Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.832 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 14:01
Optimist schrieb:Man kann hier ja nicht einfach einen Umkehrschluss basteln.
Warum nicht?
Im Moment sieht es lediglich nach einer bemerkenswerten Schmerzfreiheit aus.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 14:12
@Zyklotrop
es ging ja weiter oben nur um "erzwungene Liebe". Und mein Argument war, nicht mal ein Egomane (und ein Nicht-Egomane erst recht nicht) würde jemanden zwingen ihn zu lieben.

Und es ging um "erzwungene Liebe" bezüglich Allmacht. Also noch mal: wozu sollte ein höheres Wesen seine Allmacht einsetzen, nur um jemanden zur Liebe zu zwingen, was hätte es davon?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 14:27
Optimist schrieb:Also noch mal: wozu sollte ein höheres Wesen seine Allmacht einsetzen, nur um jemanden zur Liebe zu zwingen, was hätte es davon?
Du schmeisst da ein paar Sachen durcheinander. Bei der Allmacht ging es sich ums Überzeugen. Lies einfach deine eigenen Beiträge, falls du es bereits nicht mehr vor Augen hast.
Optimist schrieb:Bestrafung oder was auch immer der Beweggrund dafür war ist für mich was anderes, als jemanden zu zwingen, ihn zu lieben. Was hat denn der schlimmste Egomane von einer erzwungenen Liebe? (kann ich mir zumindest nicht vorstellen, dass irgendjemand etwas davon hätte).
Du siehst also die Androhung nicht enden wollender Folter nicht als Einschränkung des freien Willens. Man entscheidet sich ja selbst dazu sich foiltern zu lassen?
Am Ende stehen die auch noch alle drauf und missbrauchen "den Gütigen" als Folterknecht?
Kommt dir nicht albern vor?
Da bist du wahrscheinlich relativ allein auf weiter Flur.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 14:40
Bin ich der Einzige, der so gar nichts anfangen kann mit diesem Gedankengut? Wer denkt und handelt denn in solchen Kategorien, bitte. Muss man von Kindheit an mit Bibel gefüttert worden sein, damit das in einem lebt und arbeitet?

Mir erschließt sich überhaupt nicht (auf intuitiver Ebene), was das alles soll. Dann ist es noch so archaisch … aber selbst damals hatte man doch einen Alltag zunächst einmal. Und in diesem sind wohl kaum Trinitäten, göttliche Rachegelüste etc. omnipräsent. Klar waren die Menschen füherer Generationen stärker angstgeprägt durch diese schrecklichen Schriften und die Deutungshoheit der Kirche. Aber es ist doch einfach nicht normal - auch aus psychiatrischem Blickwinkel - alles und jedes in diesen völlig übersteigerten Modellen und Begrifflichkeiten zu betrachten (der eine oder andere User hier im Umfeld, der dazu tendiert, mag als Beispiel dienen).

Den einzigen Anknüpfungspunkt könnte ich noch bei traumatischen Menschheitsereignissen sehen. Pest, Weltkrieg, Holocaust …
Wer diesen Bibel-Narrativ verinnerlicht hat, muss doch quasi in einem Gemälde von Hieronymus Bosch leben. 🤯

Doch ich will eure Debatte nicht stören. Musste das nur mal loswerden.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 14:45
Zyklotrop schrieb:Na ja, hier im Thread gehts ja um die Bibel, daher sollte sie schon herangezogen werden dürfen.
Dürfen sicherlich, was wäre wenn man als genauere Interpretation andere Schriften hinzuziehen würde, denn ansonsten bewegen wir uns im Kreis, weil dje Bibel sich selbst zu oft widerspricht..
Zyklotrop schrieb:Auf unbelegte Prämissen fussend kann man wahrscheinlich so ziemlich alles formallogisch begründen. Der "Nährwert" geht allerdings gegen 0.
In der Metaphysik gibt es nun Mal Parameter die nicht mehr linear sind, das heisst dass ab einem gewissen Blickwinken mehrere warheiten wahr sind, auf einer kleineren Ebene zB glaubt im Streit jeder dass er recht hat, jeder sieht dabei seinen Standpunkt als vertretbar, kann aber fur einen außenstehenden auch sein, dass beie falsch liegen und jeder nur aus dem Ego sieht was er sehen wil/kann..
Zyklotrop schrieb:Dann sei so gut und erkläre mir mal die Symbolik, die du hier erkennen kannst
Das wäre zu sehr offtopic denke ich da ich dafür komplexe Analogien aus dem mystisch kabbalistischen Paradigma heranziehen müsste..
Die Bibel wird halt unter solchen teils erfundenen Prämissen ausgelegt, und wie du erkannt hast kann man dann nahezu alles "beweisen" ;)
Zyklotrop schrieb:Welche symbolbehafteten Rituale vollziehst du, bevor du jemandem vergeben kannst?
Ich meditiere.. Dann kommen Erkenntnisse, mögliche Sichtweisen, andere Interpretationen oder dinge, die mich dazu veranlassen es zu relativieren..
Es kann lange dauern, aber ich habe gelernt relativ schnell zu vergeben, weil man in diesem Punkt (ich kannes nicht 100%ig erklären) über das eigene ich hinausgeht, über das Ego..
Was machst du wenn du vergibst?
Zyklotrop schrieb:Brauch ich nicht. Wenn es etwas "Höheres" gibt, dann wird er/sie/es wissen wie ich überzeugt werden kann.
Das Konstrukt eines Gottes, der sich in Stammesfehden einer halbintelligenten Affenspezies auf irgendeinem von milliarden Planeten einmischt, ist dazu jedenfalls nicht angetan.

Wenn du hingehst und deiner Freundin sagst:" Du kannst machen was du willst, aber wenn du mich verlässt, dann finde ich dich, sperre dich ein und quäle dich jeden Tag aufs Übelste", dann wird jeder sagen, dass du ein Psychopath bist. Deine Freundin hätte wohl auch kaum den Eindruck, dass du ihr eine echte Wahl lässt.
Jetzt geh hin und tausch die Rollen. Du (jeder andere Mensch) bist die Freundin und Gott ist derjenige der dir die ewigen Qualen verheisst, wenn du dich nicht zu ihm bekennst.
Dann wird aus dem Psychopathen plötzlich "der Gütige" und (fast) alle Gläubigen sind überzeugt, dass Gott ihnen den freien Willen lässt.
Geheimnis des Glaubens.....^^
Eine Ausnahme?
Schau dir mal an was für Ausreden für Gottes Gräueltaten aufgefahren werden. Da kann einem schlecht werden.

Dass man versucht sich die Trinität schön zu reden ist ja eine Kleinigkeit dagegen.
Dieses höhere weiss in jedem moment was man braucht um zu seinem Selbst zu gelangen, sicherlich..
Eben wenn du ließt was ich zu de Gotteskonstrukt geschrieben habe weisst du was ich jetzt sagen werde, nämlich:
Das Konstrukt eines vermenschlichten Gottes, der sich eben wie du gesagt hast in diese "Affenspielchen" einmischt ist absolut nicht haltbar und kann keinem Geist entspringen, der jemals etwas davon erfahren hat..


Auch dein Psychopathen Beispiel ist sehr lustig, und wahr auch noch, weil das einfach keinen Sinn macht.. Wenn wir taten begehen, die uns selbst auf dem Gewissen liegen, dann tun wir uns selber schlechtes, Gott hat davon genauso wenig wie davor.. Was wäre noch krasser als ein allmächtiger Gott traurig oder irgendwie beeinflusst werden würde wenn ein Mensch eine "böse" Tat begeht..
Ich führe hier einen Vers der Brahmasutras an der das verdeutlicht, und mir kommt vor dass darin eine sehr tiefe Erkenntnis liegt:
"Brahma (Das Göttliche) ist in allen und wirkt durch die gesamte Schöpfung, wird von den Ergebnissen aber nicht berührt"

Ich rede hier nicht von der beschränkten Kirchlichen Vorstellung der Trinität, sondern auch vA im Kontext der vedischen Schriften. Ich weise nicht mehr wo (die Veden sind bekantlich sehr umfangreich, man verzeihe mir meinen Lapsus) aberbdort wird eine verblüffend ähnliche, nur besser ausgeführte Geschichte wie die mit Jesus, schon ein paar tausend jahre davor erzählt.. Funfact..


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 15:02
Zyklotrop schrieb:Du siehst also die Androhung nicht enden wollender Folter nicht als Einschränkung des freien Willens. Man entscheidet sich ja selbst dazu sich foiltern zu lassen?Am Ende stehen die auch noch alle drauf und missbrauchen "den Gütigen" als Folterknecht?
so hatte ich es nicht geschrieben und auch nicht gemeint, sondern so (und das finde ich ist ein Unterschied :) ):
Optimist schrieb:Oder man sieht bzw sagt es so: Du kannst machen was du willst, aber wenn du mich verlässt, dann schadest du dir nur selbst, denn damit quälst du nur dich selbst, wenn du nicht bei mir sein kannst.Nach dem Schlussstrich wirst du erst merken können, was du verloren hast... wie bei vielen Trennungen und Verlusten ... man weiß oft erst hinterher das zu schätzen, was weg ist...
Und das sehe ich ganz genau so und das tangiert auch das was ich oben meinte:
Amanon schrieb:Wenn wir Taten begehen, die uns selbst auf dem Gewissen liegen, dann tun wir uns selber schlechtes, Gott hat davon genauso wenig wie davor


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 15:28
Optimist schrieb:so hatte ich es nicht geschrieben und auch nicht gemeint, sondern so (und das finde ich ist ein Unterschied :) )
Was steht denn in der Bibel?
Amanon schrieb:Dürfen sicherlich, was wäre wenn man als genauere Interpretation andere Schriften hinzuziehen würde, denn ansonsten bewegen wir uns im Kreis, weil dje Bibel sich selbst zu oft widerspricht..
Wenn du glaubst durch Hinzuziehen anderer Schriften der Bibel zu mehr Glaubwürdigkeit verhelfen zu können, dann gib dafür bitte mal ein Beispiel.
Amanon schrieb:In der Metaphysik gibt es nun Mal Parameter die nicht mehr linear sind, das heisst dass ab einem gewissen Blickwinken mehrere warheiten wahr sind,...
Das vergrössert den Nährwert nicht.
Amanon schrieb:Das wäre zu sehr offtopic denke ich da ich dafür komplexe Analogien aus dem mystisch kabbalistischen Paradigma heranziehen müsste..
So eine Art Radosophie ohne Zahlen?
Amanon schrieb:Ich meditiere.. Dann kommen Erkenntnisse, mögliche Sichtweisen, andere Interpretationen oder dinge, die mich dazu veranlassen es zu relativieren..
Es kann lange dauern, aber ich habe gelernt relativ schnell zu vergeben, weil man in diesem Punkt (ich kannes nicht 100%ig erklären) über das eigene ich hinausgeht, über das Ego..
Schön zu wissen, dass du dafür nicht irgendwelche Familienangehörige der Folter überantworten oder Teile von dir mit Hammer und Nagel traktieren musst.
Hat man solche Rituale nicht vor der Brust vergibt es sich gleich viel leichter.
Amanon schrieb:Was machst du wenn du vergibst?
Ich vergebe. Ich traktiere nicht.... s. o.
Amanon schrieb:Ich führe hier einen Vers der Brahmasutras an der das verdeutlicht, und mir kommt vor dass darin eine sehr tiefe Erkenntnis liegt:
Erkenntnisse sind Meinungen und Meinungen sind wie A......cher.
Jeder hat so etwas.
Und da ist es wurscht aus welcher Quelle man die Meinung abruft.
Interessant ist inwieweit sie wahr sind.
Amanon schrieb:Ich rede hier nicht von der beschränkten Kirchlichen Vorstellung der Trinität, sondern auch vA im Kontext der vedischen Schriften.
Ob man das Ding nun Trinität nennt oder Trimurti, wichtig ist was hinten raus kommt.

Die Bibel steht eh im Ruf Dinge aus anderen Schriften, evt. auch mal leicht abgewandelt, übernommen zu haben.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 16:23
Zyklotrop schrieb:Wenn du glaubst durch Hinzuziehen anderer Schriften der Bibel zu mehr Glaubwürdigkeit verhelfen zu können, dann gib dafür bitte mal ein Beispiel.
So war das nicht gemeint..
Die Veden zB enthalten nahezu ales was in der Bibel an Wissen übermittelt werden möchte zB und in der Bibel wird es sehr lückenhaft und fehlerbehaftet dargestellt..
Zyklotrop schrieb:So eine Art Radosophie ohne Zahlen?
Wenn du so möchtest^^
Zyklotrop schrieb:Schön zu wissen, dass du dafür nicht irgendwelche Familienangehörige der Folter überantworten oder Teile von dir mit Hammer und Nagel traktieren musst.
Hat man solche Rituale nicht vor der Brust vergibt es sich gleich viel leichter.
Definitiv.. ich denke zum vergeben hat selbst die Bibel Jesu worte schön dargestellt im NT.. das bildet aber die Ausnahme..
Zyklotrop schrieb:Ich vergebe. Ich traktiere nicht.... s. o.
Gut..^^
Zyklotrop schrieb:Erkenntnisse sind Meinungen und Meinungen sind wie A......cher.
Jeder hat so etwas.
Und da ist es wurscht aus welcher Quelle man die Meinung abruft.
Interessant ist inwieweit sie wahr sind.
Interessant ist, was gewisse Phänomene der Quantenphysik über eine Objektive Relaität Aussagen..
Erkenntnisse sind Dinge, die man über etwas in seiner Relität erfährt...
Die Frage ist ob es die eine objektive Realität gibt, denn das ist das Analogon mAn zu dem was die Fanatiker mit dem Glauben machen und Monopolansprüche auf die Warheit stellen.. :ask:
Zyklotrop schrieb:Ob man das Ding nun Trinität nennt oder Trimurti, wichtig ist was hinten raus kommt.

Die Bibel steht eh im Ruf Dinge aus anderen Schriften, evt. auch mal leicht abgewandelt, übernommen zu haben.
Oh du kennst den Trimurtk also ∆

Ja diese Hypothese hat durchaus berechtigung.. weil nach wenigen Nachforschungen sich heruasstellt dass es sehr einschneidende Ähnlichkeiten gibt..


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 16:28
Amanon schrieb:Interessant ist, was gewisse Phänomene der Quantenphysik über eine Objektive Relaität Aussagen..
Ich bin kein Quantenphysiker und meines Wissens waren die Schreiber der Bibel auch keine. Ich seh grad nicht wie die Quantenphysik hier weiterhelfen soll/kann.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 17:56
Zyklotrop schrieb:Ich bin kein Quantenphysiker und meines Wissens waren die Schreiber der Bibel auch keine. Ich seh grad nicht wie die Quantenphysik hier weiterhelfen soll/kann.
Der Satz aus den Veden zB das alles Energie ist ist meines Wissens nach bewiesen.. Atome, Subatomare Teilchen bestehen letztendes aus Energie, soweit ich weiss ist das bewiesen (Wenn Physiker hier sind bitte Einsprechen wenns nicht stimmt ^^)

Viele Dinge die in metaphysischen oder mystischen Schriften stehen werden bewiesen werden, manche wurden es schon..
Es geht auch darum dass ein Beobachter da sein muss damit ein überlagerter Zustand sich entscheidet welche Konfiguration er einnimmt sozusagen, welches ergebnis produziert wird . (Siehe hierzu auch den lustigen Pauli Effekt ^^ Doppelspaltexperiment ist zwar nicht für dieses Argument relevant aber trotzdem sehr aufschlussreich..)

In den Schriften wurde halt alles verschlüsselt und in Symbol gehüllt, um unwissende nicht wissen zu lassen zum Bleistift..
Besonderes bei einem zusammengetragenen Schriftsammlungsstück wie der Bibel ist daher immer Vorsicht geboten, weil sie eben ein nahezu bunt zusammengewürfelter Haufen aus schriften ist, die zwar authentisch sein können, aber trotzdem wurde viel verändert, falsch übersetzt usw..
Das fängt bei Genesis 1,1 also im Pentateuch, was man als erstes aufschlägt, schon mit krassen Fehlern an..

Jetzt ist nir noch daran das Wissen das zB auch in der Bibel überiefert wurde (hochsymbolische Filter usw fehler, Streichungen etc etc), in den Veden, in anderen Philosophischen Texten mit der Physik zu verbinden.. einen Ansatz der sehr gelungen scheint macht der Physiker Dr. rerum naturalis Ulrick Warnke im Buch "Quantenphilosophie& Spiritualität" gemacht . Er verbindet dinge, die sich andere Forscher nicht getrauen.. es ist allgemein bekannt dass in Wissenschaftlichen Kreisen, jene mit anderen Meinungen, die sich nicht am gegenseitigen Schulterklopfen beteiligen Reputation und ansehen verlieren.. Er hat es gewagt und sehr interessante Beweise, Studien usw sehr ausführlich und für jeden Laien verständlich ausgedrückt und einen habwegs wissenschaftlichen Grund für das Bewusstsein gelegt.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 18:07
Amanon schrieb:In den Schriften wurde halt alles verschlüsselt und in Symbol gehüllt, um unwissende nicht wissen zu lassen zum Bleistift..
Sehe ich anders.
Da wird im Nachhinein alles zurechtinterpretiert, so wie bei Nostradamus oder den "Wundern im Koran" auch. Meist wohl mit dem Ziel so glaubwürdiger zu machen, dass hinter den Aufzeichnungen keine Viehhirten o. Ä. aus der Bronzezeit stehen, sondern irgendetwas "Höheres".
Macht die Sache für mich nicht besser.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 18:10
Amanon schrieb:Der Satz aus den Veden zB das alles Energie ist ist meines Wissens nach bewiesen.
Jetzt wird‘s hier aber lustig.

Wie denn bewiesen? Geht nur stringent, wenn man im selben Modell ist und dieselbe Sprache spricht. Wenn die Vedenschreiber das so meinten, dann hätten sie doch besser Formeln veröffentlicht. So wie Newton halt. Sonst ist es Geachwurbwl. (hoppla so sieht Geschwurbel ohne Auto Korrektur aus. Sehr schön :)

Bei Esoterikern ist immer alles irgendwie Energie. Alle spüren Energieorten her, spüren negative Energie … und es kommt nix dabei rum, außer dass die miteinander schön babbeln können im Sonnenuntergang.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 18:13
Amanon schrieb:. Er verbindet dinge, die sich andere Forscher nicht getrauen.. es ist allgemein bekannt dass in Wissenschaftlichen Kreisen, jene mit anderen Meinungen, die sich nicht am gegenseitigen Schulterklopfen beteiligen Reputation und ansehen verlieren.. Er hat es gewagt und sehr interessante Beweise, Studien usw sehr ausführlich und für jeden Laien verständlich ausgedrückt und einen habwegs wissenschaftlichen Grund für das Bewusstsein gelegt.
So. Und hier hört sich ja wohl alles auf. Der aufrechte Ritter der alternativen Wahrheiten, der sich von den Eliten nicht den Mund verbieten lässt. Nee, nee.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 18:13
@Amanon
Ääähm, die Physiker U. Warnke ist doch hoffentlich nicht mit dem Biologen U. Warnke identisch, oder?
Dann wirds nämlich peinlich hier.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 18:49
Stephenson schrieb:Bei Esoterikern ist immer alles irgendwie Energie. Alle spüren Energieorten her, spüren negative Energie … und es kommt nix dabei rum, außer dass die miteinander schön babbeln können im Sonnenuntergang.
Im Moment scheint ja die Quantenmystik Hochkonjunktur zu haben. Besonders das Wort Quanten wird auf einmal zum Allzweckmittel hochstilisiert, weil das nunmal so schön "wissenschaftlich" klingt. Da werden Begriffe aus der etablierten Quantenphysik mit esoterischem, metaphysischem, parapsychologischem, alternativmedizinischem Blabla...

"Alles besteht aus Schwingungen."
"Alles besteht aus Energie."
"Alles ist mit allem verbunden."

usw.

..."verschränkt" und schon hat das Ganze zumindest von der Verpackung her wesentlich mehr Gewicht denn zumindest ein Anschein von Wissenschaftlichkeit wird damit dem geneigten Leser ja suggeriert. Besonders wenn die vermeintlichen Vertreter auch noch ein Dr. vor dem Namen stehen haben.

Aber wie auch immer, das Thema selbst wäre auf jeden Fall einen eigenen Thread wert bzw. hat es mit der Trinitätsdiskussion nicht mehr wirklich was zu tun.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 19:34
Libertin schrieb:Aber wie auch immer, das Thema selbst wäre auf jeden Fall einen eigenen Thread wert bzw. hat es mit der Trinitätsdiskussion nicht mehr wirklich was zu tun.
Wer weiß, wer weiß … womöglich gelingt jetzt bei dieser Gelegenheit der Beweis, dass auch die Trinität nur Energie ist (kinetisch, quantisch und gravitativ-raumzeitlich?)
Dann passt‘s doch!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.04.2019 um 20:12
Zyklotrop schrieb:Da wird im Nachhinein alles zurechtinterpretiert
Das ist der Grund warum der eigentliiche Inhalt nicht sehr verständlich ist, ich meine genau das, dass man dafür gewisse mentale schritten machen sollte damit man dem eigentlichen sinn etwas näher kommt und nicht nur spekulieren muss, sondern aus Erfahrung was sagen kann..
Zyklotrop schrieb:so wie bei Nostradamus oder den "Wundern im Koran" auch. Meist wohl mit dem Ziel so glaubwürdiger zu machen, dass hinter den Aufzeichnungen keine Viehhirten o. Ä. aus der Bronzezeit stehen, sondern irgendetwas "Höheres".
Macht die Sache für mich nicht besser.
ich bin mir nicht sicher was du damit meinst genau^^ dass alles Märchen Sind was in den Weisheitslehren geschrieben steht?
Stephenson schrieb:Jetzt wird‘s hier aber lustig
War ich davor noch nicht lustig genug? ;)
Stephenson schrieb:Wie denn bewiesen? Geht nur stringent, wenn man im selben Modell ist und dieselbe Sprache spricht. Wenn die Vedenschreiber das so meinten, dann hätten sie doch besser Formeln veröffentlicht. So wie Newton halt. Sonst ist es Geachwurbwl. (hoppla so sieht Geschwurbel ohne Auto Korrektur aus. Sehr schön
Wie das bewiesen ist das habe ich weiter unten dargelegt, wenn man Subatomare Teilchen nochmal untersucht stellt man fest dass letztenendes feste Materie und alles aus verschieden schwingenden Energieen respektive Frequenzen besteht, und dass unterhalb der Planch'schen Größen sogar absoluter Zufall regiert, was zwar nicht eindeutig bewiesen ist aber laut kopenhagener Deutung lassen die Formeln nichts anderes zu. (Wie gesagt, wenn Physiker hier siind bitte korrogiert mich oder erklärt es besser ^^)
Stephenson schrieb:dann hätten sie doch besser Formeln veröffentlicht
Warum Formeln wenn man die Erkennntnis hat, das sichere Wissen davon?
Stephenson schrieb:So. Und hier hört sich ja wohl alles auf. Der aufrechte Ritter der alternativen Wahrheiten, der sich von den Eliten nicht den Mund verbieten lässt. Nee, nee.
Er ist nur einer, ich habe nicht gesagt dass er der einzige ist, aber jeder der sich mit wissenschaftlichen Kreisen auskennt kann das bestätigen leider.. Da geht es nicht sehr wissenschaftlich zu immer, auch wenn die das gerne so machen möchten..
Zyklotrop schrieb:Ääähm, die Physiker U. Warnke ist doch hoffentlich nicht mit dem Biologen U. Warnke identisch, oder?
Dann wirds nämlich peinlich hier.
Äh der hat meines Wissens nach Biologie und Physik studiert oder sowas in der Richtung ich schaue nach, ich kenne den Psiram Artikel, aber Psiram macht auch alles schlecht.. Es gibt Aussagen von ihm bzw die Studien die er anführt sind auch alleine gelesen schon sehr aufschlussreich.. Zu ähnlichen Schlüssen wie er kommt man da leicht selber..
Libertin schrieb:Aber wie auch immer, das Thema selbst wäre auf jeden Fall einen eigenen Thread wert bzw. hat es mit der Trinitätsdiskussion nicht mehr wirklich was zu tun.
Stimmt wir driften ab @Zyklotrop @Stephenson
Stephenson schrieb:Wer weiß, wer weiß … womöglich gelingt jetzt bei dieser Gelegenheit der Beweis, dass auch die Trinität nur Energie ist (kinetisch, quantisch und gravitativ-raumzeitlich?)
Dann passt‘s doch!
Diese Trinität würde ich so nicht unterschreiben ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

04.04.2019 um 07:12
Alleine diese 5 einfachen Bibelverse hier hebeln die Trinitaetslehre total aus:

1Kor8:6 Wir aber wissen, DASS ES NUR EINEN GOTT GIBT, DEN VATER , ...

Und Jesus wiederholt es:

Joh17:3 ... dich (= VATER) zu erkennen, DEN EINZIG ( monos) WAHREN GOTT, ...

Wer lesen kann ist im Vorteil. Laut Bibel und Jesus gibt es nur einen Gott, naemlich den Vater.


Da Gott laut Bibel Allwissend ist, kann auch laut diesem Bibelvers weder der Sohn noch der Heilige Geist Gott sein:

Mt 24:36 Von jenem Tag aber und jener Stunde weiß niemand , auch nicht die Engel in den Himmeln, auch nicht der Sohn, sondern der Vater allein.

Nur der Vater weiss jenen Tag und jene Stunde: Somit sind der Sohn und der Heilige Geist nicht Gott, da sie nicht allwissend sind. So einfach ist das.


Der Sohn Jesus Christus sagt, der Vater ist sein Gott:

Joh 20:17 "Geh aber zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich (= Sohn Jesus Christus) fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater, zu meinem Gott und eurem Gott."


Psalm2:7 Lasst mich die Anordnung des HERRN (=JAHWE) bekannt geben! Er hat zu mir gesprochen: "Mein Sohn bist du, ich habe dich HEUTE gezeugt."

Wie kann ein ewiger Sohn denn "Heute", also "Heute in Zeit und Raum" gezeugt sein?


Laut Bibel gibt es keine Trinitaet.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

04.04.2019 um 07:48
Amanon schrieb:Äh der hat meines Wissens nach Biologie und Physik studiert oder sowas in der Richtung ich schaue nach, ich kenne den Psiram Artikel, aber Psiram macht auch alles schlecht.
Natürlich, Psiram sind die bösen.
Ich halte Warnke für einen Betrüger. Falls du ohne ihn auskommen kannst, dann mach das. Solchen Menschen sollte man keine Klicks gönnen.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

04.04.2019 um 09:40
Zyklotrop schrieb:Natürlich, Psiram sind die bösen.
Nicht zwangsläufig, aber auch im materialismus gibt es fanatiker, nicht nur auf der Seite der Spirituellen, ist dir das aufgefallen? Ähnlich wie Fanatiker alles was nur den hauch von etwas infragge stellt, was teilweise berechtigte Argumente sind, werden im keim erstickt, das Hirn schaltet ab; Gewissen Fanatikern des Atheismus und Materialismus ergeht es aber nicht anders: ohne irgendeine Beweiskette auch nur verstehen zu wollen wird alles vehement von sich gewiesen was den Glauben ins wanken bringen könnte^^ Ein Glaube der Wankt ist kein Glaube, das ist ein Witz^^
Zyklotrop schrieb:Ich halte Warnke für einen Betrüger. Falls du ohne ihn auskommen kannst, dann mach das. Solchen Menschen sollte ma
Ich persöhnlich weiss es nicht.. ich habe das Buch gelesen, und zumindest auf den meisten Seiten, ausgenommen am Ende wo er kabbalistische/magische Bezüge herstellt ist es durchaus Schlüssig.. Die Placebo Studien respektive Noncebo Studien und viele weiteren sind öffentlich einsehbar soweit ich das vor ein paar Jahren gesehen habe, und die sind schon interessant, Warnke hin oder her, die Studien für sich stellen eine Fundgrube dar..


melden
155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt