weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist Gott!?

2.363 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 02:48
@Terrorkrümel87
Terrorkrümel87 schrieb:Selbst in den Übersetzungen steht nichts von Himmelskörpern und erschaffen.
Stimmt nicht:
http://www.zum.de/Faecher/evR/bauer/bibel/welt.htm
http://www.die-bibel.de/bibelwissen/botschaft-der-bibel/die-schoepfung/
http://www.bibelwissenschaft.de/bibelkunde/themenkapitel-at/schoepfung/
Bemerkenswert ist folgendes Zitat aus dem dritten Link:
http://www.bibelwissenschaft.de/bibelkunde/themenkapitel-at/schoepfung
Dabei wird das Verbum ברא, bara, "schaffen", verwendet...
Ich hatte dich um Links gebeten, aber du willst wohl keine finden, also stelle ich die, die ich gefunden habe vor.
Wenn du behauptest, dass du recht hast, musst du es auch mit Fakten belegen. Das hatten wir hier schon "Theorie <-> Empirie.
Ich habe vorgelegt, also ist es an dir jetzt mir gleich zu ziehen.
Ich werde übrigens auf keinen deiner Beiträge mehr eingehen, wenn da nicht mindest ein nachvollziehbarer Fakt auftaucht, der nicht von dir alleine als solcher vorgestellt wird.


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 03:09
@Kiralov
Kiralov schrieb:Mein Beispiel dazu:
eine 6 ist nichts anderes als 1 1 1 1 1 1.
Alles ist und bleibt 1, wir können uns das aber gern anders weiß machen, in dem wir sagen, es ist eine 6.
So erscheint es uns, als wäre es etwas neues, fern ab der anderen 1en.
Dabei stimmt das einfach nicht: So etwas liegt an unserer Wahrnehmung und die Art und Weise wie wir Dinge definieren.
Na ja erstmal ist es nicht 111111 das wäre nämlich (einhundertelftausendeinhundertelf) es wäre nämlich richtig 1+1+1+1+1+1=6. Tatsächlich kommt die 6 ganz gut auch ohne die eins aus. Es ist eigentlich auch nur eine Zahl. Man kann es durch die Kombination von Einsen darstellen, das Ergebnis einer solchen Darstellung kann jedoch etwas anderes sein als die Summe einzelner Elemente. Du hast sicher schon mal den Satz gehört: "Es ist größer als die Summe seiner Teile."
In dem Fall mit der 6 ist es nicht so, aber in Wirklichkeit gibt es zahlreiche Beispiele, wo man ein Phänomen nicht auf die einzelnen Bestandteile reduzieren kann.


melden
Kiralov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 12:11
@ähhh
ich schrieb auch
1 1 1 1 1 1
und nicht 111111

das + kannst du dir dazu denken oder nicht.
Ändert nichts daran dass die 6 nicht eigenständig ist.
wenn ich 6 äpfel habe
bedeutet es ich habe 6 mal 1 apfel.
6 ist eine vereinfachte darstellung von mehreren 1en
es gibt aber ansich gar keine 6
geschweige denn eine der anderen zahlen
genauso wenig gibt es eine tatsächliche differenz zwischen 0 und 1
aber wir denken das halt so


melden
Kiralov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 12:16
@oneisenough
so haut das ungefähr hin^^

Mir kam eine überlegung.
Ob alle Zahlen abseits der 0
darstellung von der 0 zu sich selbst sind
sprich die 1
ist 1 mal 0
wie das nicht zählbare sich selber sieht sozusasgen :D
wir ersetzen dann die 0 durch einheiten und gegenständene
ich habe 1 mal cm oder eben 1en Apfel.

ganz blöd zu erklären^^


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 13:20
@Kiralov

Wenn Zahlen die zum Ausdruck gebrachte Zählbarkeit sind, dann bedeutet die Null zwangsläufig (als Vereinbarung festgelegt) , dass nichts Zählbares da ist. Man kann jetzt die Null durchaus von dieser festgelegten Eigenbedeutung befreien/erweitern und sie als Platzhalter verwenden, wie bei 10, 20, 30, etc., doch das ändert nichts daran, dass Null nur der Ausdruck für nichts Zählbares ist.

Und deswegen kann ich deine Überlegung nicht nachvollziehen, weil sie eigentlich Vergleiche beschreibt. Aber für Vergleiche kann man halt nicht die Null benutzen, weil sie nichts repräsentiert, das verglichen werden könnte.

Der Unterschied zwischen 0 und 1 ist lediglich dieser:

0 = Nichtvorhandensein
1 = Vorhandensein als zählbare Eigenständigkeit


melden
Kiralov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 13:53
@oneisenough
völlig richtig.
doch das was wir meist mit 1 betiteln.
ist ja nicht 1
es ist nur ein Fragment was eine eigenständigkeit bekommen hat.
Aber eigentlich niemals 1 sein kann.
Das gesamte universum, wäre die 1.
Doch aus dieser überlegung würde es niemand sein, der etwas getrennt von sich sehen würde.
und es wäre alles 0.
Angelehnt an "Materie ist Illusion"

Aber ich muss nun los zur arbeit, verzeih die dürftige erklärung.

Mein letzter Beitrag sollte eine sporadische überlegung sein, die mir eingefallen ist.
Muss ich selber mal im Detail überdenken^^.


Anhang:
Du bist 0
Und wenn du irgendwas siehst, ist es nichts was nicht Teil dieser 0 ist.
Wir sie aber aufgrund der Leistung unseres Gehirnes, abgetrennt von uns sehen (baut auf die fehlerhafte identifikation mit dem Körper auf) und daher mit 1 betiteln.


melden

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 19:18
Es sollen Lichter an der Wölbung des Himmels werden, um zu scheiden zwischen Tag und Nacht, und sie sollen dienen als Zeichen und [zur Bestimmung von] Zeiten und Tagen und Jahren; 1,15 und sie sollen als Lichter an der Wölbung des Himmels dienen, um auf dieErde zu leuchten! Und es geschah so.





Also Gott erschafft Lichter die auf die Erde herunterscheinen. Er lässt ja die Lichter werden, die wir heute als Sterne bezeichnen. Diese stehen für uns ja scheinbar an der Wölbung des Himmels.

Gott hat also erst die Erde erschaffen und dann die ‚Lichter‘ an der Wölbung des Himmels, werden lassen, also erschaffen.

Das geht klar aus obigem Zitat hervor.
Und darum ging es ja @ähhh

Das Universum ist Milliarden Jahre älter als die Erde. Der Schöpfungsbericht aus der Bibel, sagt aber das die Erde vorher da war. Das stimmt so aber einfach nicht.
Niselprim schrieb: ... beschreibt nicht wann und wie die Sterne, die Erde und der Mond entstanden sind, sondern lediglich wozu sie dienen
... und sie dienen nun mal als Kalender
- das könnt Ihr drehen und wenden wie Ihr wollt ;)
@oneisenough
oneisenough schrieb:Nicht mal ein Gott bringt ein Universum zustande, in dem es niemanden gibt, der es bemerken könnte.
Der Ursprung hat keine Mängel und blickt auf sich selbst in seinem Licht,
da All-Es in der Quelle des Geistes existiert und vom reinen Licht umgeben ist :ok:
Kiralov schrieb:Man kann es aussprechen wie man will, doch eigentlich ändert sich ja nichts innerhalb des Universum.
Es ist immer alles das Selbe, es sieht nur anders aus.
Mein Beispiel dazu:
eine 6 ist nichts anderes als 1 1 1 1 1 1.
Alles ist und bleibt 1, wir können uns das aber gern anders weiß machen, in dem wir sagen, es ist eine 6.
Jep @Kiralov die 6 ist sechsmal die 1 ;) und ergibt somit wenigstens 12 Möglichkeiten :)
Kiralov schrieb:So erscheint es uns, als wäre es etwas neues, fern ab der anderen 1en.
Dabei stimmt das einfach nicht: So etwas liegt an unserer Wahrnehmung und die Art und Weise wie wir Dinge definieren.
Es ist wie der Stein, der eigentlich nur eine Ansammlung von Staubkörner ist.
Nee ---> 1 Proton = Wasserstoff; 2 Protonen = Helium; etc.
Verstehst Du? Also, wenn Du anstatt 'nen Steinhaufen das Periodensystem ankuckst ...
Kiralov schrieb:Und im Endeffekt hat selbst die Wissenschaft herausgefunden, dass alle Dinge im Kern sich aus dem selben zusammensetzten, nur eben aus einer unterschiedlichen Anzahl der Selben (wobei das wieder eine etwas beschränktere Ansicht ist)
...nur bestehen die Elemente nicht nur aus Protonen. Oder?
Ein Sandberg besteht aus Sand, ein Steinberg aus Stein und ein Schneeberg aus Schnee
- ist das wirklich alles für Dich das Selbe?
Kiralov schrieb:Wenn ein Glas zu Bruch geht, nennen wir es Glasscherben, doch es ist im Prinzip immernoch das Glas(bzw war nie das Glas) nur erkennt das unsere Wahrnehmung nicht, weil wir damit nicht das tun können was wir zuvor immer damit gemacht haben.
Aber wir können diese Glasscherben wieder zu einem Glas formen
und aber nicht zu einem Blatt Papier?
Wir können ja auch eine zerissene Socke stopfen und wieder genauso wie gehabt verwenden.
Kiralov schrieb:Besser gesagt ein Dogma.
Wir müssen ja das sein, was wir sehen.
Wer hat das eigentlich bewiesen?^^
Nur weil wir uns auf das was wir sehen reduzieren, stimmt das noch lange nicht :D
Aber das sehen wir leider als ausgangspunkt, weswegen wir auch so schwerfällig Lösungen finden.
Was wir nicht sehen bzw. erkennen, stimmt erst recht nicht :D
Kiralov schrieb:Aber man sollte lernen zu verstehen.
Ohne die 1 weiß niemand von der 0
und ohne die 0 sieht niemand die 1.
Des passt vom Thema besser da Diskussion: Guter Gott - Böser Gott


melden

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 19:32
@Niselprim
Ach so klar. Und wenn du im EP schreibst
Da nun aber auch Gott die Himmel und die Erde schuf, ist das Universum gleich Gott.
Ist dies hier natürlich nicht eine Metapher für einen Kalender oder etwas anderes, sondern hier erzählt die Bibel natürlich von Tatsächlichen Ereignissen. ;)


melden

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 19:37
Natürlich erzählt die Bibel von tatsächlichen Ereignissen :) @Snowman_one
Hier ist doch eindeutig die Rede von einem Kalender:
und sie sollen dienen als Zeichen und [zur Bestimmung von] Zeiten und Tagen und Jahren
Wer diese Tatsache ingnorieren will - seine Sache ;)


melden

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 19:47
@Niselprim
Es sollen Lichter an der Wölbung des Himmels werden, um zu scheiden zwischen Tag und Nacht,

Ja und es wird eindeutig davon gesprochen das Lichter am Himmel werden sollen, damit man daraus einen Kalender machen kann.
Mit 'Werden lassen' ist eindeutig erschaffen gemeint, aber da waren wir ja schon.
Niselprim schrieb:Natürlich erzählt die Bibel von tatsächlichen Ereignissen
Dies ist bisher nicht belegt und eine Vermutung deinerseits.
Der Schöpfungsbericht aus der Bibel ist aber nicht mehr als eine Geschichte und hat mit den Tatsächlichen Geschehnissen, aus denen unser Universum hervorging nicht viel gemein.


melden

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 19:54
:D Es sollen Lichter an der Wölbung des Himmels werden :D
Es werden ständig und immer wieder die Tierkreiszeichen an unserem Himmel
und auch der Mond und auch die Sonne gehen jeden Tag und jede Nacht wieder auf @Snowman_one
- Von erschaffen ist in diesen Momenten nicht die Rede.
Snowman_one schrieb:Dies ist bisher nicht belegt und eine Vermutung deinerseits.
Der Schöpfungsbericht aus der Bibel ist aber nicht mehr als eine Geschichte und hat mit den Tatsächlichen Geschehnissen, aus denen unser Universum hervorging nicht viel gemein.
Du kannst gerne versuchen, die wahrhaftigen Aussagen der Bibel zu widerlegen :D


melden

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 20:12
@Niselprim
Moses 1.14
Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre
Wenn hier mit ‚werden‘, nicht erschaffen gemeint ist, ergibt der Rest leider keinen Sinn mehr. ;)

Denn gleich darauf wird beschrieben wie die Sonne und der Mond gemacht werden.
Oder wird ist hier mit machen auch nicht erschaffen gemeint?
1.15
und seien Lichter an der Feste des Himmels, dass sie scheinen auf die Erde. Und es geschah so.

1.16
Und Gott machte zwei große Lichter: ein großes Licht, das den Tag regiere, und ein kleines Licht, das die Nacht regiere, dazu auch die Sterne.
1.17
Und Gott setzte sie an die Feste des Himmels, dass sie schienen auf die Erde.
http://www.bibleserver.com/text/LUT/1.Mose1
Niselprim schrieb:Du kannst gerne versuchen, die wahrhaftigen Aussagen der Bibel zu widerlegen :D
Wie gesagt, bezüglich der Erschaffung des Universums, kann die Bibel nichts aussagen.

Es mag einige Geschichtliche Ereignisse geben die in der Bibel korrekt beschrieben werden. Die übernatürlichen Sachen darin sind aber sämtlich unbelegt.

Es mag einmal einen Jesus gegeben habe, der diese Figur in der Bibel inspirierte, aber das heisst noch nicht das Jesus deshalb über Wasser gehen konnte, das ist nicht Belegt.


melden

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 20:23
Snowman_one schrieb:Wenn hier mit ‚werden‘, nicht erschaffen gemeint ist, ergibt der Rest leider keinen Sinn mehr. ;)
Wenn da kein Erschaffen gemeint ist, dann macht es keinen Sinn,
wenn Du ein Erschaffen daraus machen willst @Snowman_one
Snowman_one schrieb:Denn gleich darauf wird beschrieben wie die Sonne und der Mond gemacht werden.
Oder wird ist hier mit machen auch nicht erschaffen gemeint?
1,16 Und Gott machte die beiden großen Lichter: das größere Licht zur Beherrschung des Tages und das kleinere Licht zur Beherrschung der Nacht und die Sterne. 1,17 Und Gott setzte sie an die Wölbung des Himmels, über die Erde zu leuchten 1,18 und zu herrschen über den Tag und über die Nacht und zwischen dem Licht und der Finsternis zu scheiden. Und Gott sah, daß es gut war. 1,19 Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: ein vierter Tag.

Im Bezug darauf, dass die Lichter an unser Himmelszelt gemacht wurden,
sind der Mond und die Sonne auch nicht unbedingt in diesem Moment erschaffen worden.
Snowman_one schrieb:Wie gesagt, bezüglich der Erschaffung des Universums, kann die Bibel nichts aussagen.
Doch, sehr viel ;)
Snowman_one schrieb:Es mag einige Geschichtliche Ereignisse geben die in der Bibel korrekt beschrieben werden. Die übernatürlichen Sachen darin sind aber sämtlich unbelegt.
Welche *übernatürlichen Sachen* sind denn unbelegt - außer die im NT?
Snowman_one schrieb:Es mag einmal einen Jesus gegeben habe, der diese Figur in der Bibel inspirierte, aber das heisst noch nicht das Jesus deshalb über Wasser gehen konnte, das ist nicht Belegt.
Der Glaube kann selbst auch Berge versetzen :D


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

23.06.2013 um 20:29
@Kiralov
Kiralov schrieb:Du bist 0
Soso, ich bin also Null. Wer hätte das gedacht! Ich hab dich auch ganz doll lieb. :)


melden

Das Universum ist Gott!?

24.06.2013 um 01:41
@Niselprim
Niselprim schrieb:Wenn da kein Erschaffen gemeint ist, dann macht es keinen Sinn,
wenn Du ein Erschaffen daraus machen willst
Es ist aber im original erschaffen gemeint:
ähhh schrieb:http://www.bibelwissenschaft.de/bibelkunde/themenkapitel-at/schoepfung
...Dabei wird das Verbum ברא, bara, "schaffen", verwendet...
1,16 Und Gott machte die beiden großen Lichter: das größere Licht zur Beherrschung des Tages und das kleinere Licht zur Beherrschung der Nacht und die Sterne. 1,17 Und Gott setzte sie an die Wölbung des Himmels, über die Erde zu leuchten 1,18 und zu herrschen über den Tag und über die Nacht und zwischen dem Licht und der Finsternis zu scheiden. Und Gott sah, daß es gut war. 1,19 Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: ein vierter Tag.

Im Bezug darauf, dass die Lichter an unser Himmelszelt gemacht wurden,
sind der Mond und die Sonne auch nicht unbedingt in diesem Moment erschaffen worden.
Das Problem ist, wie ich schon mehrfach geschrieben habe, dass egal wie du es drehst und wendest, müssen z.B. die Sonne und auch der Mond vorder Erde entstanden sein. Das ist aber wissenschaftlich einfach nur falsch.
Diesen Schluss ziehe ich daraus, dass die Schöpfungsgeschichte nun mal zuerst von der "Entstehung" der Erde erzählt (*1) und erst im Anschluss entstehen z.B. die Sonne und der Mond um den Tag von der Nacht zu unterscheiden. Der Mond wird vielleicht sogar erst nach der Erde entstanden sein, die Sonne ist jedoch auf keinen Fall nach der Erde entstanden. (*2)

*1-Die Schöpfungsgeschichte erklärt die Entstehung der Erde eigentlich nicht, denn es wird nicht wirklich erzählt wie der Himmelskörper Erde entsteht, sondern nur dass Gott so zu sagen mit dem Finger schnippst und die Erde da ist. Auch andere Sachen werden nicht wirklich erklärt, sondern lediglich behauptet.
*2-Diese Unterscheidung kann aber nur auf der Erde stattfinden-> Die Erde muss bereits existieren, im Universum selbst ist eine Unterscheidung zwischen Tag und Nacht nicht möglich, weil Tag- und Nachtwechsel durch die Rotation der Erde entstehen.


melden

Das Universum ist Gott!?

24.06.2013 um 03:37
@Kiralov
Kiralov schrieb:ich schrieb auch
1 1 1 1 1 1
und nicht 111111

das + kannst du dir dazu denken oder nicht.
Ändert nichts daran dass die 6 nicht eigenständig ist.
wenn ich 6 äpfel habe
bedeutet es ich habe 6 mal 1 apfel.
6 ist eine vereinfachte darstellung von mehreren 1en
es gibt aber ansich gar keine 6
geschweige denn eine der anderen zahlen
Ruft sofort in Stockholm an! Wir haben einen Nobelpreis-Kandidaten!
Die 6 ist ein Vielfaches von1!
Genial!
Kiralov schrieb:geschweige denn eine der anderen zahlen
genauso wenig gibt es eine tatsächliche differenz zwischen 0 und 1
aber wir denken das halt so
Äh, doch.
Um in deinem Bild zu bleiben, es macht einen großen Unterschied aus, ob ich einen oder keinen Apfel habe.
Mit hungrigem Magen einen oder keinen Schweinebraten...

Deine Zahlenspinnerei ist völliger Quatsch.


melden

Das Universum ist Gott!?

24.06.2013 um 09:55
@Niselprim
Niselprim schrieb:Welche *übernatürlichen Sachen* sind denn unbelegt - außer die im NT?
Das wären z.B. sprechende Schlangen, brennende sprechende Büsche. Die Teilung des Meeres usw.
Bis heute ist kein Fall bekannt in dem eine Schlage sprach. Dies ist also ein übernatürliches Ereignis aus der Bibel das nicht belegt wurde.

In der Bibel wird zwar z.B. Jerusalem genannt und das ist sogar Geschichtlich Richtig. Das heisst aber nicht das die Übernatürlichen Dinge aus der Bibel stimmen.

Wenn Archäologen in 5'000‘000 Jahren New York Ausgraben, heisst das ja dann auch nicht das Spiderman echt war oder? Die Comics spielen ja meist in der Stadt New York. Ob es nun einen Spiderman gegeben hat Beweist die Existenz New York's aber keineswegs.

Die Aussergewöhnliche Behauptung das es Spidey mit seinen Superkräften Existiert hat braucht ganz eigene Beweise.

Und gleiches gilt eben auch für die Aussergewöhnlichen Behauptungen aus der Bibel. Sie benötigen Aussergewöhliche Beweise.


melden

Das Universum ist Gott!?

24.06.2013 um 11:20
"Gott" ist für mich nichts anderes als das Sein, das eine Leben, das sich in allen Formen zeigt. Das Universum ist sogesehen eine Manifestation dieses Geistes. Verdichteter Geist oder auch verdichtete Energie. Letztendlich ist alles Energie in unterschiedlichen Schwingungsebenen.


melden

Das Universum ist Gott!?

24.06.2013 um 12:09
ähhh schrieb:Es ist aber im original erschaffen gemeint:
Blabla @ähhh Such Dir eine Sprache aus ;) http://12koerbe.de/arche/genesis.htm

14. WJ'MR 'LHJM JHJ M'RT BRQJ° HShMJM
waj-jo'mär 'älohîm jehî me'orot bi -reqîa° hasch-schâmajim
kai eipen ho Theos genêthêtôsan phôstêres en tôi stereômati tou ouranou
dixit autem Deus fiant luminaria in firmamento caeli
und es sprach Gott: es werde Lichter im Gewölbe der Himmel

LHBDJL BJN HJWM WBJN HLJLH
le-ha-bedîl bên haj-jôm û-bên ha-lâjelâh
eis phausin tês gês tou diachôrizein ana meson tês hêmeras kai ana meson tês nuktos
et dividant diem ac noctem
um zu scheiden zwischen dem Tag und (zwischen) der Nacht

WHJW L'TT WLMW°DJM WLJMJM WShNJM
we-hâjû le-'otot û-le-mô°adîm û- le-jâmîm we -schânîm.
kai estôsan eis sêmeia kai eis kairous kai eis hêmeras kai eis eniautous.
et sint in signa et tempora et dies et annos
und sie seien zu Zeichen und für Zeiten und für Tage und Jahre

15. WHJW LM'WRT BRQJ° HShMJM
we-hâjû li-me'ôrot bi -reqîa° hasch-schâmajim
kai estôsan eis phausin en tôi stereômati tou ouranou
ut luceant in firmamento caeli
und sie seien als Lichter im Gewölbe der Himmel

LH'JR °L -H'RZ WJHJ -KN
le -hâ'îr °al -hâ-'âräz wa-jehî -ken
hôste phainein epi tês gês kai egeneto houtôs
et illuminent terram et factum est ita
um zu leuchten auf die Erde! und es wurde so



16. WJ°Sh 'LHJM 'T -ShNJ HM'RT HGDLJM
waj-ja°ash 'älohîm 'ät -schenê ham-me'orot hag-gedolîm:
kai epoiêsen ho Theos tous duo phôstêras tous megalous:
fecitque deus duo luminaria magna:
und es bildete Gott die zwei, die Lichter, die großen:

'T -HM'WR HGDL LMMShLT HJWM
'ät -ham-mâ'ôr hag-gâdol le-mämeschälät haj-jôm
ton phôstêra ton megan eis archas tês hêmeras
luminare maius ut praeesset diei
das Licht, das große, zur Beherrschung des Tages

W'T -HM'WR HQTN LMMShLT HLJLH W'T HKWKBJM
û-'ät -ham-mâ'ôr haq-qâton le-mämeschälät hal-lâjelâh we-'et -hak-kôkâbîm
kai ton phôstêra ton elassô eis archas tês nuktos kai tous asteras
et luminare minus ut praeesset nocti et stellas
und das Licht das kleine zur Beherrschung der Nacht und die Sterne

17. WJTN 'TM 'LHJM BRQJ° HShMJM LH'JR °L -H'RZ
waj-jitten 'otâm 'älohîm bi -reqîa° hasch-schâmâjim le-hâ-'îr °al -hâ-'âräz
kai etheto autous ho Theos en tôi stereômati tou ouranou hôste phainein epi tês gês
et posuit eas in firmamento caeli ut lucerent super terram
und es gab sie Gott ins Gewölbe der Himmel um zu leuchten über die Erde

18. WLMShL BJWM WBLJLH
we -li -meschol baj-jôm û -bal -lâjelâh
kai archein tês hêmeras kai tês nuktos
et praeesset diei ac nocti
und zu herrschen am Tag und in der Nacht

WLHBDJL BJN H'WR WBJN HChShK
û -le -habedîl bên hâ-'ôr û-bên ha-choschäk
kai diachôrizein ana meson tou phôtos kai ana meson tou skotous
et dividerent lucem ac tenebras
und zu scheiden zwischen dem Licht und (zwischen) der Finsternis

WJR' 'LHJM KJ -TWB
waj-jare' 'älohîm kî -tôb
kai eiden ho Theos hoti kalon
et vidit Deus quod esset bonum
und es sah Gott: daß es gut (ist)

19. WJHJ -°RB WJHJ -BQR JWM RBJ°J
wa-jehî -°äräb wa-jehî -boqär jôm rebî°î.
kai egeneto hespera kai egeneto prôi hêmera tetartê.
et factum est vespere et mane dies quartus.
und es wurde Abend und es wurde Morgen: Tag, vierter.

ähhh schrieb:Das Problem ist
... und das willst Du ja offensichtlich nicht begreifen,
dass die Bibel mit keinem Wort erklärt, die Erde sei vor der Sonne entstanden.
Snowman_one schrieb:Das wären z.B. sprechende Schlangen, brennende sprechende Büsche. Die Teilung des Meeres usw.
Bis heute ist kein Fall bekannt in dem eine Schlage sprach. Dies ist also ein übernatürliches Ereignis aus der Bibel das nicht belegt wurde.
Von Haluzinationen hast aber schon gehört? Haluzinationen sind wissenschaftlich nachgewiesen? @Snowman_one
Schau. Der brennende Busch beispielsweise. Der stand in voller Blüte
und die ätherischen Öle fingen in der Sonnenglut tatsächlich Feuer.
Diese ätherischen Öle werden dem Mose halt auch die Sinne verdreht haben.

Okay, das mit der Meertrennung, da hab ich auch noch zu knabbern.
Aber ich gehe davon aus, dass wir auch dieses Rätsel lösen werden und erklären können.
Hast Du dir schon mal überlegt oder gar eine Idee, wie Mose das machen hat können?
Snowman_one schrieb:In der Bibel wird zwar z.B. Jerusalem genannt und das ist sogar Geschichtlich Richtig. Das heisst aber nicht das die Übernatürlichen Dinge aus der Bibel stimmen.

Wenn Archäologen in 5'000‘000 Jahren New York Ausgraben, heisst das ja dann auch nicht das Spiderman echt war oder? Die Comics spielen ja meist in der Stadt New York. Ob es nun einen Spiderman gegeben hat Beweist die Existenz New York's aber keineswegs.

Die Aussergewöhnliche Behauptung das es Spidey mit seinen Superkräften Existiert hat braucht ganz eigene Beweise.

Und gleiches gilt eben auch für die Aussergewöhnlichen Behauptungen aus der Bibel. Sie benötigen Aussergewöhliche Beweise.
Ich denke, der bodenständigste Beweis für Gott und die Bibel sind das Gottesvolk.
Das kann man wohl nur schlecht leugnen, oder?
Meinst Du, die Leute erzählen sich Lügen weiter?
Yoshi schrieb:"Gott" ist für mich nichts anderes als das Sein, das eine Leben, das sich in allen Formen zeigt. Das Universum ist sogesehen eine Manifestation dieses Geistes. Verdichteter Geist oder auch verdichtete Energie. Letztendlich ist alles Energie in unterschiedlichen Schwingungsebenen.
Hört sich nicht schlecht an :) @Yoshi Wie kommst Du darauf?


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

24.06.2013 um 12:13
@Niselprim
Nunja, "Gott" war für mich schon immer ein Begriff für das Absolute, für das Dasein ansich. Sogesehen ist alles Gott. Alles ist Leben, alles ist Sein, bloß in unterschiedlichen Schwingungszuständen :)


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden