weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 21:56
@interrobang

Ich mach mit...

Mal schauen was die Anderen sagen.

Gruß
Mail


melden
Anzeige
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:02
@Mailo

ja klingt vernünftig, und vielleicht aus schöpferschlumpf(auch wenn ich es lustig finde), eine bewusste intelligenz machen?


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:07
@Mailo

keiner hat je gesagt das es den einen gab der alles erschaffen hat . Natürlich besteht alles aus chemischen , biologischen und physikalischen Prozessen , nur wie sind die entstanden?

Wenn es interressiert

eine gute Erklärung .....

http://www.quantica.de/video.php?Video=2251&Teil=03&Sprache=DEU



www.Quantica.de


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:16
@Marko11

Das Problem ist, dass es keine einfache Antwort drauf geben wird, wie unsere Atome entstanden sind und warum Energie dieses Verhalten hat.

Wenn man in Richtung Teilchenphysik und Quantenphysik geht, wird es nur immer komplexer.
Deswegen bevorzugen ja auch immer noch Menschen die Antwort, dass es ein mächtiges Wesen gemacht hat. Das dieses Wesen nur noch viel Komplexer ist, verstehen sie dann allerdings nicht mehr.

Keine einfache und keine leichte Antwort, wird das Warum sein.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:16
Noch was Topic.
Mir scheint es so, das Theisten viele erkennbaren Umstände des Lebens und der Physik als nicht Überschaubar deklarieren müssen oder eben Ignorieren.
Um Ihre Sicht auf die Welt und das Leben aufrecht zu erhalten.

Wohingegen die Atheisten nur paar alte Bücher als irreale Geschichten deklarieren oder eben Ignorieren müssen.
Wie die einzelne Person diese Ignoranz wehrtet, liegt dann an den Auswirkungen die ein Akzeptieren auf das persönliche Weltbild und den Selbstwert hat.

So betrachtet, erklären sich die unterschiedlichen Argumentationen dann von selbst. :)
Finde ich.

Gruß
Mailo


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:19
@Marko11
Marko11 schrieb:keiner hat je gesagt das es den einen gab der alles erschaffen hat
Doch, Theisten tun solches.

Gruß
Mailo


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:26
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Keine einfache und keine leichte Antwort, wird das Warum sein.
Hier kann man fragen, warum muss die Antwort kompliziert oder Komplex sein?
Philosophisch:
Die Möglichkeit ist doch Grund genug.
Aus zwei Teilen die wechselwirken können, erstaunlich Komplexe, Strukturen entstehen.

Gruß
Mailo


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:26
@Freakazoid

Die erklären das in diesem Video ganz gut wie aus den 2 Ur Atomen die anderen entstanden sind .

Was ich immer interressant finde , warum manche Menschen so vehement bestreiten das es vielleicht sowas wie eine Superintelligenz genannt Gott geben könnte .

Ich meine man muss sich das mal vorstellen den Urknall , was eventuell davor war und was danach gekommen ist . Sämtliche Naturgesetze wurden erschaffen , ihre Konstanten sind so ausgerichtet das Leben entstehen konnte aus toter Materie . Ich kann irgendwie verstehen das viele Menschen dahinter eine intelligente Schöpfung vermuten , das alles Zufall ist und was außerhalb dieses Zufalls ist ,schwer bzw überhaupt nicht zu verstehn ist . Und dann wäre ja noch die Frage nach dem Sinn^^


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:33
@Marko11
Ein ‚vor dem Urknall‘ ist schwierig vorzustellen, da mit dem Urknall auch die Zeit ‚begann‘.
Über ein vorher zu reden ist daher nicht möglich.
Marko11 schrieb:warum manche Menschen so vehement bestreiten das es vielleicht sowas wie eine Superintelligenz genannt Gott geben könnte .
Das machen Atheisten aber auch nicht. Wieso soll man etwas bestreiten, wovon es keinen Beweis gibt?

Was sind bitte Ur Atome anderes als normale Atome?


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:34
@Mailo

Du meinst, dass die Antwort wie das Universum mit ALLEM drin, eine leichte Antwort ist?
Eine kurz Antwort wird es immer geben, aber die richtige Antwort wird nicht easy zu verstehen sein.

@Marko11

Ich bezweifel die Existenz von Ur Atomen an, aber ich stimme ja auch mit der Aktuellen Version der Astrophysik überein.

Nichts von dem was wir bis jetzt wissen, brauch eine Super Intelligenz kurz SI.
Ich kann auch nichts abstreiten, was mir niemand Beweisen kann und als Arbeitshypothese ist die Annahme unbrauchbar.

"Es war ein für uns unverständliches Wesen, dass aus einer Laune, die wir auch nicht verstehen, das Universum geschaffen hat."

Das Leben ist entstanden, weil es möglich war. Nicht das Universum ist entstanden, damit es Leben gibt.
Und die Naturgesetze und die Naturkonstanten sind nicht erschaffen.
Wäre sie anders, wäre das Leben anders, falls es das dann da gibt.

Und warum nicht Zufall oder sagen wir Chance? Ebenso wenig brauchen wir einen Sinn, uns gibt es ja schon. Diese Geschichtenerzähl Wunsch ist in Menschen echt groß und fragwürdig.


melden
Like_Me
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:41
Ich denke, dass beide gleich ignorant sind, solange sie sich in den vordergrund stellen und behaupten, ihr weg sei der richtige. es entscheidet niemand für den anderen, welches der richtige weg ist, weil dies sich immer einzeln zusammensetzt. sie wollen den anderen nicht einmal verstehen.


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:42
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Und die Naturgesetze und die Naturkonstanten sind nicht erschaffen
Es gab sie nicht nach dem Urknall . Demzufolge sind sie entstanden .

Und nein wenn die Werte anders wären gäbe es kein Wasser zum Beispiel , eine der Grundvorraussetzungen .

Das lustige ist wir versuchen mit eben diesen Gesetzen alles zu erklären .

Also ich finde , das es durchaus im Rahmen des möglichen liegt das etwas " übernatürliches " mit der ganzen Sache zu tun hat . Das bitte jetzt nicht verwechseln mit dem biblischen Gott oder den Göttern davor . DAs ganze was wir heute wissen , können die damals nicht gewust haben , umso erstaunlicher ist es aber das manche Stellen in der Bibel mit der heutigen Wissenschaft konform gehen .


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:43
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Du meinst, dass die Antwort wie das Universum mit ALLEM drin, eine leichte Antwort ist?
Für Diese Vermutung fehlt Mir die Begründung.

Und zwar wegen solchen Gedankengängen. :)



Gruß
Mailo


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:48
@Like_Me
Like_Me schrieb:Ich denke, dass beide gleich ignorant sind, solange sie sich in den vordergrund stellen und behaupten, ihr weg sei der richtige. es entscheidet niemand für den anderen, welches der richtige weg ist, weil dies sich immer einzeln zusammensetzt. sie wollen den anderen nicht einmal verstehen.
Das trifft es ganz gut .. noch wahrscheinlicher ist das wir alle mehr oder weniger ignorant sind .


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:52
@Marko11

Okay, die Naturgesetze sind keine Gesetzte im eigentlichen Sinne.
Sie sind Regelmäßigkeiten, die entdeckt worden sind. Wenn A dann immer B.
Nur für das einfachere Verständnis, da der Mensch gerne Dinge beschriftet und in Schubladen steckt, damit er darüber leichter und effektiver reden kann, haben sie den Begriff Gesetzte.

Deshalb ist der Begriff auch so schlecht, da man ihn dann falsch benutzen kann.
Naturkonstanten ist dagegen ein guter Begriff.

Diese Gesetzmäßigkeiten im Sinne von immer wiederkehrender Regelmäßigkeit sind Aufgrund der Eigenschaften dieses Universum so.
Marko11 schrieb:...manche Stellen in der Bibel mit der heutigen Wissenschaft konform gehen
Tun sie leider nicht, da die Genesis eben eher falsch ist und ein Satz der richtig interpretiert wird, bedeutet nicht, dass Elemente richtig sind.

Und noch einmal, weil du heute Redest und Denkst, bedeutet es nicht, dass dieses Universum wegen dir erschaffen worden ist, es bedeutet, dass dieses Universum das Potenzial dafür hatte und die richtigen Dinge dafür zusammen gekommen ist.
Du bist nicht der Grund für das Universum, das Universum ist der Gründ für deine Existenz.

Dieser Unterschied muss doch erkennbar sein oder?

@Mailo

Ich habe kein Interesse daran, ein Lied zu hören.

So oder so, wird die Antwort für das Universum keine Simple sein.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:54
@Marko11
Marko11 schrieb:noch wahrscheinlicher ist das wir alle mehr oder weniger ignorant sind .
Das mit Sicherheit.

Man kann aber seine Ignoranz auch ruhig mal ingnorieren. ;)

Aber Vorsicht, solches kann zu Erkennissen führen welche dann nur noch zeitweilig Ignoriert werden können.

Sie müssen dann umständlich Verdrängt werden. :D

Gruß
Mailo


melden
Like_Me
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:55
@Marko11

stimmt...wir sollten alle erst vor unserer eigenen haustüre kehren, bevor wir andere umzustimmen versuchen wollen


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 22:57
@Like_Me

Dann darfst du gerne anfangen bei deiner damit anzufangen.

Meine Position ist klar und einfach.

Ich glaube niemanden blind, ich brauche Beweise dafür, wenn jemand meine Meinung ändern möchte.
Ich bin für jede Änderung offen, solange sie Bewiesen und Belegt ist.

Wenn das ignorant ist, dann frage ich mich ernsthaft, wie du Offenheit definierst.


melden
Like_Me
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 23:01
@Freakazoid

das ist doch auch okay, ich sage nur, dass es für mich falsch ist, wenn man jemanden von der eigenen meinung überzeugen will, jeder kann seine eigene sagen, ganz klar, aber wenn man versucht, diese in den anderen "hineinzuprügeln" auf gut deutsch gesagt, dann ist es für mich ingnoranz demjenigen gegenüber, der etwas anderes glaubt


melden
Anzeige
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

02.02.2013 um 23:02
@Freakazoid

Du hast recht mit
Freakazoid schrieb:Du bist nicht der Grund für das Universum, das Universum ist der Gründ für deine Existenz.
Der Satz gilt aber eben nicht nur für uns , sondern auch für alles andere, Naturgesetze konstanten Materie etc. mit inbegriffen . Alles wurde erst mit dem Urknall möglich .

Ich hab mal gelesen das die ganze Sache was da geknallt haben soll gerade mal Stecknadelkopf groß gewesen sein muss . Und damit kommen wir schon zur nächsten Frage " Was war um den Stecknadelkopf drumherum ? In was dehnt sich das Universum seitdem aus ? In das Nichts ?
Da streikt der Kopf ^^
Freakazoid schrieb:Ich glaube niemanden blind, ich brauche Beweise dafür, wenn jemand meine Meinung ändern möchte.
Ich bin für jede Änderung offen, solange sie Bewiesen und Belegt ist.
Das dürfte in diesen Bereichen problematisch werden mit den Beweisen .


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden