Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Universum ist Gott!?

2.544 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft

Das Universum ist Gott!?

17.11.2019 um 00:47
lllusion schrieb:Würde mich aber auch sehr interessieren, ahhand welcher These ihr die Entstehung des ersten lebendigen Organismus aus einem toten Universum begründen würdet und wie die Wahrscheinlichkeiten für so eine Entstehung dieser These nach stehen.
Das ist Gegenstand aktueller Forschung. Eine knappe Einführung in die Thematik bietet bspw. folgende Videoreihe:

Youtube: Where Did Life Come From? (feat. PBS Space Time and Eons!)

Youtube: The Physics of Life (ft. It's Okay to be Smart & PBS Eons!) | Space Time

Youtube: What Was the Ancestor of Everything? (feat. PBS Space Time and It’s Okay To Be Smart)
baackpapier schrieb:Dir bin ich ja noch eine Diskussion schuldig, habe ich nicht vergessen aber es ist schwer deine Argumente sinnvoll anzufechten :)
Ich weiß. :)


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

17.11.2019 um 04:18
lllusion schrieb:Würde mich aber auch sehr interessieren, ahhand welcher These ihr die Entstehung des ersten lebendigen Organismus aus einem toten Universum begründen würdet und wie die Wahrscheinlichkeiten für so eine Entstehung dieser These nach stehen.
Und noch eins... :) Ist ziemlich aktuell, legt grob und knapp den aktuellen Stand dar, geht auf deine Frage bzgl. der Wahrscheinlichkeit ein uvm. - wirklich top:
Youtube: Origin of life. Where did life come from? Abiogenesis.


melden

Das Universum ist Gott!?

17.11.2019 um 21:28
baackpapier schrieb:Danke und wie siehst du jetzt die Bibelgeschichte, wandelt Christus - also Gott- durch die Weltgeschichte und verkündet seine Weisheit, in Gestalt eines Menschens? Oder muss man die Bibel anders "zwischen den Zeilen lesen" verstehen?
Niselprim schrieb:Meiner Meinung nach ist es durchaus möglich, dass Gott des Öfteren als Mensch durch die Weltgeschichte wandelt - jedoch hat Er meiner Auffassung nach defintiv als Jesus bis dato das letzte Mal die Gestalt eines Menschen angenommen, weil Seine Wiederkunft noch nicht war/ist. Sicherlich muss man den Inhalt der Bibel verstehen, um Das Wort Gottes zu verstehen - was aber nicht bedeutet, dass man die Bibel gelesen haben muss, um mit Gott zu sein.
baackpapier schrieb:Sollte Gott über die Erde gewandelt sein, welchen nutzen hatte er verfolgt? Sollte seine Wiederkunft geschehen, was wäre dann? Ich bin echt nicht Bibelfest.

Ich bin zwar sehr skeptisch aber würde das trotzdem gerne hören wollen.
Was willst du hören? @baackpapier


Als Gott - wie du es nennst - über die Erde wandelte, wollte Er Sich uns ebenbürtig als Mensch mitteilen. Indem Gott selbst spricht, wie der Mensch es tut, und indem Gott selbst lebt, wie der Mensch es tut, kann Er möglichst nahe an den Menschen herantreten, um Sich ihm mitzuteilen. Als Mensch ist Er nicht überirdisch, sondern trägt Er ebenso das irdische Joch wie jeder Mensch hier auf Erden. Intuitiv hat sich Jesus dazu besinnt, was Er Ist.
Niselprim schrieb:Dieser "rote Faden", nach dem du suchst @baackpapier Der zieht sich sozusagen quer durch die Bibel. Das bedeutet aber nicht, dass alles, was in der Bibel geschrieben steht, der Wahrheit entspricht - sondern ist es viel mehr an dir, göttliche Weisheit zu erkennen und dadurch die Wahrheit herauszufinden.
baackpapier schrieb:Das macht ja Sinn aber die Bibel ist ja nicht gerade gesellschaftstauglich.Wer hat die Bibel geschrieben? Gott- indirekt? Die Antwort könnte ich nicht akzeptieren.
Nein, Gott hat die Bibel nicht geschrieben :D sondern Menschen haben niedergeschrieben, was sie an Visionen und Erkenntnissen mitzuteilen hatten - diese Überlieferungen wurden dann zusammengetragen und in einer Bibliothek zusammengefasst -> das ist die Bibel. Sicherlich aber sozusagen spricht darin auch Gott mit ;) weil Er sich uns bereits wohl seit Ewigkeiten auf irgend eine Art und Weise mitteilt.
baackpapier schrieb:Das ist nicht deine Aufgabe mich von meiner Unwissenheit zu berfreien aber ich konnte mich nicht wirklich mit der Bibel anfreunden, es gibt zwar ein Paar Absätze, Briefe, die ich gut finde und wo ich erkenne um was es geht aber vieles ist einfach zu banal.
Ich kann dich gut verstehen @baackpapier denn ich dachte auch mal so.


melden

Das Universum ist Gott!?

17.11.2019 um 23:44
Niselprim schrieb:Er betet(e) nicht zu Gott, sondern er verweist auf einen bestimmten Psalm - dieser sehr wohl ein Gebet Davids darstellt. Und ja, Er Ist Gott - also warum sollte Er zu sich selbst beten. Er gab sich auch als Den Gott zu erkennen, bspw. mit dieser Aussage: wer Ihn sieht, sieht Den Vater.
Er betete sehr wohl zu Gott, zumal er sich auch auf den Boden niederwarf um zum Herrn zu beten.
Niselprim schrieb:jedoch hat Er meiner Auffassung nach defintiv als Jesus bis dato das letzte Mal die Gestalt eines Menschen angenommen,
War deiner Auffassung nach Moses ebenfalls Gott? Und wenn nicht, wieso überließ er einem Menschen zuvor die Botschaft seiner selbst?

Dazu noch: Wieso lässt Gott sich öffentlich von Menschen kreuzigen und erniedrigen?

Was mich außerdem sehr interessiert: wenn Jesus wirklich Gott ist, wieso muss er in der Endzeit dann gegen den Antichristen kämpfen? Wäre ja sehr untypisch für Gott.
Noumenon schrieb:Und noch eins... :) Ist ziemlich aktuell, legt grob und knapp den aktuellen Stand dar, geht auf deine Frage bzgl. der Wahrscheinlichkeit ein uvm. - wirklich top:
Sehr interessante Videos und ein sehr interessantes Thema, danke dafür :)


melden

Das Universum ist Gott!?

18.11.2019 um 20:09
Niselprim schrieb:Als Gott - wie du es nennst - über die Erde wandelte, wollte Er Sich uns ebenbürtig als Mensch mitteilen. Indem Gott selbst spricht, wie der Mensch es tut, und indem Gott selbst lebt, wie der Mensch es tut, kann Er möglichst nahe an den Menschen herantreten, um Sich ihm mitzuteilen. Als Mensch ist Er nicht überirdisch, sondern trägt Er ebenso das irdische Joch wie jeder Mensch hier auf Erden. Intuitiv hat sich Jesus dazu besinnt, was Er Ist.
@Niselprim

Für mich persönlich würde das keinen wirklichen Sinn machen, jedenfalls in dieser Ausführung nicht.

Ich habe Philip K Dicks Valis Triologie gelesen, der Autor hat hier die Geschichte aufgenommen das Jahwe zurück auf die Erde kommt, da er von der Erde verdrängt wurde. Als Mensch geboren, da geht es auch darum dass Gott "in" Jesus war aber niemals Jesus ist.

Deshalb soll er "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ gesagt haben, weil Gott diese Hülle eben verlassen hat. So der Autor. So seine Auslegung.

Obwohl das ein Roman ist, kann ich mich damit eher anfreunden als das Jesus wirklich Gott gewesen ist.

Das alles spielt aber keine wesentliche Rolle und soll auch kein Zündstoff für eine Diskussion werden. Ich lehne nur einfach ab das Jesus= Gott ist.

Ich lehne auch ab das ich "nur" über Jesus zu Gott komme, wie mir von einer gläubigen Person erklärt worden ist, man könne nur durch Jesus zum Vater kommen, daher betet diese Person nur zu Jesus.

Dass es eine Inkarnation Gottes gegeben hat, ist ja möglich aber dann müsste man doch auch zb an die Inkarnation im Fernöstlichen Raum glauben, Krishna wäre doch da genauso gültig?

Ich verstehe es halt einfach nicht, wie man an das eine glauben kann und an das andere nicht.

Tatsächlich wurde mir dann einmal erklärt dass Satan "Der Meister der Täuschung" halt eben für diese Verwirrungen sorgen könne. Solche Aussagen verwirren mich weit aus mehr.


Weiter ging es um den scheinbar aktiven Kampf zwischen Gut und Böse,..
lllusion schrieb:Was mich außerdem sehr interessiert: wenn Jesus wirklich Gott ist, wieso muss er in der Endzeit dann gegen den Antichristen kämpfen? Wäre ja sehr untypisch für Gott.
Genau sowas sind Dinge die ich einfach nicht begreife, das sind alles so menschliche Gedanken, warum sollte es ein Kampf zwischen Gut und Böse geben.
Niselprim schrieb:Nein, Gott hat die Bibel nicht geschrieben :D sondern Menschen haben niedergeschrieben, was sie an Visionen und Erkenntnissen mitzuteilen hatten - diese Überlieferungen wurden dann zusammengetragen und in einer Bibliothek zusammengefasst -> das ist die Bibel. Sicherlich aber sozusagen spricht darin auch Gott mit ;) weil Er sich uns bereits wohl seit Ewigkeiten auf irgend eine Art und Weise mitteilt.
Die Frage ist, warum sollte Gott sich überhaupt mitteilen? Und dann wieder nicht?

Ich weiss du hast deine Antworten gefunden und das ist auch schön für dich aber ich kann dem Ganzen absolut nichts abgewinnen,auch wenn ich deinen Glauben respektiere. Das stimmt so auch nicht, einiges aus der Bibel ist wirklich tief Weise und ich habe natürlich nichtmal Ansatzweise alles gelesen. Nur die Dinge die mich stören sind so gravierend, dass ich diesem Buch wenig Beachtung schenke, das ist zwar schade und vll sollte ich nochmal in dem Buch lesen, aber das ist meine Meinung derzeit.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.11.2019 um 20:26
@Niselprim

z.B steht in der Bibel das die Kinder Abrahams sich nicht raiseren sollen, oder dass man kein Tier essen darf, das sowohl Hufen hat und kein Wiederkäuer ist, oder das im Wasser lebt aber keine Schuppen hat, Flügel und nicht fliegen kann.

Korregiere mich wenn ich falsch liege, das sind Sachen die sich eingebrannt haben, weil sowas auch im Koran vorkommt, wie ich denke.

Leider habe ich gerade keine Bibel zur Hand, sonst hätte ich genau gesagt wo das steht.

Das sind einfach Dinge die mich stören, sicherlich gibt es Genug aus der Bibel mit denen ich übereinstimme (wie du bereits weisst) aber man kann doch nicht das eine akzeptieren und das andere nicht.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.11.2019 um 20:39
lllusion schrieb:Er betete sehr wohl zu Gott, zumal er sich auch auf den Boden niederwarf um zum Herrn zu beten.
Jesus Christus Ist Der Herr. Also betete Er deiner Meinung nach zu sich selbst - sozusagen führte Er ein Selbstgespräch, wenn Er betete. Nö. Viel mehr ist es eine Zelebration, wenn Er betet(e).
lllusion schrieb:War deiner Auffassung nach Moses ebenfalls Gott? Und wenn nicht, wieso überließ er einem Menschen zuvor die Botschaft seiner selbst?

Dazu noch: Wieso lässt Gott sich öffentlich von Menschen kreuzigen und erniedrigen?
lllusion schrieb:Was mich außerdem sehr interessiert: wenn Jesus wirklich Gott ist, wieso muss er in der Endzeit dann gegen den Antichristen kämpfen? Wäre ja sehr untypisch für Gott.
Fragen über Fragen hast du @lllusion GottseiDank brauche ich sie dir nicht beantworten!


melden

Das Universum ist Gott!?

18.11.2019 um 21:40
baackpapier schrieb:Obwohl das ein Roman ist, kann ich mich damit eher anfreunden als das Jesus wirklich Gott gewesen ist.
Wenn dir eine Romangeschichte eher zusagt und dir das besser gefällt, dann ist das dein Ding @baackpapier
baackpapier schrieb:Das alles spielt aber keine wesentliche Rolle und soll auch kein Zündstoff für eine Diskussion werden. Ich lehne nur einfach ab das Jesus= Gott ist.
Nun ja - im Johannesevangelium erklärt Er, dass Er und Der Vater eins sind. Und wie sich die Dreienigkeit zusammensetzt, das wurde hier auch erläutert. Wenn du Diese Wahrheit dennoch ablehnst, ist das deine Sache.
baackpapier schrieb:Ich lehne auch ab das ich "nur" über Jesus zu Gott komme, wie mir von einer gläubigen Person erklärt worden ist, man könne nur durch Jesus zum Vater kommen, daher betet diese Person nur zu Jesus.
Also wenn ich mit Jesus rede, dann rede ich doch ja auch schon mit Gott, weil ja Vater und Sohn eins sind.
baackpapier schrieb:Dass es eine Inkarnation Gottes gegeben hat, ist ja möglich aber dann müsste man doch auch zb an die Inkarnation im Fernöstlichen Raum glauben, Krishna wäre doch da genauso gültig?
Kann durchaus möglich sein. Ich aber glaube nunmal an Jesus Christus.
baackpapier schrieb:Ich verstehe es halt einfach nicht, wie man an das eine glauben kann und an das andere nicht.
Aus meiner Überzeugung gibt es nur Den einen Gott, also glaube ich nur an Den einen Gott.
baackpapier schrieb:Tatsächlich wurde mir dann einmal erklärt dass Satan "Der Meister der Täuschung" halt eben für diese Verwirrungen sorgen könne. Solche Aussagen verwirren mich weit aus mehr.


Weiter ging es um den scheinbar aktiven Kampf zwischen Gut und Böse,..
Es ist ja tatsächlich so, dass durch Lüge die Wahrheit "verzerrt" wird.
baackpapier schrieb:Die Frage ist, warum sollte Gott sich überhaupt mitteilen? Und dann wieder nicht?

Ich weiss du hast deine Antworten gefunden und das ist auch schön für dich aber ich kann dem Ganzen absolut nichts abgewinnen,auch wenn ich deinen Glauben respektiere. Das stimmt so auch nicht, einiges aus der Bibel ist wirklich tief Weise und ich habe natürlich nichtmal Ansatzweise alles gelesen. Nur die Dinge die mich stören sind so gravierend, dass ich diesem Buch wenig Beachtung schenke, das ist zwar schade und vll sollte ich nochmal in dem Buch lesen, aber das ist meine Meinung derzeit.
Gott teilt Sich doch mit -> Bibel.

Nun ja, dass dir ein Roman (wohl angemerkt, stützt sich dabei der Autor des Romans auf den Inhalt der Bibel) besser gefällt, das hast du bereits aufgezeigt @baackpapier
baackpapier schrieb:z.B steht in der Bibel das die Kinder Abrahams sich nicht raiseren sollen, oder dass man kein Tier essen darf, das sowohl Hufen hat und kein Wiederkäuer ist, oder das im Wasser lebt aber keine Schuppen hat, Flügel und nicht fliegen kann.

Korregiere mich wenn ich falsch liege, das sind Sachen die sich eingebrannt haben, weil sowas auch im Koran vorkommt, wie ich denke.

Leider habe ich gerade keine Bibel zur Hand, sonst hätte ich genau gesagt wo das steht.

Das sind einfach Dinge die mich stören, sicherlich gibt es Genug aus der Bibel mit denen ich übereinstimme (wie du bereits weisst) aber man kann doch nicht das eine akzeptieren und das andere nicht.
Im christlichen Glauben muss man nicht die Regeln des Alten Testaments einhalten ;) und dass in der Bibel nicht nur die Wahheit geschrieben steht, das habe ich auch schon erwähnt. Ich persönlich gebe dir absolut Recht, wenn dir die eine oder andere Schilderung, Beschreibung, Anordnung etc. in der Bibel nicht zusagt, und ich möchte dich nochmal darauf hinweisen, dass es auf dich selbst ankommt, wie und was du in der Schrift an Wahrheit findest.
Niselprim schrieb:Dieser "rote Faden", nach dem du suchst @baackpapier Der zieht sich sozusagen quer durch die Bibel. Das bedeutet aber nicht, dass alles, was in der Bibel geschrieben steht, der Wahrheit entspricht - sondern ist es viel mehr an dir, göttliche Weisheit zu erkennen und dadurch die Wahrheit herauszufinden.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.11.2019 um 22:21
@Niselprim

Mir sagt kein Roman mehr zu als die Bibel, die Aussage ist leicht übetrieben, nur der Teil mit Jesus ist Gott, diese Auslegung gefällt mir besser. Geschmacksache,ebenso wie die Wahl der Religion für die man sich entscheidet.
Niselprim schrieb:Es ist ja tatsächlich so, dass durch Lüge die Wahrheit "verzerrt" wird.
Du könntest Politiker werden :) Du gehst doch nicht darauf ein Ob jetzt Satan diese Wahrheit verzerrt? aber ist auch egal, das führt zu nichts. Ich habe ja bereits meine Meinung, mein Glas ist voll, deins auch, du weisst das, ich weiss das.

Schon bei "Alten" und "Neuen" Testament bin ich raus, das übersteigt einfach meine Vorstellungskraft.
Niselprim schrieb:Dieser "rote Faden", nach dem du suchst @baackpapier Der zieht sich sozusagen quer durch die Bibel. Das bedeutet aber nicht, dass alles, was in der Bibel geschrieben steht, der Wahrheit entspricht - sondern ist es viel mehr an dir, göttliche Weisheit zu erkennen und dadurch die Wahrheit herauszufinden.
Das macht ja Sinn aber ist sehr dehnbar. Allerdings gefällt mir die Aussage, deswegen nochmal zitiert. Ich weiss hast du schon öfters zitiert, will dir nur klar machen, das es angekommen ist.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.11.2019 um 22:35
Niselprim schrieb:Jesus Christus Ist Der Herr. Also betete Er deiner Meinung nach zu sich selbst - sozusagen führte Er ein Selbstgespräch, wenn Er betete.
Wenn man nach deiner Auffassung "Jesus ist Gott" geht, scheint er in der Tat Selbstgespräche zu führen oder ist dir nicht bekannt, wem Jesus beim Brot brechen dankt?

Meine Ansicht Jesus sei lediglich ein Prophet, passt meiner Meinung nach viel eher ins Bild und ist auch logischer, da siehe oben.
Niselprim schrieb:Fragen über Fragen hast du @lllusion GottseiDank brauche ich sie dir nicht beantworten!
Nicht brauchen oder können?
Du schließt dich einer Diskussion an und enthaltest dich dann nach einigen, wohlan sogar Oberflächlichen Fragen. Naja
Niselprim schrieb:Nun ja - im Johannesevangelium erklärt Er, dass Er und Der Vater eins sind. Und wie sich die Dreienigkeit zusammensetzt, das wurde hier auch erläutert. Wenn du Diese Wahrheit dennoch ablehnst, ist das deine Sache.
Wie viele Jahre nach Jesus Ableben wurde dies erwähnt?
Falls diese Aussage getätigt wurde von Jesus, gehe ich eher davon aus, dass dies eben die sprachlichen Eigenschaften im Aramäischen waren, um etwas anderes zu beschreiben.
lllusion schrieb:War deiner Auffassung nach Moses ebenfalls Gott? Und wenn nicht, wieso überließ er einem Menschen zuvor die Botschaft seiner selbst?

Dazu noch: Wieso lässt Gott sich öffentlich von Menschen kreuzigen und erniedrigen?

Was mich außerdem sehr interessiert: wenn Jesus wirklich Gott ist, wieso muss er in der Endzeit dann gegen den Antichristen kämpfen? Wäre ja sehr untypisch für Gott.
@Niselprim

Meine Fragen blieben ebenfalls unbeantwortet.


melden

Das Universum ist Gott!?

18.11.2019 um 23:44
lllusion schrieb:Dazu noch: Wieso lässt Gott sich öffentlich von Menschen kreuzigen und erniedrigen?

Was mich außerdem sehr interessiert: wenn Jesus wirklich Gott ist, wieso muss er in der Endzeit dann gegen den Antichristen kämpfen? Wäre ja sehr untypisch für Gott.
ob jesus nun ein prophet bzw. ein erleuchteter meister oder eben doch gott ist wurde erst im konzil ca. 300 jahre nach dem

ableben von jesus "geklärt"
Befürworter eines kaiserlichen Einflusses meinen, dass Konstantin so lange über Jesu Gottgleichheit abstimmen ließ, bis alle Andersdenkenden abgereist waren, womit Jesus quasi durch einen manipulierten Mehrheitsbeschluss zum Gott gemacht wurde.


Wikipedia: Erstes_Konzil_von_Nicäa


melden

Das Universum ist Gott!?

19.11.2019 um 00:03
sarevok schrieb:ob jesus nun ein prophet bzw. ein erleuchteter meister oder eben doch gott ist wurde erst im konzil ca. 300 jahre nach dem

ableben von jesus "geklärt"
Das war zwar keine Antwort auf die von dir zitierte Passage, aber die Fragen sollten @Niselprim auch lediglich den Widerspruch aufzeigen :)

Gut zu Wissen, ich finde Jesus als Propheten sowieso viel logischer.


melden

Das Universum ist Gott!?

19.11.2019 um 00:05
lllusion schrieb:Das war zwar keine Antwort auf die von dir zitierte Passage
ich finde schon das es eine antwort ist sogar eine recht eindeutige wie ich finde :)


melden

Das Universum ist Gott!?

19.11.2019 um 00:09
sarevok schrieb:ich finde schon das es eine antwort ist sogar eine recht eindeutige wie ich finde
Ich war bis eben in Gesellschaft, jedoch lese ich deine Antwort nun deutlich heraus :D


melden

Das Universum ist Gott!?

19.11.2019 um 20:54
lllusion schrieb:Wenn man nach deiner Auffassung "Jesus ist Gott" geht, scheint er in der Tat Selbstgespräche zu führen oder ist dir nicht bekannt, wem Jesus beim Brot brechen dankt?
Meinen Wink hast du nicht verstanden, gell @lllusion
Wenn Jesus "betet(e)", dann zelebriert Er - er zeigt uns sozusagen, wie das Beten geht ...
Niselprim schrieb:Nö. Viel mehr ist es eine Zelebration, wenn Er betet(e).
lllusion schrieb:Meine Ansicht Jesus sei lediglich ein Prophet, passt meiner Meinung nach viel eher ins Bild und ist auch logischer, da siehe oben.
Dann guckst du mal in die Bibel und schaust auf Die Worte Des Herrn, Jesus Christus, bspw. wo Er erklärt, dass Er Sein Leben gibt und dass Er Sein Leben wieder nimmt. Mose aber wenn behauptet(e), er habe das Wasser aus dem Fels sprudeln lassen, dann war das aus Gottes Sicht absolut nicht in Ordnung. Soviel zum Unterschied zwischen Gott und Prophet Gottes.
lllusion schrieb:Wie viele Jahre nach Jesus Ableben wurde dies erwähnt?
Falls diese Aussage getätigt wurde von Jesus, gehe ich eher davon aus, dass dies eben die sprachlichen Eigenschaften im Aramäischen waren, um etwas anderes zu beschreiben.
Vielleicht liest du erstmal in der Bibel, um in Sachen Gott und die Welt mitreden zu können @lllusion
baackpapier schrieb:Mir sagt kein Roman mehr zu als die Bibel, die Aussage ist leicht übetrieben, nur der Teil mit Jesus ist Gott, diese Auslegung gefällt mir besser. Geschmacksache,ebenso wie die Wahl der Religion für die man sich entscheidet.
Wenn man die Bibel oder ein anderes Religionsbuch mit Romanen und sonstigen Geschichten gleichsetzt, dann mag das schon so sein, wie du meinst @baackpapier
baackpapier schrieb:Du gehst doch nicht darauf ein Ob jetzt Satan diese Wahrheit verzerrt?
Satan ist der Vater der Lüge :}
Also bin ich direkt auf deine Anmerkung eingegangen - dir aber ist es nicht bewußt.
baackpapier schrieb:Schon bei "Alten" und "Neuen" Testament bin ich raus, das übersteigt einfach meine Vorstellungskraft.
Warum?


melden

Das Universum ist Gott!?

19.11.2019 um 21:14
Niselprim schrieb:Meinen Wink hast du nicht verstanden, gell @lllusion
Wenn Jesus "betet(e)", dann zelebriert Er - er zeigt uns sozusagen, wie das Beten geht ...
Das ist schon eine sehr starke Deutung.
Niselprim schrieb:Vielleicht liest du erstmal in der Bibel, um in Sachen Gott und die Welt mitreden zu können
Definiert sich Gott und die Welt nur mit der Bibel?
Das Antworten auf diese Frage hat schon jemand anders übernommen.
sarevok schrieb:ob jesus nun ein prophet bzw. ein erleuchteter meister oder eben doch gott ist wurde erst im konzil ca. 300 jahre nach dem

ableben von jesus "geklärt"
:)
Niselprim schrieb:Satan ist der Vater der Lüge :}
Also bin ich direkt auf deine Anmerkung eingegangen - dir aber ist es nicht bewußt.
Vielleicht war der Beschluss im Konzil von Nicäa eine Täuschung von Satan und Jesus ist nicht Gott?
Kann das nicht sein? Er ist der Vater der Lüge.
lllusion schrieb:Was mich außerdem sehr interessiert: wenn Jesus wirklich Gott ist, wieso muss er in der Endzeit dann gegen den Antichristen kämpfen? Wäre ja sehr untypisch für Gott.
@Niselprim
Könntest du mir das beantworten statt zu ignorieren?


Noch eine Frage: Wenn Jesus für dich "Gott" ist, bist du dann auch der Meinung das im 5. Buch Mose Mohammed als Prophet gemeint ist? Zumal Jesus für dich kein Prophet ist und der Prophet aus dem Buch Mose von den Brüdern Israels kommt. Der Bruder wäre Ismael, der Gründervater der Araber.

Freue mich auf Antworten.


melden

Das Universum ist Gott!?

19.11.2019 um 21:35
Niselprim schrieb:Vielleicht liest du erstmal in der Bibel, um in Sachen Gott und die Welt mitreden zu können @lllusion
lllusion schrieb:Definiert sich Gott und die Welt nur mit der Bibel?
Das Antworten auf diese Frage hat schon jemand anders übernommen.
Es geht nicht darum, wie oder wodurch sich Gott definiert. Sondern geht es um deine schlechte Einstellung @lllusion
Ich hatte dir geschrieben, im Johannesevangelium sei beschrieben, dass Der Herr, Jesus Christus, dies und das sagt --- und du aber wendest mit irgendwelchen fadenscheinigen Gerüchten ein ---> das allerdings machst du, weil du nicht wirklich Ahnung vom Thema hast @lllusion Hier der besagte Kontext:
baackpapier schrieb:Das alles spielt aber keine wesentliche Rolle und soll auch kein Zündstoff für eine Diskussion werden. Ich lehne nur einfach ab das Jesus= Gott ist.
Niselprim schrieb:Nun ja - im Johannesevangelium erklärt Er, dass Er und Der Vater eins sind. Und wie sich die Dreienigkeit zusammensetzt, das wurde hier auch erläutert. Wenn du Diese Wahrheit dennoch ablehnst, ist das deine Sache.
lllusion schrieb:Wie viele Jahre nach Jesus Ableben wurde dies erwähnt?
Falls diese Aussage getätigt wurde von Jesus, gehe ich eher davon aus, dass dies eben die sprachlichen Eigenschaften im Aramäischen waren, um etwas anderes zu beschreiben.
... du kannst ausgehen, wohin du willst @lllusion
lllusion schrieb:Vielleicht war der Beschluss im Konzil von Nicäa eine Täuschung von Satan und Jesus ist nicht Gott?
Kann das nicht sein? Er ist der Vater der Lüge.
Deiner Meinung nach haben die dann wohl die Bibel umgeschrieben :cool:
lllusion schrieb:lllusion schrieb:
Was mich außerdem sehr interessiert: wenn Jesus wirklich Gott ist, wieso muss er in der Endzeit dann gegen den Antichristen kämpfen? Wäre ja sehr untypisch für Gott.

@Niselprim
Könntest du mir das beantworten statt zu ignorieren?
Nö du, da habe ich keine Lust zu, dir hierüber meine Meinung zu sagen.
lllusion schrieb:Noch eine Frage: Wenn Jesus für dich "Gott" ist, bist du dann auch der Meinung das im 5. Buch Mose Mohammed als Prophet gemeint ist? Zumal Jesus für dich kein Prophet ist und der Prophet aus dem Buch Mose von den Brüdern Israels kommt. Der Bruder wäre Ismael, der Gründervater der Araber.

Freue mich auf Antworten.
Wenn du Bibelkunde betreiben willst, dann lies doch bitte in der Bibel nach.

Noch ein Wink an dich ;)
Ismael ist nicht der Bruder Israels.


melden

Das Universum ist Gott!?

20.11.2019 um 01:58
Niselprim schrieb:Es geht nicht darum, wie oder wodurch sich Gott definiert. Sondern geht es um deine schlechte Einstellung
Schlechte Einstellung gegenüber dem Fantasie Gedanken Jesus sei Gott, welcher Jahrhunderte nach seinem Ableben thematisiert wurde?
Niselprim schrieb:Ich hatte dir geschrieben, im Johannesevangelium sei beschrieben, dass Der Herr, Jesus Christus, dies und das sagt --- und du aber wendest mit irgendwelchen fadenscheinigen Gerüchten ein ---> das allerdings machst du, weil du nicht wirklich Ahnung vom Thema hast @lllusion Hier der besagte Kontext:
Ein Gerücht fängt nicht mit "Ich gehe davon aus, dass" an.
Niselprim schrieb:Deiner Meinung nach haben die dann wohl die Bibel umgeschrieben
Wo liest du das heraus?
Niselprim schrieb:Nö du, da habe ich keine Lust zu, dir hierüber meine Meinung zu sagen.
Wie rechtfertigst du dir gegenüber deinen Gedanken "Jesus=Gott", wenn du keine Antwort auf meine Frage findest?
Niselprim schrieb:Ismael ist nicht der Bruder Israels.
Mein Fehler, meinte natürlich Ismael und Isaak. Die Araber sind die Kinder Ismaels und die Juden, die Kinder Isaaks.
Kannst du nun meine Frage beantworten, ob dann deiner Ansicht nach nicht Mohammed der Prophet aus dem Buch Mose sein müsste, zumal er Araber ist und dies zutreffen würde und Jesus deiner Ansicht nach kein Prophet ist?


melden

Das Universum ist Gott!?

23.11.2019 um 19:42
lllusion schrieb am 20.11.2019:Mein Fehler, meinte natürlich Ismael und Isaak. Die Araber sind die Kinder Ismaels und die Juden, die Kinder Isaaks.
Kannst du nun meine Frage beantworten, ob dann deiner Ansicht nach nicht Mohammed der Prophet aus dem Buch Mose sein müsste, zumal er Araber ist und dies zutreffen würde und Jesus deiner Ansicht nach kein Prophet ist?
Nö - kann ich dir nicht beantworten, weil deine Frage für mich einen totalen Unfug darstellt @lllusion
lllusion schrieb am 19.11.2019:Wenn Jesus für dich "Gott" ist, bist du dann auch der Meinung das im 5. Buch Mose Mohammed als Prophet gemeint ist?
Weitere Ausführung zu deiner Frage war ja:
lllusion schrieb am 19.11.2019:Zumal Jesus für dich kein Prophet ist und der Prophet aus dem Buch Mose von den Brüdern Israels kommt. Der Bruder wäre Ismael, der Gründervater der Araber.
Nachdem ich dich über deinen Fehler aufgeklärt hatte, kommst du mir nun damit:
lllusion schrieb am 20.11.2019:Mein Fehler, meinte natürlich Ismael und Isaak. Die Araber sind die Kinder Ismaels und die Juden, die Kinder Isaaks.
Klar ist Israel, respektive Jakob, ein Kind Isaaks - aber ist Ismael kein Bruder Israels. Wenn du dich also auf "Brüder Israels" beziehst, könntest du also nur Esau (und folgend Esaus Nachkommen) oder die 12 Stämme Israels meinen. Das Gefasel also mit Ismael kannst dir sonst wo hinstecken @lllusion


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

23.11.2019 um 19:49
Niselprim schrieb:Nachdem ich dich über deinen Fehler aufgeklärt hatte, kommst du mir nun damit:
Ich habe mich korregiert, jedoch ändert dies nichts am Buch Mose und das der Prophet von den Brüdern der Israeliten kommen wird.
Ismael und Isaak waren die Söhne Abrahams.
Ismaels Nachfahren die Araber, Isaaks die Juden

und er (Ismael) wird wohnen all seinen Brüdern zum Trotz.’ (1. Mose 16:12)

So ließ er (Ismael) sich nieder all seinen Brüdern zum Trotz’ (1. Mose 25:18)

Das Buch Mose benennt sie als Brüder. ;)
Niselprim schrieb:Das Gefasel also mit Ismael kannst dir sonst wo hinstecken
Deine Fantasien wohl eher.
Freue mich auf deine Antwort.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt