weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:04
@Kältezeit
Ich finde diese ganze Vorsorgerei genauso unpassend wie wenn man sich gegen Grippe impfen lässt, statt rechtzeitig Gemüse zu essen.

Das Gemüse entspricht im Bild der rechtzeitigen Aufklärung der Jugend über die Keuschheit. Dann kommen sie als Erwachsene gar nicht auf dumme Ideen, und niemand muss vor ihnen 'beschützt' werden.

Aber dabei würde ja der 'Zwischenhandel' nichts verdienen, der die Missstände benötigt, um seinen fruchtlosen Aktionismus verkaufen zu können.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:06
natü schrieb:Das Gemüse entspricht im Bild der rechtzeitigen Aufklärung der Jugend über die Keuschheit.
Sieht diese "Aufklärung" so;
natü schrieb:Die Hölle hat Stufen.
Von einer Frau und ihrem priesterlichen Geliebten wurde gesagt: "Die beiden werden sich am Grund der Hölle wiederfinden."

'Kurz ist die Lust,
und ewig ist die Strafe.'
aus? :}

Oweier :}


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:09
@natü
natü schrieb:Dann kommen sie als Erwachsene gar nicht auf dumme Ideen,
Welche da wären?

Brauchst ansich nicht antworten. Wo wir gestern noch einen halbwegs gescheiten Austausch hatten... bietest Du heute eine unterirdische, verklemmte, mittelalterliche, katechismus-geprägte Weltanschauung.

Ich bin enttäuscht.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:09
@Keysibuna
Du verführst mir hier die Leute ...

@Kältezeit
Ach nein, mach es bitte nicht! Die Hölle ist etwas, was ich meinen ärgsten Feinden nicht wünschen möchte. Streng genommen nicht einmal denen auf Allmy...


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:10
@Gwyddion
Lüge nicht! Du hast dir nie etwas Vernünftiges von mir erwartet.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:11
Gwyddion schrieb:bietest Du heute eine unterirdische, verklemmte, mittelalterliche, katechismus-geprägte Weltanschauung.
Ich weiss auch nicht aber irgendwie erinnert mich das an :

spiritualistisch-fundamentalistisch- theoretisch-adamistische Pankosmotheologie :D ^^


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:11
Ich geh jetzt mal in die Pause, während die Ewigkeit euch näher schwebt.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:11
@natü

Das tut mir leid das ich deine Missionierung etwas gestört haben soll :}


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:13
@Nesca

hehe.. ja stimmt. Allerdings gab es auch Zeiten, wo beide zugleich online waren.. also ein verkleideter Shaui ist natü nicht. :D


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:14
@natü
natü schrieb:Ich finde diese ganze Vorsorgerei genauso unpassend wie wenn man sich gegen Grippe impfen lässt, statt rechtzeitig Gemüse zu essen.

Das Gemüse entspricht im Bild der rechtzeitigen Aufklärung der Jugend über die Keuschheit. Dann kommen sie als Erwachsene gar nicht auf dumme Ideen, und niemand muss vor ihnen 'beschützt' werden.
OK, das Gemüse ist die rechtzeitige Aufklärung. Und was ist die Impfung in deiner wunderbaren Metapher?

Gemüse zu essen ist doch die Vorsorge... die Impfung ist das härtere Übel, da sie oft mit Nebenwirkungen einhergeht. Also würde ich DA deine "rechtzeitige Aufklärung der Jugend über die Keuschheit" eher ansiedeln. ;)


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:15
@Nesca
Nesca schrieb:spiritualistisch-fundamentalistisch- theoretisch-adamistische Pankosmotheologie
fehlt da nicht noch : der 1. Kirche Adams ? Oder so ähnlich :D
Die 1 Mann Glaubensrichtung evolutionierte ja ständig.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:15
@Gwyddion
Ne , um Gotteswillen das wollte ich auch nicht damit sagen ....
Wie ich das gelesen hatte was du geschrieben hattest , musste ich warum auch immer an diesen Satz denken ^^ .
Ich weiss das natü nicht shauwang ist :) .


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:16
@Nesca
Nesca schrieb:Wie ich das gelesen hatte was du geschrieben hattest , musste ich warum auch immer an diesen Satz denken
Da kann man mal sehen, was für einen bleibenden Eindruck Shaui hinterlassen hat. Ansich enorm.. :D mir ging dieser Gedanke nämlich auch öfter durch den Kopf. Gerade heute...


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:16
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:fehlt da nicht noch : der 1. Kirche Adams ?
Ja stimmt ! :D Das fehlt noch . ^^

Aber die genaue Reihenfolge weiss ich nicht mehr :D .


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:19
@natü
natü schrieb:Lüge nicht! Du hast dir nie etwas Vernünftiges von mir erwartet.
Erstens: Ich lüge nicht... :D Warum auch?

Zweitens: Beim Thema Vernunft sind wir nicht auf einen Nenner gekommen. Stimmt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:33
@natü
Führt ein Gläubiger aber mal leidende Kinder ins Feld - z. B. die durch obligatorische Schul-Sexualerziehung verführten und um ihr Lebensglück und ihre ewige Seligkeit gebrachten Schulkinder hierzulande - oder gar die zu vielen Millionen qualvoll aus dem Mutterleib abgetriebenen menschlichen Embryonen und Föten - ist von Mitleid nichts mehr vorhanden, im Gegenteil: Ein Sturm der Entrüstung geht los.
Der Sexualkundeunterricht ist überaus Hilfreich und auch wichtig. Denn auch schon im Mittelalter hat die sexualfeindliche Einstellung der Kirche nichts gebracht, außer vielen Toten vielleicht. Was im Schlafzimmer der jeweiligen Personen abgeht, geht die Kirche rein garnichts an. Und selbstverständlich ist es besser, über Krankheiten, Verhütung aber auch die verschiedenen Praktiken, die es nunmal gibt, bescheid zu wissen. Die Schüler werden so oder so irgendwann Sex haben, ob es der Kirche gefällt oder nicht, also sollten sie auch darüber bescheid wissen.

Und zur Abtreibung: Auch das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich bin der Meinung, dass der Fötus noch nicht über ein Selbstbewusstsein verfügt und dadurch finde ich es nicht problematisch abzutreiben. Natürlich sollte man trotzdem gut abwägen, ob dieser Schritt der richtige ist.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:36
natü schrieb:Zölibat bedeutet nicht nur Ehelosigkeit nach Christi Vorbild um des Himmelreiches und der anvertrauten Gemeinde willen, sondern auch beständige persönliche Enthaltsamkeit.

Dies ist aber keine Benachteiligung gegenüber den übrigen Gläubigen. Auch diese müssen keusch sein. Nur in der Ehe schließt die Keuschheit nicht die dauernde Enthaltsamkeit ein.
Etwas zu verbieten ist meiner Meinung nicht der Richtige weg.
Denn die Aufklärung, wie man z.B. Schwanger wird, ist viel nützlicher als zu sagen:
„Tu es einfach nicht.“

Durch Aufklärung wüsste man nämlich zumindest, was man machen muss, um nicht ungewollt schwanger zu werden, z.B. vor der Ehe.

Deshalb ist das gar nicht so OT, denn es zeugt von einer gewissen Ignoranz, wen man ohne Alternative Verbote erteilt.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 14:47
@Snowman_one

Eine Alternative wurde genannt. Zölibat ^^ :D


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 16:44
DragonRider schrieb:Und zur Abtreibung: Auch das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich bin der Meinung, dass der Fötus noch nicht über ein Selbstbewusstsein verfügt und dadurch finde ich es nicht problematisch abzutreiben.
ich bin auch für abtreibungen.
aber nur bei schweren fällen. zb, bei körperlichen behinderungen oder chronischen krankheiten.
natürlich kommen jetzt wieder die menschenrechtler und sagen, dass ist diskriminierung von behinderten oder was auch immer.

aber bevor man ein behindertes von der gesellschaft völlig abhängiges kind auf die welt bringt, sollte man sich erstma einmal fragen.
würde ich mein leben mit ihm/ihr tauschen wollen. und die antwort lautet eindeutig nein.


melden
Anzeige
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 17:33
Malthael schrieb:und die antwort lautet eindeutig nein.
wenn man viele Behinderte fragen würde, würden sie wohl auch mit nein antworten. Vor allem bin ich auch für Abtreibung bei Vergewaltigungen.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden