verweise ich wie immer an die Bezeichnung Pluralis Majestatis:
Der Pluralis Majestatis (auch: Maiestatis) ist die Bezeichnung der eigenen Person im Plural als Ausdruck der Macht. Hintergrund der Wahl der Mehrzahl ist, dass Monarchen oder andere Autoritäten immer für ihre Untertanen beziehungsweise Untergebenen sprechen und gleichzeitig eine Hervorhebung der eigenen Person stattfindet.

Wikipedia: Pluralis_maiestatis


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 14:12
Gibt es echt überhaupt niemand der das verstanden hat?

Beitrag von snafu, Seite 1


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 14:37
trinität ist absoluter irrsinn.
sie behauptet ja,dass alle ( vater,sohn,heiliger geist)

1. ohne anfang sind ( was bei einem "erstgeborenen" unmöglich sein kann ,denn man wird geboren "von etwas/jemand) : also geht nicht.

2. wird dabei vorrausgesetzt dass alle 3 gleich mächtig und gleichrangig wären .

das wird schon allein hiermit widerlegt:

Mar. 13:32 (EÜ): „Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.“ (Das wäre selbstverständlich nicht der Fall, wenn Vater, Sohn und heiliger Geist gleichrangig wären und nur eine Gottheit bilden würden. Und wenn, wie einige meinen, der Sohn durch seine menschliche Natur in seinem Wissen begrenzt war, so bleibt immer noch die Frage, warum es der heilige Geist nicht wußte.)


oder hiermit:
Mat. 20:20-23 (EÜ): „Die Frau des Zebedäus . . . antwortete [Jesus]: Versprich, daß meine beiden Söhne in deinem Reich rechts und links neben dir sitzen dürfen. Jesus erwiderte: . . . Ihr werdet meinen Kelch trinken; doch den Platz zu meiner Rechten und zu meiner Linken habe nicht ich zu vergeben; dort werden die sitzen, für die mein Vater diese Plätze bestimmt hat.“ (Wie merkwürdig, wenn Jesus doch, wie behauptet wird, Gott wäre! Antwortete Jesus hier lediglich gemäß seiner „menschlichen Natur“? Ist diese Erklärung, zu der Trinitarier Zuflucht nehmen, wirklich haltbar, wenn sie doch sagen, Jesus sei ein „Gottmensch“ gewesen, das heißt Gott und Mensch, also weder nur Gott noch nur Mensch? Zeigt Matthäus 20:23 nicht vielmehr, daß der Sohn dem Vater nicht gleich ist, daß sich der Vater gewisse Rechte vorbehalten hat?)


noch deutlicher hier:
Joh. 14:28 (EÜ): „[Jesus sagte:] Wenn ihr mich lieb hättet, würdet ihr euch freuen, daß ich zum Vater gehe;Joh. 14:28 (EÜ): „[Jesus sagte:] Wenn ihr mich lieb hättet, würdet ihr euch freuen, daß ich zum Vater gehe; denn der Vater ist größer als ich.
.

oder hier:

1. Kor. 11:3 (EÜ): „Ihr sollt aber wissen, daß Christus das Haupt des Mannes ist, der Mann das Haupt der Frau und Gott das Haupt Christi.


usw. könnt ich noch zig-stellen anführen . dieses trinitätsdogmadogma konnte nur leuten verclickert werden die keinen eigenen zugang zur bibel hatten , und die "volksbibel" in den entsprechen sprachen und übersetzungen wurde ja von der RKK jahrhundertelang unterdrückt.somit stellt sich die frage,ob diese irrlehre ,dieses künstliche konstrukt, nicht eine verschwörung ist ,um die "wahre anbetung" zu verhindern .
aber auch die reformation mit luther und calvin räumten mit diesem irrglauben nicht auf. gegner der trinitätslehre landeten auch um 1500 noch auf dem scheiterhaufen, und anderem :

Wikipedia: Michael_Servetus


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 15:01
FünfVor12 schrieb:Ja, Gott und der Herr Jesus sind eins, und zwar in ihrer Gesinnung, Meinung, Liebe zu den Menschen usw.
Der Vater hat die Menschen ersäuft, zu Salzsäulen erstarren lassen und sich sonst ziemlich dominant aufgeführt, wärend sich der Sohnemann gerne der "Love-and-Peace"-Bewegung anschloss.

Der Sohn meinte: "Liebe deine Feinde", der andere Herr aber liess es krachen, wenn sein Volk mal wieder geknechtet wurde.

Was haben die beiden gemein?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 15:55
@snafu
Gibt es echt überhaupt niemand der das verstanden hat?

Diskussion: Trinität - Die größte Lüge im Christentum? (Beitrag von snafu)
Natürlich verstanden. Doch darum geht es hier nicht. Hier geht es um die Lüge, dass die Trinität im Christentum existiert. Und das ist nicht richtig. Die Trinität hat nichts mit Jesus zu tun, nichts mit dem wahren Christentum (von Jesus ausgehend).

Die Trinität des dreieckigen Auges wurde aufgemünzt, eben von dort, was du beschrieben hast.

Diese Trinität wird benutzt, um den wahren Inhalt, der von Jesus ausging zu vernichten, was ja bis heute, was die Öffentlichkeit betrifft, noch immer gut gelingt. Öffentlich wird ja von den Gläubigen unwissend an die Trinität geglaubt, was den Umstand zur Folge hat, dass der Gläubige (Beispiel) glaubt an *Gott* zu glauben und nicht weiß, dass er durch diese Unwissenheit, eigentlich an den Teufel glaubt.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 16:04
@John_Sinclair
Es gibt mM kein Christentum von Jesus ausgehend. Es ist eine kreierte Patchwork-Religion die aus verschiedenen Einflüssen zustande kam.
John_Sinclair schrieb:Öffentlich wird ja von den Gläubigen unwissend an die Trinität geglaubt, was den Umstand zur Folge hat, dass der Gläubige (Beispiel) glaubt an *Gott* zu glauben und nicht weiß, dass er durch diese Unwissenheit, eigentlich an den Teufel glaubt.
Es ist ein Konzept. Ein Gedankenkonstrukt.

hihi ..das ist die frage wer ist Gott und wer ist Satan? In Anbetracht dass Gott die Erkenntnis des Menschen verwehrte, die Satan als Schlange der Weisheit vermittelt.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 16:16
@snafu
Es ist ein Konzept.
................
Und welchen Nutzen soll so ein Konzept haben ?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.07.2012 um 16:24
@snafu

Beschäftige dich mal mit den Katharern, abseits der Standardkritiker, dann erkennst du (hoffentlich) das wahre Christentum. Deshalb auch das umgekehrte Kreuz von Petrus. Es war ein letztes Zeichen......

Das Gedankenkonstrukt hat mit Jesus nichts zu tun, nur mit dem Vatikan und der Römerkirche.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.07.2012 um 09:28
Dreieinigkeit ist eine Denkerfahrung, man kann eine solche Idee nur zuerst im Denken auffinden und dies ist, wie weiter oben bereits beschrieben wurde, das Ergebnis um welches Christen gerungen haben.
Es ist auch nicht leicht, selbst wenn wir in unserer Kultur so etwas leicht dahin sagen, weil bereits gewohnt, im Denken auf solches wie Trinität zu kommen. Es ist aber möglich im Denken die Wahrheit aufzufinden, ja dazu sollte es eigentlich vorhanden sein.
Es setzt ernsthafte Auseinandersetzung im Ringen um Wahrheit im Denken vorraus.
Dies ist eine GRUNDLAGE christlicher Kultur,...eben keinem Monotheismus Raum zu geben, sondern ein Vatergöttliches einig und doch verschieden mit seinem Sohn anzunehmen und als Attribut beider den Geist, welcher ja vor allem den einzelnen Menschen zu Gott hinführen soll, zu suchen...
Da berichtigen auch tausend (Bibel)Zitate nicht den vermeintlichen Irrtum, denn wie Novalis bereits äußerte: "Wer hat denn das Christentum für abgeschlossen erklärt?"
Es wächst und wirkt in Zukunft!
Dies ist Unterschied zum puren Monotheismus und ebenso zum Polytheismus der eine Vielgötterei vorraussetzt, die nicht in oder durch den Geist, sondern durch die Natur wirkt die eben menschlichen Geist nur als Determination zulassen würde.
Das Denken in und mit der Dreifaltigkeit/Dreieinigkeit ist durchaus als Größe und Errungenschaft des Christlichen Abendlandes zu verstehen, fände man sonst noch soviel Kritikwürdiges.

Es gibt ja den Monotheismus der Gott abgesondert allein stehen läßt und doch als Vater bezeichnet und sich um die Sohnschaft herumdrückt. Das ist eine gröbere Lüge!

Man macht Gott hier lediglich zum Vater der Natur, weshalb man ein verlassenes Paradies sucht zu dem es kein zurück mehr gibt.

Es gibt heute noch den Polytheismus wenn auch meist dekadent, der den alten paradiesischen Zeiten eignete, er feiert aber ein Comeback ganz unbewußt in den heutigen wissenschaftlichen Lehren, er wird einfach verschlafen weil umbenannt, das macht ihn wie soviele Götzen, dennoch äußerst mächtig.

Man nimmt etwas an das man auch nicht sieht, ein Gedankenkonstrukt, bei den Betroffenen fast wie ein neuer Erlösungsgedanke wirkend, aber materiell und nicht zur wahren Freiheit weisend, sondern in die Materie bindend. Auch das wurde ja zu einer Denkgewohnheit: Die Materie muß herhalten zur Erklärung des Geistes, das hinkt.
Heute nennt sich das Higgsteilchen und was weiß ich noch alles... beide haben paradoxerweise, wenn auch verfeindet den gleichen Ursprung, der starre Eingottglaube und der Poly-Götzenglaube, das ist grandios.
Ein Schachzug mehrerer oder eines sehr mächtigen Wesens das sich andere aneignen möchte...

Dazwischen ragt das Christentum, die Trintät, als ein Vermittler zur Freiheit. Denn der Gedanke der Freiheit ist wesentlichstes Moment am Christentum....ja es verbürgt sich für diese, allen Irrlehren zum Trotze.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.07.2012 um 10:15
@FünfVor12
FünfVor12 schrieb:Offenbarung 3,14: ...Das sagt, der Amen heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, DER ANFANG DER SCHÖPFUNG GOTTES:

Wenn der Herr Jesus sich selbst schon, den Anfang der Schöpfung Gottes nennt, willst du ihm widersprechen?
damit ist gemeint ,daß er

2 Dasselbe war im Anfang bei Gott.
3 Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist

der Anfang von Gott(Vers 2) seinem Vater war



@Libertin
Libertin schrieb:Der Pluralis Majestatis (auch: Maiestatis) ist die Bezeichnung der eigenen Person im Plural als Ausdruck der Macht
das kam erst im Mittelalter,soviel ich weis, als Ausdruck in Umlauf.

Elohim ist der grammatische Plural zu Eloah,die elohim bestehen,in er Tat aus mehreren Personen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.07.2012 um 12:32
shauwang schrieb:die elohim bestehen,in er Tat aus mehreren Personen.
Also leidet der Gott der Bibel an einer Persönlichkeitsspaltung? Oder Beten Juden und Christen etwa zu mehreren verschiedenen Göttern?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.07.2012 um 12:33
@trance3008
Wahrscheinlicher ist ein Majestätsplural...


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.07.2012 um 12:34
@Cricetus

Aha... also keine Persönlichkeitsstörung, sondern "nur" Größenwahn. Machts auch nicht viel besser für den biblischen Gott...


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.07.2012 um 12:35
@trance3008
Wie kann denn ein Gott bzw. der Gott größenwahnsinnig sein?


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.07.2012 um 12:35
@Cricetus

Lies Bibel und Quran. Dann weißt du es ;)


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

17.07.2012 um 12:36
@trance3008

Das ist damit nicht gemeint. Gott erschuf Götter. Und diese Götter benannte Jesus in seiner Aussage. Einer dieser Götter war der im Paradies herumtreibende Sklavenhalter.


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden