weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

1.048 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Unerfüllte Prophezeiung
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 17:08
@Fireflash
Ein Zeichen gibt es nur, wenn ein Adressat vorhanden ist.
Du warst aber nicht dabei, als er das Zeichen machte. Bist du darum sicher, dass du es richtig deutest?
Man kann ein Zeichen falsch deuten, indem man a) ein Vorurteil über seine Bedeutung hat,
b) eine nicht zutreffende Bedeutung hineinlegt,
c) es deutet, obwohl es überhaupt nicht als Zeichen gemeint war.

Im vorliegenden Fall plädiere ich für c).

Wenn einer jemand anderem etwas unterschieben will, fällt ihm aber immer etwas dazu ein.

Was hat man davon, einen 'einfachen Arbeiter im Weinberg des HERRN' (Selbstaussage) zu verdächtigen? Lässt sich die Welt dann leichter erklären - oder macht es einfach nur Spaß, auf die Pirsch zu gehen?


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 17:14
natü schrieb:Was hat man davon, einen 'einfachen Arbeiter im Weinberg des HERRN' (Selbstaussage) zu verdächtigen? Lässt sich die Welt dann leichter erklären - oder macht es einfach nur Spaß, auf die Pirsch zu gehen
stimmt natürlich, man kann in allem was sehen, was nicht wirklich da ist oder so gemeint war!
aaber, zur selbstaussage: ist sowas wirklich ernst zu nehmen?
jeder kann sich in einer selbstaussage als schäfchen des herrn ausgeben, nur ob das dann der wahrheit entspricht, ist ne andere frage...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 17:28
@Haret
Haret schrieb:jeder kann sich in einer selbstaussage als schäfchen des herrn ausgeben, nur ob das dann der wahrheit entspricht, ist ne andere frage...
Richtig und solange Derjenige seinen Herrn nicht ausdrücklich beim Namen nennt kann dieser ja alles Mögliche sein, oder ?


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 17:30
@Kayla
ja , so ist es!

ich bin bei menschen, die sich in selbstaussagen als was besonderes, oder etwas besonders harmloses hinstellen, von vornherein skeptisch ;)
sowas gefällt mir nicht...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 17:46
@Haret
Haret schrieb:sowas gefällt mir nicht...
Mir auch nicht, denn was der Mensch wissen muss, erfährt er durch sich selbst, durch seine ganz persönliche Entwicklung welcher er sich freiwillig stellt und nicht durch fremde, psychologisch geistige Manipulation.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 17:50
@Kayla
wobei diese "manipulation" im großen stil angelegt ist und auch so gewollt ist, vom volk ;)
ansonsten macht das keinen sinn!

ist schon ein toller verein :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 17:54
@Haret
Haret schrieb:wobei diese "manipulation" im großen stil angelegt ist und auch so gewollt ist, vom volk
Ja genau und das ist wohl das größte Problem in unserer Welt. :)


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:00
@Kayla
bestimmt ist das das größte problem!
diese ständige hinterherlauferei, hauptsache einer läuft vor!
schade ist das...


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:02
@Haret
@Kayla
Papst Benedikt konnte man über Jahrzehnte beobachten; bsonders als Deutscher. Jeder konnte einen kennen, der ihn kannte oder wieder Kreise kannte usw. Einen besser zugänglichen Prominenten kann man sich kaum vorstellen. Seine Mitbischöfe, seine Studenten von früher: Alles war ja in greifbarer Nähe, ebenso er selbst.

Und wer da über das einhellig positive und respektvolle Urteil - über den Menschen Ratzinger - von Welt und Kirche, Freund und Feind noch meint, sich Gedanken machen zu müssen, dem ist nicht zu helfen. - Der ist päpstlicher als der Papst.

Benedikt war demütig und bescheiden, gerade wegen seiner berühmten Intelligenz; wie man das ja meistens so antrifft.

Ja, da könnt ihr gucken!!! :(:(:(


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:02
@Haret
Haret schrieb:diese ständige hinterherlauferei, hauptsache einer läuft vor!
Das scheint wohl normales rudelverhalten zu sein, was den Menschen wiederum als das was ist er ist ausweist, nämlich ein "Herdentier".


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:08
@natü
weisst du, natü, ich bin ja jemand, der generell erstmal den menschen sieht!
aber wenn sich jemand, wie auch ratzinger, bei vollem bewusstsein für den status eines wie du es nennst prominenten entscheidet, dann ist er für mich in erster linie das, wofür er steht, wofür er eintritt, und das für alle sichtbar.
er war für mich nicht greifbar, ich wette, auch für dich nicht!

papst sein ist ein job, und nicht ein menschsein, es geht nur um den stellverteterplatz des herrn auf erden, und den kann ich sowieso nicht akzeptieren!
kein! mensch, auch wenn er "prominent" wird durch seinen job, kann gott oder jesus vertreten!


@Kayla
was sind dann menschen, die aus der reihe tanzen? aus dem rudel fallen?
:D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:11
@natü
natü schrieb:Benedikt war demütig und bescheiden, gerade wegen seiner berühmten Intelligenz; wie man das ja meistens so antrifft.
Ach ja richtig. Du solltest mal lieber seine schriftlichen Abhandlungen lesen, welche er während seiner Laufbahn verfasst hat, als er noch nicht Papst war. Er war und ist ein Intellektueller und hatte seine eigenen Ansichten.

http://www.benedictusxvi.ru/eschatologie/index.htm

Also mir stehen da beim Lesen die Haare zu Berge.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:13
@Haret
Haret schrieb:was sind dann menschen, die aus der reihe tanzen? aus dem rudel fallen?
Aufmerksam und wach, dadurch auch weniger manipulierbar.:)


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:15
@Haret
Ich hatte auf die Verdächtigungen - mit Satanszeichen und so - reagiert, und ein Doppelspiel wäre ja eine Sache des Menschen und nicht des Berufs oder Status gewesen. Genau dieses hätte ich ihm aber aus Menschenkenntnis nicht zugetraut.

Die zumindest indirekte 'Greifbarkeit' für uns kannst du mir abnehmen oder nicht. Ich habe kein Interesse, sie weiter zu beweisen.


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:19
@natü
du musst natürlich mir nix beweisen!
mir ging es auch gar nicht um dieses doppelspiel, und auch nicht um dieses satanszeichen!
es war eher diese selbst auferlegte bezeichnung "arbeiter im weinberg des herrn", sowas ist ein gut kalkuliertes understatement ;)


melden

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:22
@ natü

Der Vater von Franziskus kommt aus Turin, er selbst aus Argentinien.

Franziskus von Assisi hiess eigentlich " Giovanni Battista Bernardone" hatte einen Vater der
Piedro Bernadone heisst.

Als Nachfolger des Petrus in Rom ist jeder Papst irgendwie auch "Petrus der Römer".

So gesehen kann Malachias weil er eben nicht genau sagen konnte wie der Papst sich nennen würde, einfach "Petrus der Römer" als Erklärung für den Papst im allgeminen verwendet haben.

Auf einer englischen Webseite zieht jemand die Linie "Berg- Oglio" "Mountain-Fluss in Italien"
"Rock- Fluss Richtung Rom", "Petrus- Romanus". Daran sieht man wie auf der einen seite die Esoteriker gewitzt sind, auf der anderen Seite aber aus Spass an der Freude etwas verkrampft.

Petrus ein Römer, Peter aus Rom, so leicht lässt sich die Kirche nicht vereinnahmen, gerade weil ja viele andere Konstrukte zuvor, einen wie auch immer gearteten Bezug hatten.

Jorge = Georg = aus dem Griechischen Georgius = Landwirt bzw. Landmann =
von gē/ji (γῆ/γη) ‚Erde‘ und érgon/érgo (ἔργον/έργο) ‚Arbeit‘, also eigentlich ‚Erd(be)arbeiter‘ =
die Erdbearbeitung

Petrus = Peter ist griechischen Ursprungs (πέτρος petros) und bedeutet Fels im Sinne von Felsblock. Der gewachsene Felsen wird im Griechischen als petra bezeichnet.

Das liegt doch weit auseinander.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:28
@Kayla
Selbstverständlich ein Intellektueller, oder, freundlicher formuliert, ein Gelehrter. Sagen wir, einer, der (auch) abstrakt denken kann.
Ich weiß aber immer noch nicht, welches Werk das jetzt ist. ?

Und was ist daran für dich jetzt haarsträubend?
Findest du Theologie generell zu trocken oder die akademischen Geisteswissenschaften?
Oder hast du an Inhaltlichem etwas auszusetzen? Ich entnehme aus dem Aussschnitt aber nur die Themen.
Die mögen abgehoben klingen. Aber z. B. Eschatologie handelt von den Letzten Dingen, und an denen sind wir gerade dran. Also ziemlich konkret!

Ich glaube übrigens, ich persönlich könnte Ratzinger leichter verstehen als deine Abhandlungen über Geistiges.

Noch was: Der frühe und der späte Ratzinger sind m. E. nicht dasselbe, und zum Ende seines Publizierens wird er schlichter (und richtiger!?) als zu Anfang.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:41
@natü
natü schrieb:Ich glaube übrigens, ich persönlich könnte Ratzinger leichter verstehen als deine Abhandlungen über Geistiges.
Das kommt daher das ich einen Gott nicht als etwas Fertiges sehe, sondern als etwas permanent Vergängliches und wieder Werdendes. Deshalb ist dieser selbst abstrakt und kann weder vom Papst noch durch sonst Jemanden inhaltlich bestimmt werden. Das heißt, die einzige Wahrheit ist das immer Gegenwärtige, das aber von jeden Wesen her nicht gleich und von jedem Individuum völlig anders wahrgenommen, gefühlt und empfunden wird. Ratzinger aber bestimmt genau wie jeder andere Anhänger irgendeines Glaubens das Göttliche inhaltlich, was nicht wahr sein kann, da Nichts und Niemand inhaltlich etwas außerhalb von sich selbst Befindliches, bestimmen und beschreiben kann. Oder weißt du wie sich ein Baum in sich selbst als Baum anfühlt ? Du sagst das ist ein Baum ohne zu wissen was er wirklich ist.
natü schrieb:Noch was: Der frühe und der späte Ratzinger sind m. E. nicht dasselbe, und zum Ende seines Publizierens wird er schlichter (und richtiger!?) als zu Anfang.
Das J. Ratzinger eine multiple Persönlichkeit ist scheint eher unwahrscheinlich zu sein.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:44
@Haret
Ach so, sry, ich war beim falschen Bezug.

Ich nehme ihm das aber ab. Denn er war ja schon sehr berühmt, durch seine bekannte Teilnahme am Konzil als Kard. Frings' Mitarbeiter, durch Lehrtätigkeit, als Erzbischof von München und dann als Präfekt der Glaubenskongregation. Da klang so eine nüchterne Selbsteinschätzung schon demütig. Er war es auch.

Wenn er bei seinem täglichen Weg zur Arbeit als Kardinal den Petersplatz überquerte, konnte ihn jeder ansprechen, und er unterhielt sich mit den Leuten.

Wenn man einmal Hochschullehrer war, hat man gelernt, gegenüber geistig Gleichwertigen, die nur zufällig jünger sind, bescheiden zu bleiben, und Kluge verlernen das nicht.


melden
Anzeige

Die Abdankung des Papstes, hatte Malachias es vorhergesehen?

14.03.2013 um 18:51
lexa schrieb:Hat er damit die Prophezeiung gebrochen?
Mal angenommen, die Prophezeiung wäre wahr. Nehmen wir ferner an, es gäbe sowas wie "gültige" Prophezeiungen, und es wäre alles bis ins Letze vollständig "vorherbestimmt".

Dann kann diese Prophezeiung nicht durch irgendwelche Tricks aufgehalten werden.


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden