Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedankenübertragung

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Energie, Telepathie + 1 weitere

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 12:05
Ich habe mich lediglich darum bemüht, etwas nicht auszuschließen, nur weil es aus wissenschaftlicher Sicht derzeit noch jenseits einer Beweiskraft liegt.
Der ewige Ruf nach Beweisen behindert meiner Meinung nur die natürliche Entwicklung von Prozessen und Fähigkeiten, die im Menschen fest verankert sind.
Und das ist, für mich, eine Tatsache.

LG


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 12:18
Zitat von freetobefreetobe schrieb:Und das ist, für mich, eine Tatsache.
Rein sachlich gesehen ist das allerdings sehr weit von "Tatsache" entfernt.


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 12:21
@freetobe
Gehst du weithin bekannte angebliche Phänomene wie "Zahnfee" oder "Osterhase" auf die gleiche Weise an?
Es geht schlicht darum, dass nichts, wirklich absolut nullkommanix, die Ideen von Zahnfee, Osterhase und Gedankenübertragung stützt. Es gibt keinen einzigen Grund, auf der ganzen Welt nicht, die benannten angeblichen Phänomene ernst zu nehmen.


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 12:24
Zitat von SheldonCooperSheldonCooper schrieb:Rein sachlich gesehen
Du sagst es: das eine ist eine Sache, das andere nicht.
Das eine kann man beweisen, das andere nicht.

Um nicht ins OT abzudriften: Materie ist eine Sache der Tat, Gedanken sind da ohne dass man etwas tut. Greif-bar und Unbegreif-bar. Daraus ergibt sich für mich die Möglichkeit, zwei getrennte Zustände erkennen zu können. Und beide erschließen sich auf der jeweils für sie gültigen Ebene.


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 12:44
Zitat von DCWSDCWS schrieb:Es geht schlicht darum, dass nichts, wirklich absolut nullkommanix, die Ideen von Zahnfee, Osterhase und Gedankenübertragung stützt.
Stimmt das denn? Was zeigen die EEG's, wenn sie Gehirnströme aufzeichnen? Messbare Aktivität immaterieller 'Substanz'. Mittlerweile ist die Forschung ein ganzes Stück weiter, man muss sich natürlich auch mit den Ergebnissen weiter entwickeln wollen.

Selbstverständlich gibt es eine gedankliche, weil auf Energie basierende, Kraftübertragung. Es gibt wohl kaum einen Menschen, der nicht selbst unmittelbar Zeuge dieses Phänomen wurde. Nur die einen nennen es Zufall und die anderen gehen diesem Phänomen nach und stellen fest, dass es sich eben nicht um sogenannte Zufälligkeiten handelt, sondern ein real existierendes Kraftfeld dahinter steckt.


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 12:57
@freetobe
Und das kannst du bestimmt auch belegen?


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 13:51
Ich muss überhaupt nichts belegen, nur um eine Zustimmung zu erhalten.


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 13:54
Zitat von freetobefreetobe schrieb:Ich muss überhaupt nichts belegen, nur um eine Zustimmung zu erhalten.
Das ist korrekt, das musst du natürlich nicht.
Allerdings brauchst du dann aber auch nicht erwarten, dass man dich, samt deiner Aussagen, ernst nimmt.


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 13:57
Wo schrieb ich, dass das meine Erwartung war, als ich in diesem Thread schrieb?
Ein lockerer Gedankenaustausch, nicht mehr und nicht weniger. ;)


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 14:03
@freetobe
Wenn du Sachen in den Raum stellst die du nicht belegen kannst und/oder willst, dann ist das kein Gedankenaustausch. Eher eine Predigt. Wie soll man sich denn austauschen, wenn du gar keine inhaltliche Diskussion zulässt, indem du klarstellst das es überhaupt nicht um Fakten geht sondern ausdrücklich um Fiktion ohne jeden Anspruch darauf ernstgenommen zu werden.


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 14:13
Das sehe ich eher umgekehrt. Es war die Möglichkeit gegeben auf meine Gedankengänge unvoreingenommen einzugehen. Doch ich bemerkte nur drei Skeptiker, die an ihrer Sicht der Dinge, dass es nichts gibt, was angeblich nicht belegbar sei, festhielten.

Es gibt genügend Hinweise, die belegen, dass Kontakt per Gedankenkraft eine reelle Angelegnheit ist. Es sei aber jedem selber überlassen, ob er sich diesen vollkommen natürlichen 'Phänomen' unbefangen öffnet oder nicht, @DCWS .

Ich nehme mich ernst, das reicht mir vollkommen.


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 14:22
@freetobe
"dass es nichts gibt, was angeblich nicht belegbar sei" ist nicht behauptet worden, oder? Das wäre auch kein skeptischer Standpunkt. Es gibt lediglich keinen vernünftigen Grund anzunehmen das es sowas gibt. Ich werde z.B. auch nicht nicht behaupten es gibt keine Einhörner. Ich sag nur, dass es keinen vernünftigen Grund gibt deren Existenz anzunehmen und die Wahrscheinlichkeit das sie existieren deshalb (logisch zwingend) äußerst gering ist.
Zitat von freetobefreetobe schrieb:Es gibt genügend Hinweise, die belegen, dass Kontakt per Gedankenkraft eine reelle Angelegnheit ist.
Eine einzige Quelle bitte. Du stellst hier ne sensationelle Behauptung auf und formulierst dann auch noch so, dass man das entweder glaubt oder ein zugeknöpfter Ignorant ist.
Das ist unfair und unsachlich, während du dich gleichzeitig als ganz toll openminded darstellst - der Widerspruch ist augenscheinlich.


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 15:27
@DCWS
@freetobe
@SheldonCooper

Ihr habt alle recht, wenn ich mal meine Meinung einwerfen darf. Bisher ist es noch nicht wissenschaftlich erwiesen worden, dass es "Gedankenübertragung" wirklich gibt. Somit ist aber noch nicht bewiesen, dass es das nicht gibt. Vor einigen Jahrhunderten hätten die Menschen auch noch nicht geahnt, dass es irgendwann mal Strom, Fernsehen, Radio, Handy, Funkwellen oder Mikrowellen geben wird. Hätte man ihnen das damals gesagt, hätten sie nur müde gelächelt. Man sollte diesem Prozess seinen Lauf lassen.

Man sollte sich einigen Sachen gegenüber auch öffnen und sie ausprobieren, ohne sie direkt totzureden. Nur so kann man Fortschritte machen. Das ist aber natürlich jedem selbst überlassen, ob er das tut :)


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 15:44
@DCWS
" (...) Professor Manczarski untersuchte viele Ergebnisse, die von verschiedenen Instituten bei dem Standard-Experiment erzielt wurden, um telepathische Phänomene zu erforschen. Der Experimentator zieht aus einem maschinell gemischten Satz von fünf Bildkarten eine heraus, und eine Versuchsperson hat die Aufgabe, diese gezogene Karte zu erraten. Nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit müßte ihm das in einem von fünf Fällen gelingen. Tatsächlich erzielte man aber häufiger Treffer. So ergab sich, daß in einer Reihe von 1200 Experimenten dieser Art, bei denen Tester und Medium 340 Kilometer voneinander entfernt waren, statt der 240 zu erwartenden Zufallstreffer 345 richtige Ergebnisse festgestellt wurden (44 Prozent mehr). Je größer die räumliche Distanz zwischen Experimentator und Untersuchungsperson wurde, desto geringer wurde diese Abweichung von dem Wert, der nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung zu erwarten war. Hierin fand Manczarski einen Hinweis auf die elektromagnetische Natur der Telepathie. Er berechnete nämlich, daß der Trefferüberschuß in gleicher Weise mit der Entfernung abnimmt, wie die Feldstärke eines Radiosenders. Folglich, so schließt der polnische Gelehrte, wäre eine Erklärung der Gedankenübertragung durch elektromagnetische Wellen durchaus plausibel. Er ist der Überzeugung, daß die Kalkulation des amerikanischen Informationstheoretikers Claude Shannon stimmt, nach der die Strahlungsenergie des Gehirns, die sich auf eine Entfernung von tausend Kilometern empfangen ließ, höchstens den hundertmillionsten Teil eines Watts betragen würde. (...)"
(Quelle: Archiv/zeit.de)

z.B.


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 15:58
Auch ein interessanter Denkansatz:
"Telepathie. Kommunikation der Zukunft (Broschiert)
von Anonymos (Autor)

Auszug aus dem Klappentext:
Bisher wurden mit dem Begriff Glauben fast ausschließlich konfessionelle Vorstellungen verbunden. Mit dem rapiden Niedergang aller Konfessionen verliert automatisch auch der Glaube seine bisherige Bedeutung, verschwindet im Wortglauben, wird als Aussage kaum noch ernst genommen und von wissenschaftlicher Seite regelrecht desavouiert oder endgültig aus dem wissenschaftlichen Vokabular gestrichen. Da jedoch die Wissenschaft heute selbst an der Grenze ihrer Aussagefähigkeit angelangt ist, und sie ähnlich wie der Glaube in überholten Denkmustern verharrt, kann man allerorts Versuche beobachten, die sich selbst auferlegten Grenzen zu überschreiten, was jedoch nur über ein neues Bewusstsein gelingen kann. Die Bewusstseinsentwicklung der heutigen Menschheit ist am Endpunkt ihres Äons angelangt. Mit dieser deffizitären Endphase des mentalen Bewusstseins hat die Menschheit ihr Etappenziel erreicht, um von nun an durch ein neues Bewusstsein, ein supramentales oder integrales, abgelöst zu werden. Mit diesem sind ganz neue Wahrnehmungsmöglichkeiten verbunden, die wir heute noch als parapsychologische Phänomene definieren, darunter - als die bedeutendste - die Telepathie. "
Quelle: http://paranormal.starksinn.de/telepathie/telepathie.html


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 16:02
@freetobe
Danke! Mit dem ersten Teil werd ich mich nachher mal beschäftigen.
Das zweite ist aber polemisches Esogeschwurbel. :D


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 16:12
Ja? Wieso denn? @DCWS
:D


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 16:18
Datum 30.08.1963
Na bei so einem aktuellen Artikel bin ich ja sofort überzeugt...


melden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 16:28
Zitat von hipsterlinehipsterline schrieb:Vor einigen Jahrhunderten hätten die Menschen auch noch nicht geahnt, dass es irgendwann mal Strom, Fernsehen, Radio, Handy, Funkwellen oder Mikrowellen geben wird. Hätte man ihnen das damals gesagt, hätten sie nur müde gelächelt.
Vor ein paar Jahrhunderten haben diverse Menschen auch noch geglaubt, dass man elementares Gold mittels chemischer Reaktionen aus völlig anderen Stoffen herstellen kann. Hätte man ihnen das damals gesagt, dass das auf keinen Fall funktionieren wird, hätten sie auch nur müde gelächelt.

Sagen solche Sätze nun irgendetwas über die zukünftige Verwirklichung dessen aus, was Menschen in der Vergangenheit glaubten?


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.11.2012 um 16:29
Das ist meiner Meinung nach auch weiterführend. Aus dem Jahre 2002

http://www.fosar-bludorf.com/telepathie/telepathie.htm

Den Einwand habe ich in der Tat erwartet, @SheldonCooper. :D

Es ist doch völlig gleichgültig, aus welchem Jahr eine Information stammt. An den Fakten ändert sich nichts. Im Gegenteil, es beweist nur, wie lange auf diesem Gebiet, auch wissenschaftlich geforscht wird. Und man kann davon ausgehen, dass nicht alle Ergebnisse gleich an die große Glocke gehängt werden. Das ist auch nicht weiter tragisch, weil sich eine evolutionär angelegte Fähigkeit so oder so ausprägen wird. Ob sie nun zu unseren Lebzeiten beweisbar sein wird oder erst in den nachfolgenden Generationen. Erst der gedankliche=geistige Prozess einer Lösungssuche wird die entsprechenden Ergebnisse anzeigen.
Unsere Vorväter haben auch erst den geistigen Boden bereiten müssen für die technologichen Errungenschaften, die für uns selbstverständlich sind.


1x zitiertmelden