weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2016 um 23:16
@-Therion-

Du schreibst:
-Therion- schrieb:Paulus prophezeit, dass ein „anderer JAHUSCHUAH“ verkündigt werden würde. Es dauerte tatsächlich nicht lange, da wurde ein völlig „anderer Messias“ gepredigt. Der Sohn JAHUWAHs wurde zur 2. Person der Gottheit erklärt und „Jesus“ genannt. Es ist nicht der Messias, der im Namen Seines Vaters kam. Dieser hat einen ganz spezifischen Namen, den Ihm Sein Vater gegeben hat. Sein Name bedeutet: „JAHUWAH ist Rettung“. „Jesus“ hingegen hat keinerlei Bedeutung in der hebräischen Sprache.
Erstens: Von einem JAHUSCHUAH kann ich in der Bibel nichts finden. Auch nichts von einem JAHUWAH. Das vor falschen Messiasen in der Bibel gewarnt wird, ist allerdings richtig. Und wie bitte kommst du darauf, dass Jesus nicht der Messias sein soll? Gab es nicht jene Frage Jesu an seine Jünger (Sinngemäß): Wofür halten mich die Leute? Und für wen haltet ihr mich? Darauf Petrus: Du bist Christus! Die Bezeichnung Christus ist gleichbedeutend mit Messias, was nichts anderes als Gesalbter heißt.

Den Namen Jesus gibt es so im hebräischen zwar nicht, aber auf hebräisch lautet der Name Jeschuah. Am Namen an sich und seiner jeweiligen Abwandlung in den verschiedenen Sprachen dürfte allerdings wenig gelegen sein. Genauso wie Moses auf hebräisch Mosche heißt und Salomo, Schlomo usw...

Woher bitte hast du diese Bezeichnungen JAHUSCHUAH und JAHUWAH? Einfach nur aus dem angefügen Link übernommen, so wie alles andere, was du daraus ebenso einfach übernommen hast?

JAHUSCHUAH ist im Grunde nichts anderes als JESCHUAH und bedeutet somit JESUS. Und JAHUWAH bedeutet JHWH oder ausgesprochen JEHOVA, also Gott. Was soll also dieses Verwirrspiel mit diesen anderen Namen?
-Therion- schrieb:Der Messias hat sich selbst sicherlich nie „Jesus“ genannt und auch die Menschen Seiner Zeit kannten Ihn nicht unter diesem Namen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Begegnung Sauls (später Paulus) mit dem Messias. Als Saulus verfolgte er die Nachfolger JAHUSCHUAHs. Der Messias erschien ihm und stellte sich dabei mit Seinem hebräischen Namen vor:

„Als wir aber alle zur Erde fielen, hörte ich eine Stimme zu mir reden und in hebräischer Sprache sagen: Saul! Saul! Warum verfolgst du Mich? Es wird dir schwer werden, gegen den Stachel auszuschlagen! Ich aber sprach: Wer bist du, Herr? Er aber sprach: Ich bin (Jesus) JaHuWschuaH, den du verfolgst!“ Apostelgeschichte 26,14-15)
Jesus wird er auf hebräisch sicher nicht genannt worden sein aber Jeschuah. In der besagten Apostelgeschichte steht übrigens nicht, dass sich Jesus dem Paulus bei seinem berühmten Damaskuserlebnis als JAHUWSCHUAHs vorgstellt hat.

Apostelgeschichte 26, 14 - 15:
Als wir aber alle zur Erde niedergefallen waren, hörte ich eine Stimme in hebräischer Mundart zu mir sagen: Saul, Saul, was verfolgst du mich? Es ist hart für dich, gegen den Stachel auszuschlagen!
Ich aber sprach: Wer bist du, Herr? Der Herr aber sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst.

Es ist mir allerdings jetzt nicht wichtig, ob man Jesus sagt, Jeschuah oder Jahuschuah. Weil es sich hierbei, egal wie man diesen Menschen nun nennt, immer um ein und dieselbe Person handelt und nicht etwa um einen wahren Messias Namens Jahuwschuah und einen falschen, Namens Jesus.
-Therion- schrieb:Dieser Name offenbart alles! Er offenbart den Himmlischen Vater. Saulus wusste damit, dass ihm der buchstäbliche Sohn des Allmächtigen JaHuWaH begegnete. Der Sohn hat den Namen des Vaters bekommen, denn der Sohn macht alles im Auftrag Seines Vaters. Und der Vater erfüllt alles durch Seinen Sohn. Der Allmächtige hat einen einzigartigen Namen, der Ihn von allen nichtigen Götzen Satans unterscheidet: JAHUWAH. Dies hat die Bedeutung von: Ich Bin, der Ich Bin, der ewig Seiende aus Sich selbst Existierende.
Wenn wir statt dieser exotischen Namen die uns bekannteren einsetzen, dann steht da nichts anderes als das was auch in der Bibel steht. Jesus als der Sohn Gottes und Gott selbst mit dem Namen JHWH (Ich bin der Ich bin) oder auch Jehova. Wobei man sich darüber streiten kann ob diese ausgeprochene Variante auch die ursprüngliche ist. Aber das nur mal am Rande.
-Therion- schrieb: „Jesus“ hingegen wurde von dem Erzbetrüger Luzifer als ein zweiter, gleich allmächtiger Gott neben den Vater gestellt.
Was soll das denn heißen, Jesus wurde von Luzifer als zweiter Gott neben den Vater gestellt? Niemand hat einen zweiten Gott neben Gott gestellt! In der christlichen Theologie sind diese beiden nämlich ein und derselbe Gott, nur in unterschiedlichen Wesenheiten.
-Therion- schrieb:Die „Christenheit“ hat vom Heidentum nicht nur einen anderen Messias, genannt „Jesus“, übernommen, sondern mit ihm kam auch ein „anderes Evangelium“, welches durch einen „anderen Geist“ ins Leben gerufen wurde.
Diesen Jesus hat die Christenheit aber nicht aus dem Heidentum übernommen, weil es im Heidentum keinen Jesus gibt, sondern aus dem Judentum! Man hätte den Namen natürlich auch in seiner hebräischen oder aramäischen Fassung in die Bibel übernehmen können als Jeschuah, das tut aber nichts zur Sache, es handelt sich hierbei jedenfalls nicht um einen anderen Jesus als den, der in der Bibel benannt wird!

Auch möchte ich gerne mal wissen, was das bitteschön für ein anderes Evangelium sein soll, welches die Christenheit übernommen haben soll? Das Christentum hat sich an den überlieferten Schriften orientiert. Sollen etwa die vier Evangelien, welche das Christentum ins NT aufgenommen hat, also von Markus, Matthäus, Lukas und Johannes von einem anderen Geist ins Leben gerufen worden sein, als vom Geist Gottes? Nun, das kann man zwar behaupten, aber nicht belegen! Ich halte so etwas für völlig absurd!
-Therion- schrieb: Und dieser „andere Geist“ offenbarte der Menschheit einen völlig anderen Gott – den Dreieinigen Gott. Es ist der Geist Satans, der den Menschen Glauben macht, sie würden den Allmächtigen anbeten; in Wahrheit ist es jedoch er selbst, der in der Dreieinigkeit Ehre und Anbetung erhält.
Darüber kann man natürlich streiten. Aber es einfach als Behauptung in den Raum zu werfen, ohne es zu begründen, ist mir zu billig!

Das steht so jedenfalls nicht in der Bibel! ^^
Man kann jeden Gott im Grunde genommen verteufeln, wenn man es unbedingt will. Das ist keine Kunst. Aber ob so eine Vorgehensweise einen näher zur Wahrheit führt, wage ich mal sehr zu bezweifeln.
-Therion- schrieb:Wer mit Überzeugung und im vollen Wissen glaubt, dass Gott eine Triade aus drei Personen (Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist) ist, betet einen “anderen Messias” an und wird vom einem „anderen Geist“, dem Geist Satans – der dritten Person der Gottheit – geleitet!
Ist das jetzt von Dir oder ist das aus dem Link den du gepostet hast, übernommen? Ich bitte dies doch etwas deutlicher kenntlich zu machen!

Wie gesagt, untermauere mir diese Behauptung erst mal biblisch, dann reden wir weiter...
-Therion- schrieb:Satan, der „Gott dieser Welt“ (2. Korinther 4,4), versucht jedes heilige Prinzip JAHUWAHs und jeden Aspekt Seines Erlösungsplanes zu verfälschen und verführt damit sogar „die ganze Welt“ (Offenbarung 12,9). Als Erzbetrüger verschleiert er VOR ALLEM die wahre Kenntnis über den Schöpfer. Er ist es, der die Anbetung möchte, die nur dem Allmächtigen zusteht
Das stimmt natürlich. Wobei der Name JAHUWAH in meiner Bibel so nicht drin steht. Und auch nicht in 2. Korinther 4,4 oder Offenbarung 12,9. Das jeder falsche Gott gerne Anbetung möchte, versteht sich von selbst. Das deswegen aber der dreieinige Gott der Christenheit ein solcher falscher Gott sein soll, das gehört gefälligst dann auch begründet, wenn man schon solche Behauptungen aufstellt. Die fehlt allerdings!
-Therion- schrieb:„Jeder, der abweicht und nicht in der Lehre des Messias bleibt, der hat Gott [den Vater] nicht; wer in der Lehre des Messias bleibt, der hat den Vater und den Sohn.“ (2.Johannes 1,9)
Und was lehrte der Messias u.a.? Ich und der Vater sind eins. :)
-Therion- schrieb:„Das ist aber das ewige Leben, dass sie Dich, den allein wahren Gott [JAHUWAH], und den Du gesandt hast, … [JAHUSCHUAH, den Messias], erkennen.“ (Johannes 17,3)
In meiner Bibel steht das so:
Johannes 17,3:
Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.
-Therion- schrieb:Wer an dieser teuflischen Irrlehre des Dreieinigen Gottes festhält, wird das Ewige Leben nicht ererben und die Anwartschaft auf Bürgschaft im Himmlische Reich JAHUWAHs verlieren. Er wird nie seinen Himmlischen Vater und seinen Bruder JAHUSCHUAH kennenlernen.
Das steht nirgends so in der Bibel ^^
Du berufst dich einerseits auf die Bibel mit entsprechenden Bibelstellen, aber von einem Bruder des Himmlischen Vaters, Namens JAHUSCHUAH habe ich in der Bibel noch nie etwas gelesen! Wer bitteschön soll das sein, der Bruder des Himmlischen Vaters? Wusste gar nicht, dass Gott noch einen Bruder hat? In der Bibel steht davon jedenfalls nichts!


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2016 um 23:26
@-Therion-

Diesen Satz hab ich mir nochmal etwas genauer durchgelesen:
-Therion- schrieb:Wer mit Überzeugung und im vollen Wissen glaubt, dass Gott eine Triade aus drei Personen (Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist) ist, betet einen “anderen Messias” an und wird vom einem „anderen Geist“, dem Geist Satans – der dritten Person der Gottheit – geleitet!
Letzter Teil:
-Therion- schrieb:wird vom einem „anderen Geist“, dem Geist Satans – der dritten Person der Gottheit – geleitet!
Hier wird allen ernstes die dritte Person der Gottheit, der Hl. Geist als der Geist Satans bezeichnet???

Ich weiß ja nicht was das für ein Link ist, aus dem du das entliehen hast, aber bei so einer verdrehten Sichtweise brauche ich da auch nicht weiter drüber zu lesen...

Der Geist Satans soll die dritte Person Gottes sein???

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2016 um 23:28
Nicolaus schrieb:Du berufst dich einerseits auf die Bibel mit entsprechenden Bibelstellen, aber von einem Bruder des Himmlischen Vaters, Namens JAHUSCHUAH habe ich in der Bibel noch nie etwas gelesen! Wer bitteschön soll das sein, der Bruder des Himmlischen Vaters? Wusste gar nicht, dass Gott noch einen Bruder hat? In der Bibel steht davon jedenfalls nichts!
Ich hab mich gar nicht getraut da was zu schreiben .. :-)) ich weiß nämlich auch nichts von einem Bruder von Gott .. und dachte.., ich hab die Bibel so schon mehrere Male durch und eigentlich lese ich soviel darin.., wo hab ich das übersehen , total peinlich .. :-) Gut dass Du den Bruder auch nicht gefunden hast .., jetzt sind wir schon zwei .., nur Du hast Dich getraut das zu schreiben .. ich nicht :-) ich dachte, hab was überflogen und nicht gemerkt, beim Bibel lesen. :-)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2016 um 23:30
@leserin

Ach weißt du, wenn Jesus als der falsche Messias bezeichnet wird, Gott noch ein Bruder angedichtet wird und der Hl. Geist Satan sein soll, dann weiß man eigentlich schon bescheid... Biblisch ist das jedenfalls alles nicht mehr!


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.02.2016 um 23:36
Nein , das seh ich auch so.. und mir ist es egal, was sie da heute herum geforscht haben, um auf so ein Ergebnis zu kommen.

Für mich gibt es diese Dreieinigkeit-- Drei welches alles Gott war.Gott, Heilige Geist , und Jesus als der rechte Arm Gottes, so wie es im Jesaja steht.-.. das alles ist Gott..

auch das war Gott

Und der HERR erschien im Zelt, in der Wolkensäule; und die Wolkensäule stand über dem Eingang des Zeltes

auch hier
Bei Abraham
Und Gott erschien ihm bei den Terebinthen Mamres; und er saß an dem Eingang des Zeltes bei der Hitze des Tages.
2 Und er hob seine Augen auf und sah: und siehe, drei Männer standen vor ihm und als er sie sah, lief er ihnen entgegen von dem Eingang des Zeltes und beugte sich nieder zur Erde;

und auch in Jesus . LG Dir


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 00:09
@leserin
@Nicolaus

Hallo!
-Therion- schrieb:Wer an dieser teuflischen Irrlehre des Dreieinigen Gottes festhält, wird das Ewige Leben nicht ererben und die Anwartschaft auf Bürgschaft im Himmlische Reich JAHUWAHs verlieren. Er wird nie seinen Himmlischen Vater und seinen Bruder JAHUSCHUAH kennenlernen.
Ich denke, bei eurem Verständnis der obigen Worte liegt ein kleines Mißverständnis vor!

"seinen Bruder JAHUSCHUAH" .......bezieht sich auf die BRUDERSCHAFT mit dem verherrlichten JEHOSHUAH oder JAHUSCHUAH ( hebräisch ) oder JESUS ( GRIECHISCH ).

Was der oben zitierte Schreiber offensichtlich sagen wollte ist, dass ein gläubiger geistgesalbter Christ, der der TRINITÄTSLEHRE anheimgefallen ist, seine himmlische Berufung niemals antreten kann, weil er an eine falsche Gottesvorstellung glaubt, die von Satan inspiriert ist und somit kann er auch nicht zu einem BRUDER JAHUSCHUAHS oder Jesu werden.
Er verspielt quasi seine himmlische Hoffnung, was bestimmt stimmt, wenn die TRINITÄTSLEHRE unbiblisch und unchristlich ist!


Gruß, Tommy


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 00:11
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Was der oben zitierte Schreiber offensichtlich sagen wollte ist, dass ein gläubiger geistgesalbter Christ, der der TRINITÄTSLEHRE anheimgefallen ist, seine himmlische Berufung niemals antreten kann, weil er an eine falsche Gottesvorstellung glaubt, die von Satan inspiriert ist und somit kann er auch nicht zu einem BRUDER JAHUSCHUAHS oder Jesu werden.
Er verspielt quasi seine himmlische Hoffnung, was bestimmt stimmt, wenn die TRINITÄTSLEHRE unbiblisch und unchristlich ist!
wo steht das in der Bibel?

Liebe Grüße


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 00:17
@leserin


Hallo liebe Leserin!
leserin schrieb:wo steht das in der Bibel?
Der von Therion zitierte Schreiber wandte folgenden Text an:

„Jeder, der abweicht und nicht in der Lehre des Messias bleibt, der hat Gott [den Vater] nicht; wer in der Lehre des Messias bleibt, der hat den Vater und den Sohn.“ (2.Johannes 1,9)

Ich denke schon, dass man diesen Text sehr ernst nehmen muss!

Gruss, Tommy


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 00:22
-Therion- schrieb:„Jeder, der abweicht und nicht in der Lehre des Messias bleibt, der hat Gott [den Vater] nicht; wer in der Lehre des Messias bleibt, der hat den Vater und den Sohn.“ (2.Johannes 1,9)
Jesus lehrte , Sein Vater und Er sind Eins. Sein Vater tat die Guten Werke in ihm. Richtig?

Jesus+ Vater sind Zwei

richtig? und doch sind sie Eins .. Jesus sagte es .. Mein Vater und ich sind Eins, sein Vater tut die guten Werke in ihm.

Der Heilige Geist fuhr auf Jesus herab. Er war also in Jesus.. Gott und der Heilige Geist .. sind Eins..

da haben wir schon drei..

dennoch bleibt es Eins..

daher Dreieinigkeit. Ich verstehe es auch als Dreieinigkeit.

Dadurch bin ich nirgends abgewichen.. Jesus sandte auch den Tröster den Heiligen Geist ..


Drei Tommy.., was sollte ich da verkehrt verstanden haben.., was verstehst Du unter Dreieinikeit..

Jesus, sein Vater, Heiliger Geist .., eine Einigkeit.


LG Dir


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 09:22
@leserin
@Nicolaus


glaube, ihr habt hier etwas falsch verstanden :) :
-Therion- schrieb:
Wer an dieser teuflischen Irrlehre des Dreieinigen Gottes festhält, wird das Ewige Leben nicht ererben und die Anwartschaft auf Bürgschaft im Himmlische Reich JAHUWAHs verlieren. Er wird nie seinen Himmlischen Vater und seinen Bruder JAHUSCHUAH kennenlernen.
ich denke mal nicht, dass da vom Bruder Gottes die Rede ist, sondern der Satz wird wohl so gemeint sein:

Er (der Mensch) wird nie seinen h.Vater und SEINEN (des Menschen) Bruder J... kennenlernen. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 09:27
oh ich sehe gerade - hatte Tommys Beiträge noch gar nicht gelesen - dass er es genauso sieht wie ich. :)


@leserin
@Nicolaus
ansonsten mit dem was ihr noch geschrieben hattet bin ich mit Euch einer Meinung.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 09:48
@Optimist
@leserin



Falsche Vorstellungen über den heiligen Geist


Was man so hört: Der „Heilige Geist“ ist eine Person und Teil der Dreieinigkeit. Das wird ja zum Beispiel in der Allioli-Bibel und der Schlachter-Bibel in 1. Johannes 5:7, 8 direkt gesagt.

Fakt ist: In manchen Bibeln, wie auch in der Allioli-Bibel und der Schlachter-Bibel, findet man in 1. Johannes 5:7, 8 den Einschub „im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins; und drei sind es, die Zeugnis ablegen auf der Erde“. Allerdings hat man herausgefunden, dass diese Worte nicht vom Apostel Johannes geschrieben wurden und demnach nicht in die Bibel gehören. Dazu Professor Bruce M. Metzger: „Es ist erwiesen, dass diese Worte unecht sind und demnach nicht im Neuen Testament stehen dürfen“ (A Textual Commentary on the Greek New Testament).

Was man so hört: In der Bibel wird der heilige Geist personifiziert, und das beweist, dass er eine Person ist.

Fakt ist: Der heilige Geist wird zwar manchmal personifiziert, aber das beweist nicht, dass er eine Person ist. Schließlich wird auch anderes in der Bibel personifiziert, wie die Weisheit, der Tod oder die Sünde (Sprüche 1:20; Römer 5:17, 21). Von der Weisheit wird zum Beispiel gesagt, sie habe „Werke“ und „Kinder“. Und von der Sünde heißt es, sie würde verführen, töten und Begierden wecken (Matthäus 11:19; Lukas 7:35; Römer 7:8, 11).

Ähnlich ist eine Aussage von Jesus zu verstehen, die der Apostel Johannes zitierte. Dabei personifizierte er den heiligen Geist, indem er ihn als „Helfer“ (Paraklet) bezeichnete. Dieser „Helfer“ würde Beweise geben, anleiten, reden, hören, verkünden, verherrlichen und empfangen. Johannes gebrauchte dabei jeweils die maskulinen Pronomen „er“ oder „ihn“ (Johannes 16:7-15). Das musste er allerdings auch, denn das griechische Wort für Helfer (paráklētos) ist ein maskulines Substantiv und erfordert gemäß der griechischen Grammatik auch ein maskulines Pronomen. Aber als Johannes auf den heiligen Geist mit dem sächlichen Substantiv pneuma Bezug nahm, benutzte er in Griechisch das sächliche Pronomen „es“ (Johannes 14:16, 17).

Was man so hört: Die Taufe im Namen des heiligen Geistes beweist, dass er eine Person ist.

Fakt ist: In der Bibel wird die Wendung „im Namen von“ manchmal gebraucht, um Macht oder Autorität zum Ausdruck zu bringen (5. Mose 18:5, 19-22; Esther 8:10). In Deutsch gibt es diese Wendung auch, zum Beispiel sagt man „im Namen des Gesetzes“. Aber keiner würde dabei denken, das Gesetz sei eine Person. Jemand, der „im Namen des“ heiligen Geistes getauft ist, erkennt also die Macht und die wichtige Rolle des heiligen Geistes an, den Gott gebraucht, um seinen Willen umzusetzen (Matthäus 28:19).

Was man so hört: Jesu Apostel und die ersten Christen glaubten, der heilige Geist sei eine Person.

Fakt ist: Weder die Bibel noch die Geschichte bestätigt das. In der Encyclopædia Britannica heißt es zu diesem Thema: „Die Definition, dass der Heilige Geist eine unabhängige göttliche Person sei ..., entstand mit dem Konzil von Konstantinopel im Jahr 381 n. Chr.“ Das war über 250 Jahre nach dem Tod des letzten Apostels.

https://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/fragen/was-ist-der-heilige-geist/


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 09:52
@Tommy57
-Therion- schrieb:
Wer an dieser teuflischen Irrlehre des Dreieinigen Gottes festhält, wird das Ewige Leben nicht ererben und die Anwartschaft auf Bürgschaft im Himmlische Reich JAHUWAHs verlieren. Er wird nie seinen Himmlischen Vater und seinen Bruder JAHUSCHUAH kennenlernen.

Ich denke, bei eurem Verständnis der obigen Worte liegt ein kleines Mißverständnis vor!

"seinen Bruder JAHUSCHUAH" .......bezieht sich auf die BRUDERSCHAFT mit dem verherrlichten JEHOSHUAH oder JAHUSCHUAH ( hebräisch ) oder JESUS ( GRIECHISCH ).

Was der oben zitierte Schreiber offensichtlich sagen wollte ist, dass ein gläubiger geistgesalbter Christ, der der TRINITÄTSLEHRE anheimgefallen ist, seine himmlische Berufung niemals antreten kann, weil er an eine falsche Gottesvorstellung glaubt, die von Satan inspiriert ist und somit kann er auch nicht zu einem BRUDER JAHUSCHUAHS oder Jesu werden.
Er verspielt quasi seine himmlische Hoffnung, was bestimmt stimmt, wenn die TRINITÄTSLEHRE unbiblisch und unchristlich ist!


Gruß, Tommy
danke für die tolle erklärung !


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 10:48
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Ich denke, bei eurem Verständnis der obigen Worte liegt ein kleines Mißverständnis vor!

"seinen Bruder JAHUSCHUAH" .......bezieht sich auf die BRUDERSCHAFT mit dem verherrlichten JEHOSHUAH oder JAHUSCHUAH ( hebräisch ) oder JESUS ( GRIECHISCH ).
Ok, das kann man so sehen.
Tommy57 schrieb:Was der oben zitierte Schreiber offensichtlich sagen wollte ist, dass ein gläubiger geistgesalbter Christ, der der TRINITÄTSLEHRE anheimgefallen ist, seine himmlische Berufung niemals antreten kann, weil er an eine falsche Gottesvorstellung glaubt, die von Satan inspiriert ist und somit kann er auch nicht zu einem BRUDER JAHUSCHUAHS oder Jesu werden.
Er verspielt quasi seine himmlische Hoffnung, was bestimmt stimmt, wenn die TRINITÄTSLEHRE unbiblisch und unchristlich ist!
Das ist reine Spekulation! Das wissen wir gar nicht.
Ich behaupte jetzt mal, dass jede Gottesvorstellung falsch ist. Denn wer eine Gottesvorstellung hat, der hat Gott selbst noch nie wirklich kennen gelernt. Denn sonst bräuchte er keine Vorstellung von Gott!

Und jede Vorstellung von etwas, was man nicht kennt ist niemals identisch mit dem, was wirklich ist. Also immer falsch. Dann wären alle Gläubigen mehr oder weniger verdammt, weil jeder irgend eine Gottesvorstellung hat und jede Gottesvorstellung falsch ist!

Unabhängig davon ob die Trinitätslehre nun wahr oder falsch ist, so wird darin ja kein falscher oder anderer Gott angebetet! Man wendet sich ja im Gebet nicht an Satan, sondern an Gott. Und ich denke, dass weiß dieser Gott auch, völlig unabhängig davon, was man sich nun für eine Vorstellung von Gott macht oder nicht und ob diese Gottesvorstellung nun richtig oder falsch ist.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 10:53
@Optimist
Optimist schrieb:glaube, ihr habt hier etwas falsch verstanden :) :
Optimist schrieb:ich denke mal nicht, dass da vom Bruder Gottes die Rede ist, sondern der Satz wird wohl so gemeint sein:

Er (der Mensch) wird nie seinen h.Vater und SEINEN (des Menschen) Bruder J... kennenlernen. :)
Das klingt für mich noch einleuchtender.

Als mal in einer christlichen Versammlung gefragt wurde: Wer ist für euch Jesus? Und ich sagte: Mein Bruder - Da stutzten sie alle. Dass Jesus unser Bruder sei, wollten sie nicht gelten lassen. Aber so wie du das erklärt hast, passt das schon.

Allerdings glaube ich das nicht, dass man nur wegen einer falschen Gottesvorstellung (welche ist denn schon richtig?) des Himmelreiches verlustig wird. Sowas hat Jesus nicht gelehrt!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 11:03
@-Therion-

Schade, dass du dich schon wieder so stur stellst und nicht mit mir diskutieren willst.
-Therion- schrieb:Fakt ist: In manchen Bibeln, wie auch in der Allioli-Bibel und der Schlachter-Bibel, findet man in 1. Johannes 5:7, 8 den Einschub „im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins; und drei sind es, die Zeugnis ablegen auf der Erde“. Allerdings hat man herausgefunden, dass diese Worte nicht vom Apostel Johannes geschrieben wurden und demnach nicht in die Bibel gehören. Dazu Professor Bruce M. Metzger: „Es ist erwiesen, dass diese Worte unecht sind und demnach nicht im Neuen Testament stehen dürfen“ (A Textual Commentary on the Greek New Testament).
Naja, wenn wir jetzt anfangen das, was uns nicht passt einfach als nicht in die Bibel gehörend auszusortieren - und jeder würde das so machen, dann bliebe von der Bibel am Ende wahrscheinlich nicht mehr viel übrig :)

Ob das Fakt ist, kann ich als Laie nicht beurteilen und glaube es auch nicht. Wir müssen die Bibel schon so nehmen wie sie ist, anstatt daran herum zu doktern, wenn wir meinen dies und das passe da nicht hin, also muss es unecht sein. Ob wir alles glauben können, was da drin steht, das steht freilich auf einem anderen Blatt.
-Therion- schrieb:Was man so hört: In der Bibel wird der heilige Geist personifiziert, und das beweist, dass er eine Person ist.
Das ist natürlich etwas zu platt. Denn das ist in der Tat kein Beweis dafür, dass der Hl. Geist eine Person ist. Und das glaube ich auch nicht. Aber eine Wesenheit oder ein Bestandteil der Wesenheit Gottes. Ich glaube nicht an eine Dreipersonenlehre, aber an die Dreieinigkeit oder Dreifaltigkeit.
-Therion- schrieb:Fakt ist: Weder die Bibel noch die Geschichte bestätigt das. In der Encyclopædia Britannica heißt es zu diesem Thema: „Die Definition, dass der Heilige Geist eine unabhängige göttliche Person sei ..., entstand mit dem Konzil von Konstantinopel im Jahr 381 n. Chr.“ Das war über 250 Jahre nach dem Tod des letzten Apostels.
Wenn der Hl. Geist eine Person wäre, könnte er dann tatsächlich eine "unabhängige" göttliche Person sein? Unabhängig hieße von der restlichen Gottheit vollkommen losgelöst und eigenständig! Wenn ich von der Trinität ausgehe, agiert da niemand unabhängig, weil alle drei Wesenheiten immer nur im Verbund der Gottheit als Ganzes agieren. Sonst hätten wir in der Tat drei Götter.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 11:13
Und was ist hiermit:
-Therion- schrieb:
wird vom einem „anderen Geist“, dem Geist Satans – der dritten Person der Gottheit – geleitet!
Hier wird der Geist Satans als dritte Person der Gottheit bezeichnet!

Ist das noch biblisch?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 11:55
Satan (Saturn) ist die Dunkelheit, die das Licht als Licht erkennbar macht. Der dunkle "Hintergrund". Die Unterscheidung. Um die Dualität der Welt WAHRzunehmen.

Der Gott der Gnade und der Strenge, ist Einer, der dual erscheint. Er wohnt "links und rechts von der Mitte" der Menschenseele.


....ich
..../ \
..ja nein
gut böse
Tag Nacht
oben unten
Licht Dunkelheit
Himmel Hölle
......

In diesem Spektrum der Dualität erscheint die Welt. Das A bis zum Ω.

Wir haben uns getrennt von Gott , weil wir Unterschiede wahr-nehmen und diese Unterschiede beurteilen und zu unserer Welt formen.

Vereinen sich die Unterschiede in uns, vereint sich Gott mit uns.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 14:24
@leserin
leserin schrieb:dann behaupte doch nicht einfach was, was Du nicht mal mit einer Quelle belegen oder zitieren kannst . Das soll man dann annehmen. :-/
Das ergibt sich doch aus den erwähnten Handschriften in Bezug zu den Eusebius Zitaten und dem Bibelkontext. Nicht umsonst ist die Erkenntnis über die nachträgliche Überarbeitung der Taufformel auch weitgehend Konsens in der Bibelforschung.

Du kannst ja glauben was du willst doch die Faktenlage spricht ja im Grunde für sich. Aber ich weiß dass das im Glaubensbereich ohnehin keine große Rolle spielt daher macht eine Diskussion auf dieser Basis auch nicht viel Sinn.


melden
Anzeige
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.02.2016 um 15:15
Nicolaus schrieb:Das ist natürlich etwas zu platt. Denn das ist in der Tat kein Beweis dafür, dass der Hl. Geist eine Person ist. Und das glaube ich auch nicht. Aber eine Wesenheit oder ein Bestandteil der Wesenheit Gottes. Ich glaube nicht an eine Dreipersonenlehre, aber an die Dreieinigkeit oder Dreifaltigkeit.
LG Dir
so sehe ich es auch .., nicht als Drei Personen/ aber alles das Gleiche Wesen **Gott** Jesus und sein Vater sind Eins.., also Jesus und Gott.., die Dinge die er tat , sagte er , taten sein Vater.. und der Heilige Geist Uhr auf Jesus hinab , nach der Taufe..

Wenn in Jesus der Heilige Geist war und sein Vater die Werke in ihm tat .., und in ihm Wunder wirkte.. und lehrte..,

dann ist der Heilige Geist und Gott eins und einig.


LG Dir
Libertin schrieb:Das ergibt sich doch aus den erwähnten Handschriften in Bezug zu den Eusebius Zitaten und dem Bibelkontext. Nicht umsonst ist die Erkenntnis über die nachträgliche Überarbeitung der Taufformel auch weitgehend Konsens in der Bibelforschung.
zitier mal .. damit ich da überhaupt was nachvollziehen kann.
-Therion- schrieb:Was man so hört: Die Taufe im Namen des heiligen Geistes beweist, dass er eine Person ist.
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

ich höre da nicht das Wort Person.

sondern einfach , dass es um die Erkennung geht , die Drei sind Eins.

LG Dir


melden
178 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Thomas Evangelium230 Beiträge
Anzeigen ausblenden