weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

5.191 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 03:41
@GiusAcc
Man nehme Menschliche Organe, wir machen uns es jetzt leicht,
stellen Sie nebeneinander oder aufeinander, und wartet.

-->
Der Vergleich hinkt.
Man muss schon wirklich die Aminosäuren nehmen ;)

-->
Wieso denn so kompliziert ?
Weil das Leben sehr kompliziert IST ;)
GiusAcc schrieb:Ich sagte doch, wir machen es uns einfach.
Sooo einfach kann es ja nicht gehen :)
GiusAcc schrieb:noch irgendwelche albinosäuren. :D
Der war gut, Albino :D


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 03:41
hollywood mit seinen science-fictions scheint mir für den grossteil der welt schmackhafter geworden zu sein als die möglichkeit gott als schöpfer in betracht zu ziehen.
ist ja auch viel bunter ..und bewegen tun sich die bilder auch besser :D

und dann noch der pseudowissenschaftliche anstrich ,nicht zu vergessen.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 03:48
Die meisten Filme werden ja am PC gemacht,
Grafikanimiert, und weis der Geier was.

Science Fiktion Filme und die Romane , in der Richtung,
haben doch die Köpfe verdreht, die Arme länger werden lassen,
die Körper entstellt und das Gehirn Elektronisch hergestellt.

Nichts ist Unmöglich, Toyota.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 03:49
@Optimist
Optimist schrieb:Möchte wissen woher die das wissen wollen. :)
Das fragst du? Hier? Der Thread ist voll unbelegter Behauptungen. Warum dann kein sternebereisender Jesus?

@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Man nehme Menschliche Organe, wir machen uns es jetzt leicht,
stellen Sie nebeneinander oder aufeinander, und wartet.
Wieviel Zeit hast? 10 Millionen mal deine Lebenserwartung?
Spaß beiseite, auch du hast dich offensichtlich nicht mit der Thematik auseinandergesetzt.
Was soll der Quatsch? Du bringst dümmlichste Kreationisten-Aussagen.

@pere_ubu
pere_ubu schrieb:das dürfen wir aus den uns zur verfügung stehenden beobachtungen und untersuchungen schlussfolgern.
Nein, das dürfen wir nicht. Welche Beobachtungen und Untersuchungen sollen das sein?
Fakt ist, wir haben keinerlei Daten, wie häufig Leben im Universum existiert. Nicht weil es nicht existiert, sondern weil wir es nicht messen können. Wie wahrscheinlich Biogenese auf unserem Planten ist, wissen wir auch nicht, weil uns Vergleichsmöglichkeiten fehlen.
Steck ein paar Millionen Wissenschaftler ein paar Millionen Jahre in ein Labor. DAS entspräche der "Ursuppe" und du bekommst eine Antwort.
pere_ubu schrieb:hollywood mit seinen science-fictions scheint mir für den grossteil der welt schmackhafter geworden zu sein als die möglichkeit gott als schöpfer in betracht zu ziehen.
ist ja auch viel bunter ..und bewegen tun sich die bilder auch besser :D



und dann noch der pseudowissenschaftliche anstrich ,nicht zu vergessen.
Ein schon immer dargewesenes göttliches Ding, mit Superkräften, allwissend und allmächtig, ist nicht "Hollywood"?
Reine Phantasie, und nicht mal originell.
GiusAcc schrieb:Science Fiktion Filme und die Romane , in der Richtung,
haben doch die Köpfe verdreht, die Arme länger werden lassen,
die Körper entstellt und das Gehirn Elektronisch hergestellt.
Wasser zu Wein, Fische aus dem Nichts, Lazarus, Aussätzige heilen...


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 03:54
@tiktaalik
tiktaalik schrieb: Nicht weil es nicht existiert, sondern weil wir es nicht messen können.
der witz wird dadurch nicht besser dass du ihn wiederholst.

aber seis drum : dir deinen glauben in die fehlenden messinstrumente.

mir meinen glauben in gott mit seiner sichtbaren erscheinung als sein wort in form von jesus christus. ( von seiner schöpfung um uns herum mal ganz abgesehen)

und wer da dann den grösseren glauben hat ,will mich gar nicht intressieren. ich sehe es ja ,dass der der wissenschaftler und atheisten meinem glauben da in nichts nachsteht.
ich halte ihn sogar für noch grösser ,da an nicht vorhandene messinstrumente geglaubt werden muss ,während sich für jesus reichlich zeugen finden liessen .


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 03:54
tiktaalik schrieb:Spaß beiseite, auch du hast dich offensichtlich nicht mit der Thematik auseinandergesetzt.
Was soll der Quatsch? Du bringst dümmlichste Kreationisten-Aussagen.
Dann beweis mir das Gegenteil.
Hat man Leben gefunden ausserhalb der Erde ?
Irgendwelche Planeten, wo angeblich Leben nachgewiesen wurde
und wieder vertrocknet sind, ist doch kein Beweis.

Warum gibst dich nicht mit dem Leben hier zufrieden,
was würde es ändern wenn es Marsmännchen gäbe ?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 03:57
@pere_ubu
Du, äh, du kannst wohl nicht verstehen.
Lassen wir es.
@GiusAcc
Das Gegenteil von was? Dass Organe aufgehäuft nicht zu einem Menschen werden? Wer hat das denn behauptet?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 03:58
@tiktaalik
tiktaalik schrieb:Steck ein paar Millionen Wissenschaftler ein paar Millionen Jahre in ein Labor. DAS entspräche der "Ursuppe" und du bekommst eine Antwort.
Der Unterschied hier wieder:
Die Wissenschaftler sind belebt, die schwimmenden Teile der Ursuppe NICHT. ;)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 03:58
@tiktaalik
Hast du jetzt nur meinen ersten Satz gelesen, oder ?
GiusAcc schrieb:Dann beweis mir das Gegenteil.
Hat man Leben gefunden ausserhalb der Erde ?
Irgendwelche Planeten, wo angeblich Leben nachgewiesen wurde
und wieder vertrocknet sind, ist doch kein Beweis.

Warum gibst dich nicht mit dem Leben hier zufrieden,
was würde es ändern wenn es Marsmännchen gäbe ?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:00
@tiktaalik
Hast Du meine Antwort lesen können (wegen der Überschneidung)?
Beitrag von Optimist, Seite 253


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:06
Tiktaalik schrieb:
Steck ein paar Millionen Wissenschaftler ein paar Millionen Jahre in ein Labor. DAS entspräche der "Ursuppe" und du bekommst eine Antwort.
Die Antwort würdest schon etwas später, bekommen.
Vielleicht 5, 10 oder 20 Jahre später, wenn sie deine Wissenschaftler
ein nach dem anderen Tod aus dem Labor heraus tragen würden,
weil sie das zeitliche gesegnet hat. ;)

Nein im ernst. Ein Beweis gibt es nicht.
Die Ausrede das man keine Messtechniken hat um die Männlein ausfindig zu
machen,
würde ich erst glauben, wenn einer vor mir stehen würde, und sagen,
muss nach Hause Telefonieren. :)


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:10
@Optimist
Optimist schrieb:Der Unterschied hier wieder:
Die Wissenschaftler sind belebt, die schwimmenden Teile der Ursuppe NICHT. ;)
Es geht um die Umweltbedingungen der Ursuppe. Die sind nicht menschengemacht oder sonstwie konstruiert.

@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Dann beweis mir das Gegenteil.
Hat man Leben gefunden ausserhalb der Erde ?
Irgendwelche Planeten, wo angeblich Leben nachgewiesen wurde
und wieder vertrocknet sind, ist doch kein Beweis.

Warum gibst dich nicht mit dem Leben hier zufrieden,
was würde es ändern wenn es Marsmännchen gäbe ?
Brrr...
Messtechnik?
Ich frage, bevor ich antorte, auch dich( wie einen anderen Diskussionsteilnehmer vor dir), was es ändern würde?
"Marsmännchen" würden nicht sehr viel ändern, solange nicht klar wäre, ob sie sich wirklich eigenständig entwickelt hätten.
Wäre das aber doch der Fall, wäre klar, dass Leben sich wohl immer entwickeln würde, wenn nur gewisse Vorrausetzungen gegeben sind. Das hieße, unsere Milchstrasse müsste unzählige belebte Planeten beherbergen.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:13
@tiktaalik
tiktaalik schrieb:Es geht um die Umweltbedingungen der Ursuppe. Die sind nicht menschengemacht oder sonstwie konstruiert.
ja verstehe ich schon.
Nur frage ich mich immer wieder, wie aus unbelebter Materie belebte werden soll?

Wenn ich mich recht entsinne, könnte es sogar sein, dass es in Experimenten geglückt war, irgendeine Vor-Form von Leben entstehen zu lassen, aber da gab es dann irgendeinen Haken (fällt mir jetzt aber nicht ein).


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:13
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Die Antwort würdest schon etwas später, bekommen.
Vielleicht 5, 10 oder 20 Jahre später, wenn sie deine Wissenschaftler
ein nach dem anderen Tod aus dem Labor heraus tragen würden,
weil sie das zeitliche gesegnet hat. ;)
Du hast meinen Vergleich wohl nicht verstanden.
In der urzeitlichen Welt hatten milliarden Moleküle hunderte Millionen Jahre Zeit, ein replizierendes Molekül zu entwickeln.
Das ist, nach menschlichen Maßstäben, beinahe unmöglich in einem Labor zu wiederholen.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:19
Witz komm raus, Wissenschaftler veräppeln sich selbst,
Leben in der Stratosphäre gefunden:
Ein Forscherteam der Universität Sheffield will den Beweis für außerirdisches Leben gefunden haben. Leiter des Teams ist der nicht ganz unumstrittene Milton Wainwright, weshalb die Ergebnisse bei Kollegen noch keine Jubelschreie auslösen.
http://www.focus.de/wissen/weltraum/mikroorganismen-in-erdatmosphaere-forscher-ist-fest-ueberzeugt-haben-ausserirdisches...

Die Stratosphäre gehört noch zur Erde.
Wie sind die, wenn es so wäre hier rein gekommen ?
Man weiss ja von der Nasa Flüge das man ein gewissen Winkel einhalten muss,
um in die Erde einzutreten.
Die wären unterwegs verglüht.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:27
@Optimist
Nur frage ich mich immer wieder, wie aus unbelebter belbte Materie werden soll?
Das würde den Rahmen hier sicher sprengen.
Ich schätze dich sehr, ob deiner angenehmen Diskussionsweise, deshalb traue ich dir zu einen Literaturtipp anzunehmen.
Ließ doch mal Dawkin's "Der blinde Uhrmacher".
Ja, er ist in religiösen Kreisen verpönt.
In diesem Buch erläutert er aber sehr anschaulich, wie aus "unbelebter" "belebte" Materie wird.
Er versucht auch niemandem seinen Gottesglauben zu nehmen, sondern erläutert, warum es für die Entstehung des Lebens keinen Gott braucht. Schritt für Schritt und nachvollziehbar. Ist schon älter, aber das macht es vlt sogar einfacher. Nimm dir doch die Zeit und paar Euro.

Ich fände einfach eine Diskussion viel fruchtbarer wenn die "Gegenseite" sich auch mal mit dem Thema beschäftigen würde.
Immer sind es "wir", die sich auch mit der Bibl beschäftigt haben.
Gläubige, die sich ernsthaft mit der wissenschaftlichen Seite (Evolutionsbiologie, Astronomie,...)beschäftigt haben, muß man leider mit der Lupe suchen, wie die letzten Beiträge zeigen.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:29
@GiusAcc
Und, hat dein Post irgendeine Aussage?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:33
@tiktaalik
tiktaalik schrieb:Ich schätze dich sehr, ob deiner angenehmen Diskussionsweise,
Das Kompliment gebe ich gerne zurück :)
tiktaalik schrieb:Ließ doch mal Dawkin's "Der blinde Uhrmacher".
danke für Deinen Tipp.

Gut, nehmen wir an, es könnte wirklich Leben von allein entstehen. Dann stellt sich immer noch die Frage wo die Missing Links bleiben.
Darüber gibt es - so viel ich mitbekommen habe - in wissenschaftlichen Kreisen Konsenz, dass diese noch nicht gefunden wurden.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:57
@Optimist
Optimist schrieb:Dann stellt sich immer noch die Frage wo die Missing Links bleiben.
Das dieses noch immer im Netz rumgeistert, beeindruckt mich schon fast.

In wie weit unterscheidest Du Dich von Deiner Oma (dna-technisch)?

In wie weit unterscheidest Du Dich von einem Menschen von vor
10'000 Jahren (dna-technisch)?

In wie weit unterscheidest Du Dich von einem Menschen von vor
100'000 Jahren (dna-technisch)?

Im dritten Fall hast Du nur einen Unterschied von gerade mal 0,2%.
Vom Africanensis zum Australopiticus dauerte es rund 4 Mio. Jah-
re. vom Australopiticus zum Homo sapien noch einmal rund 3 Mio.
Jahre.
Du siehst, wie langsam Evolution voranschreitet. Die Veränderungen
sind so minimal, da gibt es keine "missing links". Kreationisten haben
das mal in die Welt gesetzt, weil sie glaubten/glauben, ein Affe hätte
plötzlich ein Menschenjunges geboren. Aber Evolution ist ein wahn-
sinnig langer Prozeß, weshalb auch kein Menschenleben reicht, um
einzelne Evolutionsschritte zu erkennen.


Ich hoffe, daß jetzt wenigstens in DIESEM Forum dieser Blödsinn aus-
gemerzt ist.
Aber ich werden mir sicherheitshalber diesen Beitrag mal abspeichern,
denn ich kann ihn garantiert hier noch öfter mal gebrauchen.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 04:59
@Optimist
Optimist schrieb:Gut, nehmen wir an, es könnte wirklich Leben von allein entstehen.
Auch wenn es vlt nur ungenau ausgedrückt war: "von allein" entsteht nichts. Sondern alles folgt chemischen und damit physikalischen Zwängen. Das sind die Kräfte, die nach dem Urknall entstanden sind (vor diesem kann man natürlich einen Gott einbauen, wenn man will).

Optimist schrieb:Dann stellt sich immer noch die Frage wo die Missing Links bleiben.
Darüber gibt es - so viel ich mitbekommen habe - in wissenschaftlichen Kreisen Konsenz, dass diese noch nicht gefunden wurden.
Nein, eigentlich nicht. Stell dir mal einen Ablauf von zig millionen Vorfahren vor. Okay, können wir nicht. Aber lass es hunderte sein. Jedes Kind sieht wie seine Eltern aus, nur ein klein wenig anders. Niemand würde einen Unterschied bemerken, weder Eltern noch Kinder. Diese Veränderungen geschehen so langsam, dass kein Mensch sie jemals bemerken würde.

Das Problem bei der Evolution ist, dass das Zeiträume überspannt, die nicht in unserem Wahrnehmungsbereich liegen. Wie können uns das gar nicht vorstellen, in etwa wie wir uns Farben jenseits des von uns wahrnehmbaren Spektrums nichts vorstellen können.

Es ist völlig unmöglich jeden Abschnitt unserer Menschwerdung lückenlos aufzufinden. Wie soll das gehen?
Wir bräuchten dann von jeder Generation die jemals lebte ein Fossil. Alles wäre dann meterhoch mit Fossilien bedeckt. Fossilien entstehen aber nur unter bestimmten Bedingungen.
Wie sollte das "Missing Link" eigentlich aussehen um alle zu überzeugen? Gäbe denn es ein Fossil, das wirklich alle überzeugt?
Jedes Fossil ist doch nur eine Momentaufnahme.
Wir können uns nicht mal 100% sicher sein, was vor 1000 Jahren war. Trotzdem haben wir eine recht genaue Vorstellung davon. Genauso wie von der Zeit vor 1000 Millionen Jahren.


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 05:07
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Du siehst, wie langsam Evolution voranschreitet. Die Veränderungen
sind so minimal, da gibt es keine "missing links".
Diesem Argument nach müssten es FLIEßENDE Übergänge bei den Skelettfunden sein. Dies ist aber nicht der Fall. Und DAS meinte ich.

@tiktaalik
tiktaalik schrieb:Es ist völlig unmöglich jeden Abschnitt unserer Menschwerdung lückenlos aufzufinden. Wie soll das gehen?
Wieso nicht?
Gerade WEIL es ja so LANGSAM von statten ging, müssten es fließende Übergänge sein und somit auch die entsprechenden Funde da sein.
Aber welch Zufall ; ) ... es wird immer was gefunden, was an das Nächste oder Vorhergehende nicht so richtig passt.
Hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt und Du weißt was ich meine?
tiktaalik schrieb:Wir bräuchten dann von jeder Generation die jemals lebte ein Fossil.
Ja, warum denn nicht, wenn es so langsam ging?
tiktaalik schrieb:Alles wäre dann meterhoch mit Fossilien bedeckt. Fossilien entstehen aber nur unter bestimmten Bedingungen.
Ja und die entstanden dann immer nur in Sprüngen?
tiktaalik schrieb:Wie sollte das "Missing Link" eigentlich aussehen um alle zu überzeugen? Gäbe denn es ein Fossil, das wirklich alle überzeugt?
Gegenfrage: Warum suchen denn Forscher, denen doch Eure Argumente vertraut sein müssten, nach Missing Links? ;)
tiktaalik schrieb:Jedes Fossil ist doch nur eine Momentaufnahme.
Das verstehe ich schon, dennoch verstehe ich den Rest Deiner Argumentation noch nicht :)

Aber ich denke, dass können wir hier zwischen Tür und Angel und vor allem um diese Uhrzeit nicht mehr klären ;)

Ich begnüge mich damit, dass ich bis zu einem gewissen Grad an Evolution glaube, aber denke, dass eine höhere Kraft alles erst mal ins Rollen gebracht hatte. :)

Wünsche Euch eine gute Nacht :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 05:10
@Optimist
Optimist schrieb:Diesem Argument nach müssten es FLIE?ENDE Übergänge bei den Skelettfunden sein.
Korrekt.

Und wie Du siehst, wurden UNABHÄNGIG voneinander (inhaltlich
gleiche Beiträge) fast zeitgleich gepostet.
Wo ist nun die Fehlinformation? bei uns beiden, oder bei Dir?


melden

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 05:13
@der-Ferengi
Schnell noch dazu:
Diesem Argument nach müssten es FLIEßENDE Übergänge bei den Skelettfunden sein.

->
Korrekt.
Ich schrieb dazu noch (außer meinen anderen Argumenten):
Optimist schrieb:Dies ist aber nicht der Fall.
So jetzt bin ich wirklich erst mal weg.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 05:15
@Optimist
Optimist schrieb:Warum suchen denn Forscher, denen doch Eure Argumente vertraut sein müssten, nach Missing Links?
Machen sie doch gar nicht, weil bei fließenden Übergängen
keine entstehen.


melden
Anzeige
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beziehung zwischen Gott u. Jesus Christus -Betrachtung anhand der Bibel

21.10.2013 um 05:17
Die Suche nach dem "missing link" wird abgeblasen
2. Mai 2012

Am Beginn der Menschwerdung steht nicht etwa das große Gehirn, sondern der aufrechte Gang. Prof. Dr. Friedemann Schrenk, 13. Inhaber der Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur, führt seine Zuhörer zum Auftakt der Vorlesungsreihe "Out of Africa: Zur Globalgeschichte des Homo sapiens" zu den Wurzeln der Menschheit.
http://www.magazin.uni-mainz.de/599_DEU_HTML.php


melden
178 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden