weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

1.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Unerfüllte Prophezeiung
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 13:18
@natü
natü schrieb:Ich brauche Widerreden nicht 'hinwegzuwischen', die von allein hintenüberfallen.
also noch mehr albernheiten statt inhaltliche einwände? für ein wenig älter hat ich dich schon gehalten.

versuch mal zu erklären was da wo hintenüberfällt.


aber ohne drumherumschwafelei.


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 13:25
@natü
natü schrieb:Ich brauche Widerreden nicht 'hinwegzuwischen', die von allein hintenüberfallen.
Vom kirchlichen DOGMA aus gesehen magst Du da Recht haben.
Vom biblischen Kontext aus kann man nicht einfach sagen, es gibt NUR die EINE Art der Interpretation.

Damit habe ich dann sozusagen auch den Rest Deines Postings beantwortet ;)

Aber trotzdem noch mal dazu:
natü schrieb:'unstimmiges finden'. Nein, alles steht und fällt mit der Kompetenz des selbsternannten Kritikers.
Ich bin kein Kritiker des kritisierens willen (und selbsternannt gleich gar nicht ;) ). Sondern ich sehe manchmal nur rein zufällig Unstimmigkeiten, z.B. wenn ich durch Andere darauf gehoben wurde, manchmal aber auch von mir aus.

Nun sagst Du die KK sei alleine kompetent genug. Das sagt aber die WTG auch von sich. Wer hat nun Recht. Willst Du über die Kompetenz - die BEIDE für sich beanspruchen -ENTSCHEIDEN können?

Du kannst allenfalls GLAUBEN, dass Deine Kirche die alleinige Wahrheit hat, mehr eben auch nicht - meine bescheidene Meinung ;)
natü schrieb:Als Nicht-Statiker kannst du die Statik eines Gebäudes nicht beurteilen.
Es sei denn, es fällt dir etwas auf den Kopf...
Das ist ein sehr hinkender Vergleich.
Die Kirchen haben die Bibel NUR ausgelegt und interpretiet.
Bei der Statik dagegen gibt es NICHTS auszulegen, das sind physikalische und objektive Gesetze ;)
natü schrieb:Aber nie wird jemand Einblick in seine eigenen Wissenslücken haben. Die hat nur einer, der über ihm steht.
Da hättest Du Recht, wenn Du GOTT mit "über mir" meinen würdest.

Ich schätze jedoch, Du meintest die Kirche, ihr Dogma, ihre Gelehrten und den Papst usw., oder?
-> Diese stehen keinesfalls über mir und diese kann ich NICHT anerkennen.

Und insofern hast Du DANN damit völlig Recht ;) :
natü schrieb:Solche aber akzeptierst du nicht.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 13:49
@Optimist
Ich bin des Disputs eigentlich überdrüssig und habe auch keine Zeit mehr dafür.

Glauben kann man nicht beweisen. Aber ich meine die theologische Wissenschaft. Nach Jahrtausenden exegetischer Tradition kann man sich als - wenn auch ernsthaft bemühter - 'Dilettant' doch nicht auf eine Stufe mit den Wissenschaftlern stellen, die die Sache systematisch angehen.

Man kann diese erst widerlegen, wenn man ihr ganzes System zuvor verinnerlicht hat.

Bei jedem anderen Beruf oder Wissenschaft fliegst du doch auch als Laie im hohen Bogen raus.
Etwas anderes ist Stammtischgeplänkel, und klar, das ist es hier auf Allmy meist auch nur.

Aber ich wehre mich dagegen, exklusiv dem Glauben oder der wissenschaftlichen Theologie vorbehaltene Fragestellungen einfach so im Vorübergehen hemdsärmelig abhandeln zu wollen. Das ist unter ihrer Würde.

Das ist Feuilleton und Kabarett und meinetwegen Politik. Aber keine Religion.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 14:22
@natü
Wissenschaftler bin ich natürlich nicht und will mich keinesweges auf deren Stufe erheben.

Zweifel müssten dennoch erlaubt sein (an dem einen oder anderen), denn AUCH Wissenschaftlier sind nur fehlbare Menschen ;) (Wie oft stellte sich schon heraus, dass sich Wissenschaftlier geirrt hatten?)

Wie gesagt, ich habe trotz allem Respekt vor Wissenschaftler zugleich auch selbst einen gesunden "Menschenverstand" (wie jeder andere Mensch auch) und wage deshalb mal die Frage:

Wem dient die Religion (Kirche usw.) - dieser mein Menschenverstand zeigt mir (und nicht nur mir), dass Religionen den Menschen dienen, aber AUCH der Politik (auch wenn dies zuweilen vielleicht nicht mal bewusst und absichtlich geschieht).

Klüngeleien mit der Politik (den Machthabern) und der Finanzindustrie gibt es auf alle Fälle.
Das kann man jedoch nur wahrnehmen und wahrhaben, wenn man KEINEN verklärten Blick auf die Kirchen wirft ;)

Um auf den Ausgang dieser Diskussion zurück zu kommen:
Aus DIESEM Grund - weil eben AUCH die Kirchenoberhäupter NUR fehlbare Menschen SIND - nehme ich nicht ALLES für bare Münze, was dessen Gelehrte und Wissenschaftler sagen... weil eben auch Kirchen bestimmten Interessen dienen.

Wenn dies ausgeschlossen wäre, gäbe es KEINEERLEI heimliche Skandale innerhalb der Kirche.

Wer jedoch - wie Du z.B. - ALLES so hin nimmt was Theologen sagen und NICHTS hinterfragt, WEIL es Dogmen sind und von Autoritäten kommt, dann kann ich das gut akzeptieren, kein Problem.

Für mich ist und bleibt jedoch NUR Gott und Jesus die höchste Autorität und sonst niemand.
Und genau DAS geht für mich auch SO aus der Bibel hervor (WENN man eben an die Bibel glaubt, wohlgemerkt).


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 16:36
@Optimist

Vergleich doch mal die Zeit, als die Aussage getroffen worden ist, Neue Erde und neue Himmel und heute.

Die Jungs und Mädels aus der Zeit würden heute gar nichts verstehen und ich rede nicht mal von dem Sprachproblem, sowas entsteht in zwei Generationen und wird dann immer krasser, nein die Kultur und die Möglichkeiten.

Wir wären für die eine neue Erde und wir haben sogar unseren physisch realen Himmel erobert.
Nicht das Weltall, aber wenn wir uns anstregend, dann auch noch das.

Sonst, was könnten die sonst gemeint haben?

Das nach sagen wir 6000 Jahren ungerechtigkeit auf der Erde nun spontan alles perfekt wird und dafür dann auch nur die Mehrheit der Menschheit, dauerhaft, sterben muss?

Das wirkt seltsam Drakonisch und irgendwie für ein Allmächtiges Wesen überaus eingeschränkt.

Und in letzter Instanz wirkt es so, als wären wir Menschen unfähig und brauchen eine höhere Macht um überhaupt klar zu kommen, was ich persönlich super schade finde.

Ist das Bedürfnis geführt zu werden so groß, dass echt auf die Rückkehr von Jesus seit 2000 Jahren gewartet wird?

Und Jesus selbst hat schon gesagt, dass viele von seinen Aposteln, den Tod nicht schmecken werden, bevor er wieder zurück kommt.
Das glaubte auch Paulus fest und nun 2000 Jahre später, wird das immer noch geglaubt, auch wenn die Aussage in der Bibel darüber großzügig ignoriert wird.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 17:27
@Optimist
Hör ich zum erstenmal, dass alle einen gesunden Menschenverstand haben. Bin ich keineswegs von überzeugt.

Menschen wie du, die ihren Verstand benutzen, könnten aber dazu neigen, ihn überzubewerten.

Weniger kritisch zeigst du dich jetzt bei deiner bloßen Vermutung, Kirchentreue akzeptierten alles, was ihnen vorgesetzt wird.

Nein, alle und auch Laien haben das Recht und sogar die Pflicht zur 'correctio fraterna'. Siehe Paulus: 'Darum widerstand ich ihm (Petrus) ins Angesicht.' Dafür braucht man aber den Heiligen Geist, den die Kirche in der Firmung schenkt.

Moralisches Fehlverhalten von Amtsträgern oder Gläubigen tut dem Dogma überhaupt keinen Abbruch. So waren alle Päpste unfehlbar in der Lehre, aber einige wurden von Dante Alighieri in der Hölle gesehen wegen ihres schlechten Lebenswandels.

Der Heilige Geist wurde Petrus nur für seine Aufgaben gegeben und für sonst nichts. So konnte sich unser Papst gerne in politischen Urteilen irren, auf dem Klavier danebenhauen - was ich aber nicht glaube - und ansonsten 24 Stunden am Tag Unsinn reden, solange er es nicht 'ex cathedra' tat.
Papst Johannes XXIII. verkündete einst fröhlich: "Ich bin nicht unfehlbar. - Warum? - Ich bin es nur, wenn ich mit voller Autorität spreche, und das habe ich nicht vor."


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 17:58
@natü

Da du blind allerhand Dinge glaubst, kann hier jeder sehr gut sehen, was passiert wenn der Verstand nicht genutzt wird.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 18:13
@Freakazoid
Gut, dass du es den anderen gesagt hast. Sie hätten es sonst nicht gemerkt.
Bei der übernächsten Papstwahl musst du unbedingt berücksichtigt werden, wegen angeborener Unfehlbarkeit.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 18:15
@natü

Da ich kein Katholik bin, werde ich auch nicht gewählt werden.
Außerdem habe ich gerne Sex und nur von alten Männern umgeben zu sein wirkt sehr sehr langweilig.

Oder war das deine Nächstenliebe, die du nicht sonderlich ernsthaft ausleben kannst?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 18:24
@Freakazoid
Alte Männer? Wenn du lange leben willst, musst du auch einer werden. Außerdem:
Alte Männer sind die Krönung.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 18:25
@natü

Weniger Spam bitte, es nervt ungemein, wenn du versuchst Leute damit zu stören.

Du bleibst und bist ein Troll.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 18:27
@Freakazoid
Ich verstehe Deine Auffassungen vollkommen, war ja selbst mal Atheist ;)
Freakazoid schrieb:Und in letzter Instanz wirkt es so, als wären wir Menschen unfähig und brauchen eine höhere Macht um überhaupt klar zu kommen, was ich persönlich super schade finde.
Hierzu muss ich sagen, genauso steht es (witzigerweise ;) ) in der Bibel... warum auch immer, aber es steht nun mal sinngemäß so drin.
Freakazoid schrieb:Ist das Bedürfnis geführt zu werden so groß, dass echt auf die Rückkehr von Jesus seit 2000 Jahren gewartet wird?
Für mich persönlich spielt dieses Bedürfnis keine Rolle (wer alle meine Beiträge kennt, kennt auch meine Einstellung dahingehend).
Es hat andere Gründe, weshalb ich glaube, aber die haben in diesem Thread nichst zu suchen :)

@natü
Ich verstehe auch Dich, warum Du so glaubst wie du glaubst und auch Deine Argumente verstehe ich - aus DEINER Sicht.
Nur kann ich sie - wie du ja weißt - nicht teilen. Und deswegen kann ich auch nicht anders, als Dir immer wieder zu widersprechen, wenn ich etwas nicht glauben kann, was Du jedoch als Wahrheit versuchst darzustellen ;)

Das z.B.
natü schrieb:Siehe Paulus: 'Darum widerstand ich ihm (Petrus) ins Angesicht.' Dafür braucht man aber den Heiligen Geist, den die Kirche in der Firmung schenkt.
Die Kirche kann viel erzählen, dass sie den HG schenkt. Wem ich zutraue den HG zu schenken, das ist nur Gott und nur IHM traue ich auch, wenn er behauptet diesem oder jenem den HG geschenkt zu haben. Keinem einzigen Menschen würde ich dies glauben.
Aber wie schon immer gesagt, kann ja jeder halten wie er mag.
natü schrieb:Moralisches Fehlverhalten von Amtsträgern oder Gläubigen tut dem Dogma überhaupt keinen Abbruch.
Das ist richtig.
natü schrieb:So waren alle Päpste unfehlbar in der Lehre,
Dies bezweifle ich nun eben auch schon wieder, WEIL es ja nur ein Mensch ist. Und zu behaupten, beim Lehren den HG zu haben, kann jeder.
natü schrieb:Der Heilige Geist wurde Petrus nur für seine Aufgaben gegeben und für sonst nichts.
Im Falle von Petrus glaube ich das, weil es in der Bibel steht und ich diese für inspiriert halte.
In der Bibel steht aber nicht, dass Petrus das Papsttum gegründet hatte, oder?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 18:39
@Freakazoid
Und warum hast du mich dann angesprochen, wenn du wusstest, dass ich ein Troll bin?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 18:47
@Optimist
Ich habe meine Aussage über der hl. Geist aus gegebenem Anlass gerade ergänzt: im Trinitäts-Thread.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 18:56
@Optimist
Optimist schrieb:...war ja selbst mal Atheist
Ich glaube von echtem Atheimus warst du sehr weit entfernt. Aus Unkenntnis nicht zu glauben, ist genauso falsch, wie aus unkenntnis zu glauben, aber da kommst du mit den Unstimmigkeiten, Logikbrüchen und anderen Absurditäten ja gut klar.
Optimist schrieb:in der Bibel... warum auch immer, aber es steht nun mal sinngemäß so drin.
Das würde ich auch in einem Buch schrieben, was mir Macht über andere Menschen gibt und ein ganz erstaunlich gutes Leben ermöglicht.

Aber in Bezug auf ein Allmächtiges Wesen macht das keinen Sinn.
Warum sollte eine Rasse von Bewussten Wesen erschaffen werden, wenn man dann später kommt und alles zerstört, damit man ein paar hat, die nett sind.
Der Nutzen diese Seelen ist immer noch unendlich gering, da sie nichts sind, im Verhältnis zu einem Allmächtigen Wesen.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 19:20
@Freakazoid
Ja, wie gesagt, ich kann tatsächlich verstehen, dass Du das alles SO siehst und sogar auch WARUM (auch wenn Du mir das sicher nicht abnimmst).


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 19:47
Gleich werden wir erfahren ob die Welt untergeht...
Bis später Leute


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 19:50
Ich hoffe, dass es der Turkson wird!


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 20:00
Na da bin ich doch mal gespannt, wer das heute wird und wie er sich nennt. :)


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

13.03.2013 um 20:14
Also, kein Petrus.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden