weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

4.202 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Atheismus
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 12:54
Ich glaube @natü
spricht von irgendwelchen katholischen Internaten. Da ist es bekanntlich ja mancherorts Gang und Gebe, dass bestimmte "Perversitäten" ausgelebt werden. :D


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 12:55
@Malthael
Ach so. Das muss ich zugeben. Übernatürliches Wissen als Glauben ist nicht gewöhnliches Wissen von Fakten, wie z. B. Kenntnis der Schriften.
Es klang mir anfangs so, als wolltest du mir mein Glaubenswissen absprechen.

Du kommst also bei der Bewertung - sagen wir - eines Theologen im Vergleich zu einem religiös Unbelehrten zum Ergebnis, dass beide gleichauf liegen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 12:59
@Gwyddion
ja zb. wenn man sexualkunde gleich mit perversitäten gleichsetzt.
natü schrieb: Übernatürliches Wissen als Glauben ist nicht gewöhnliches Wissen von Fakten, wie z. B. Kenntnis der Schriften.
übernatürliches wissen? es sind nur vorstellungen. kein wissen.
wissen ist es erst, wenns bestätigt wurde.
natü schrieb:Es klang mir anfangs so, als wolltest du mir mein Glaubenswissen absprechen.
dafür muss man erst über wissen verfügen, aber glaubswissen gibts es nicht. sonst würde es nicht glauben heissen.
natü schrieb:Du kommst also bei der Bewertung - sagen wir - eines Theologen im Vergleich zu einem religiös Unbelehrten zum Ergebnis, dass beide gleichauf liegen.
ja, weil es kein wissen ist. es ist nur eine interpretation.
theologie ist ohnhin sinnfrei


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:02
@Kältezeit

Bei dem hier stattfindenden Disput über "Sexualität" und "Psyche der Frau" , fühle ich mich in der Tat sofort an den 4 teiler "Tore der Welt" erinnert. Der über die Priorei herrschende Godwin hatte auch ein sehr gespaltenes Verhältnis zur Sexualität, seine unterdrückten Triebe aufgrund der ihm auferlegten Rolle als Gottesmann, hat ihn zu ungeahnter Grausamkeit geführt. Hexenverbrennung, Mutter als Hure beschimpfen ( unehelichen Sohn ), stalken seiner Cousine und heimliches begehren derselben.. ect. pp.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:04
@Gwyddion
ein leben als eremit ist nicht jedermanns sache :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:04
@Gwyddion
Gwyddion schrieb: 4 teiler "Tore der Welt"
Läuft das nicht im TV? Vielleicht stammen solche "Inspirationen" von diesem Film :}


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:06
@Malthael

Es gibt/gab auch Eremiten mit vorheriger sexueller Erfahrung :D , selbst der ein oder andere Asket wird welche haben. Der/Die/Das Zölibat ist zudem eine unmenschliche Doktrin.

@Keysibuna

Es lief Montag/Dienstag letzte und diese Woche. Gut recherchiert denke ich.. und gnadenlos in der sonst so romantisierten Mittelalterwelt.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:06
@Gwyddion

Tja, unterdrückte Gefühle können eben irgendwann "überlaufen" und sich in grausamer Art und Weise zeigen.

Das Zölibat mancher Christen scheint sich ja auch nur auf die Frau an sich zu beschränken. Kleine Jungs sind scheinbar davon ausgenommen.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:07
@Malthael
Ich habe den Sachbeitrag in unserem derzeitigen OT vermisst. Der bezog sich nicht auf den religiösen Thread.

@Kältezeit
Ich bin mir sicher, dass du die Inhalte über 'Kultusministerium Land ... Sexualerziehung Klasse ...' od. ä. finden kannst.

Heutige katholische Internate profilieren sich durch das Fehlen dieser pädagogischen Todsünden.

Es wäre im übrigen fair von dir gewesen, an erster Stelle das religionsfreie Vorzeigeinternat 'Odenwaldschule' zu nennen, wo über viele Jahre flächendeckend missbraucht wurde - statt der Ausnahmen an Bekenntnisschulen, die als solche, so verwerflich sie sind, die Regel bestätigen!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:07
Gwyddion schrieb:Es gibt/gab auch Eremiten mit vorheriger sexueller Erfahrung :D , selbst der ein oder andere Asket wird welche haben. Der/Die/Das Zölibat ist zudem eine unmenschliche Doktrin.
der verzicht auf sex gehört auch eigentlich nicht zum eremiten leben.
aber der verzicht auf beziehungen. der eremit zieht die einsamkeit vor.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:09
@natü
natü schrieb:pädagogischen Todsünden.
Das ist fast schon für nen Gläubigen Menschen arg hahnebüchend und unaufgeklärt.
Meine Fresse....


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:09
@natü

Ist nicht nötig. Ich habe Jahre lang auf einer Schule gearbeitet und mir sind derartige Lehrformen im Biounterricht nicht bekannt. Es gab auch nie Beschwerden von Eltern, denn diese wären bis zu mir vorgedrungen. ;)

Es gibt immer Ausnahmen - wie du ja selbst so schön gerade gesagt hast - also bezieh du dein kaputtes Sexualkundeunterrichtbild nicht auf alle Schulen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:10
natü schrieb:Es wäre im übrigen fair von dir gewesen, an erster Stelle das religionsfreie Vorzeigeinternat 'Odenwaldschule' zu nennen, wo über viele Jahre flächendeckend missbraucht wurde - statt der Ausnahmen an Bekenntnisschulen, die als solche, so verwerflich sie sind, die Regel bestätigen!
verstehe.
ich fände es fair gewesen, wenn du die ganzen klöster und kirchen nenne würdest, die über jahrunderte hinweg, menschen missbrauch vergewalltigt gefoltern und ermordet haben.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:14
@natü

Sexualkunde.. hier eine kleine Auflistung über die Ziele:
Ziele

Schülerinnen und Schüler sollen:

• altersgemäß mit den biologischen, religiösen, ethischen, kulturellen und sozialen Voraussetzungen und Bezügen der Geschlechtlichkeit des Menschen vertraut werden

• die grundlegende Bedeutung von Partnerschaft, Ehe und Familie kennenlernen

• das Bewusstsein für eine persönliche Intimsphäre und für partnerschaftliches, gewaltfreies Verhalten in persönlichen Beziehungen entwickeln

• Sexualität und Liebe als zusammengehörige, aber auch als getrennt auftretende Phänomene begreifen

• unterschiedliche sexuelle Lebensstile respektieren und tolerieren können so wie eine eigene Intimsphäre entwickeln

• mediale Darstellungen mit sexuellen Inhalten kompetent beurteilen und sich davon auch distanzieren können

• bei der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit – vor allem auch in Abgrenzung zu in den Medien transportierten Idealen unterstützt werden.

Sexualerziehung

• setzt sich ein für Gleichberechtigung von Männern und Frauen

• unterstützt eine kritische Haltung gegenüber allen Zwängen und Ansprüchen

• muss die Fähigkeit fördern, über Sexualität angemessen, differenziert und sensibel zu sprechen

• will Schülerinnen und Schüler darin unterstützen, ihre eigene verantwortliche sexuelle Identität zu entwickeln und zu bejahen, mit dabei auftretenden Konfliktsituationen umzugehen.

Darüber hinaus unterstützt Sexualerziehung Schülerinnen und Schüler

• bei der Erfahrung von positivem Körpergefühl und Gestaltung von Nähe, Distanz und Zärtlichkeit, bei der Entwicklung von Persönlichkeit

• bei der Entwicklung von Kommunikations- und Handlungsfähigkeit

• bei der Entwicklung von Konfliktfähigkeit und Problemlöseverhalten und

• bei der Entwicklung einer eigenen Intimsphäre.

Auf der Basis dieser Zielsetzungen erwachsen schulischer Sexualerziehung Aufgaben hinsichtlich der Aufklärung und Information über

• die Entwicklung der sexuellen Identität und mögliche unterschiedliche Lebensstile

• Vorgänge der körperlichen Entwicklung und körperlichen Reifung, über Schwangerschaft, Geburt und frühkindliche Entwicklung

• die Bedeutung des Schutzes ungeborenen menschlichen Lebens

• Verhütungsmöglichkeiten/-methoden und deren sachgerechte Anwendung

• sexuell übertragbare Krankheiten und Schutzmöglichkeiten

• Beratungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit sexuellem Lebensstil, ungewollter Schwangerschaft, sexueller Gewalt/sexuellem Missbrauch.
http://schuleundgesundheit.hessen.de/rechtsgrundlagen/lehrplan-sexualerziehung.html


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:18
@Gwyddion
Der Zölibat ist keine Doktrin, sondern eine Disziplin.
Woher weißt du, dass er grausam ist? Ausprobiert?
@Kältezeit

Der Vorteil des Zölibats ist neben dem offensichtlichen gesundheitlichen auch der, dass nicht etwa 'unterdrückte Gefühle überlaufen' und sich in Grausamkeiten pervertieren,

sondern dass ein unterdrückter Trieb dem geistigen Leben Antrieb gibt.

Das Glück katholischer Priester fließt hingegen häufig in Humor und außerordentlicher Liebenswürdigkeit über.
Sprich mal einen an, und du wirst es merken!


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:21
@natü
natü schrieb:Der Vorteil des Zölibats ist neben dem offensichtlichen gesundheitlichen auch der, dass nicht etwa 'unterdrückte Gefühle überlaufen' und sich in Grausamkeiten pervertieren,

sondern dass ein unterdrückter Trieb dem geistigen Leben Antrieb gibt.
Ja und wie das funktioniert, da gibt es ja etliche Beispiele für...

Aber gut... ich sage ja nicht, dass solche Grausamkeiten nur von Christen begangen werden. Aber sollten diese Menschen dann vielleicht doch einmal überdenken, ob ihr Handeln mit der Moralvorstellung der christlichen Kirche vereinbar ist. Scheinbar ist es das ja...


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:21
@natü
natü schrieb:Der Zölibat ist keine Doktrin, sondern eine Disziplin.
Woher weißt du, dass er grausam ist? Ausprobiert?
Eine Disziplin auf wessen Geheiß?
Also doch eine Doktrin.

Grausam.. weil Sexualität etwas natürliches ist. Sich Sexualität zu versagen ist widernatürlich und grausam für die eigenen Gefühle. Die verschwinden nämlich nicht so einfach... ^^

Die Endresultate erkennt man dann in den Meßdieneropfern.


melden

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:21
@natü
natü schrieb:Der Vorteil des Zölibats ist neben dem offensichtlichen gesundheitlichen
Also psychologisch sehe ich keinerlei gesundheitlichen Vorteil.
natü schrieb:dass nicht etwa 'unterdrückte Gefühle überlaufen' und sich in Grausamkeiten pervertieren
Moment mal...
natü schrieb:Das Glück katholischer Priester fließt hingegen häufig in Humor und außerordentlicher Liebenswürdigkeit über.
... ausserordentlicher Liebenswürdigkeit vor allem gegenüber Chorknaben, oder wie?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:22
@Gwyddion
Ein Arzneimittel muss wenigstens seine Nebenwirkungen mit deklarieren.
Bei geistigen Giften sind Wehrlose ausgeliefert.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheisten oder Gläubige, wer ist ignoranter?

12.12.2012 um 13:22
:}

Solche Unterdrückungen kostet das Gehirn viel Energie, wodurch man dann stark belastet ist . :}


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden