weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

964 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Ordnung
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 01:14
@Nerok

Besonders, weil es heute ja noch die Propheten gibt, die seine Ewige Geschichte für uns in Aufbereiteter Form aufschreiben und nahe bringen. :)


melden
Anzeige

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 01:19
Im Artikel besonders interessant finde ich diese Stelle:
Hinter unseren moralischen Empfindungen steckt zwar so etwas wie eine "Vernunft der Natur" – diese aber ist nicht unbedingt unserer modernen Welt angepasst.

Ein weiteres Beispiel dafür ist unser instinktiver Durst nach Rache. In einer archaischen Gesellschaft war es vermutlich wichtig, sich nicht unterbuttern zu lassen. Ohne Staat und Justiz gab es kaum andere Möglichkeit, einen Betrüger oder Verbrecher zur Rechenschaft zu ziehen, als zur Selbstjustiz zu greifen. In einem Rechtsstaat sind archaische Formen der Rache rational gesehen weitgehend überflüssig.

Und doch scheint das an unseren Gefühlen kaum etwas zu ändern. Wie Züricher Forscher zeigen konnten, befriedigt es uns zutiefst, Verbrecher zur Rechenschaft zu ziehen: Bei Testpersonen, die im Kernspintomographen eine Vergeltungsaktion gegen einen Betrüger starten durften, wurden die Lustzentren des Gehirns so aktiv wie sonst nur beim Sex.

Vor diesem Hintergrund lässt sich vielleicht auch die Genugtuung verstehen, die manche bei der Hinrichtung von Ted Bundy empfanden.
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/wissen/ursprung-der-moral/1251970.html

Ich kann mir direkt vorstellen, wie sich der Inquisitor im späten Mittelalter gefühlt hat... :folkmetal:


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 01:21
@Freakazoid
Nö, ich kenne "militant" im englischen Sprachgebrauch schon als agressiv. Und Dawkins verhält sich ja auch so, wenn er religionen abschaffen will.

Was deine Erklärungen zur Moral angeht, als Mischung aus Emphatie und Erziehung. Das ist mir zu einfach-denn ein Teil unserer Moralvorstellungen scheint definitiv angeboren zu sein, da sie unabhängig von den einzelnen Kulturkreisen existieren. Das ist in einigen Verhaltensstudien gezeigt worden.

Die Runterreduzierung auf das letztendlich "egoistische Gen", wie Dawkins es in seinen Büchern tut, ist mir auch nicht ganz eingängig, da die Natur, um Gene zu übertragen, weitaus einfachere Systeme hätte "evolvieren" können und ehrlicherweise auch müssen- zumal das mit der Makroevolution und der Wahrscheinlichkeit zielgericheter aufeinanderfolgender Evolution eh noch ein Problem darstellt. (Das aber weder von Biologen, noch von Mathematikern oder sonst welchen Naturwissenschaftler thematisiert/untersucht werden darf, da es (noch) ein Dogma der Evolutionsbiologie darstellt.)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 01:29
@Rejana

Es gibt nur so viele Möglichkeiten, wie Moral Funktionieren kann. Menschen sind Physisch im Großen und Ganzen alle sehr gleich auf der Erde.

Das was du als Angeboren sehen möchtest, ist schlicht die Logische Wahl von menschlichem Verhalten.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 01:33
^Nochmal an alle: Ich hab hier keine Lust, jedes kleinste Argument und Gegenargument Christentum- Atheismus auszudiskutieren. Lest doch bitte mal nen paar Bücher darüber, und eignet euch die Standpunkte beider Parteien an, dann muss man hier auch nicht ellenlange Diksussionen führen , ich meine das mache ich doch auch. Dann muss man auch nicht immer wieder neuen Personen, die son Unfug wie "Zirkelschluss" von sich geben. was dazu schreiben.
Das ist doch voll bescheuert. Die Frage war doch ne ganz andere in diesem Tread.

@Freakazoid

Bitte.....Logische Wahl? Ich geh ins Bett. Denk doch mal nochmal drüber nach, wo findet Logik im Gehirn primär statt und wo werden moralische Entscheidungen getroffen.......
Ich glaub das ist zu spät um hier noch vernünftig zu diskutieren

Ich sags mit Francis Collins: Nicht Evolution sondern BioLogos ^^


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 01:39
@Rejana

Und deine Antwort ist, dass ein Wesen nichts besser zu tun hat, als mit seinen Übernatürlichen Kräften uns ein wenig Moral einzubauen...

Was soll das bitte für eine Antwort sein? Gott wars oder wie?

Und ich rede nicht von einer Ratio Entscheidung, sondern von einer sinnvollen Entscheidung, die jedoch vor langer Zeit von der Gruppe entschieden worden ist.

Mal so nebenbei, bist du für die Verfolgung von Homosexuellen und gegen die Gleichberechtigung der Frau? Den ganz offensichtlich, hat der christliche Gott damit ein großes Problem.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 01:42
@Rejana
Ich wüsst ja immer noch gerne eine Antwort auf meine Frage aus einem anderen Thread:
Was ich bis heute nie kapiert hab, inwiefern ändert der Glaube an irgendeinen Gott die Wertvorstellungen von irgendjemanden grossartig verändern kann...
Er kann Menschen höchstens dazu bringen andere Wertsysteme dem eigenen überzuordnen, mehr aber auch nicht


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 11:29
@Freakazoid
Hochzeit aus Liebe war im 16. Jh. eine Undenkbarkeit
Romeo und Julia. Von William Shakespeare. 16. Jahrhundert.

Allerdings ein spätes Beispiel.

Schon im AT diente Jakob sieben Jahre um seine zweite Frau Rebekka.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 12:30
@Freakazoid
Wiso denn nicht? Überhaupt: Alle naturalistischen Erklärungen erklären doch einen Schöpfer nicht weg. Wieso sind Atheisten oft so der festen Überzeugung, dass der Glaube an einen Gott miteinschließt, dass man ihn als Lückenbüßer benutzt?
Ich meine da wird soviel von "Naturgesetzten" geschwafelt- und keiner hat begriffen, wo sie her kommen- überhaupt, wie Leben entsteht, hat noch gar keiner begriffen, und selbst wenn man die Mechanismen begreift, dann erklärt das doch nicht eine Wesen weg, das für die Ordnung dieser Welt verantwortlich ist.

Und was deine Fragen an die Homosexuellen und an die Gleichstellung der Frau angeht. Vielleicht hat DEINE Vorstellung von dem christlichen Gott damit ein Problem-dann projeziere doch bitte dein Verständnis von dem christlichen Gott nicht auf andere........zumal das für die Frage nach der Wahrscheinlichkeit eines Gottes vollkommen unerheblich ist.
.

@AtheistIII
Was hat denn der Glaube an einen Gott damit zu tun? Wie kommst du darauf, dass ich mich nun genötigt sehe, Dir jede Frage zu beantworten? Ich habe nie gesagt, dass ich alle Antworten habe, ich habe nur gesagt, dass ich daran glaube, dass diesem Universum/Multiversum ein Gott zugrunde liegt, der dafüre verantwortlich ist-und den man erfahren kann. Nicht mehr und nicht weniger.


melden
GEGENG9TT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 12:42
Nicht nur unwahrscheinlich und lächerlich, das wichtigste Argument: überflüssig.

Schon mal Überfluss in der Natur gesehen?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 13:11
@GEGENG9TT
Weist du jetzt auf den Überfluss inder Natur hin oder streitest du ihn ab?


melden
GEGENG9TT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 13:17
Ich habe nach ihm gefragt :)

Meinen empirischen Erfahrungen nach gibt es so etwas nicht.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 13:19
GEGENG9TT schrieb:Schon mal Überfluss in der Natur gesehen?
Ja. Also manche Menschen sind schonmal überflüssig. oder möchtest du des abstreiten?
P.S
Es gibt keinen Gott. Ok, es gibt keinen Gott. Denn wenn es ihn geben würde und er de facto verantwortlich für alles wäre, so wäre er evtl. ein Monster. In anderen Worten:
1. Es gibt keinen Gott.
2. Wenn es ihn gibt, und er für alles verantwortlich ist, so ist er ein Psycho.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 13:36
@Rejana
:ask:
Wie kommst du darauf das ich irgendwen zu irgendwas nötigen will?
Ich hab mich hierauf bezogen:
Rejana schrieb:Aber mal im Ernst: Woher kommt denn deine Moral und deine Ethik-und wie begründet ein Atheist sich diese? Und warum ist es ihm Angesichts der Sinnlosigkeit seines Lebens so wichtig "moralisch korrekt" zu sein? Woher kommt das Gewissen?
Was ich ausdrücken wollte, war folgendes:
Ob es einen Gott gibt oder nicht spielt für die Ethik und Moral eigentlich keine Rolle.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 13:42
@newking
newking schrieb:Es gibt keinen Gott. Ok, es gibt keinen Gott. Denn wenn es ihn geben würde und er de facto verantwortlich für alles wäre, so wäre er evtl. ein Monster.
b6ec18 tD5dF0Y LlmMT4 482 9c04e6815a81
Sieh das nicht so eng nen paar Arschlöcher mehr oder weniger darauf kommt es doch wirklich nicht an.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 13:46
@Korg
Das Klischee des Gläubigen, der Schandtaten begeht und Atheisten für 'ignorante Unmenschen' hält, ist viel zu vereinfachend und dient nicht dem Frieden zwischen Andersdenkenden.
Als Gläubiger muss man es sich nicht gefallen lassen, in die Nähe von Radikalen gerückt zu werden, die 'die Todesstrafe auf Blasphemie und Häresie' wünschen.
Die Todesstrafe ist mit dem 5. Gebot "Du sollst nicht töten" unvereinbar, und das lehren die Kirchen auch so.

Auch stimmt deine Einschätzung nicht '...das ist ... nur d e i n Gott'.
Wer z. B. einem christlichen Bekenntnis angehört, teilt exakt dieselbe Gottesvorstellung mit Milliarden Glaubensbrüdern.
Von jeweils individuellen Gottesvorstellungen kann man nur sprechen, wenn Gott für nichts als Fantasie gehalten wird. Diese Ideologie darf man aber den Christen nicht überstülpen. Diese propagieren nicht die totale Selbstbestimmung bis in die - auch entgegenstehenden - objektiven Fakten hinein, sondern akzeptieren Wahrheit außerhalb ihrer Wunschvorstellungen.

@CarlSagan
Merkwürdig, dass so viele nicht Gottgläubige für sich eine unfehlbare Moral in Anspruch nehmen!
Man müsste mal eine Statistik darüber führen, wie hoch der Prozentsatz von Leugnern übernatürlicher Normen ist, die bei Nacht im Dunkeln über die Rote Ampel gehen, also auf Überwachung reagieren.

Selbstbeweihräucherung schieben viele von ihnen aber gern standardmäßig den Religiösen zu.

Auch komisch, dass menschenverachtende, intolerante Vokabeln
wie
Foss schrieb:Heilige Scheiße!
@Foss
sich nie bei Gottesverehrern, sondern nur bei deren Gegnern finden!

@Rejana
Endlich mal jemand, der pseudowissenschaftliche Anti-Religionsargumente als das bezeichnet, was sie sind: mehr oder weniger kurzlebige ideologische Festlegungen (wie Dogmen).
Danke!
Übrigens werden auch in der katholischen Kirche keine Verdammungurteile gegen Einzelpersonen ausgesprochen, weil das letzte Urteil nur Goptt zu8steht. Wohl wird generell vor der Verdammnis gewarnt und der Himmel den Guten versprochen.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 13:47
@tenet
Naja vielleicht ist Gott wirklich einfach ein unzurechnungsfähiger Tollpatsch :D


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 14:17
@natü
natü schrieb:Merkwürdig, dass so viele nicht Gottgläubige für sich eine unfehlbare Moral in Anspruch nehmen!
Ich habe das aus einem anderen Tread kopiert.
Das ist meine Antwort zur Moral.

Wie kann man ohne an Gott zu glauben moralisch sein?
Indem man sich Fragt ob sie Sachen die man tut, Konsequenzen haben könnten, die mir und anderen eher schaden als helfen.

Die Angst vor der Hölle ist ja nicht das was die Leute davon abhält, ein Verbrechen zu begehen.
Auch wenn keine Hölle existiert, ein Verbrechen zu begehen, zieht Gesetzliche Konsequenzen nach sich. Unsere Gesellschaft hat Regeln erstellt, die kriminelles Verhalten ahnden. Auch wenn diese Gesetze nicht existieren würden, es würde immer noch eine Form der ‚Bestrafung‘ aus anderen Quellen geben. Persönliche Rache z.B.

Das Justizsystem macht das ganze einfach etwas ordentlicher und das ist auch gut so.
Angst vor Bestrafung oder das Versprechen in den Himmel zu kommen, scheinen nicht die einzigen Dinge zu sein, die Leute von bösen taten abhalten.

Mit oder ohne Religion, die Menschen mögen es nicht verletzt zu werden und leiden oft auch mit anderen denen Unrecht getan wird.
Jesus hat das Prinzip andere so zu behandeln wie man selbst behandelt werden möchte, nicht erfunden. Das gab es schon lange vorher.

Durch Zusammenarbeit und Beziehungen suchen wir Schutz davor, schlecht behandelt zu werden. Die ‚Gesellschaft‘ tut dasselbe, einfach in einem grösseren Massstab, strebt aber auch das pflegen von Beziehungen und die Zusammenarbeit an.
Mit wenigen Ausnahmen, (Atheisten eingeschlossen) haben kaum Menschen den Wunsch ein Verbrechen zu begehen und damit anderen zu schaden.


melden

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 14:24
@Snowman_one

In der Tat und hier wird scheinbar alles überlesen. Habe sowas Ähnliches als Artikel verlinkt. Erlaube mir nochmals auf die Stellen hinzuweisen. Wahrscheinlich eh für die Katz! :)

Beitrag von whatsgoinon, Seite 43

Und das daraus folgende Gegenstück (Befriedigung der Racheglüste, selber Artikel):

Beitrag von whatsgoinon, Seite 44


melden
Anzeige

Ist die Existenz von Gott unwahrscheinlich und lächerlich?

06.12.2012 um 14:27
@tenet

Ist bestimmt kein Zufall, dass auf dem Bild gerade alle Arschlöcher auf Nordamerika gestreut werden :D


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden