weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist Gott!?

2.363 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft
Monat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

27.04.2013 um 18:49


melden
Anzeige
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

28.04.2013 um 12:45
@Monat
Vielleicht hast du mal die Güte zu erklären was in dem Video zu sehen ist, wie es hier eigentlich üblich ist.
Ich hab keine Lust <wer-weiss-wie-lange> mir sowas an zu tun nur um festzustellen das es Quatsch ist.


melden
Monat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

29.04.2013 um 07:13
@zodiac68


In diesem Video wird die Evolution dargestellt.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

29.04.2013 um 12:08
@Monat
Also brauch ich mir das nicht angucken. Die Evolution kenn ich schon.


melden
spacenight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

02.05.2013 um 14:40
Hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht was vor dem sogenannten Urknall war, als es noch keinen Raum und keine Materie gab ?

Was war an Stelle des schwarzen Raumes ?
Wie sah das absolute "NICHTS" aus und wie definiert man die grösse des reinen "NICHTS" ?

Wenn das Grundrezept des Lebens im "Urknall" enthalten war, wie konnte es sich bis hin zu Lebewesen mit Bewusstsein aus diesen "Urknall" so exakt entwickeln und wie kommt es das sämtliche Planeten um uns herum in völliger Harmonie, Raumgeraden bilden, welche wiederum eine Universelle Ordnung wiederspiegel ?

https://www.google.de/search?q=Raumgeraden&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&um=1&ie=UTF-8&hl=d...


melden

Das Universum ist Gott!?

04.05.2013 um 03:57
spacenight schrieb:Hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht was vor dem sogenannten Urknall war, als es noch keinen Raum und keine Materie gab ?
Ja. Darunter waren sogar einige Leute, die begründete Vermutungen darüber anstellen können.
spacenight schrieb:Was war an Stelle des schwarzen Raumes ?
Wie sah das absolute "NICHTS" aus und wie definiert man die grösse des reinen "NICHTS" ?
Wie du selbst schreibst, da war "NICHTS".
"NICHTS" hat kein Aussehen.
Und keine Größe.
spacenight schrieb:Wenn das Grundrezept des Lebens im "Urknall" enthalten war, wie konnte es sich bis hin zu Lebewesen mit Bewusstsein aus diesen "Urknall" so exakt entwickeln
Du beantwortest dir deine "Frage" (die eigentlich keine ist, da du die Antwort bereits implizierst) doch selbst. Das "Rezept" sei ja bereits in den Naturgesetzen enthalten.
Allerdings ist das nur eine Annahme deinerseits.
spacenight schrieb:wie kommt es das sämtliche Planeten um uns herum in völliger Harmonie
Das nennt sich Gravitation.
Vor Milliarden Jahren war es keineswegs "harmonisch" in unserem Sonnensystem. Die Erde ist wohl mit einem marsgroßen Planeten zusammengestossen (was sie komplett aufschmolz und den Mond "gebar") und die Gasriesen sind irgendwann ins äußere Sonnensystem migriert. Das frühe Sonnensystem war also alles andere als "harmonisch". Da war jede Menge Bewegung, bevor sich das bekannte Gleichgewicht einstellte.
Das erscheint uns vlt., in unserem sehr, sehr kurzen menschlichen Leben, nur so.
In ferner Zukunft wird die Sonne heißer werden und alles Leben auf der Erde verbrennen.
Finde ich auch nicht so "harmonisch".

Eigentlich ist es ja auch heute nicht "harmonisch". Prinzipiell kann ja ständig ein Asteroid oder Komet, der dann mal eben einen Großteil der Lebewesen auslöscht, auf die Erde stürzen.
Ich weiß also nicht, wie du auf diese angebliche "völlige Harmonie" kommst.
spacenight schrieb:Raumgeraden bilden, welche wiederum eine Universelle Ordnung wiederspiegel ?
Die Planeten bilden keine "Raumgeraden". Das ist ein Phantasie-Begriff.
Man kann vlt hübsche Muster zeichnen lassen, wenn man ihre Bewegungen von der Erde aus festhält und durch ein Computer-Programm jagt.
Trotzdem umrunden sie die Sonne in fast kreisförmigen Bahnen.

Alles Weitere entspringt nur deiner und irgendwelcher anderen Menschen Phantasie. Da ist nichts Geheimnissvolles und diese "universelle Ordnung" ist, wie gesagt, die Gravitation.


melden
spacenight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

04.05.2013 um 11:56
@tiktaalik:


Alles was Du schreibst ist nichts als der simple Versuch sich im Kontra zu ergehen. Du erklärst mit keinem Wort was das absolute NICHTS vor dem sogenanntem Urknall darstellt und wie man es sich vorzustellen hat.
Da wir die Gesetze von Urasche und Wirkung so sehr anbeten kann also aus dem NICHST ebenso NICHST entstehen. Es sei den es liegt eine Intelligente Ursache vor, die Gläubige nun mal Gott zuschreiben.
Die Raumgeraden sind kein, wie Du so inhaltslos schreibst ein Phantasie-Begriff, sondern sie exsitieren Tatsächlich. Schwer ist es zu verstehen wie das was man mit diesem Computerprogramm erechnen kann einfach so in Frage gestellt wird obgleich alle Fakten dafür sprechen.
Dein simpler Verweiß auf "Gravitation" ist mir zu einfach und entspricht dem Nachgesappel der Wissenschaftsgläubigen Mehrheit !
Ausserdem habe ich nie behauptet das die Universelle Ordnung, die an Hand von Computergestützten Berechnungen mehr als nur erwiesen gilt , eine Geheimnissvolle Ordnung ist !
Im übrigen sind mir Menschen mit Fantasie wesentlich lieber wie Bewusstseinsfreie Nachquatscher die keine eigene Meinung haben weil ihnen die Fantasie fehlt diese zu entwickeln !
Der Weg aus der Materie führt leider nun mal nur durch die Materie und genau dort hängst Du scheins, gerade völlig fest ! Nichts für ungut , trotzdem Danke für Deine Meinung !


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

04.05.2013 um 12:13
Ich finde es interessant zu beobachten, dass es immer noch Menschen gibt, die sich die Frage stellen, ob das Universum ein Bewusstsein hat oder nicht, wenn sie doch gleichzeitig bemerken, dass das Universum ausschließlich im/als Bewusstsein existiert, weil es stets nur in dieser Qualität bemerkt werden kann.

Sie hinterfragen etwas, das sich in ihrem Bewusstsein befindet, ob es selbst ein Bewusstsein hat. Was für eine seltsame Art des Denkens ...


melden

Das Universum ist Gott!?

07.05.2013 um 12:59
spacenight schrieb:Der Schöpfer oder besser bekannt als der Baumeister ist das erste Lebewesen aus dem absolutem Nichts was alle Lebensformen und Lebensgedanken in sich vereint und aus sich selbst heraus gebären kann.
Das uns bekannte Universum (wovon wir nur sehr wenig sehen können) ist ebenso ein Raum innerhalb der Gesamtenschöpfung.
Knapp vorbei @spacenight ist auch daneben :D
Das Universum, Gott, ist die Gesamtschöpfung ;)
oneisenough schrieb:Ich finde es interessant zu beobachten, dass es immer noch Menschen gibt, die sich die Frage stellen, ob das Universum ein Bewusstsein hat oder nicht, wenn sie doch gleichzeitig bemerken, dass das Universum ausschließlich im/als Bewusstsein existiert, weil es stets nur in dieser Qualität bemerkt werden kann.

Sie hinterfragen etwas, das sich in ihrem Bewusstsein befindet, ob es selbst ein Bewusstsein hat. Was für eine seltsame Art des Denkens ...
Wie jetzt - @oneisenough - das Bewußtsein des Alls ist in Dir oder doch nicht, weil Du in ihm?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

07.05.2013 um 13:06
@Niselprim
Niselprim schrieb:Wie jetzt - @oneisenough - das Bewußtsein des Alls ist in Dir oder doch nicht, weil Du in ihm?
Ich bin kein Behältnis, in dem sich etwas befinden könnte. Wenn du eine Inhaltsangabe benötigst, dann gilt für mich:

Ich bin randvoll und vollkommen erfüllt von mir. In mir ist nichts Zusätzliches. Alles, was ich bemerken kann, ist etwas Zusätzliches, das ich jedoch nicht bin.


melden

Das Universum ist Gott!?

07.05.2013 um 13:21
Aber Du kannst denken wie ein Vater und die selbe Einstellung haben und dementsprechend Leben.
Dein Bewußtsein @oneisenough entwickelt sich aus Deinem Leben heraus und bestimmt Dein Leben.
Wärst Du nicht, dann wäre auch Dein Bewußtsein nicht
- und wärst Du randvoll und vollkommen erfüllt von Dir,
dann würdest Du so dumm bleiben wie Du geboren wurdest
- das allerdings ist nicht der natürliche Lauf des Lebens.
Bist Du anderer Meinung? Erklär mal, bitte ;)

spacenight schrieb:Hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht was vor dem sogenannten Urknall war, als es noch keinen Raum und keine Materie gab ?

Was war an Stelle des schwarzen Raumes ?
Wie sah das absolute "NICHTS" aus und wie definiert man die grösse des reinen "NICHTS" ?

Wenn das Grundrezept des Lebens im "Urknall" enthalten war, wie konnte es sich bis hin zu Lebewesen mit Bewusstsein aus diesen "Urknall" so exakt entwickeln und wie kommt es das sämtliche Planeten um uns herum in völliger Harmonie, Raumgeraden bilden, welche wiederum eine Universelle Ordnung wiederspiegel ?
Was vor dem Urknall bzw. vor Anbeginn der Zeit war oder ist @spacenight
das werden wir wohl nie wirklich entdecken und erklären können :(
Aber natürlich darfst Du deine Spekulationen anstreben :D und Dir was zusammenreimen :)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

07.05.2013 um 13:39
@Niselprim
Niselprim schrieb:Wärst Du nicht, dann wäre auch Dein Bewußtsein nicht
- und wärst Du randvoll und vollkommen erfüllt von Dir,
dann würdest Du so dumm bleiben wie Du geboren wurdest
- das allerdings ist nicht der natürliche Lauf des Lebens.
Bist Du anderer Meinung? Erklär mal, bitte
Auf den ersten Blick liest sich das so, als wäre es wahr. :)

Aber für mich gilt:

Ich bin weder dumm noch intelligent. Ich mache es stattdessen wie alle anderen. Ich erhalte bzw. borge mir bereits Gewusstes von der Wissens-Quelle, denn ich selbst bin kein Behältnis für Information oder Wissen. Ich bin ein Konsument des Wissens, aber ich selbst bin etwas anderes als das Gewusste.

Ich bestehe weder aus Wissen noch aus Bewusstsein, denn Bewusstsein ist dasselbe wie etwas Gewusstes. Sondern ich bestehe aus Aufmerksamkeit, mit der ich, je nach Ausprägung und während der Ausprägung, Wissen für kommunikative Zwecke von der Quelle benutze.

Und ich weigere mich zu glauben, dass das für dich nicht auch genauso gelten sollte. :)


melden

Das Universum ist Gott!?

13.05.2013 um 11:39
Sicherlich stellt Dein Gedächtnis gewissermaßen ein Behältnis für Wissen dar ;) @oneisenough


melden

Das Universum ist Gott!?

14.05.2013 um 05:02
@spacenight
spacenight schrieb:Alles was Du schreibst ist nichts als der simple Versuch sich im Kontra zu ergehen. Du erklärst mit keinem Wort was das absolute NICHTS vor dem sogenanntem Urknall darstellt und wie man es sich vorzustellen hat.
Natürlich möchte ich dir Kontra geben, deinen Unsinn kann man nicht einfach so stehen lassen.
Ich "erkläre" deshalb nichts, weil ich es einfach nicht weiß.
Im Gegensatz zu Leuten wie dir, die auch nichts wissen, aber trotzdem Erklärungen anbieten.
spacenight schrieb:Da wir die Gesetze von Urasche und Wirkung so sehr anbeten kann also aus dem NICHST ebenso NICHST entstehen. Es sei den es liegt eine Intelligente Ursache vor, die Gläubige nun mal Gott zuschreiben.
Was du anbetest ist deine Sache. Ich bete nichts an. Verallgemeinere deine Weltsicht bitte nicht.
Aber lies doch mal aktuelle Bücher. Brian Greene kann ich dir empfehlen. Im Übrigen betet kein rationeller Mensch Newton an. Oder hast du schon einmal einen Schrein mit einer Einstein-Büste gesehen?
spacenight schrieb:Die Raumgeraden sind kein, wie Du so inhaltslos schreibst ein Phantasie-Begriff, sondern sie exsitieren Tatsächlich. Schwer ist es zu verstehen wie das was man mit diesem Computerprogramm erechnen kann einfach so in Frage gestellt wird obgleich alle Fakten dafür sprechen.
"Inhaltsleer" ist es, wenn ich darauf verweise, dass es keinerlei Anhaltspunkte für "Raumgeraden" gibt, und ich sie deshalb ins Reich der Fantasie verweise?
"Schwer ist es zu verstehen". Das heißt, du verstehst es auch nicht?
Irgendwelche Algorithmen produzieren etwas was du eigentlich nicht verstehst, aber als "göttlich" ansiehst?
Ich schätze, Evolutionspsychologen hätten ihre wahre Freude an Dir!
spacenight schrieb:Ausserdem habe ich nie behauptet das die Universelle Ordnung, die an Hand von Computergestützten Berechnungen mehr als nur erwiesen gilt , eine Geheimnissvolle Ordnung ist !
"Mehr als nur erwiesen"? Belege bitte!
spacenight schrieb:Im übrigen sind mir Menschen mit Fantasie wesentlich lieber wie Bewusstseinsfreie Nachquatscher die keine eigene Meinung haben weil ihnen die Fantasie fehlt diese zu entwickeln !
Immer wieder nett, wie so "bewusste" Menschen wie du persönlich werden, wenn man ihre Fantasien hinterfragt und kritisiert.
Eigentlich wolltest du sagen: "Im übrigen sind mir Menschen lieber, die meine Meinung vertreten."
spacenight schrieb:Der Weg aus der Materie führt leider nun mal nur durch die Materie und genau dort hängst Du scheins, gerade völlig fest ! Nichts für ungut , trotzdem Danke für Deine Meinung !
Lustig! Als wüsstest du einen "Weg aus der Materie". Musst du noch auf's Klo oder bist du über dieses Stadium bereits erhaben?

P.S.:
Rechtschreibung ist nichts feinstoffliches,; kann man auch im Dieseits praktizieren


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

15.05.2013 um 13:52
@Niselprim
Niselprim schrieb:Sicherlich stellt Dein Gedächtnis gewissermaßen ein Behältnis für Wissen dar
"Gewissermaßen" ist eine Formulierung, die dir genügen mag. Mir nicht.

Tatsächlich gibt es nichts, auf das du - anschaulich gesagt - mit dem Finger zeigen und sagen könntest: "Das hier ist das Behältnis Gedächtnis, denn ich kann seine Inhalte sehen, und das daneben ist etwas anderes."


melden

Das Universum ist Gott!?

15.05.2013 um 18:51
Gedau genommen, ist Dein Gedächtnis in Deinem Gehirn ;)
Und zu wissen @oneisenough oder auch nicht zu wissen,
beeinflußt dennoch Dein Bewußtsein.
Schau. Am Beispiel eines erlernten Berufes,
sind dem Fachmann aus seinem Fachgebiet so einige Dinge durchaus bewußt,
während der Laie über solche Gegebenheiten nur staunen oder sich wundern kann :D
Auch wenn Du dir das angewandte Wissen nur ausborgst, ändert dies Dein Bewußtsein.


melden

Das Universum ist Gott!?

15.05.2013 um 19:29
weil es so gut dazu passt, und ich erst vorletzte woche von einer freundin zum thema bewußtsein folgendes geschrieben bekommen habe:

"Das Ziel des Yoga ist es, das Bewusstsein dem Göttlichen gegenüber zu öffnen und immer mehr im inneren Bewusstsein zu leben, während man aus ihm heraus auf das äußere Leben einwirkt."


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

15.05.2013 um 21:21
@Niselprim

Auf welchen Gott und welche Religion beziehst du dich?
Vermutlich Christentum. Da musst du mal etwas weiter zurück gehen, denn der biblische Gott entstand aus den Sagen früherer Götter. Und es wurden größtenteils Sterne als Götter auf die Erde geholt. Aber es gibt auch Erdgottheiten.

Ich habe kürzlich im Fernsehen eine Doku über unser Universum gesehen und es wurde gesagt, wir seien alle aus den Sternen entstanden. Wir seien Sternenstaub.


melden

Das Universum ist Gott!?

15.05.2013 um 22:06
@Niselprim

Und die alles durchdringende Dunkle materie ist der Heilige Geist.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Universum ist Gott!?

15.05.2013 um 23:17
@Niselprim
Niselprim schrieb:Gedau genommen, ist Dein Gedächtnis in Deinem Gehirn
Nun, genau genommen, ist es das, was du denkst. :)

Denn bei mir ist es nicht so, dass mein Gedächtnis sich in meinem Gehirn befindet. Ich beobachte stattdessen, dass GENAU GENOMMEN das Gegenteil zutrifft, dass nämlich mein Gehirn sich in meinem Gedächtnis/Bewusstsein befindet. Ich finde, "genau genommen" ist eine schöne Formulierung, aber nur, wenn man sie korrekt benutzt.


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden