weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 16:29
@Optimist

Meinen Glauben an Gott kann ich leider nicht einfach so ablegen wie einen Mantel. Den müsste man schon aus mir heraus prügeln und selbst das würde wahrscheinlich nichts nützen.

Aber schön wär´s wenn man dann aus dem Schneider ist und alles gut wird. :)


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 16:40
@Nicolaus
siehst Du, Du hast es schön erkannt, was ich Dir provokant sagen wollte :)
Entweder man GLAUBT oder nicht. :)
Nicolaus schrieb:Aber schön wär´s wenn man dann aus dem Schneider ist und alles gut wird. :)
Das Leben ist nun mal leider kein Ponnyhof. ;)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 16:51
@Optimist

Was wolltest mir denn rüber bringen? Leg deinen Glauben ab und alles ist in Butter? :)

Ja, wenn das so einfach wäre... Das Leben ist kein Ponyhof :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 17:52
@Micha007
Ein Tip zur Güte:
was mir schon öfter aufgefallen ist, Du solltest einen Absatz oder Username schrieb:einfügen, um die beiden Aussagen deutlicher zu trennen. Denn so ist nicht gleich auf Anhieb zu erkennen, wo die Aussage von 'MickyM.' endet. :D
danke für den hinweis ich werde versuchen daran zu denken :)
Optimist schrieb:Es musste also jemand "Schiedsrichter" spielen und das waren Vertreter der KK. Das sagt für mich jedoch nichts aus, ob sie mit schlechtem Willen gehandelt haben, sie könnten in meinen Augen auch inspiriert gewesen sein, die "richtigen" Schriften auszuwählen...
-----------------------------------------------
das ist als würdest du satan zutrauen im sinne gottes zu handeln !

hallo -----> 22 Konzile - bis zu 2000 menschen die im jahrelangen streit mitentschieden haben was in der Bibel steht und da waren nicht nur kk leute dabei ! wo soll da inspiration im spiel sein das ist wunschdenken !
Sich Selbsterkennende Menschen brauchen keine Kirchen und Priester und Bischöfe und Päpste....
Die braucht sowieso KEIN Mensch und ist zudem eben auch NICHT biblisch.
über die kk schimpfen aber die bibel als unverfälschtes werk ansehen wo die kk immer noch die hände drüber hat und unzählige dokumente im vatikan lagern die unter verschluss gehalten werden.
Optimist schrieb:@Nicolaus
na dann glaubst halt nicht mehr an Gott und/oder Erlöser sondern an das was die Anderen zu diesem Thema MEINEN (alles nur Meinungen ;) ) ....
... und schon bist Du aus dem Schneider und alles wird gut. :)
du verstehst wohl nicht, dass genau diese unsere persönlichen Meinungen und ansichten den unterschied ausmachen ob man selbstverantwortlich sein leben in die Hand nimmt oder sich Hoffnungen hingibt die eintreffen können oder auch nicht.

wenn du mal WIRKLICH EHRLICH zu dir selbst wärst und hinterfragen würdest WARUM du an den Gott der bibel glauben MÖCHTEST warum du ewig leben möchtest und warum du meinst von süden erlöst werden zu müssen dann wirst du mit 1000% Sicherheit feststellen, das die gründe dahinter ganz weltlichen ursprungs sind und mit dir selbst zu tun haben ........

- vielleicht gründen es aus dem pesrsönlichen ego heraus oder resultiert es aus der angst vor dem sterben, von dem nicht loslassen können/wollen des lebens, oder ist es ein unverarbeiteter verlust geliebter menschen mit dem man nicht umgehen kann, vielleicht stecken unerfüllte Hoffnungen und wünsche dahinter, vielleicht ist es einfach auch nur frußt oder wut über die eigene Hilflosigkeit, oder fühlt man sich kleiner, unbedeutender als man ist, vielleicht hat man auch nicht seinen selbstwert erkannt, ectr. .......

- es gibt unzählige gründe warum man gerade an einen personifizierten Gott der bibel oder anderen Religionen glauben MÖCHTE

- wir neigen leider alle dazu immer nur auf das negative zu sehen anstatt das positive herauszustreichen - so machen wir uns selbst immer das zum vorwurf was wir oder andere unserer Meinung nach negatives getan haben anstatt darauf zu achten was wir (oder andere) positives geleistet haben um das als vorbild/ansporn zu nehmen !

also es kommt auch immer darauf an worauf wir unseren fokus legen - ..... wir ernten was wir säen !


-----------> ein umdenken - positiveres denken - würde vieles vereinfachen und mit etwas Akzeptanz und psychologischer Herangehensweise ist der glaube an einem personifizierten Gott wirklich überflüssig weil es nichts gibt was man von aussen bekommen kann das man sich innerlich nicht selbst geben könnte !


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 21:10
@-Therion-
Du oder auch Andere können mir diesbezüglich noch so viel schreiben, ich halte trotzdem an meinem Glauben fest, weil ich es möchte.

Von Deinen aufgezählten Gründen, weshalb jemand an Gott glauben möchte, trifft auf mich kein einziger zu. Ich tue es einfach - ganz ohne Grund - einfach so ... weil ich es MÖCHTE.
Wenn ich z.B. Hunger habe, frage ich auch nicht, weshalb ich Hunger habe, sondern ich esse einfach. ;)
T: Sich Selbsterkennende Menschen brauchen keine Kirchen und Priester und Bischöfe und Päpste....

-->O:
Die braucht sowieso KEIN Mensch und ist zudem eben auch NICHT biblisch.

-->T:
über die kk schimpfen aber die bibel als unverfälschtes werk ansehen wo die kk immer noch die hände drüber hat und unzählige dokumente im vatikan lagern die unter verschluss gehalten werden.
Das ist für mich nicht erwiesen bzw. bewiesen (auch nicht durch noch so viele Links oder Bücher -> alles Menschen, die das behaupten).
ICH habe mich nicht IM Vatikan von den angeblichen Verschlussachen überzeugen könnnen ;) ) . Ich muss also glauben, was darüber geschrieben wird (wieder der Glaube... -> Glaube an solche Behauptungen oder Glaube an die Bibel ... ich habe die Wahl und hab mich entschieden :) ).

-------------------------------------------------

@Nicolaus
Vielleicht ist es tatsächlich so, dass wir uns nur selber aus dem Dreck ziehen können. ...
Kann sogar sein, dass Gott das genauso sieht ...
... Man muss seine Suppe, die man sich eingebrockt hat, auch selber wieder auslöffeln. .. Frage daher: Wozu brauchen wir dann überhaupt einen Erlöser? Dann wäre ein solcher nämlich überflüssig!

--->O:
na dann glaubst halt nicht mehr an Gott und/oder Erlöser sondern an das was die Anderen zu diesem Thema MEINEN (alles nur Meinungen ;) ) ....
... und schon bist Du aus dem Schneider und alles wird gut. :)

--->N:
Meinen Glauben an Gott kann ich leider nicht einfach so ablegen wie einen Mantel. Den müsste man schon aus mir heraus prügeln und selbst das würde wahrscheinlich nichts nützen.

---O:
siehst Du, Du hast es schön erkannt, was ich Dir provokant sagen wollte :)
Entweder man GLAUBT oder nicht. :)

Nicolaus schrieb:
Aber schön wär´s wenn man dann aus dem Schneider ist und alles gut wird. :)

--->
Das Leben ist nun mal leider kein Ponnyhof. ;)

--->N:
Was wolltest mir denn rüber bringen? Leg deinen Glauben ab und alles ist in Butter? :)
Wollte dich nur zum Nachdenken anregen, "was wäre wenn".
Und Du bist ja selbst darauf gekommen, dass Du Deinen Glauben nicht einfach so ablegen kannst.
Aber dennoch hast du in meinen Augen in einem Punkt einen Schluss gezogen den ich nicht teilen kann (sh. mein letzter Satz, der gleich kommt).

Und nun frage ich weiter: Ist es überhaupt nötig, Deinen Glauben abzulegen ... und WAS wäre denn dann eigentlich für DICH besser?

Und stimmt das hier tatsächlich? .
Nicolaus schrieb:Aber schön wär´s wenn man dann aus dem Schneider ist und alles gut wird. :)
An sich selbst ARBEITEN und aus seinen Fehlern lernen usw. muss (oder sollte) man doch SOWIESO - ob MIT oder OHNE Glauben.

Also was wäre denn dann ohne Glauben einfacher, wenn man für sein Leben so und auch so Verantwortung übernehmen muss?
Was siehst du also am Glauben so nachteilig - speziell für DICH (für Andere kann das natürlich wieder ganz anders sein)?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 21:11
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Vielleicht habt ihr ja recht. Vielleicht ist es tatsächlich so, dass wir uns nur selber aus dem Dreck ziehen können. Wer würde das sonst auch machen? Sich auf andere zu verlassen - dann ist man verlassen. Kann sogar sein, dass Gott das genauso sieht und sagt: Hast deine Karre halt in den Dreck gefahren, nun sieh auch selber zu wie du sie da alleine wieder raus kriegst. Oder anders ausgedrückt: Man muss seine Suppe, die man sich eingebrockt hat, auch selber wieder auslöffeln. Und Schuld ist wohl auch mehr ein psychologisches Problem. Frage daher: Wozu brauchen wir dann überhaupt einen Erlöser? Dann wäre ein solcher nämlich überflüssig!
Nein, finde ich nicht. Der Erlöser ist der Lichtbringer in uns.
Das Licht in sich selbst zu erkennen, ist, was uns erlöst von allen Schulddenken und sonstigen Fragen.

Das "Licht" ist so ein Ersatzwort, für etwas Unbeschreibliches.
Für die Erkenntnis, wer wir wirklich sind, und woher wir kommen und gehen.....

Das 'Licht' ist das wahre Leben, unsterblichkeit in sich selbst zu erkennen.

Der "Erlöser" .... Christus ist das Licht in uns. Er ist das personifizierte Licht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 21:20
@Optimist
Optimist schrieb:Von Deinen aufgezählten Gründen, weshalb jemand an Gott glauben möchte, trifft auf mich kein einziger zu. Ich tue es einfach - ganz ohne Grund - einfach so ... weil ich es MÖCHTE.
Wenn ich z.B. Hunger habe, frage ich auch nicht, weshalb ich Hunger habe, sondern ich esse einfach. ;)
Ich verstehe dich. dennoch, wenn die Menschheit ohne sich was zu fragen so gelebt hätte, dann würden wir vllt noch Höhlen wohnen, weil wir es möchten. Weil wir niemals auf andere Ideen gekommen sind, und niemals was hinterfragt haben, nie unbekannte Wege gegangen sind, und deshalb keine Evolution, medizinische Erkenntnisse oder sonstige Weiterentwicklung möglich gewesen wäre......


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 21:35
@snafu
snafu schrieb:dann würden wir vllt noch Höhlen wohnen
Was wäre daran eigentlich so schlimm? Im Einklang mit der Natur ... es gibt noch vereinzelt kleinere Völker, welche so leben. Leben wir heutzutage noch im Einklang mit der Natur (die Mehrheit der Menschen meine ich)?

Und was diese Urvölker betrifft: Die sind und waren garantiert glücklicher als die meisten Menschen, welche sich in dem industriellen-WirtschaftsWachstums-Hamsterrad befinden. ;)
snafu schrieb:...Evolution, medizinische Erkenntnisse oder sonstige Weiterentwicklung möglich gewesen wäre......
Ja... und was hat die Menschheit davon? Haufen psychische "Fracks" mit Bournout, weil die meisten Arbeitnehmer heutzutage zu viel Stress haben...
Und dann ab und zu welche, die meinen, sie müssten Andere in ihren Selbstmord involvieren.

Schöne neue (und weiter entwickelte) Welt. ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 21:48
ja, hast recht, so gesehn....... ;) @Optimist


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 21:49
@snafu
Dass ich das mal erleben darf, dass Du mir zustimmst :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 21:50
@Optimist
Optimist schrieb:Wollte dich nur zum Nachdenken anregen, "was wäre wenn".
Tja, dann wäre nix :)
Was soll dann anders sein?
Das Leben an sich würde sich dadurch auch nicht ändern.
Optimist schrieb:Und nun frage ich weiter: Ist es überhaupt nötig, Deinen Glauben abzulegen ... und WAS wäre denn dann eigentlich für DICH besser?
Man kann einen Glauben wie ich schon sagte, nicht einfach ablegen wie einen Mantel. Egal ob man ihn nötig hat oder nicht! Entweder man glaubt oder man glaubt eben nicht.

Es wäre dann auch nix besser und nix schlechter. :)
Aber schön wär´s wenn man dann aus dem Schneider ist und alles gut wird. :)

Nun: Ich schrieb das ja im Konjunktiv. Denn so ist es ja nicht!
Und stimmt das hier tatsächlich?

An sich selbst ARBEITEN und aus seinen Fehlern lernen usw. muss (oder sollte) man doch SOWIESO - ob MIT oder OHNE Glauben.
So ist es.
Optimist schrieb:Also was wäre denn dann ohne Glauben einfacher, wenn man für sein Leben so und auch so Verantwortung übernehmen muss?
Das sagte ich doch schon: Nix :)
Optimist schrieb:Was siehst du also am Glauben so nachteilig - speziell für DICH (für Andere kann das natürlich wieder ganz anders sein)?
Ich sehe darin nichts nachteiliges. Wie kommst du denn darauf?
Die anderen hier stellen es nur so dar, als wenn dann alles in Butter und das Leben viel einfacher wäre. Aber so ist es ja nicht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 21:53
@Nicolaus
Was siehst du also am Glauben so nachteilig - speziell für DICH (für Andere kann das natürlich wieder ganz anders sein)?

-->
Ich sehe darin nichts nachteiliges. Wie kommst du denn darauf?
Die anderen hier stellen es nur so dar, als wenn dann alles in Butter und das Leben viel einfacher wäre. Aber so ist es ja nicht.
Dann sind wir uns ja einig :) (da hatte ich dich demnach missverstanden. ;)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 21:54
@snafu
snafu schrieb:Der Erlöser ist der Lichtbringer in uns.
snafu schrieb:Das 'Licht' ist das wahre Leben, unsterblichkeit in sich selbst zu erkennen.

Der "Erlöser" .... Christus ist das Licht in uns. Er ist das personifizierte Licht.
Und hier stimme ich Dir mal zu :)

Wobei dieser Erlöser, das Lumen Christi aber eben nicht nur in uns ist, sondern auch mal unter uns weilte, als leibhaftiger Mensch vor etwa 2000 Jahren. Das eine schließt für mich das andere nicht aus.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 22:10
@snafu schrieb:
Optimist schrieb:Jeder Mensch ist Jesus.
ja ,deine typische verdrehung , da du jesus als nicht im fleisch gekommen siehst ,sondern ihn verklärerisch als geistiges prinzip darstellen möchtest , bist du ein antichrist.

2.johannes
7 Denn viele Betrüger sind in die Welt ausgegangen,+ Personen, die das Kommen* Jesu Christi im Fleische nicht bekennen.+ Dies ist der Betrüger*+ und der Antichrist+.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 22:25
Macht nix. :) @pere_ubu

Wenn Jesus heute erscheinen würde, wäre er auch der Antichrist.... ;)

Aber Jesus ist schon erschienen, in mir, in meinem Herz.
Deshalb weiss ich das alles, und kann darüber aus mir selbst schreiben und brauch keine Vorlage.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 22:30
Nicolaus schrieb:Und hier stimme ich Dir mal zu :)

Wobei dieser Erlöser, das Lumen Christi aber eben nicht nur in uns ist, sondern auch mal unter uns weilte, als leibhaftiger Mensch vor etwa 2000 Jahren. Das eine schließt für mich das andere nicht aus.
Er weilte unter uns. Aber nicht so, wie er in der Bibel beschrieben wurde....
Dort wurde er als Geistperson beschrieben, in Wirklichkeit war es ein anderer, dessen Körper Er auswählte......


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 22:35
@snafu
snafu schrieb:Er weilte unter uns. Aber nicht so, wie er in der Bibel beschrieben wurde....
Dort wurde er als Geistperson beschrieben, in Wirklichkeit war es ein anderer, dessen Körper Er auswählte......
In der Bibel wurde Jesus als Mensch aus Fleisch und Blut beschrieben und nicht als Geistperson. Dieses denken, es war in Wirklichkeit ein anderer, haben auch die Moslems in Bezug auf seine Kreuzigung. Ich teile diesen Gedanken nicht!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 22:37
@snafu
snafu schrieb:Wenn Jesus heute erscheinen würde, wäre er auch der Antichrist.... ;)
Wieso das?
snafu schrieb:Aber Jesus ist schon erschienen, in mir, in meinem Herz.
Deshalb weiss ich das alles, und kann darüber aus mir selbst schreiben und brauch keine Vorlage.
Manchen ist auch Maria erschienen ... und die glauben es auch, dass es tatsächlich Maria war. ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 22:41
@Nicolaus
Nicht die Moslems, sondern ursprünglich die Urchristen. Im Koran wurde dies nur übernommen.

Und die ursprüngliche Gnosis (aus dem 1. und 2. jhdt) besagt dies. Christus ist der unsterbliche Geist IN uns.
In jeden Menschen.
jeder Mensch ist das Licht Christus, wenn er es in sich erkennt.
Das ist die gnostische Lehre der Selbsterkenntnis.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.04.2015 um 22:42
snafu schrieb:
Wenn Jesus heute erscheinen würde, wäre er auch der Antichrist.... ;)

Optimist schrieb:
Wieso das?
Wird er nicht erwartet? ;) @Optimist


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden