weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 15:32
@shauwang Danke :)
shauwang schrieb:Joh 14,26 Aber der Tröster, der Heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.
ja, hier geht meines Erachtens eben klar hervor, dass es eine Person ist, denn wenn man den HG "nur" als Kraft oder Energie sehen würde, müsste man fragen, kann eine Kraft lehren...?
shauwang schrieb:Joh 15,26 Wenn aber der Tröster kommen wird, den ich euch senden werde vom Vater, der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht, der wird Zeugnis geben von mir.
Und hier müsste man fragen: Kann Energie Zeugnis geben, kann sie kommen?

Wenn man das mal z.B. mit Strom vergleicht: Strom kann nicht selbst kommen, er wird gebracht, bzw. in die Haushalte geleitet.

Strom kann auch nicht lehren, also NICHT aktiv was machen, sondern nur etwas bewirken. Das ist ein feiner Unterschied.

@shauwang welche Glaubensrichtungen glauben denn eigentlich, dass der HG KEINE Person ist, oder anders gefragt, glauben das die Meisten?


melden
Anzeige
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 15:36
@Optimist
kath und ev und Pfinglstler sind wohl die meisten schätze so 90% wissen nicht genau ws der HL Geist ist.ich kenne nicht alle kleineren Gemeinschaften.
alle die sich nur auf die Bibel berufen halt,also keinerlei Neuoffenbarung annehmen wollen


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 15:46
shauwang schrieb:alle die sich nur auf die Bibel berufen halt,...
da müssten ja dann z.B. die ZJ auch mit drunter fallen, oder?
shauwang schrieb:...also keinerlei Neuoffenbarung annehmen wollen
also das sehe ich nicht ganz so. Denn ich z.B. hab das doch auch ohne Neuoffenbarungen schon immer so empfunden ;)


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 15:51
@Optimist
bei den ZJ ist es nur die Kraf t Gottes
Ja klar gibt es Einzelne die das so sehen wie du aber die Kirchenlehre der Meisten ist anders


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 15:58
shauwang schrieb:... die Kirchenlehre der Meisten ist anders
Frage mich nur wieso?

Aus der Bibel kann man doch klar erkennen (auch ohne Neuoffenbarer ;) ) wie es sich mit dem HG verhält ...


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 16:23
@Optimist
@shauwang


der heilige geist kann keine person sein ,er wurde unter anderem auf die apostel ausgegossen.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 16:28
@pere_ubu
Ja sicher können alle von dem Heiligen Geist erfüllt werden, er geht von der Person des Heiligen Geistes aus so wie das Licht Christi alle erleuchten kann welche in die Welt kommen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 16:33
omg @shauwang

glaubt doch an was ihr wollt ,du meinetwegen an neuoffenbarungen ,satanisten an das liber azerate und comedians an fliegende spaghettimonster....bloss lasst dann besser die bibel da raus....denn dann wirds widersprüchlich und es beisst sich.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 16:34
@pere_ubu
du hast hier die Gelegenheit Wiedersprüche zur Bibel zu belegen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 16:39
Schaut mal lieber das alle ordentlich zu essen bekommen auf dieser Welt, die
ganze Nächstenliebe bekommt sonst den Beigeschmack der Einseitigkeit.

Es gibt mehr als einen Widerspruch in der Bibel, einige davon wurden bereits im Thread hier aufgeführt.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 16:41
@DonFungi
DonFungi schrieb:Schaut mal lieber das alle ordentlich zu essen bekommen auf dieser Welt, die
ganze Nächstenliebe bekommt sonst den Beigeschmack der Einseitigkeit.
Darf ich fragen was du so für diese Menschen tust die in Armut leben ?
:)


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 16:41
@DonFungi
ja sicher gibt es Wiedersprüche, weil die Bibel nicht gie ganze Schrift ist und vieles verändert wurde.



Eben deshalb sind es auch die Menschen selber schuld wenn sie sich nicht dran halten.Deshalb ist auch kein Gott für diese Brutalitäten verantwortlich.
Von Anfang an war es so vorgesehen, daß die Menschen unter den göttlichen Geboten und unter der Leitung des göttlichen patriarchalischen Priestertum, Erfahrungen sammeln sollten und in dieser Ordnung wäre es leicht gewesen Übeltäter früh genug zu markieren wie es Gott mit Kain gemacht hat.
Die Menschen lehnten, wie Atheisten heute auch, solch eine Ordnung ab, und meinten durch ihren Eigenen gottfernen Willen die Geschicke selber in die Hand zu nehmen.
Gott lies sie gewähren,damit die Bösen zur vollen Reife ihrer Schlechtigkeit gelangen um sie dann der gerechten Strafe ohne Ausrede zu zu führen. Gott ist weise und selbst der Sünder trägt zum gerechten Plan Gottes bei , so wie Satan. Der Sünder kann sich dem nicht entziehen.
Von Geist Ja und solange der Machtstatus nicht mißbraucht wird ist das auch in Ordnung.ursprünglich war es so vorgesehen daß dies unter der göttlichen Ordnung des Priesterums geschehen sollte.Dies wurde aber abgelehnt, so entwickelten die Menschen ihre eigene gottferne Ordnung. Mit dem Ergebniss, daß immer mehr ungerechte Herrschaft ausgeübt wurde,bis sich der Geist Gottes völlig zurückzog und die Menschen ihrem eigenen Willen untertan wurden.
Dies brachte das Elend in die Welt, wofür der Mensch selber schuld hat und nicht Gott.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 16:53
prüfe selbst @shauwang
aus dem einsichtenbuch der ZJ :
*** it-1 S. 844-845 Geist ***
Gottes wirksame Kraft; heiliger Geist. In den weitaus meisten Fällen beziehen sich die Wörter rúach und pneuma auf Gottes Geist, seine wirksame Kraft, seinen heiligen Geist.
Keine Person. Erst im 4. Jahrhundert u. Z. wurde die Lehre, der heilige Geist sei eine Person und Bestandteil Gottes, offizielles Kirchendogma. Die frühen „Kirchenväter“ lehrten dies nicht; im 2. Jahrhundert lehrte Justinus der Märtyrer, der heilige Geist sei ein Einfluß oder eine Wirkungsweise Gottes; Hippolyt schrieb dem heiligen Geist ebenfalls keine Persönlichkeit zu. Die Heilige Schrift zeigt übereinstimmend, daß Gottes heiliger Geist keine Person ist, sondern seine wirksame Kraft, durch die er seinen Vorsatz und seinen Willen verwirklicht.
Zunächst sei erwähnt, daß die Worte „im Himmel: der Vater, das Wort, und der heilige Geist; und diese drei sind eins. Und drei sind, die Zeugnis geben auf Erden“ (Al), die in älteren Übersetzungen in 1. Johannes 5:7 zu finden sind, in Wirklichkeit ein unechter Zusatz zum Urtext sind. In einer Fußnote der Jerusalemer Bibel, einer katholischen Übersetzung, heißt es, daß dieser Text „in den alten griechischen Hss [Handschriften], den alten Üss [Übersetzungen] und den besten Hss von V [Vulgata] fehlt“. In dem Werk A Textual Commentary on the Greek New Testament von Bruce Metzger (1975, S. 716—718) wird die Geschichte der unechten Textstelle genau zurückverfolgt. Es heißt darin, daß sie zum erstenmal in einer Abhandlung mit dem Titel Liber Apologeticus aus dem vierten Jahrhundert auftaucht und daß sie vom sechsten Jahrhundert an in altlateinischen Handschriften und in Vulgatahandschriften der Bibel erscheint. Im allgemeinen sind diese Worte in neueren protestantischen und katholischen Übersetzungen nicht im Haupttext enthalten, da man sie als unecht betrachtet (EB; EÜ; GN).
Personifizierung beweist nicht Persönlichkeit. Es stimmt, daß Jesus den heiligen Geist als „Helfer“ bezeichnete und daß er von diesem Helfer sagte, er lehre, lege Zeugnis ab, gebe Beweise, leite, rede, höre und empfange. In einigen Fällen wandte Jesus gemäß dem griechischen Text auf diesen „Helfer“ (Paraklet) das maskuline Personalpronomen an. (Vgl. Joh 14:16, 17, 26; 15:26; 16:7-15.) Es ist in der Bibel jedoch nicht ungewöhnlich, daß etwas personifiziert wird, was in Wirklichkeit keine Person ist. Im Bibelbuch Sprüche (1:20-33; 8:1-36) wird die Weisheit personifiziert, und im Hebräischen stehen die Pronominalformen im Femininum, ebenso in vielen deutschen Übersetzungen (Br; EB; EÜ; GN). Auch in Matthäus 11:19 und in Lukas 7:35 wird die Weisheit personifiziert, und es wird dort gesagt, sie habe „Werke“ und „Kinder“. Der Apostel Paulus personifizierte die Sünde und den Tod und auch die unverdiente Güte als „Könige“ (Rö 5:14, 17, 21; 6:12). Er sagte von der Sünde, sie habe ‘Anlaß erhalten’, ‘Begierde bewirkt’, ‘verführt’ und ‘getötet’ (Rö 7:8-11). Dennoch meinte Paulus offensichtlich nicht, die Sünde sei tatsächlich eine Person.
Genauso müssen die im Johannesevangelium aufgezeichneten Worte Jesu über den heiligen Geist im Zusammenhang gesehen werden. Jesus personifizierte den heiligen Geist, als er ihn als „Helfer“ (im Griechischen das maskuline Substantiv paráklētos) bezeichnete. Es ist daher völlig korrekt, wenn Johannes in der Wiedergabe der Worte Jesu Personalpronomen, die sich auf „Helfer“ (als Aspekt des Geistes) beziehen, im Maskulinum gebraucht. Steht dagegen im gleichen Zusammenhang das griechische Wort pneuma, so gebraucht Johannes ein sächliches Pronomen, um sich auf den heiligen Geist zu beziehen, da pneuma selbst sächlich ist. Der Gebrauch des maskulinen Personalpronomens in Verbindung mit paráklētos ist bei Johannes somit durch grammatische Regeln bedingt und nicht durch eine Lehre (Joh 14:16, 17; 16:7, 8).
Nicht als Person gekennzeichnet. Da Gott selbst ein Geist ist und heilig ist und da all seine treuen Engelsöhne Geister sind und heilig sind, müßte der „heilige Geist“, wenn er eine Person wäre, in der Bibel logischerweise von all diesen anderen heiligen Geistern als Geistperson unterschieden und gekennzeichnet werden. Es wäre zumindest zu erwarten, daß in allen Fällen, wo er nicht „Gottes heiliger Geist“ genannt oder durch einen ähnlichen Ausdruck modifiziert wird, der bestimmte Artikel stände. Das würde ihn wenigstens als DEN Heiligen Geist kennzeichnen. Aber das Gegenteil ist der Fall. Meistens erscheint der Ausdruck „heiliger Geist“ im griechischen Text ohne den Artikel, was auf seine Unpersönlichkeit hinweist. (Vgl. Apg 6:3, 5; 7:55; 8:15, 17, 19; 9:17; 11:24; 13:9, 52; 19:2; Rö 9:1; 14:17; 15:13, 16, 19; 1Ko 12:3; Heb 2:4; 6:4; 2Pe 1:21; Jud 20, Int und andere Interlinearübersetzungen.)
shauwang schrieb:du hast hier die Gelegenheit Wiedersprüche zur Bibel zu belegen.
auch noch :D ich find das schon anstrengend genug dir zu belegen was du für ein widersprüchliches verständnis zu ihr in ihr hast.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 17:03
@pere_ubu
Und wo in der bibel steht , daß der Heilige Geist "seine wirksamen Kraft " ist.
ich meine du stellst hier ein Text hin der keinerlei biblichen Beleg hat.
pere_ubu schrieb: Da Gott selbst ein Geist ist
Steht auch nicht in der Bibel.
in der genesis steht wohl, das wir im Ebenbild Gottes sind als Mann und Frau

Sind wir G eister


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 17:06
schon ein unding ,die bibel angeblich in sein glaubenssystem einzubauen und dann aber gleichzeitig zu meinen ,sie wäre nicht vollständig und bedürfe neuoffenbarungen.

damit widersprichst dem hier schon allein:

(2. Timotheus 3:16-17) . . .Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert und nützlich zum Lehren, zum Zurechtweisen, zum Richtigstellen der Dinge, zur Erziehung in [der] Gerechtigkeit, 17 damit der Mensch Gottes völlig tauglich sei, vollständig ausgerüstet für jedes gute Werk.


dazu kommt ,das du grundlegende dinge dir falsch erklärst , wie hier heute die iddee , dass jesus= jahwe wäre oder der heilige geist eine person.

also nicht nur ,dass du was zusammenmischst was nicht zusammengehört, du hast meiner meinung nach eindeutiges und grundlegendes noch gar nicht verstanden. teilweise nicht nur nicht nur ansatzweise nicht ,sondern völlig.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 17:11
@pere_ubu
ich zeigte dir schon mal, daß die Schriftstelle nicht die Bibel meint , denn die gabs erst seid 300n chr.
ob die Bibel auch noch die ganze Schrift sein soll,also die ganze Schrift von adam bis heute ist mußt du erst mal belegen


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 17:12
@pere_ubu
Aber die Bibel ist soweit ich informiert bin ja nich ganz vollständig .
*Apokryphen *

Apokryphen (auch apokryphe Schriften; altgr. ἀπόκρυφος apokryphos ,verborgen‘; Plural ἀπόκρυφα apokrypha) sind Texte, die nicht in den biblischen Kanon aufgenommen wurden: entweder aus inhaltlichen Gründen, weil sie damals nicht allgemein bekannt waren, aus religionspolitischen Gründen oder weil sie erst nach Abschluss des Kanons entstanden sind.
Q: wiki
:)


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 17:13
@Nesca
da fehlen nicht nur die Apokryphen


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 17:15
@shauwang
shauwang schrieb: denn die gabs erst seid 300n chr.
stimmt doch gar nicht. die bücher wurden wesentlich früher geschrieben. das alte testament schon mal gar nicht. das stand lange davor.

und die griechischen schriften ( das NT ) wurden bloss später erst zusammengefasst. auf dem konzil was du meinst ,wo der kanon "festgelegt" wurde.
geschrieben wurden sie bereits im 1. jahrhundert , und auch da waren sie teils schon zusammengefügt.


melden
Anzeige
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.09.2012 um 17:15
shauwang schrieb:da fehlen nicht nur die Apokryphen
Sondern , noch ?


melden
205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden