weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist Gott!?

2.363 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft
Kiralov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

13.06.2013 um 10:22
@Niselprim
das sind ja die Fragen, die auffallen, die sich jedoch nciht stellen.

erst durch unsere ansicht, hier gäbe es irgendetwas abgtrenntes, eigenständiges, kommen wir auf fragen wie "was ist gott"
"wo hört das universum auf"
"Was war vor udn was wird nach dem Universum sein"
"Gibt es noch andere universen (oO)"

All diese Fragen stellen sich nicht.
Das ist wie nach dem Glas auf dem Tisch zu fragen, wo keins steht, man trotzdem etwas darüber erzählt bekommen will.
Ein unendliches Problem.


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

13.06.2013 um 10:27
@Niselprim

na klar, vernab jeglicher theistischen schriften könnten man das schon behaupten, demnach würde dieses omnipotente wesen aber keinesfalls wie ein mensch oder so ähnlich denken

stell mir das eher mathematisch oder wie eine art super computer vor

fast vergessen jedoch, es gibt da noch die schriften der kaballa, die ähnliches behaupten


melden

Das Universum ist Gott!?

14.06.2013 um 01:53
@oneisenough:
oneisenough schrieb:Wir? - Du meinst vielleicht dich damit, weil du nicht aktuell informiert bist.

Der Rest der aufmerksamen Bevölkerung weiß seit mehr 100 Jahren, dass es Teilchen nicht wirklich gibt, sondern dass sie tatsächlich als Schwingungen von etwas verstanden werden müssen, das wir der Einfachheit halber als Energie bezeichnen. WIR (!) wollen hier doch präzise sein, nicht wahr?
Nein!
Der Rest der "informierten" Bevölkerung weiß, daß es zwar den Wellen-Teilchen-Dualismus gibt.
Von "Schwingungen" reden aber nur Esoteriker.
Oder meinst du Strings? Dann erkläre diese doch mal bitte mit eigenen Worten und in welcher Weise diese, hypothetischen Teilchen, mit makroskopischen Wesen wie uns interagieren?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

14.06.2013 um 14:44
@tiktaalik

Wikipedia: Harmonischer_Oszillator_%28Quantenmechanik%29

Ich lese in dem zitierten WIKI-Artikel allein 9 mal den Begriff "Schwingung" (Suchfunktion benutzen, um es zu prüfen!). Den muss ein Esoteriker verfasst haben. Du solltest WIKI unbedingt einen Hinweis auf Entfernen dieses Artikels schreiben, und ihnen erklären ....
tiktaalik schrieb:Von "Schwingungen" reden aber nur Esoteriker.
Viel Erfolg.


melden

Das Universum ist Gott!?

14.06.2013 um 20:16
@Kiralov
Kiralov schrieb: "was ist gott"
"wo hört das universum auf"
"Was war vor udn was wird nach dem Universum sein"
"Gibt es noch andere universen (oO)"
Warum sollten sich die Fragen nicht stellen?
Kiralov schrieb:Das ist wie nach dem Glas auf dem Tisch zu fragen, wo keins steht, man trotzdem etwas darüber erzählt bekommen will.
Kannst du mir das näher erläutern, das Beispiel kenne ich nicht.


melden

Das Universum ist Gott!?

15.06.2013 um 11:28
@ ähhh
ähhh schrieb:Denn laut wissenschaftlichen Forschungsergebnissen, waren Sterne etc. Bereits vor der Erde da =>
Laut Bibel auch (Gen. 1:1).

Zur "Interpretation" der Bibel: Hab etwas Nachsicht mit den Gläubigen, sie wissen genauso wenig wie du, dass die altbekannten Auslegungstraditionen (Erde 6000 Jahre alt, Himmelskörper erst nach der Erde entstanden, weltweite Sintflut usw.) wenig bis gar nichts mit den originalen biblischen Inhalten zu tun haben.


melden

Das Universum ist Gott!?

15.06.2013 um 11:38
@ Nisel

Deine Gleichungen sind etwas seltsam. Nicht das Universum hat Himmel und Erde hervorgebracht, sondern "Himmel und Erde" ist der hebräische Ausdruck für Universum. Gen. 1:1 drückt ganz einfach die Entstehung des Universums aus, wenn auch nicht in der "naturalistischen" Form, die wir heute gewohnt sind.


melden
Kiralov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

15.06.2013 um 12:19
@ähhh
da gibt es leider eben nicht viel zu erklären.

Wenn du fragst, wo hört das universum auf, kannst du auch fragen, wo hörst du auf?
Was bist du und wo hörst du auf?


wegen dem beispiel:
Wir denken uns etwas zu einer Sache, die so nicht stimmt, was uns aber nicht interessiert und wir dennoch so darüber reden möchten.
Und naja, schlussendlich gibts dann natürlcih nie zufriedenstellende antworten.

Ich kann eigentlich etwas auf eine LInie bringen, solange die Menschen nach Gott fragen, wissen sie nicht, wer/was sie sind.
Sie haben nur einen glauben an irgendwas, was sie sein sollen.


melden

Das Universum ist Gott!?

15.06.2013 um 20:18
@Kiralov
Kiralov schrieb:Wenn du fragst, wo hört das universum auf, kannst du auch fragen, wo hörst du auf?
Ja findest du?
Das eine ist doch eher etwas subjektives, das andere doch eher etwas objektives. Ich bin mir nicht sicher, ob ich dich verstehe.
Wir denken uns etwas zu einer Sache, die so nicht stimmt, was uns aber nicht interessiert und wir dennoch so darüber reden möchten.
Und naja, schlussendlich gibt es dann natürlich nie zufriedenstellende antworten.
Ja.. ok ist ja auch klar, wenn etwas nicht stimmt und wir so darüber sprechen, als würde es stimmen, dann kriegt man keine zufriedenstellende Antworten... außer die Antwort "es stimmt nicht", denn das wäre eine zufriedene Antwort auf etwas, was nicht stimmt.
Kiralov schrieb:Ich kann eigentlich etwas auf eine LInie bringen, solange die Menschen nach Gott fragen, wissen sie nicht, wer/was sie sind.
Sie haben nur einen glauben an irgendwas, was sie sein sollen.
Inwiefern "was sie sein sollen"?

@Terrorkrümel87
Terrorkrümel87 schrieb:Laut Bibel auch (Gen. 1:1).
Nein, siehe unteres Zitat und markierte Wörter:
Bibel Schöpfungsgeschichte:
Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde.
Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe;
und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht.
Und Gott sah, dass das Licht gut war.


melden

Das Universum ist Gott!?

15.06.2013 um 20:53
@ ähhh

Die Entstehung der Himmelskörper ist mit Gen. 1:1 abgedeckt, daher mein Verweis darauf. Wie gesagt, ist mit "Himmel und Erde" das ganze Universum mit all seinen Himmelskörpern gemeint. Das "Licht" aus Gen. 1:3 stammt von diesen Himmelskörpern.


melden

Das Universum ist Gott!?

15.06.2013 um 21:17
das macht trotzdem keinen Sinn, denn wenn auch die sterne schon enstamden sknd, wo bleibt das Licht? wenn es bevor Gott es werde Licht sagt, finster ist.


melden

Das Universum ist Gott!?

15.06.2013 um 21:25
Ab Gen. 1:2 verengt sich das Blickfeld auf die Erde. Nur dort war es finster, nicht im ganzen Universum.


melden
Kiralov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

17.06.2013 um 09:26
@ähhh
ähhh schrieb:Ja findest du?
Das eine ist doch eher etwas subjektives, das andere doch eher etwas objektives. Ich bin mir nicht sicher, ob ich dich verstehe.
wenn ich das richtig sehe ist beides ziemlich subjektiv.
Denn was denkt man denn von sich oder dem Universum, als dass man auf so eine Frage käme?
ähhh schrieb:Ja.. ok ist ja auch klar, wenn etwas nicht stimmt und wir so darüber sprechen, als würde es stimmen, dann kriegt man keine zufriedenstellende Antworten... außer die Antwort "es stimmt nicht", denn das wäre eine zufriedene Antwort auf etwas, was nicht stimmt.
Jemand fragt, wo hört das Universum auf.
Man sagt ihm, die Frage ist falsch gestellt.
Doch man ist ja schon von der annahme ausgegangen, das UNiversum hat irgendwo angefangen.
Wer hat das eigentlich gesagT?
Geschweige denn bewiesen?
Und daher, wissen die Leute was ihr "universum" eigentlich ist?
Wenn ein Glas zum buddeln benutzt wird ist das natürlich kein Problem, aber gehst du davon aus, dass das sinn und zweck der Sache war, wirst du zwangsläufig irgendwann gedankliche Probleme haben. Spätestens wenn dich jemand um ein Glas bittet wenn er etwas trinken möchte.
ähhh schrieb:Inwiefern "was sie sein sollen"?
Die meisten Menschen haben nur ein Phantomgedanken, von dem was sie sein sollen.
Auf der anderen Seite haben viele nie darüber nachgedacht, wissen nichts darüber, haben aber irgendwie eine Ansicht was sie sein soll oder zumindest identifizieren sie sich über gewisse Dinge, was gleichauf beweist, sie wissen nicht wer/was sie sind.
Z.B. sehr geläufig, identifiziert man sich über seine Kleidung oder Dingen die man hat, noch viel bekannter über seinen Namen.
Doch wie kam man denn dazu, dass diese Dinge etwas mit einem zutun haben können?
Wenn du dir diese Frage selbst beantwortest, wirst du merken, es gründet im glauben.(kein religiösen)


melden

Das Universum ist Gott!?

19.06.2013 um 11:48

Niselprim schrieb:

Da sich dieses Licht nicht auf das Tageslicht in der Sonnenseite bezieht,
wird wohl ein anderes Licht gemeint sein






Das ist der Punkt, den ich schon öfter kritisiert habe, dass man alles hinein interpretieren kann und sogar muss, sonst stimmt die Bibel von hinten bis vorne nicht.
Bei solchen Überlegungen, entzieht man sich dem Beweis. Wie bei der Diskussion mit @-Verpeilt- schon geschrieben habe, kann man auf diese Weise alles Mögliche Interpretieren.
Ich könnte auch behaupten, Elfen machen den Himmel blau. Wenn dann herauskommt, dass Lichtreflexionen den Himmel blau wirken lassen, behaupte ich mal, dass nicht unser Himmel gemeint war, sondern etwas ganz anderes (am besten etwas Abstraktes, wie bei @-Verpeilt- die Sphäre, die unsere Bewusstsein ist oder so ähnlich).
Meine Kritik, bezog sich darauf, dass Gläubige immer nur die Interpretationen der Bibel, niemals aber die Bibel selbst, in Frage stellen. Dabei aber öfters, wie du, mit wissenschaftlichen Erkenntnissen argumentieren. Die Wissenschaft jedoch sich selbst immer wieder hinterfragt, was die Religion nicht wirklich macht.
Nein @ähhh das hat mit Interpretation absolut überhauptnix zu tun
- vielmehr damit, das Bechriebene aufmerksam aufgenommen zu haben.

Du hast Dich auf den Ersten Schöpfungstag bezogen:
Beitrag von ähhh, Seite 30
Niselprim schrieb:Schöpfungsgeschichte Bibel:
Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde.
Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe;
und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht.





Bereits hier widerspricht die Bibel der wissenschaftlichen Erkenntnis. Denn laut wissenschaftlichen Forschungsergebnissen, waren Sterne etc. Bereits vor der Erde da =>
Wiederspruch, weil in der Bibel steht, dass erst die Erde und dann das Licht da war, das ist aber falsch. (Sonne war auch vor der Erde, denn erst die Gravitation der Sonne ermöglichte die Bildung des Sonnensystems, wie wir es kennen und damit die Entstehungsgeschichte der Erde)
Demnach musst du entweder deine Eingangsthese ändern oder sie ganz verwerfen.
Tag und Nacht - und das ist allgemein so anerkannt und belegt - sind wegen der Erdrotation.
Laut Bibelbericht:
1,14 Und Gott sprach: Es sollen Lichter an der Wölbung des Himmels werden, um zu scheiden zwischen Tag und Nacht, und sie sollen dienen als Zeichen und [zur Bestimmung von] Zeiten und Tagen und Jahren; 1,15 und sie sollen als Lichter an der Wölbung des Himmels dienen, um auf die Erde zu leuchten! Und es geschah so. 1,16 Und Gott machte die beiden großen Lichter: das größere Licht zur Beherrschung des Tages und das kleinere Licht zur Beherrschung der Nacht und die Sterne. 1,17 Und Gott setzte sie an die Wölbung des Himmels, über die Erde zu leuchten 1,18 und zu herrschen über den Tag und über die Nacht und zwischen dem Licht und der Finsternis zu scheiden. Und Gott sah, daß es gut war. 1,19 Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: ein vierter Tag.

...geschah dies am Vierten Schöpfungstag ;)

Also kann das Licht vom Ersten Schöpfungstag nicht das sein, was Du meinst
- da täuschst Du dich halt einfach.

Bezieh es halt einfach nicht nur auf unser Tageslicht,
sondern auf Licht überhaupt :) --- so einfach wie genial, gell :D




@Kiralov
Kiralov schrieb:All diese Fragen stellen sich nicht.
Das ist wie nach dem Glas auf dem Tisch zu fragen, wo keins steht, man trotzdem etwas darüber erzählt bekommen will.
Ein unendliches Problem.
Ich versteh dich schon @Kiralov Dennoch sehe ich das anders.
Schau ;) Vor einigen Jahrhunderten waren Menschen noch von eben solch'nem Glas "überzeugt"
- nur übergestülpt wie eine Käseglocke oder so in der art.
Wie kamen denn die Erkenntnisse über die tatsächlichen Zusammenhänge im Sonnensystem zustande?
Kiralov schrieb:das sind ja die Fragen, die auffallen, die sich jedoch nciht stellen.

erst durch unsere ansicht, hier gäbe es irgendetwas abgtrenntes, eigenständiges, kommen wir auf fragen wie "was ist gott"
"wo hört das universum auf"
"Was war vor udn was wird nach dem Universum sein"
"Gibt es noch andere universen (oO)"
Diese Fragen sind eigentlich bereits beantwortet ;)
Für mich ist klar: Gibt es nur einen Gott, dann gibt es auch nur ein Universum :)



@Lichtträger0
Lichtträger0 schrieb:na klar, vernab jeglicher theistischen schriften könnten man das schon behaupten, demnach würde dieses omnipotente wesen aber keinesfalls wie ein mensch oder so ähnlich denken

stell mir das eher mathematisch oder wie eine art super computer vor

fast vergessen jedoch, es gibt da noch die schriften der kaballa, die ähnliches behaupten
So ähnlich wie bei 'Matrix'? Wen oder was stellt der Architekt dar?
Terrorkrümel87 schrieb:Deine Gleichungen sind etwas seltsam. Nicht das Universum hat Himmel und Erde hervorgebracht, sondern "Himmel und Erde" ist der hebräische Ausdruck für Universum. Gen. 1:1 drückt ganz einfach die Entstehung des Universums aus, wenn auch nicht in der "naturalistischen" Form, die wir heute gewohnt sind.
Alles was ist, ist im Gott, im Universum, da es durch ihn und in ihm entstanden ist @Terrorkrümel87


melden

Das Universum ist Gott!?

19.06.2013 um 22:08
@Niselprim
Tag und Nacht - und das ist allgemein so anerkannt und belegt - sind wegen der Erdrotation.
Laut Bibelbericht:
1,14 Und Gott sprach: Es sollen Lichter an der Wölbung des Himmels werden, um zu scheiden zwischen Tag und Nacht, und sie sollen dienen als Zeichen und [zur Bestimmung von] Zeiten und Tagen und Jahren; 1,15 und sie sollen als Lichter an der Wölbung des Himmels dienen, um auf die Erde zu leuchten! Und es geschah so. 1,16 Und Gott machte die beiden großen Lichter: das größere Licht zur Beherrschung des Tages und das kleinere Licht zur Beherrschung der Nacht und die Sterne. 1,17 Und Gott setzte sie an die Wölbung des Himmels, über die Erde zu leuchten 1,18 und zu herrschen über den Tag und über die Nacht und zwischen dem Licht und der Finsternis zu scheiden. Und Gott sah, daß es gut war. 1,19 Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: ein vierter Tag.
Danke, dass du mir lauter Bibelstellen zeigst, die wissenschaftlich als falsch zu bezeichnen sind. Denn nach diesen Stellen ist klar, dass die Bibel behauptet, dass die Sterne nach der Erde entstanden sein sollen. Des Weiteren sagen die Stellen aus, dass die Lichter zur Unterscheidung zwischen Tag und Nacht am Himmel sind, also muss doch unser Himmel gemeint sein. Merkst du was, du verstrickst dich in Widersprüche.
Niselprim schrieb:Licht überhaupt
Das musst mir näher erläutern.


melden
Kiralov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

20.06.2013 um 15:35
@Niselprim
Das interessante ist bei der vorstellungen, es gäbe mehrere "universen", beißt es sich mit dem Begriff selbst, und diese Vorstellung ist eine reine Einbildung und ist nur möglich, weil wir gedanken für solide materie halten.
Universum.
Alles in einem.
Daher wäre die frage, gibt es mehrere Dinge in denen alles was ist, drin ist?
Ziemlich bescheuerte Frage :D
Andere nennen das dann Multiversen.
Doch dann sind alle Multiversen, in einem Universum :D

Aber selbst die Vorstellung dass das Universum etwas solides, standfestes ist, was man definieren könnte ist weit an der Wahrheit vorbei :D
Wo soll die grenze des Universums sein?
Ab dem man keine OBjekte mehr feststellt? :D
Wir definieren das Universum auch über die Objekte die in ihm enthalten sind, von daher wird das Universum selbst, etwas fern ab all dieser Objekte sein : D

Umgestülpte Glocke ist gut :D

Tatsächliche zusammenhänge im Sonnensystem?
Man kann auch behaupten, das Sonnensystem ist zweitrangig, die zusammenhänge zwischen den Galaxien entscheiden was innerhalb der Sonnensystem ablaufen :D
Und man kann immer weiter rauszoomen.
Wir meinen immer einen zusammenhang kapieren zu müssen, doch wir sollten, so vermute ich, nur verstehen, dass alles ein Zusammenhang ist.
Und nicht dass es innerhalb dessen zusammenhänge vorhanden währen, denn das ist dann meist subjektive Objekt betrachtung, was sich gern als objektivität tarnt :D


melden
Kiralov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

20.06.2013 um 15:42
@Niselprim
Anhang:
Ähnlich eines Spinnennetzes.
berührst du auch nur eine Stelle, ist das ganze Netz betroffen, weil es "die eine Stelle" nie gab.
Es gibt das Spinnennetz(ungeachtet des Begriffes Spinnennetz) nicht mehr, nciht weniger.
Aber wir sind die meister im definieren.


melden

Das Universum ist Gott!?

20.06.2013 um 18:40
@ ähhh
ähhh schrieb:Denn nach diesen Stellen ist klar, dass die Bibel behauptet, dass die Sterne nach der Erde entstanden sein sollen
Ich bitte dich, so schwer ist das doch nun wirklich nicht. Selbst in den Übersetzungen steht nichts von Himmelskörpern und erschaffen. Sondern von Lichtern (hebr. ma´or) und *machen*. Dieses Verb (hebr. asah) bezeichnet niemals die Neuentstehung einer Sache, sondern die fortlaufende Zubereitung von bereits bestehendem Material. Die von den Gestirnen ausgehenden Lichter wurden zubereitet und in die Ausdehnung der Himmel (also unsere Atmosphäre) gegeben.


melden

Das Universum ist Gott!?

20.06.2013 um 23:50
@Terrorkrümel87
DAnn hätte ich gerne links und Statements von echten Sprachwissenschaftlern, die dass behaupten. Deine Aussage alleine reicht nicht.


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

21.06.2013 um 04:20
@oneisenough:
Wenn du mir meine Frage beantworten kannst, nehme ich alles zurück und mache den Kotau.
tiktaalik schrieb:Oder meinst du Strings? Dann erkläre diese doch mal bitte mit eigenen Worten und in welcher Weise diese, hypothetischen Teilchen, mit makroskopischen Wesen wie uns interagieren?
Nur weil du Strg-F in einem Wiki-Artikel zur Quantenmechanik drücken kannst, heißt das noch lange nicht, das du auch nur einen Satz daraus verstanden hast.


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden