Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedankenübertragung

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Energie, Telepathie + 1 weitere

Gedankenübertragung

15.10.2020 um 22:56
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:GEDANKENÜBERTRAGUNG mgl. oder nicht...
Ich lass das Bild mal hier ( Quelle: Phaneron resider wp)
Was genau möchtest du mit dem Bild zum Ausdruck bringen?
Zitat von NemonNemon schrieb:.. die bekanntesten messbaren was?
Gedankenübertragungen?
:D :D


melden

Gedankenübertragung

15.10.2020 um 22:57
Gehirnströme/ Frequenzen
@Nemon


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

15.10.2020 um 23:03
@Nachthauch
Ihr seid schon ein lustiges Völkchen hier. Im Thread ging es um Gedankenübertragung und FALLS das Thema wen interessiert,
ob Gedanken versendbar sind... , lass ich mal das Bild da...vll. kann man ja Informationen auf Frequenzen "versenden" ;-)


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

16.10.2020 um 14:49
Zitat von NemonNemon schrieb:Du bekommst das, was du da aufgeschnappt hast, irgendwie nicht richtig verarbeitet.
Das siehst du so, ich nicht. Schwierigkeiten habe ich lediglich damit, wie du auslegst und das zeigt mal wieder, das Logik nicht immer logisch ist, sondern wie bei dir wohl eher subjektiv gefärbt.


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

16.10.2020 um 15:02
Zitat von KL21KL21 schrieb:Das siehst du so, ich nicht. Schwierigkeiten habe ich lediglich damit, wie du auslegst und das zeigt mal wieder, das Logik nicht immer logisch ist, sondern wie bei dir wohl eher subjektiv gefärbt.
Das ist wieder typisch und symptomatisch: Du bist es, der die Welt mit individuell ausgelegten Begrifflichkeiten beschreibt und seinen subjektiven Standpunkt als Maßstab festlegt. Deine Aussagen und Vorgehensweise waren unlogisch, nach engen Kriterien, nicht nach beliebiger Auslegung.

Im gleichen Satz wirfst du mir vor, subjektiv gefärbt zu sein.

Damit ist ein sinnvolles Gespräch an der Basis verhindert.


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

16.10.2020 um 15:32
Zitat von NemonNemon schrieb:Du bist es, der die Welt mit individuell ausgelegten Begrifflichkeiten beschreibt
Ok, wenn du es so siehst, dann will ich dir das nicht nehmen. Leider weiß ich aber immer noch nicht, was du eigentlich bemängelst. Es gibt genug Beschreibungen über Logik, also wie hättest du diese denn hier gerne ?


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

16.10.2020 um 15:39
Zitat von KL21KL21 schrieb:Logik heißt Folgerichtigkeit, wenn etwas folgerichtig ist, hält man es für logisch, das wiederum ist Logik. Das ein Kreis rund ist, wird nicht beurteilt, sondern steht nach allgemeiner Definition fest. Wenn etwas also logisch erscheint, ist es keine Logik und auch kein Urteil, sondern eine Wahrscheinlichkeit
Was daran verstehst du nicht ?@Nemon

Folgerichtigkeit ist Logik. Belege das Gegenteil.


Das ein Kreis rund ist steht fest. Wenn etwas feststeht, dann wird das nicht beurteilt. Wenn etwas logisch erscheint allerdings muß es nicht folgerichtig sein und kann einer falschen Beurteilung unterliegen. Von daher kann es sich um eine Wahrscheinlichkeit handeln. Das konntest du unter dem Link nachlesen.


melden

Gedankenübertragung

16.10.2020 um 15:41
Zitat von KL21KL21 schrieb:Leider weiß ich aber immer noch nicht, was du eigentlich bemängelst
Ich bin kein Pädagoge. Hier braucht es aber jemanden mit gut trainierten didaktischen Fähigkeiten!
Zitat von KL21KL21 schrieb:Die angebliche Logik auch. Sie ist mehr oder weniger ebenfalls subjektiv.
Zitat von KL21KL21 schrieb:Doch, weil fast Jeder was Anderes für logisch hält.
Zitat von KL21KL21 schrieb:Logik heißt Folgerichtigkeit, wenn etwas folgerichtig ist, hält man es für logisch, das wiederum ist Logik. Das ein Kreis rund ist, wird nicht beurteilt, sondern steht nach allgemeiner Definition fest. Wenn etwas also logisch erscheint, ist es keine Logik und auch kein Urteil, sondern eine Wahrscheinlichkeit.
Zitat von KL21KL21 schrieb:Ganz einfach, der heutige Mensch denkt nicht logisch, sondern in Wahrscheinlichkeiten oder das aus der Intuition heraus.
Nur so viel für den Moment...
Zitat von KL21KL21 schrieb:Es gibt genug Beschreibungen über Logik, also wie hättest du diese denn hier gerne ?
...keine von deinen wird dabei sein.

Nehmen wir mal den ersten Wiki-Treffer, das passt ja schon ganz gut:
Mit Logik (von altgriechisch λογικὴ τέχνη logikè téchnē ‚denkende Kunst‘, ‚Vorgehensweise‘) oder auch Folgerichtigkeit[1] wird im Allgemeinen das vernünftige Schlussfolgern und im Besonderen dessen Lehre – die Schlussfolgerungslehre oder auch Denklehre – bezeichnet. In der Logik wird die Struktur von Argumenten im Hinblick auf ihre Gültigkeit untersucht, unabhängig vom Inhalt der Aussagen. Bereits in diesem Sinne spricht man auch von „formaler“ Logik. Traditionell ist die Logik ein Teil der Philosophie. Ursprünglich hat sich die traditionelle Logik in Nachbarschaft zur Rhetorik entwickelt. Seit dem 20. Jahrhundert versteht man unter Logik überwiegend symbolische Logik, die auch als grundlegende Strukturwissenschaft, z. B. innerhalb der Mathematik und der theoretischen Informatik, behandelt wird.

(...)
Die moderne symbolische Logik verwendet statt der natürlichen Sprache eine künstliche Sprache (ein Satz wie Der Apfel ist rot wird z. B. in der Prädikatenlogik als {\displaystyle f(a)}f(a) formalisiert, wobei {\displaystyle a}a für Der Apfel und {\displaystyle f}f für ist rot steht) und verwendet streng definierte Schlussregeln. Ein einfaches Beispiel für so ein formales System ist die Aussagenlogik (dabei werden sogenannte atomare Aussagen durch Buchstaben ersetzt). Die symbolische Logik nennt man auch mathematische Logik oder formale Logik im engeren Sinn.
Quelle:
Wikipedia: Logik

Das hier würde ich auch unterschreiben. Es bringt wohl das zum Ausdruck, was man in jedem Fall von "Logik" erwartet:
In einem logischen Argument soll die Fertigkeit des Denkens zum Ausdruck kommen.
Quelle: ebenda


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

16.10.2020 um 15:47
Zitat von NemonNemon schrieb:das passt ja schin gnaz gut:
Das obige Zitat eher nicht, es sei denn du hältst es für logisch und es entspringt deinem "fertigen" Denken.
Wenn eine oder mehrere Voraussetzungen einer Schlußfolgerung falsch sind, kann der Schluß einer in sich formal gültigen Beweisführung falsch sein. So z. B. geht die gültige Beweisführung "Alle Säugetiere sind Vierfüßer, alle Menschen sind Säugetiere, also sind alle Menschen Vierfüßer" von einer falschen Voraussetzung aus und führt deshalb zu einer falschen Aussage. Andererseits kann ein ungültiger Schluß unter Umständen zu einer wahren Aussage führen: "Einige Tiere sind Zweifüßer, alle Menschen sind Tiere, daher sind alle Menschen Zweifüßer". Die logische Gültigkeit einer Schlußfolgerung hängt demzufolge von der Art der Beweisführung und nicht von ihrem Inhalt ab. (Stangl, 2020).

Verwendete Literatur
Stangl, W. (2020). Was ist Logik. [werner stangl]s arbeitsblätter.
WWW: https://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/DENKENTWICKLUNG/Logik.shtml (2020-10-16).
Quelle: https://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/DENKENTWICKLUNG/Logik.shtml


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

16.10.2020 um 15:53
@KL21
In welchem Zusammenhang steht das Zitat mit dem Diskussionsverlauf?
Wieder etwas aufgeschnappt, das du nicht richtig verarbeiten kannst?
Ich mache mir jetzt nicht die Mühe, das für dich ins eigentliche Thema zu denken. Es wäre dein Job.


Was meinst du hiermit?
Zitat von KL21KL21 schrieb:Das obige Zitat eher nicht, es sei denn du hältst es für logisch und es entspringt deinem "fertigen" Denken.
Da steht: NICHTS, was sich selbst erklärt. Das ist einfach keine brauchbare Aussage. Das sind alles eklatante Unzulänglichkeiten.


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

16.10.2020 um 15:56
Zitat von NemonNemon schrieb:In welchem Zusammenhang steht das Zitat mit dem Diskussionsverlauf?
Indem man klar erkennen kann um was es geht, das kann man bei dem Murkszitat leider nicht.
Zitat von NemonNemon schrieb:Das sind alles eklatante Unzulänglichkeiten.
Ja, eventuell dein Zitat.

Aber komm doch lieber zurück zum Topic.


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

16.10.2020 um 18:38
Zitat von KL21KL21 schrieb:Ja, eventuell dein Zitat.
In wiefern?
Das ist die allgemein gültige Definition 🤷🏼‍♂️


melden

Gedankenübertragung

18.10.2020 um 13:38
@SIRiUS3lPi
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ihr seid schon ein lustiges Völkchen hier.
Weil Unsinn nicht unwidersprochen bleibt? Lustig ist allemal die Hoffnung, ohne jedes Argument in einer Diskussion bestehen zu können.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:FALLS das Thema wen interessiert, ob Gedanken versendbar sind... , lass ich mal das Bild da
Dieses Bild zeigt lediglich, daß du vom Thema gar keine Ahnung hast. Ich fragte dich ja bereits, wie da etwas gesendet werden soll, aber dazu kamen bisher nur die üblichen auf Unverständnis basierenden Floskeln von "Spektrum/Licht/Frequenzen/Klang/Schall/Resonanz etc.". Das sind genau die buzzwords, mit denen Eso-Scharlatane noch heute auf Dummenfang gehen, obwohl heutzutage bereits das Schulwissen ausreichend sein sollte, um sie der Lüge zu überführen.


melden

Gedankenübertragung

18.10.2020 um 15:16
@geeky
Ich lass Dir Deine Meinung, kein Problem. Was an dem Bild so schwer zu verstehen ist bzw. was man da noch zusätzlich erklären sollte,
ist mir schleierhaft. Leute zu beurteilen und ihnen " keine Ahnung" zu unterstellen, finde ich zwar dreist, aber so sind Menschen eben.
Früher war hier mal ne andere Schreibkultur im Forum...wie man sieht, Zeiten ändern sich eben.

Ich persönlich frage mich eher, warum es denn nicht möglich sein sollte, Gedanken=Informationen per Wellen zu versenden ;-) Was spräche da denn dagegen???


2x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.10.2020 um 17:10
@SIRiUS3lPi
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Was an dem Bild so schwer zu verstehen ist bzw. was man da noch zusätzlich erklären sollte, ist mir schleierhaft.
Eben, es erklärt sich eigentlich selbst; und trotzdem tust du so, als hätte es irgendwas mit dem Topic zu tun. Gammawellen werden schon irgendwas mit Gammastrahlung zu tun haben, es fängt schließlich beides mit Gamma an - so ungefähr scheinst du es dir vorzustellen. Daß die einen an Ionenkanäle gebunden sind, während sich die anderen frei im Raum ausbreiten können, kannst oder willst du wohl nicht begreifen?
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Leute zu beurteilen und ihnen " keine Ahnung" zu unterstellen, finde ich zwar dreist, aber so sind Menschen eben.
Hier was vom Pferd zu erzählen und Hinweise auf den Denkfehler für "dreist" zu halten ist in einer Diskussion zwar lächerlich, aber so sind ahnungslose Wundergläubige eben.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ich persönlich frage mich eher, warum es denn nicht möglich sein sollte, Gedanken=Informationen per Wellen zu versenden ;-) Was spräche da denn dagegen???
Zuallererst schon mal, daß die "Gedanken=Informationen" nicht frei in den Raum strahlen, sondern an ein Trägermedium gebunden sind. Solange dir also die Synapsen nicht aus den Ohren wuchern verläßt kein einziger Gedanke deinen Kopf:

Youtube: Vorgänge an der Synapse - Abitur Biologie
Vorgänge an der Synapse - Abitur Biologie


Wenn du das jetzt noch immer nicht begreifst solltest du dir ein Topic suchen, das deinem Bildungsstand besser entspricht. Vor allem aber solltest du lernen, daß in einer Diskussion eine Meinung erst dann einen Wert hat, wenn sie von stichhaltigen Argumenten gestützt wird. Hohle Phrasen wie "ich lass Dir Deine Meinung" zählen nicht dazu, zumal sie eher den Wunsch transportieren, man möge DIR deine irrige Meinung lassen, statt sie zu widerlegen.


melden

Gedankenübertragung

18.10.2020 um 19:02
Wir sind hier schon im Spirit Thread und nicht in der Wissenschaft?
Denke nicht, dass ich mir anschauen muss, wie man einen Begriff des 19.Jh definiert oder was die Aufgabe von Synapsen in Gehirnen von Lebewesen ist. So hat das freilich wenig Sinn.
Ohne sie kann der Mensch schwer einen Gedanken bilden, aber Wellen stoppen ja wohl nicht,wo der menschliche Körper aufhört.@geeky
Zuckerstück
07.10.2012 um 23:14
Diskussionsleiter
Ich frage mich, ob es möglich ist einem menschen, zu dem man emotional eine starke bindung hat, mit dem man zum beispiel mal zusammen war und jetzt aber nicht mehr ist, einen gedanken zu ''schicken''.
zum beispiel lange an ihn zu denken, wie man ihn umarmt, ihm in die augen sieht, seine hand hält und sich daran erinnert wie es sich angefühlt hat, wie er gerochen hat...
oder an ihn zu denken mit einem bestimmten satz wie ''ich liebe dich''
kann es sein, dass er dann in diesem moment auch an einen denken muss? Den gleichen satz? kommt irgendwas an? eine energie/gefühl?
und wenn ja: bedeutet negatives gefühl dass er auch negativ über mich denkt in dem moment? und ein positives gefühl dass er positiv an mich denkt? fühlt er sich dann genauso wie ich?
falls jemand damit erfahrung hatte, bitte um antworten! und jetzt nicht nur zwischen mutter und tochter oder zwillingen, sondern menschen die lange lange zeit miteinander zutun hatten, auf einer emotionalen ebene, sich aber jetzt körperlich nicht mehr nah sind.
Aus welchem grund ich das frage, ob ich noch an jemanden hänge ist irrelevant, mich intressiert nur ob es möglich ist...
ivi82
ivi82
07.10.2012 um 23:18
...Fragen sich mehr Leute

Quelle:


2x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.10.2020 um 19:21
@SIRiUS3lPi
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Wellen stoppen ja wohl nicht,wo der menschliche Körper aufhört
Deine "Hirnwellen" schon, auch wenn du diesen für deinen Wunderglauben tödlichen Fakt nicht wahrhaben möchtest.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Wir sind hier schon im Spirit Thread und nicht in der Wissenschaft?
Wir sind hier in einem Diskussionsforum. Wenn du deinen Unsinn ungestört verbreiten möchtest nutze dafür doch bitte den Blog.


melden

Gedankenübertragung

18.10.2020 um 19:24
Zitat von shadesofbeigeshadesofbeige schrieb am 05.10.2020:Vielleicht denkt er ja an mich und das überträgt sich auf mich?
Ich denke, Du denkst an ihn und "siehst" ihn daher überall. Du projezierst Deine Wünsche und Hoffnungen in die Vorstellung, er würde an Dich denken.
Würde er wirklich (noch) an Dich denken, würde er einfach anrufen oder anders Kontakt aufnehmen.
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb am 09.10.2020:Und wie oft hast du gedacht, "rufst du an oder ruf ich jetzt an" und das Handy hat nicht geklingelt?
Vor Allem, wer im "rufst du an oder ruf ich jetzt an" Modus ist, der/die hat ja bereits mit der Person, die er/sie anrufen möchte oder von der er/sie gerne angerufen werden möchte, eine Beziehung, innerhalb derer Anrufe an der Tagesordnung sind.
Man wünscht sich ja eigentlich keine Anrufe von Fremden oder von Personen, die man jahrelang nicht gesehen hat.
Von daher darf man davon ausgehen, dass sich Menschen in Beziehungen oft oder mitunter täglich oder gar mehrmals täglich anrufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man gerade dann, wenn man daran denkt, anzurufen, selbst angerufen wird, ist dann ziemlich groß.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Gehirnströme/ Frequenzen
Sag mal, lernst Du nicht dazu? Habe Dir doch bereits erklärt, dass Frequenzen keine eigenständigen Dinge sind. Dein Bild zeigt elektromagnetische Wellen mit bestimmten Frequenzen, aber keine eigenständigen Frequenzen (denn das gibt es nicht).
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Ich persönlich frage mich eher, warum es denn nicht möglich sein sollte, Gedanken=Informationen per Wellen zu versenden ;-) Was spräche da denn dagegen???
Zunächst einmal, dass man sich fragen sollte, wo denn so eine Trägerwelle herkäme?
Zum Zweiten sollte man genau wissen, was Gedanken denn wohl wären, wenn man sie einpacken und auf Wellen setzen möchte.
Zum Dritten müssten Gedanken als solche einzeln aus dem Gehirn heraus ziehbar sein, um auf Wellen gesetzt zu werden.
Viertens, wenn Gedanken selbst elektromagnetische Wellen wären, dann brauchen sie auch keine extra Welle, auf der sie versendet würden.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:" keine Ahnung" zu unterstellen, finde ich zwar dreist
Das ist nicht dreist, dass ist ehrlich. Ich zB erkenne an Deiner Verwendung der Begriffe, dass Du immer noch weißt, was eine Frequenz, eine elektromagnetische Welle oder gar eine Strahlung wäre. Wenn Du dies Begriffe verwendest, dann solltest Du sie richtig verwenden. Auch in dieser Rubrik. Wenn Du etwas anderes meinst, dann verwende auch andere Begriffe.
Dreist empfinde ich, dass Du Dich immer noch nicht richtig informiert hast, aber immer noch genau den Unsinn wiederholst, der Dir schon einmal als Unsinn aufgezeigt wurde.
Was soll das denn? Egal, in welcher Rubrik, es ist einfach falsch. Und wird auch durch Wechseln der Rubrik nicht richtig.
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Denke nicht, dass ich mir anschauen muss, wie
Doch, Du solltest sehr wohl wissen, was die Begriffe bedeuten, die Du verwendest. Schließlich redest Du mit anderen Leuten, die nicht riechen können, was Du meinst.
Ansonsten könntest Du auch lallen, und das für einen Beitrag halten. Hätte dann genau so viel Informationsgehalt für andere.


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.10.2020 um 19:31
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Schließlich redest Du mit anderen Leuten, die nicht riechen können, was Du meinst.
Immerhin können wir olfaktorische Informationen nonverbal absondern. Bei manchen Zeitgenossen geschieht dies sogar hoch frequent.
Möglicherweise kommen wir mit diesem Ansatz weiter?


1x zitiertmelden

Gedankenübertragung

18.10.2020 um 19:42
Zitat von NemonNemon schrieb:Möglicherweise kommen wir mit diesem Ansatz weiter?
Keine Ahnung, aber immerhin hast Du das Wort "frequent" richtig verwendet. ;)


melden