weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:16
@Ahiru
Und Du kannst genau @Etta Meinung definieren? Ich bin beeindruckt.

Zu dem "Gehorsam".
Natürlich setzt man den Kindern Grenzen. Dies geht aber auch schon alleine mit einer gescheiten Er- und Aufklärung über die Welt. Es braucht keinen Gehorsamkeits-Tribut. Ich habe das bei meinen Kindern geschafft. Und die sind gar gut geraten.. immerhin sind sie jetzt älter und man erkennt das die "Erziehung" ohne Gewalt, ohne Geschrei, ohne Verbotswut und Bestrafungen, super geklappt hat.
Man erntet immer die Früchte die man säät.


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:18
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Und Du kannst genau @Etta Meinung definieren? Ich bin beeindruckt.
Tjaha, da siehste mal :) Steht alles in der Bibel. Ob etta das genauso gemeint hat kann ich nur vermuten, aber so sollte es ein Christ normalerweise verstanden haben.
Gwyddion schrieb:Zu dem "Gehorsam".
Natürlich setzt man den Kindern Grenzen. Dies geht aber auch schon alleine mit einer gescheiten Er- und Aufklärung über die Welt. Es braucht keinen Gehorsamkeits-Tribut. Ich habe das bei meinen Kindern geschafft. Und die sind gar gut geraten.. immerhin sind sie jetzt älter und man erkennt das die "Erziehung" ohne Gewalt, ohne Geschrei, ohne Verbotswut und Bestrafungen, super geklappt hat.
Man erntet immer die Früchte die man säät.
Gehorsam bedeutet nicht, dass er erzwungen werden muss. Die beste Methode ist immernoch Respekt. Dennoch muss ein Kind aufs Wort hören, sonst rennt es irgendwann vors nächste Auto.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:18
@Ahiru

Es geht nicht darum, das ich mir keine Ansichten über Religionen anhören möchte, das Gegenteil ist der Fall, aber da jede Religion und auch viele religiöse Menschen der Meinung sind, die alleinige Wahrheit gepachtet zu haben, ist eine gewisse Diskrepanz nicht von der Hand zu weisen.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:18
@Ahiru
Ahiru schrieb:Wieso behauptest du dann, er würde wollen, wir würden unseren freien Willen aufgeben? Du hast ja nichtmal ein Argument dafür, machst du das in allen Threads so?
Woot? Wo soll ich das geschrieben haben?

Meinst du etwa das da?
Freakazoid schrieb:Ich finde auch die Idee so lustig, dass Gott gehorsame Menschen haben will, die sich frei dazu entscheiden, ihren freien Willen aufzugeben.
Sry, aber ist Deutsch deine Muttersprache? Wenn nein, ist das falsch verstehen entschuldbar, wenn nicht solltest du vielleicht das nächste mal nachdenken, bevor du was schreibst.

Das ist eine Antwort, auf diese extrem naive und lächerliche Aussage von etta.
Das ist die Interpretation ihrer aussage, über Gehorsamkeit.

Das ist nicht eine Aussage, was Gott wirklich will oder nicht.

Offensichtlich habe ich kein Argument dafür, da ettas Aussage vollkommen Banane ist.
Ahiru schrieb:machst du das in allen Threads so?
Ein Tipp für dich.
Erst das verstehen, was andere schreiben, dann eine Antwort drauf posten.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:21
@Ahiru
Ahiru schrieb:Dennoch muss ein Kind aufs Wort hören,
Ich glaube, wir haben grundsätzlich verschiedene Ansichten über Erziehung.

Beispiel Auto: Ich nehme mein Kind an die Hand an der Ampel. Und weise auch auf die Gefährlichkeit bei blindem überqueren einer Straße hin. Und ich gebe ein gutes Beispiel dann: Wenn ich nicht bei rot über die Ampel laufe. Kinder orientieren sich an ihren Eltern. Von daher bin ich in der Pflicht, ein gescheites Leben vorzuleben. Das erzieht mehr wie Drohungen, Bestrafungen oder ähnliches.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:23
Ahiru schrieb:Dennoch muss ein Kind aufs Wort hören
nö muss es nicht.
es soll lieber meine worte hinterfragen und nicht blindlings alles glauben was ich so rumblubber.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:26
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Ich dachte er ist schon lange hier? ^^
Das steht doch in der Bibel. Weißt du das etwa nicht?
@Ahiru
Tex
Wenn @Etta sagt, er/sie tut Gutes, um Gott zu gefallen, ist das so gemeint: Du sollst alle deine Nächsten lieben wie Schwestern und Brüder. Viele von denen werden dich aber scheiße behandeln. Sie werden deine Hilfe nicht wert schätzen und das wird dich frusten. Aber du sollst dich nie auf Gegenleistung oder Dank der anderen verlassen, weil du tust es nicht um Deinetwillen sondern weil Gott will, dass wir uns gegenseitig helfen, da er ja nicht mehr eingreift. Und da wir alle seine Kinder sind, sollen wir keinen Unterschied nach persönlicher Bereicherung oder persönlicher Sympathie machen.
Du sprichst mir aus dem Herzen. Dass das nur Gläubige verstehen können finde ich schon erschreckend.
@Gwyddion
Wenn mein Vater zu mir gesagt hat, gehe in den Keller und hole Kartoffeln hoch habe ich es machen müssen. Auch wenn ich keinen Bock dazu hatte. Das nenne ich Gehorsam. Da hatte mir mein freier Wille nichts genützt, ich musste. Gott hat uns einen freien Willen gegeben. Entweder gehe ich meinen Weg mit Gott oder ohne Gott.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:27
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Es geht nicht darum, das ich mir keine Ansichten über Religionen anhören möchte, das Gegenteil ist der Fall, aber da jede Religion und auch viele religiöse Menschen der Meinung sind, die alleinige Wahrheit gepachtet zu haben, ist eine gewisse Diskrepanz nicht von der Hand zu weisen.
Solche mag es zwar geben, aber wenn man nach dem Glauben fragt, kann man dir im Normalfall immer nur die eigene Perspektive schildern (ausser es handelt sich um allgemeine theologische Fragen).
Wenn nun jemand fragt "Was glaubst du und wieso und dies und das", dann fängt man als Theist eben an das zu begründen. Und weil für einen Theisten Gott nunmal existiert und weil man als Theist normalerweise klare Vorstellungen und Meinungen hat, die man sich zu Gott gebildet hat, werden dann so Antworten kommen "Gott sagt..." oder "Gott will...", was dann natürlich gleich wieder mit "Woher willst du das wissen?!" entkräftet wird, was Unsinn ist, weil wir ja nicht WISSEN sondern GLAUBEN. Deswegen sind so Diskussionen immer problematisch.
Gwyddion schrieb:Beispiel Auto: Ich nehme mein Kind an die Hand an der Ampel. Und weise auch auf die Gefährlichkeit bei blindem überqueren einer Straße hin. Und ich gebe ein gutes Beispiel dann: Wenn ich nicht bei rot über die Ampel laufe. Kinder orientieren sich an ihren Eltern. Von daher bin ich in der Pflicht, ein gescheites Leben vorzuleben. Das erzieht mehr wie Drohungen, Bestrafungen oder ähnliches.
Es kann immer passieren, dass ein Kind nicht nachdenkt und dem Ball auf die Straße hinterherrennt, sorry. Und in Erziehung bin ich Profi ;)

@Freakazoid
Ja, du findest die Idee lustig, dass Gott Menschen haben will, die freiwillig ihren falschen Willen abgeben?
Freakazoid schrieb:Sry, aber ist Deutsch deine Muttersprache? Wenn nein, ist das falsch verstehen entschuldbar, wenn nicht solltest du vielleicht das nächste mal nachdenken, bevor du was schreibst.
Ja, ist es, aber irgendwie weiß ich gerade nicht, wo ich falsch liege.
Freakazoid schrieb:Das ist eine Antwort, auf diese extrem naive und lächerliche Aussage von etta.
Das ist die Interpretation ihrer aussage, über Gehorsamkeit.
Ja, deine Interpretation. Würde gern wissen, wo du sowas her hast. Oder machst du das einfach nur, um dich über etta lustig zu machen?

@Nerok
Okay, also wenn dein Dreijähriger auf die Straße rennt oder mit Fremden mitgeht oder auf die Herdplatte fasst ist das gut, weil er muss ja selber hinterfragen?
Das ist laissez-faire Erziehung und das ist auf keinen Fall gut. Sowas müssen Kinder lernen, weil wenn sie das nicht mitbekommen werden sie nie den Horizont erreichen, mal zu hinterfragen.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:32
@Etta

Ich bin jeden tag so froh, das deine Gottesvorstellung falsch ist.

@Ahiru

Alter!
Du bist nicht in der Lage eine einfache aussage von mir zu verstehen?

Willst du mich antrollen?

Ich kann es auf den Tod nicht ausstehen, wenn jemand anfängt meine Worte im Mund um zudrehen und Scheiße damit versucht zu erzählen.

Entweder du lernst vernünftig zu Diskutieren oder du lässt es bleiben!
Ahiru schrieb:Ja, du findest die Idee lustig, dass Gott Menschen haben will, die freiwillig ihren falschen Willen abgeben?
Satz-Verständnis: 6!
Freakazoid schrieb:Ich finde auch die Idee so lustig, dass Gott gehorsame Menschen haben will, die sich frei dazu entscheiden, ihren freien Willen aufzugeben.
Kennst du das Wort Kontext? Wahrscheinlich nicht. Aber versuche ich es trotzdem.

In dem Kontext bedeutet es, dass ich es lustig finde, dass jemand wie etta glaubt, das wäre wahr.

Lass das trollen in Zukunft. Sowas endet in diesem Forum immer mit sperren und Ausschluss.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:32
@Etta
Etta schrieb:Auch wenn ich keinen Bock dazu hatte. Das nenne ich Gehorsam. Da hatte mir mein freier Wille nichts genützt, ich musste.
Siehste... Du mußtest.
Wenn Du geschrieben hättest, das Du einfach nur Gottes Gebote halten möchtest weil Du diese wertschätzt.. klingt das anders wie: "Ich bin Gott gehorsam".
Du hast doch die Unbill des Gehorsams in der Familie kennengelernt? Warum willst Du also weiterhin die Gehorsamkeit in Deinem Leben einbinden? Vor allem wenn Du gleichzeitig betonst:
Etta schrieb:Gott hat uns einen freien Willen gegeben.
Da wiedersprichst Du Dich.
Naja... ist Dein Leben.
Etta schrieb:Das steht doch in der Bibel. Weißt du das etwa nicht?
Andererseits wird immer betont, das er schon hier kräftig am wirken ist. Wenn er erst noch hinabfährt.. dann haste noch Zeit Dich gegen ihn zu wappnen..
Etta schrieb:Dass das nur Gläubige verstehen können finde ich schon erschreckend.
Nein. Es ist erschreckend, wie Menschen ihren freien Willen aufgeben. Die Aussagen der Bibel verstehen Gläubige wie Nicht-Gläubige. Nur die einen verinnerlichen diesen Glauben, die anderen halt nicht.. obwohl sie dennoch nach "christlichen" Maßstäben leben können.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:32
@Nerok
Nerok schrieb:nö muss es nicht.
es soll lieber meine worte hinterfragen und nicht blindlings alles glauben was ich so rumblubber.
Wieso? Lügst du etwa Kinder an? Die Erwachsenen sollen Vorbilder sein. Also ist die Wahrheitt sehr wichtig.
Gottes Gebott: Du sollst nicht lügen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:35
@Ahiru
Ahiru schrieb:Deswegen sind so Diskussionen immer problematisch.
Ja. Aber Erkenntnisreich. Ich für meinen Teil bezeichne mich als Agnostiker. Und bei einer Diskussion frage ich gerne nach wenn ich etwas nicht nachvollziehen kann.
Ahiru schrieb:Und in Erziehung bin ich Profi
Ich auch. Darin haben wir also schon eine Übereinstimmung. :D


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:36
@Freakazoid
Nein, ich trolle nicht. Sorry, kannst du das nicht normal sagen? Anstatt mir das einfach zu erklären, musst du gleich einen Streit anfangen? Wieso bist du gleich so aggro?
Ich konnte sowas in etta's Aussagen eben nicht herauslesen, habs vll auch überlesen, aber ich war halt verwundert, wie du auf sowas kommst und wieso du das so interpretiert hast. Außerdem habe ich deinen Satz doch eh korrekt verstanden, was regst du dich so auf?

@Gwyddion

Na, immerhin ;)
Aber wenn du Erkenntnisse daraus gewinnen willst, musst du dir 1. genau aussuchen, mit wem du drüber diskutierst und 2. offen sein für die Beweggründe Anderer, an Gott zu glauben. Also nur so n Tipp :)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:40
@Ahiru

Wenn ich hier von jemanden mit so einem geringen Satz-Verständnis angeschrieben werde, muss ich wohl davon ausgehen, dass er oder sie mich trollt, da ich ungern Menschen unterstelle das sie wirklich ein klares Defizit in dem Bereich haben und das hast du wohl einfach.

Du hast meinen Satz ja nicht korrekt verstanden, aber was soll mich das wundern, von jemand der einfach fröhlich in die Welt behauptet was Gott so will...


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:40
@Ahiru
Ich bin Agnostiker. Aber ein kritischer Geist. Es interessiert mich dennoch, wie manch ein religiöser Mensch tickt. Offen bin ich.. das ist nicht der Punkt. Aber wenn die Diskrepanzen doch erheblich sind, so mag ich darauf eingehen. Das ist halt in einem Forum wie diesem hier so. Ja-Sager Foren gibt es genug. Da gibt es auch keine Kritiken.. nur Belehrungen.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:41
@Ahiru
Te
Ja, deine Interpretation. Würde gern wissen, wo du sowas her hast. Oder machst du das einfach nur, um dich über etta lustig zu machen?
Ach lass sie/ ihn doch. ielleicht braucht sie/ er mal meine Hilfe. Man weiss ja nie was das Leben noch so bringt.
@Freakazoid
Ich findde es schade wenn jemand seinen Glauben offenbart als Troll hingestellt wird. Deine Aussagen sind auch nicht immer sehr charmant.
Gruß Etta


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:42
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Wenn ich hier von jemanden mit so einem geringen Satz-Verständnis angeschrieben werde, muss ich wohl davon ausgehen, dass er oder sie mich trollt, da ich ungern Menschen unterstelle das sie wirklich ein klares Defizit in dem Bereich haben und das hast du wohl einfach.
Was reitest du denn nun darauf rum, den Satz hab ich doch wohl korrekt verstanden, nur nicht, dass du ihn ironisch meintest... Dude... Und wo hab ich irgendwas behauptet?

@Gwyddion
Klar, aber so ist das halt in Foren :) Ich habs mit so manchem Atheist schwer und du wohl mit so manchem Theist.

@Etta
Glaubst du wirklich, was @Freakazoid dir unterstellt?


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:43
@Ahiru
Ahiru schrieb:Es war ja, soweit ich weiß, in allen Fällen so, dass die Menschen gewarnt waren, und wussten, dass eine Strafe folgen würde, wenn sie Gott zuwider handeln. Ein Konzept wie Barmherzigkeit ist etwas, dass erst in höheren moralischen Entwicklungsstufen verstanden werden kann. Die Leute wurden damals nicht so alt und hatten oft gar nicht den Horizont, viele dieser Dinge wirklich zu begreifen. Deswegen, sozusagen um erstmal ein Bild von Gut und Böse zu zeichnen, gibt es sehr schwarz-weiß-gezeichnete Parteien, Grenzen und Konsequenzen. Die Geschichten im AT sind ja weniger Tatsachenberichte als mehr Märchenähnlich aufgebaute Geschichten, die die Wahrheit abstrahieren.
Schau dir mal Märchen an, die sprechen in etwa dasselbe moralische Entwicklungsniveau an: Eine Partei ist gut (Rotkäppchen, Prinzessin, Prinz,...), die andere Partei ist böse (der Wolf, die Stiefmutter, der Drache). Diese Charaktere haben sonst keine Facetten, sie sind entweder völlig im Recht oder völlig im Unrecht. Weil Kinder, Heranwachsende und auch Leute mit einem geringen Entwicklungsniveau sonst einfach überfordert sind.
Also heißt es im AT ganz einfach: Gott und sein Volk sind die Guten, Satan und sein Volk sind die Bösen. Klipp und klar. Im NT wirds dann eben komplizierter.
Danke für Deine Erklärung. Das ist für mich einleuchtend :)
Ahiru schrieb:Nein, ich trolle nicht. Sorry, kannst du das nicht normal sagen? Anstatt mir das einfach zu erklären, musst du gleich einen Streit anfangen? Wieso bist du gleich so aggro?
Lass Dich nicht fertig machen ;) Manche user haben eben eine andere Wahrnehmung :)

Aber wegen Sperren muss man hier wirklich höllig aufpassen, manche user haben den Petzebutton vorbeugend immer griffbereit :D


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:45
@Optimist
Optimist schrieb:den Petzebutton
Den braucht es nicht. Mods lesen hier auch mit.

@Ahiru
Ahiru schrieb:so manchem Theist.
Aber nur mit manchen. ;)


melden
Anzeige

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.01.2013 um 22:45
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Du hast meinen Satz ja nicht korrekt verstanden, aber was soll mich das wundern, von jemand der einfach fröhlich in die Welt behauptet was Gott so will...
Wenn du es nicht weißt, ok. Andere wissen es zb aus der Bibel. Wie @Gwyddion
es schon gesagt hat: Es wurde auch in der Bergpredigt von Jesus gesagt.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden