Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kampfhunde

6.844 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Hund, Hunde, Haustier, Kampfhund

Kampfhunde

08.04.2019 um 08:30
theodoraheuss schrieb:wird, weil der Besitzer böse ist...Dass der nicht mehr alle Latten am Zaun hat, brauchen wir ja nicht diskutieren oder?
Da frage ich mich warum so Einer überhaupt berechtigt ist einen Hund zu führen.
Hier kann die generelle, deutschlandweite Einführung eines Hundehalterführerscheines vorbeugend wirken.


melden
Anzeige

Kampfhunde

08.04.2019 um 08:36
fiesta schrieb:generelle, deutschlandweite Einführung eines Hundehalterführerscheines
ist in der Schweiz wieder abgeschafft worden, da er nicht zu weniger Zwischenfällen mit Toten oder Verletzten führte


melden

Kampfhunde

08.04.2019 um 08:50
Wann wurde dieser abgeschafft? Laut wikipedia: verbesserte sich der Umgang mit dem Hund und dessen Verhalten.


melden

Kampfhunde

08.04.2019 um 09:03
fiesta schrieb:verbesserte sich der Umgang mit dem Hund und dessen Verhalten.
Nur weil der Dosenöffner nun ein bisschen etwas über Hunde weiß, gibt es nicht automatisch weniger Attacken.
Zudem sei es auch nicht zu weniger Zwischenfällen mit Toten oder Verletzten gekommen – im Gegenteil gebe es in den Kantonen Zürich, Bern und Fribourg mehr Bissmeldungen als vor dem Kurs-Obligatorium.
https://www.srf.ch/news/schweiz/session/obligatorische-hundekurse-werden-abgeschafft
fiesta schrieb:Wann wurde dieser abgeschafft?
2016 wurde das Gesetz aufgehoben, dass für jeden (einzelnen) Hund ein Hundeführerschein notwendig ist:
Obligatorische Hundekurse werden abgeschafft

Jeder Halter eines Vierbeiners muss seit 2008 einen Hundekurs absolvieren. Doch viele schwänzen den Kurs. Eine Ständerats-Motion will deshalb das Obligatorium wieder abschaffen. Der Nationalrat ist jetzt dieser Idee gefolgt.


melden

Kampfhunde

08.04.2019 um 09:41
"...stimmte mit 12 zu 11 Stimmen bei einer Enthaltung einem Änderungsantrag zu, nach welchem Hundehalter den Kurs nur noch bei der Anschaffung des ersten Hundes besuchen müssen – und nicht mehr bei jedem neuen Hund..."
Verstehe ich so, daß beim Ersthund noch ein Kurs stattfindet.
Kybela schrieb:...Dosenöffner nun ein bisschen etwas über Hunde weiß...
Wenn meinst du mit Dosenöffner?


melden

Kampfhunde

08.04.2019 um 10:18
fiesta schrieb:Verstehe ich so, daß beim Ersthund noch ein Kurs stattfindet.
Ja, darum schrubte ich, dass nicht ...
Kybela schrieb:für jeden (einzelnen) Hund
Den Kurs macht man mit einem Chihuahua und legt sich dann einen zweiten mit Widerristhöhe 60cm und 40kg Gewicht zu.
Vielleicht liegen zwischen beiden Hunden 1 Monat, vielleicht 30 Jahre.


melden

Kampfhunde

08.04.2019 um 10:50
Hundeführerschein ist also nach wie vor aktuell.


melden

Kampfhunde

08.04.2019 um 11:16
fiesta schrieb:Hundeführerschein ist also nach wie vor aktuell.
Ja, aber der Zahn wurde gezogen.
Im Kurs ist nicht mehr enthalten, als in jedem allgemeinen Hundebuch (mit Ausnahme der lokalen Kantongesetze).
Früher musste man wirklich mit dem Schäferhund zum Kurs, jetzt nimmt man einen Chihuahua und legt sich dann einen Schäferhund zu.
Und genau das wollte man mit der alten Gesetzesfassung verhindern.

Es gibt im Theorieteil 4 Stunden über den sicheren Umgang mit den Wauzis. Laut Statistik hat es nichts gebracht.


melden

Kampfhunde

08.04.2019 um 11:29
Polizei & Tierärzte sind dafür.


melden

Kampfhunde

08.04.2019 um 12:38
fiesta schrieb:Polizei & Tierärzte sind dafür.
argumentum ad verecundiam
und warum hat das die schweizer Beißstatistik nicht verändert?

So ein Kurs ist ja nicht schlecht, aber dieses Ziel wurde verfehlt ...


melden

Kampfhunde

09.04.2019 um 10:20
Kybela schrieb:warum hat das die schweizer Beißstatistik nicht verändert?
Die Beißstatistik erfasst hier nur einzelne Kantone. Eine ordentliche Statistik sollte über einen längeren Zeitraum (mehrere Jahre) im ganzen Land erfolgen.
https://www.srf.ch/news/regional/bern-freiburg-wallis/wir-muessen-die-menschen-erziehen-nicht-den-hund
https://www.maennersache.de/hundefuehrerschein-kosten-fragen-test-pflicht
Wikipedia: Hundeführerschein#Nutzen_für_Hund_und_Hundehalter

Der Erfolg des Hundeführerschein ist klar nachweislich.


melden

Kampfhunde

09.04.2019 um 11:19
fiesta schrieb:Eine ordentliche Statistik sollte über einen längeren Zeitraum (mehrere Jahre)
die Schweizer hatten das Gesetz mehrere Jahre
fiesta schrieb:Der Erfolg des Hundeführerschein ist klar nachweislich.
dann hast du sicher eine passende Statistik zu Hand?
fiesta schrieb:Die Beißstatistik erfasst hier nur einzelne Kantone.
hast du eine Quelle für mich?
Seit Mai 2006 müssen sämtliche Ärztinnen und Ärzte Bissverletzungen von Hunden melden, die sie in ihrer Praxis oder im Krankenhaus behandeln. Nach der Meldung ans kantonale Veterinäramt werden die Umstände des Vorfalls abgeklärt.
fiesta schrieb:https://www.srf.ch/news/regional/bern-freiburg-wallis/wir-muessen-die-menschen-erziehen-nicht-den-hund
503 Service Unavailable. No server is available to handle this request.
fiesta schrieb:https://www.maennersache.de/hundefuehrerschein-kosten-fragen-test-pflicht
keine Statistik
fiesta schrieb:Wikipedia: Hundeführerschein#Nutzen_für_Hund_und_Hundehalter
verweist auf
https://edoc.ub.uni-muenchen.de/5948/1/May_Barbara.pdf

die tollen Ergebnisse wurden erzielt durch Umfragen (nach dem Kurs) erzielt.
"Haben sie Bello nun immer an der Leine? Ja? Das freut mich zu hören".
Wer sagt denn da "nein"?

Ich sag ja nicht, dass so ein Kurs sinnlos ist, aber einen Beleg für eine drastische Änderung in der Statistik habe ich nicht gefunden.


melden

Kampfhunde

09.04.2019 um 11:32
Es geht hier nicht nur um die Beißstatistik, die Menschen fühlen sich durch angeleinte Hunde sicherer. Freilaufende Hunde haben auch das Problem, daß sie Wildtiere im Wald aufscheuchen und besonders in den Wintermonaten Wildtiere unnötig unter Streß setzen, diese verlieren an Energie. Freilaufende Hunde auf Feld und Flur stören somit das natürliche Gleichgewicht.
In einem so dicht besiedelten und bebauten Land wie Deutschland (NRW 525 E/km2) es ist, können Hunde nicht irgendwo frei herumlaufen, sondern nur an einigen dafür behördlich bestimmten Plätzen.


melden

Kampfhunde

09.04.2019 um 11:45
fiesta schrieb:Es geht hier nicht nur um die Beißstatistik,
vieleicht wäre das so im Faden "Hunde", aber nicht hier im Faden "Kampfhunde".
fiesta schrieb:Freilaufende Hunde auf Feld und Flur stören somit das natürliche Gleichgewicht.
so wie Wölfchen und Luchse.
fiesta schrieb:Deutschland (NRW 525 E/km2) es ist, können Hunde nicht irgendwo frei herumlaufen,
Keine generelle Leinenpflicht besteht in Baden-Württemberg, Bremen, Bayern.
In Rheinland-Pfalz und Sachsen besteht selbst in den Wäldern keine generelle Leinenpflicht.

https://www.kanzlei-sbeaucamp.de/leinenpflicht-in-deutschland/


melden

Kampfhunde

09.04.2019 um 11:46
"Der Sachkunde-Nachweis für Hundehalter hat sich sehr bewährt", bilanziert der Leiter des Tierschutzzentrums der Tierärztlichen Hochschule Hannover
http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Hundefuehrerschein-in-Niedersachsen-auch-nach-drei-Jahren-noch-umstr...

Experten sprechen sich eindeutig für den Hundeführerschein aus, warum nicht endlich deutschlandweit??


melden

Kampfhunde

09.04.2019 um 11:54
fiesta schrieb:Der Sachkunde-Nachweis für Hundehalter hat sich sehr bewährt",
dann Google doch mal nach einem Bundesland, das diesen Führerschein eingeführt hat und vergleiche die Beißstatistik.
Und wenn du etwas zu deinem Gunsten findest, dann bitte hier die Statistiken (vorher/nachher) posten.

Dann hast du mich überzeugt :)


melden

Kampfhunde

09.04.2019 um 12:15
Generell macht dieser Führerschein doch sicherlich Sinn, die Frage ist nur mit welchen Parametern.
Ich kenne das Schweizer Modell leider nicht wirklich und will mir daher kein Urteil erlauben, aber da es an sich darum geht eine Gefahr anzuwenden, die vom Besitzer ausgeht, nicht vom Hund, kann es doch sicherlich eine Lösung geben, die sich positiv auswirkt?
Nur welche ist diese?

Ich finde auch interessant, dass die Niederlande die Einfuhr von sog. „Kampfhunden“ wieder abgeschafft hat, da sich die Anzahl der Beißangriffe nicht verändert hatte.
Chapeau an die Nachbarn, die ihr geltendes Recht regelmäßig auf deren „Wirksamkeit“ überprüfen.


melden

Kampfhunde

10.04.2019 um 13:26
Kybela schrieb:Und wenn du etwas zu deinem Gunsten findest, dann bitte hier die Statistiken (vorher/nachher) posten.
Wie hatte schon Winston Churchill gesagt? „Ich glaube nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht habe.“
Wahlmanipulation gibt es in Deutschland auch schon.


melden

Kampfhunde

10.04.2019 um 13:45
fiesta schrieb:„Ich glaube nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht habe.“
ich reibe meine Glaskugel ... finster und düster sie ist ... dunkel erkenne ich etwas:
fiesta kann ihre Behauptung nicht belegen
fiesta schrieb:Wahlmanipulation gibt es in Deutschland auch schon
welch wohlfeiles Argument. So durchdacht und passend.


melden
Anzeige

Kampfhunde

11.04.2019 um 08:26
Das reicht als Beweis, der Hundeführerschein hat sich bewährt, das sagen Experten. Nur einige Unbelehrbare in Thüringen zum Beispiel wollen das nicht wahr haben.
http://www.maz-online.de/Brandenburg/Weniger-Beissattacken-und-Kampfhunde
http://hundefuehrerscheininfo.de/hundefuehrerschein-brandenburg/


melden
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eiszeit49 Beiträge