weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:22
matraze106 schrieb: was ihr meint, wie viel positiver sich die menschheit entwickelt hätte, hätte es keine religionen gegeben.
Da man sich selbst und seine Mitmenschen nicht übernatürlichen Wesen und fiktiven Versprechungen oder Einschüchterungen ständig manipuliert hätte wären viele Lügen unnötig und die Menschen hätten früher angefangen wie man solche übernatürliche Dinge rational zu erklären :}


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:23
Gwyddion schrieb:Allerdings...scheint der Mensch ein Bedürfnis nach Glauben sein eigen zu nennen.
du hast vollkommen recht ... ich würde mir wünschen wenn die menschheit mehr glauben in sich selbst entwickeln würde. also wäre die richtige esoterische lehre, nicht das was wir heute damit verbinden wenn wir den begriff hören sondern wirklich die "innere" lehre wirklich erstrebenswert.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:25
@Gwyddion
das liegt in meinen augen auch daran, dass die schreiber des korans diesen aus versatzstücken anderer religionen zusammengesetzt haben, teilweise ohne sinn und verstand uind das nötige feingefühl. wie frankensteins monster haben sie es mit einer gehörigen ladung ideologie zum leben erweckt und wundern sich heute über die armee geistiger untoter, die die "religion" in den falschen hals gekriegt hat und bereit ist zu jeder schandtat. ist aber auch nicht so, dass die anderen religionen nicht auch dank unmündiger übersetzungskanäle derart zerstörerische auswüchse erschaffen hätten. nur hat es selten den mutterwirt befallen.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:27
Keysibuna schrieb:Da man sich selbst und seine Mitmenschen nicht übernatürlichen Wesen und fiktiven Versprechungen oder Einschüchterungen ständig manipuliert hätte wären viele Lügen unnötig und die Menschen hätten früher angefangen wie man solche übernatürliche Dinge rational zu erklären
ich bin sicher, das wäre eine heidenspaß gewesen ^^


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:29
matraze106 schrieb:mich würde echt mal interessieren, was ihr meint, wie viel positiver sich die menschheit entwickelt hätte, hätte es keine religionen gegeben.
es gäbe viel mehr frieden und unzählige morde, selbstmorde in namen der religion wären überflüssig gewesen. religion wird in manchen teilen der welt als politik angesehen und fanatisch ausgelebt. wohin das führt sehen wir jeden tag wenn wir die nachrichten verfolgen oder die zeitung aufschlagen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:30
@matraze106

Jop, es gab Zeiten da wurde rationale Erklärungen und Wissen als Heidisch ja sogar teuflisch beschimpft :}


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:32
@-Therion-
ja, aber unterm strich hat das alles mehr was mit bildung zu tun. irgendwann haben die leute panisch angefangen, ihren zöglingen die religionen unhinterfragt einzuimpfen und ihnen das hinterfragen abzuerziehen. das spüren wir selbst noch in unserem kulturkreis.
wir kommen erst jetzt so langsam in der aufgeklärten welt an, in der die leute erst recht zu hinterfragen anfangen, wenn es ihnen jemand streitig machen will. und manche länder brauchen halt noch ein bisschen länger. manche allerdings sind im mittelalter versandet. wie sich der clash der kulturen dort auswirkt, wird interessant.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:39
ja, aber unterm strich hat das alles mehr was mit bildung zu tun. irgendwann haben die leute panisch angefangen, ihren zöglingen die religionen unhinterfragt einzutrichtern und ihnen das hinterfragen abzuerziehen. das spüren wir selbst noch in unserem kulturkreis.
aber genau das wurde doch von den religiösen schriften so vorgegeben egal ob bibel oder koran, hinterfragen ist nicht erwünscht gehorsam wird verlangt und daran halten sich die gläubigen bis hin zum fanatismus.
wir kommen erst jetzt so langsam in der aufgeklärten welt an. und manche länder brauchen halt noch ein bisschen länger. manche allerdings sind im mittelalter versandet. wie sich der clash der kulturen dort auswirkt, wird interessant.
das wird noch schlimmer werden und wird sich nicht ändern solange eine religion sich gegenüber der anderen durchsetzen/behaupten möchte und den einzigen wahren anspruch auf warheit bezüglich des inhalts ihres glaubens für sich beansprucht.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:39
@Keysibuna
es ist immer leicht, zu sagen: das und das war schlecht und hätte man besser machen können.
ohne dass man den fehler gemacht hat, hätte man nie daraus gelernt.
im mittelalter haben sich die leute ur aufgrund religiösem irrsinn gemeuchelt, sondern auch wegen dem ganz normalen zivilisatorischem irrsinn, wie er aus städtischen zusammenrottungen heraus halt geboren wird. und in diesen jahren war die menschheit einfach noch nicht so weit wie heute und dennoch so fortschrittlich, wie sie überhaupt sein konnte.
wenn ich seh, dass ich der geschichte, wie sie war, meine existenz verdanke, dann muss ich feststellen, dass alles richtig war, wie es gelaufen ist.
gerade im hinblick auf die fehler, aus denen die welt gelernt hat, möchte ich nichts missen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:40
@-Therion-
-Therion- schrieb:die "innere" lehre wirklich erstrebenswert.
Das stimmt. Erst wenn ich wirklich meiner Selbst bewußt bin und auch mich selbst "lieben" kann, dann erkenne ich den wahren Kern meiner Existenz und werde dann wohl auch entsprechend mit meinen Mitmenschen umgehen können.

Nun.. die Esoterik, mit der ich mal irgendwann vor Urzeiten verbandelt war, kann mir meine Welt auch nicht wirklich erklären. Die gar seltsamen Auswüchse esoterischer Lehren kann ich anhand einer Bekannten gut erkennen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:44
@matraze106


Du vielleicht nicht, aber die Menschen die sich wegen solche Lügen ein Leben lang selbst quälen weil sie der Meinung sind das sie nicht Gotteswürdig sind und solche Belohnungen nicht verdient haben weil sie unvollkommen sind.

Genau wie jene die sie sogar soweit selbst manipulieren und Gottes Stimme hören der befiehlt Menschen (Gottesleugner oder Unzüchtige) zu töten.

Sry. Denke ohne solche Lügen mit fiktiven Wesen wäre man nicht in der Lage andere Menschen seelisch zu foltern und zu erpressen!


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:44
-Therion- schrieb:aber genau das wurde doch von den religiösen schriften so vorgegeben egal ob bibel oder koran, hinterfragen ist nicht erwünscht gehorsam wird verlangt und daran halten sich die gläubigen bis hin zum fanatismus.
auslegungssache. es gibt genug stellen in der bibel, in denen an die beobachtungsgabe und individuelle wertschätzung apelliert und vor dem sog der masse gewarnt wird.
das wird noch schlimmer werden und wird sich nicht ändern solange eine riligion sich gegenüber der anderen durchsetzen/behaupten möchte und den einzigen wahren anspruch auf warheit bezüglich des inhalts ihres glaubens für sich beansprucht.
na der sieger steht doch schon fest: die wissenschaft. unterm strich wolle jede religion ohnehin nichts anderes sein. sie schafft erklärungen, besänftigt das feuer brennender fragen.
das problem ist heute nur, dass die wissenschaft sich selbst nicht einig ist und kein einheitliches spirituelles konstrukt aufstellen mag, dass den religionen ebenbürtig ist.
doch die erkenntnis war stets ein baum aus vielen armen. dazu gehört naturwissenschaft genauso wie die philosophie order die geschichte davon, wie wir nach gott suchten.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:47
@Keysibuna
mit dir dreht man sich argumentativ im kreis, denn du münzt die eine aussage auf eine vorige um.
bitte mach mal einen schritt zurück und lies, was ich schrieb und zügel dich noch ein weil mit deinem urteil.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:47
Gwyddion schrieb:Die gar seltsamen Auswüchse esoterischer Lehren kann ich anhand einer Bekannten gut erkennen.
wie in der religion und allen anderen bereichen des lebens auch kann man es auch mit esoterik übertreiben :)
aber ich denke schon, dass es etwas bringt sich damit vertraut zu machen weil sich dadurch die ganze sichtweise und einstellung verändert und auch positv zur eigenen persönlichkeitsentwicklung beiträgt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:50
@-Therion-

Sich mit der Esoterik vertraut zu machen, ist aber eine Lebensaufgabe :D
So vielschichtig die verschiedenen Ausrichtungen.. und auch diese bieten anhand von "Lehren" eine Befreiung vom Körper und ein übergeordnetes Dasein als "Belohnungshappen".


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:51
@matraze106

Tja, du versuchst etwas schön zu reden ohne dabei von mir angesprochene zu denken :}

Wenn es dich überfordert dann musst du das nur erwähnen, aber mir vorschreiben zu wollen wann ich mich zügeln soll und wie ich mein Urteil zu bilden hab ist etwas unangebracht :}

Also, hab dein Spaß weiter hin :}


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 13:56
matraze106 schrieb:auslegungssache. es gibt genug stellen in der bibel, in denen an die beobachtungsgabe und individuelle wertschätzung apelliert und vor dem sog der masse gewarnt wird.
die frage ist nur wie der jenige der es liest auch versteht da kommt es dann wieder auf die persönlichkeit an und menschen gehen meist den weg des geringsten widerstandes/arbeitsaufwandes. es steht geschrieben was sie tun sollen das ist einfach und prägt sich ein über gleichnisse nachzudenken texte wirklich zu hinterfragen das ist den meisten viel zu mühsam. ausserdem sind wir uns ehrlich so verständlich sind die texte auch nicht geschrieben. ich musste oft 5-10 mal einen text lesen um für mich eine intepretation zu finden mit der ich etwas anfangen konnte.
matraze106 schrieb:das problem ist heute nur, dass die wissenschaft sich selbst nicht einig ist und kein einheitliches spirituelles konstrukt aufstellen mag, dass den religionen ebenbürtig ist.
die wissenschaft ist sich großteils einig nur kann sie keine beweise gegen die existenz eines gottes vorlegen was auch in zukunft unmöglich sein wir weil man eine nicht existenz nicht beweisen kann. zudem hätte die kirche etwas dagegen und viele gläubige auch wenn man plötzlich die religion abschaffen würde das gäbe ein chaos allerhöchsten ausmaßes.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 14:00
Sich mit der Esoterik vertraut zu machen, ist aber eine Lebensaufgabe
So vielschichtig die verschiedenen Ausrichtungen.. und auch diese bieten anhand von "Lehren" eine Befreiung vom Körper und ein übergeordnetes Dasein als "Belohnungshappen".
natürlich ist es eine lebensaufgabe weil man solange man lebt niemals auslernen wird aber ich muss dir sagen ich stelle mich gerne dieser aufgabe und sehe es sogar als sinn meines lebens an mich stätig weiterzuentwickeln und das nicht wegen der belohnung die ich gar nicht als belognung empfinde sondern eher als ziel einer langen reise sehen würde.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 14:01
@Keysibuna
soory, ich wollte dir nicht zu nahe treten. aber mir schien, du wolltest mir in den mund legen, ich wäre zutiefst glücklich über den siegeszug des christentums in der welt und würde mir sein fortschreiten wünschen.
dem ist aber nicht so. und wenn du meine antworten nüchtern gelesen hättest, wär dir das auch aufgefallen. aber du liest anscheinend nur das was deine erwartungshaltung erfüllt, denn christen stehen für dich in einem schlechten licht.
dabei scheint es eigentlich die ideologie, die du missbilligst und der abgrund scheint schon zu etwas lange in dich zurück geblickt.


was ich mir schön rede, ist meine existenz. ja, ich bin dankbar dafür. und ich übertrag die lehren aus meinem leben auf die gesamte menschheit und umgekehrt. daher weiss ich über lektionen und dass man erstmal fehler machen muss. ich weiss, dass das leben kein zuckerschlecken sondern ein auf und ab ist. und ich weiss, dass es keine guten und schlechten menschen gibt, sondern nur solche, die sich dafür halten. trotzdem halte ich es für gut, gut zu sein und verträglich, selbst wenn die anderen nicht so viel davon halten. ;)


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

30.12.2012 um 14:26
@THERION
mit der widerlegung gottes hat das aufleben der wissenschaftlichen weltanschauung imgrunde null zu tun. das wär ja auch vermessen.
die wissenschaft sollte sich leidenschaftslos darstellen und sich nicht die anti-fahne auf die stirn kleben lassen von ihren eiferern. es gibt einfach dinge, die man (noch) nicht wissen kann.
und da theologie eine wissenschaftlich zurechtgerückte sinnsuche nach gott und mensch ist und somit bestandteil des wissenschaftsbaums (wenn auch nur ein kleiner ast), ist das gott-thema bereits zugenüge abgehandelt.

bei religion, dem besinnen auf überliefertes, geht es um soviel mehr als übernatürlichen kram. und was das betrifft, hat die wissenschaft ohnehin noch viel viel mehr zu bieten als alle religionen zusammen, seiens mulitversen, dimensionen, fremde lebensformen auf digitaler- oder silizium-basis... würd mich nicht wundern, wenn sie irgendwann kontakte zu engeln aufnehmen (ode aufgenommen haben ;) )


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden