Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

105 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hunde, Aggression, Kampfhunde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 17:32
Zitat von sybelsybel schrieb:Die Meute zerreißt eine Beute nicht weil sie ja begleitet wird
nur weil sie begleitet werden? und nicht weil sie auf das Stellen trainiert werden?


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 17:33
Zitat von sybelsybel schrieb:Wie würdest du es einschätzen? Mein Malinoi würde sich eher nicht unterwerfen aber auch der wäre einer Meute nicht gewachsen. Bei einem "Kampf" wären aber zumindest ein paar der Meutehunde ebenfalls verletzt. Meiner Meinung nach hätte der Pitti bei einer Konfrontation mit der Meute ebenfalls nicht überlebt. Weglaufen wäre auch keine Option, die Jagthunde würden ihn hetzen und vom Tempo her wäre es unwahrscheinlich das er entkommen würde. Also ich denke auch eher das die Jagthunde gar nicht daran beteiligt waren.
Ich denke mal das unsere Gedanken gar nicht so weit auseinander liegen. Warum ist Curtis nicht verletzt? Warum sah man kein Blut bei der Meute? Warum hörte niemand die Meute? So eine Meute ist für gewöhnlich auch nicht grade leise wenn sie nervös ist. Viele unbeantwortete fragen und doch kann man nichts ausschließen.


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 17:42
Themen-Wiki: Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde

Jäger und Jagdhunde
Leiter der Jagdgesellschaft ("maître d’équipage"): Sébastien van Den Berghe
Weitere Personen: Jean-Michel Camus, Alexandre Guivarch
Art der durchgeführten Jagd: Parforcejagd ("chasse à courre")
Reiter: Anzahl unbekannt
Teilnehmende Hunde: 21 Jagdhunde laufend
@Kybela
Wenn die Hunde begleitet waren dann hätte Jemand eingreifen müssen und selbst wenn es dann die Jagthunde waren hätte die Jagtgesellschaft es bemerken müssen, auch wenn sie kurzzeitig "abhanden" gekommen waren, und das ganze wäre aufgeklärt. Darum ging es mir.
@Ray.
Ja das meinte ich zumal es hieß der Hund habe zwar den Maulkorb abgestreift aber wenn ich mich nicht irre stand da was von noch angeleint.


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 17:58
@Kybela
Selbst wenn die Meute auf das stellen "trainiert" ist wird sie bei Gegenwehr beißen, selbst ein Schutzhund / Diensthund beißt bei gegenwehr zu, auch wenn er auf das Stellen trainiert ist. Gibt genug Beißunfälle mit Diensthunden, aber die Meute hetzt auf jeden Fall bis das Wild oder eben auch der fremde Hund "gestellt" ist und ein Pit Bull gegen einen Jagthund hat da wenig Chancen zu entkommen. Wenn die Meute zurück gerufen wird sollte sie ablassen aber wenn sie zurück gerufen wurde hätten die Hundeführer merken müssen das was nicht stimmt. Eine Meute tötet nicht innerhalb von Minuten einen Menschen ohne das die Hundeführer was bemerken. Es waren ja mehere Menschen mit der Meute unterwegs, da hätte Jemand Schreie oder so hören müssen. Und es hätte iwo Blut an den Hunden sein müssen.
OK bin erst mal raus muss noch was erledigen.


1x zitiertmelden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 18:04
Zitat von sybelsybel schrieb:Selbst wenn die Meute auf das stellen "trainiert" ist
das ist nicht das gleiche wie
Zitat von sybelsybel schrieb:Eine Jagthundmeute lässt normalerweise nicht ab sondern "zerreißt" ihre Beute/ Gegner
Mir ging es darum, dass eine Parforcejagd-Meute gerade eben nicht ihre Beute "zerreißt".


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 18:17
@Kybela
Da hatten wir etwas aneinander vorbei geredet. Die ursprüngliche Zucht ist durchaus auch auf das "Zerreißen" ausgelegt. Wird heute keiner mehr zugeben. Dackel zerlegen die Kaninchen auch noch immer wenn sie die Chance haben. Gibt ja auch kaum einer zu das einige "Arbeitslinien" in den Diensthundezuchten URSPRÜNGLICH für den Krieg auch zum töten von Menschen gezüchtet wurden. Und trotzdem ist ein entsprechender Hund der einen IS Soldaten oder so im Krieg tötet ein Kriegsheld. Und ein guter Sporthund wird trotzdem nicht zur wilden Bestie wenn er einen "festen Griff" hat wie es die Hundesportler dann nennen. Nur so zum Vergleich. Aber um auf das eigentliche zurück zu kommen. Ja auch ein Pit Bull kann sich natürlich unterwerfen. Aber ob die Meute ihn dann am Leben und sogar unversehrt lässt ist sehr fraglich.


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 20:18
@Ray.
Du hattest die Frage gestellt, ob die Hunde vor Ort waren.

Dazu muss man sich die Zeitschiene anschauen.

Gegen 13.00 meldete sich Elisa per SMS bei ihrem Lebensgefährten, sie war beunruhigt wegen weiterer Hunde im Wald. Der Lebensgefährte berichtet von einem Anruf um 13.19, während diesem Elisa gerade von mehreren Hunden angegriffen worden sein soll.
Er macht sich sofort auf den etwa 40minütigen Weg in das besagte Waldstück.

Gegen 13.30 werden die Jagdhunde am Sammelplatz aus dem Wagen gelassen, etwa 2km entfernt.

Nachweislich trifft der Lebensgefährte mindestens gegen 14.25 auf die Jäger, die während dieses Gesprächs die Hunde für 3-4 Minuten aus den Augen verloren hatten.
Das passt zu der Schilderung des Lebensgefährten, wonach ihm nach dem Gespräch mit den Jägern auf der Suche nach seiner schwangeren Freundin ca. 30 Hunde aus einer kleinen Schlucht entgegen kamen. Dort fand er später die Leiche seiner Freundin.


Der Pit Bull wurde vom Lebensgefährten zunächst als blutüberströmt und verletzt beschrieben. Spätere Berichte schildern nur noch Hautabschürfungen an Schnauze/Kopf, die vom Abstreifen des Maulkorbes herrühren können.
Die Jagdhunde wurden noch am selben Tag untersucht und waren unverletzt und ohne Blut.


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 21:11
@jaska
Die zeitliche Reihenfolge spricht nicht grade dafür, daß die Meute überhaupt beteiligt war. Wie kann sie angreifen bevor sie freigelassen wurde? Wie könnten Hunde in 3-4 Minuten weglaufen, eine Strecke x zurück legen, jemanden lautlos töten und dann wieder zurück kommen? Ach ja das ganze natürlich noch ohne sichtbaren Spuren.


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 21:12
Allerdings ist dieses Thema wohl sicherlich besser im entsprechenden thread aufgehoben.


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 21:13
@Ray.
Die zeitliche Abfolge und Glaubwürdigkeit der einzelnen Aussage sind ja Thema im Krimithread: Elisa Pilarski - Mord oder Tod durch Hunde (Seite 374)

Ich dachte hier echt an generellere Infos zu Jagdhundmeuten und Hundewettkämpfen.


1x zitiertmelden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 21:19
@jaska
Nun ich denke nicht das du in Deutschland damit Glück hast. Diese Wettkämpfe oder jagen gibt es meines Wissens hier nicht.


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 21:20
@jaska
Doch nicht Rasse? Jetzt sind es Jagdhundmeuten und Hundekämpfe?


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 21:24
Zitat von jaskajaska schrieb:Hundewettkämpfen
was möchtest du über Agility wissen?


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

30.09.2020 um 23:57
Wenn ich mir das mit den Anrufen und der Sache das es vorher schon Begegnungen mit anderen (aggressiven ) Hunden gab stellt sich mir eher die Frage ob nicht doch der eigene Pit Bull in einer Stresssituation unglücklich über reagiert hat und den Tot somit verschuldet" hat. Also nicht weil er ein Kampfhund ist die Überreaktion bei Stress die eigene Bezugsperson zu beißen und ernsthaft zu verletzen kann auch einem Labrador nur so zum Beispiel passieren. Das würde auch den ab gestreiften Maulkorb erklären. Wenn er sich durch die anderen Hunde verunsichert oder gar in Panik dem entledigt hat, Elisa vielleicht selbst über fordert durch die Situation versucht hat den Maulkorb wieder anzulegen kann es schon sein das eben doch Curly sie angegriffen hat. Für ihre Überforderung sprechen die vorher geführten Anrufe. Jeder der mal versucht hat einen großen Hund in Panik nach zum Beispiel einen. Unfall zu beruhigen at weiß was ich meine. Rasse spielt da keine Rolle.


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

01.10.2020 um 09:59
@Kybela
Danke für die Info


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

01.10.2020 um 10:39
@Kybela
Ich meinte nicht das „normale“ Agility-Trainings sondern das, worin Curtis trainiert wurde.

Aus dem Themenwiki:
Game-Dog-Training:
Für folgende Disziplinen im Hundesport trainierte Christophe Ellul seine Hunde. Trainingsmethoden mit Curtis sind mit einem Stern markiert.
Wall climbing (Quelle)
Free jumping* (Quelle)
Weight pulling (Quelle)
Long jumping* (Quelle)
High jumping* (Quelle)
Treadmill* (Quelle)
„Face to face“ * (Quelle)(Quelle)
(Quelle)
Fragen:
Wie wird da im einzelnen trainiert? Worauf kommt es an? Wie wird bewertet? Welche Eigenschaften des Hundes werden dabei gefordert/gefördert?


melden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

01.10.2020 um 10:48
@jaska
ja, nur sind keine face offs, also face to face erlaubt.
Es geht um Kraft und Ausdauer, entsprechend wird trainiert. Ich hatte das alles schon im Pilarskithread verlinkt, reicht das nicht?


1x zitiertmelden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

01.10.2020 um 11:01
@Tussinelda
Keine Ahnung, warum Du hier so vehement verteidigst.
Wenn der Hund Wettkämpfe bestritt in der Disziplin "Face to face", so ist es völlig irrelevant, dass Du uns belehrst, dass das nicht erlaubt sei.
Die Hunde von Ellul und Pilarski wurden in diversen Disziplinen trainiert, u.a. auch in dem Verbeißen in Gegenstände, im Hochspringen, im Weitsprung, im Laufband... Von Curtis sind nur einige davon konkret bekannt, es liegt aber nahe, dass er auch in allen anderen trainiert war.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ich hatte das alles schon im Pilarskithread verlinkt, reicht das nicht?
Für Dich ganz offensichtlich nicht.


1x zitiertmelden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

01.10.2020 um 11:05
@jaska
das ist auf diesen events nicht erlaubt.
There will be no “facing-off” of dogs, “challenges” or un-sportsman like conduct allowed.
Quelle: https://adbadog.com/calendar/events-and-rules/

auf die wird ja verwiesen in den Quellenlinks, die Du oben verlinkt hast aus dem wiki ;)
Zitat von jaskajaska schrieb:Für Dich ganz offensichtlich nicht.
doch, mir schon, aber Du gibst Dich ja nicht zufrieden, bzw. willst irgendwas, was man Dir nicht geben kann.
Zitat von jaskajaska schrieb:es liegt aber nahe, dass er auch in allen anderen trainiert war.
ja klar, liegt nahe.....man kann es nicht beweisen, ist aber irgendwie trotzdem so......


1x zitiertmelden

Frage an Hundeexperten: typisches Verhalten in Konfliktsituationen

01.10.2020 um 12:08
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja klar, liegt nahe.....man kann es nicht beweisen, ist aber irgendwie trotzdem so......
Für mich liegt das tatsächlich nahe. Wenn die andere Wettkampfhunde ausbilden in konkreten Disziplinen warum sollte dann ausgerechnet Curtis nicht auch alle Trainingsmöglichkeiten ausschöpfen?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:auf die wird ja verwiesen in den Quellenlinks, die Du oben verlinkt hast aus dem wiki
Und doch verweist mindestens eine Quelle genau darauf.
Dass irgendwas verboten ist heisst halt gar nichts und das weißt Du im Grunde auch.

Deine Einlassungen hier sind für mich jetzt beendet.


1x zitiertmelden