weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

1.813 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Ausgestorben, RAR, Landtiere
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

15.02.2012 um 17:46
Kleinstes Chamäleon der Welt entdeckt

Auf Madagaskar haben Wissenschaftler das kleinste Chamäleon der Welt aufgespürt: Der Winzling ist nicht einmal drei Zentimeter lang – gerade einmal groß genug, um auf einem Streichholzkopf zu balancieren. Forscher fürchten jedoch um seine Zukunft.
Mehr unter http://www.stern.de/wissen/natur/zwerg-reptil-aus-madagaskar-kleinstes-chamaeleon-der-welt-entdeckt-1787227.html


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

15.02.2012 um 17:48
@emanon

So ein winziges Tier, findet doch immer einen Schlupf-winkel um sich verstecken zu können!

Es gibt sogar schon eine Doku darüber, die auf einer Schweizer-Webseite zu erreichen ist...!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

15.02.2012 um 19:16
Hier,

Eines der abgefahrensten Viecher, die es überhaupt gibt:

Eine knall-blaue; Ornaments-Vogelspinne

T34dg8 Ornamentvogelspinne geiles Biest.

wenn man im Internet danach googelt, glaubt man, jemand sei mit einem Farbprogramm dahinter gegangen, aber sie ist tatsächlich echt...! Unglaublich...!

Hier sieht man es noch deutlicher: Sieht aus, als ob jemand mit einem Farbprogramm dahinter gegangen wäre...!
Ornamentvogelspinne...da bekommt man ja


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

15.02.2012 um 19:34
Name: Poecilotheria metallica, oder blau-gelbe Ornaments-Spinne
Grösse: 6-8 cm
Vorkommen: Süd-West Indien
Bemerkung: Sie ist eine sehr flinke und agressive Art, welche man besser nicht anfasst, und frisst Beutetiere die grösser als sie selber sind.
Ihr Maktwert ist sehr hoch, 300 bis 600 Euro für ein Tier...!


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

15.02.2012 um 19:43
Wenn ich das schon höre, Marktwert. Sowas ist immer die Ursache, wenn Tiere von Aussterben bedroht sind.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.02.2012 um 15:29
@Paka

Nein, da ist jetzt der Wert gemeint, der für den Kauf, und Verkauf auf dem Internet gehandelt wird...!

Aber grundsätzlich gebe ich dir schon Recht, wenn Menschen der Natur einen Wert zuschreiben, ist das wohl völlig daneben, wenn ein Rotbrüstchen zum Beispiel einen Wert, von 17 Franken hat, oder eine Biene, einen Wert von 15 Rp, aber hat das nicht vieeel mehr Wert...! Eigentlich unschätzbar, weil was machen die wenn die verschwunden sind, dann können sie sie nicht mehr ersetzen...! Eigentlich müsste ein Blauwal etwa einen Wert von etwa: 115`000 Millionen haben, also viel mehr als ein Mensch wert hat, weil er ist viel ungefähr 1000 mal grösser als ein Mensch und von ihm gibt es nur noch etwa 5000, also etwa: 6.5 millonen mal seltener als ein Mensch...!
Und man darf bemerken, einem Menschen einen Marktwerkt zutuschreiben, käme einem Menschen nie in den Sinn...!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.02.2012 um 15:45
@whiteIfrit
Das ist ja mal interessant. Ist das eine Spielerei der Natur, oder sind die alle so blau?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.02.2012 um 16:17
@Enigma1441

Sind alle so blau...!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.02.2012 um 16:26
Und hier noch eine venezualische Ornaments-Vogelsinne...!

tCQ4M5m TiCr29 venezualische Ornaments-Vogelspin

@Enigma1441
Da kriegt man selbst die Spinne, ey...! ;)


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

23.02.2012 um 23:56
Hier gibt es bemerkenswerte Aufnahmen vermeintlich seltener Wale

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,817115,00.html


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.02.2012 um 22:39
@Makrophage

Die waren mir bis dahin noch gar nicht bekannt...!

Die sehen am ehesten aus, wie: Fluss-Delfine, mit ihrer langen Schnauze, und den abstehenden Flossen, sehen sie aus, wie: Amazonas-Flussdelfine...!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

26.02.2012 um 00:39
@whiteIfrit

Ja, hatte auch noch nie von denen gehört. Die leuchtend blaue Vogelspinne ist übrigens der Hit...


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

11.03.2012 um 15:11
Ein Tier das ebenfalls auf der Roten Liste steht ist der Große Feuerfalter.
Lycaena dispar02

Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 27 bis 40 Millimetern. Die ausgestorbene Unterart aus England L. dispar dispar erreicht sogar Spannweiten von bis zu 50 Millimetern und ist deswegen bei Sammlern beliebt. Die beiden Geschlechter weisen einen ausgeprägten Sexualdichroismus auf. Die Männchen haben kräftig orangerot gefärbte Flügeloberseiten, deren Rand fein schwarz gefärbt und kurz, weiß gefranst ist. Auf jedem Flügel haben sie in der Mitte einen feinen, schwarzen strichförmigen Fleck. Die Flügeloberseiten der Weibchen sind eine dunkelbraun dominierte Färbung, der Rand, die Flügeladern und die Hinterflügel, bis auf eine orange Binde nahe dem Außenrand, sind dunkelbraun gefärbt. Am Vorderflügel sind die Bereiche zwischen den Flügeladern dunkel orangerot gefärbt. Diese länglichen Felder weisen jeweils einen markanten, dunkelbraunen Fleck auf, die etwa in der Mitte der Flügel eine fleckige Binde bilden. Die Unterseiten beider Geschlechter sind gleich gefärbt. Die der Hinterflügel sind grau bis blaugrau und haben eine orange Binde nahe dem Außenrand und zahlreiche schwarze, hell gerandete Punkte. Die Unterseite der Vorderflügel ist blass orange gefärbt, hat ebensolche Punkte und eine braungraue Binde am Außenrand.

Die Raupen werden ca. 21 Millimeter lang. Sie haben eine grüne Färbung und zahlreiche, sehr feine weiße Punkte am ganzen Körper verteilt. Sie haben auch eine sehr schwache, dunkle Rückenlinie und nur schwer erkennbare, schräge Striche auf den Seiten.

Die Tiere kommen in Europa recht zerstreut vor. Man findet sie in Südwestspanien, im Nordosten Frankreichs, in Nord- und Südwestdeutschland, im Baltikum, in Südosteuropa und der nördlichen Türkei, bis in eine Höhe von 1.000 Metern vor. Sie leben in Mooren und auf Feuchtwiesen, vor allem in Flusstälern großer Flüsse. Sie bevorzugen zudem kleinere Schilfrohrbestände oder erhöhte Stängel, auf denen sich die Falter sonnen. Ihre Populationen sind nahezu überall stark dezimiert worden. Im Südwesten Deutschlands ist die wanderfreudige Art anscheinend stellenweise aber wieder in Ausbreitung begriffen. [quelle: Wikipedia]

Die Tiere sind als stark gefährdet eingestuft.

Ich finde es sehr schade, das Arten aussterben, aber man kann die Evolution nicht aufhalten.
Leider kann man auch die Menschen nicht alle bestrafen, die all diese Tiere abschlachten nur um daraus irgendwelche Medizin (die eh voll fürn ars** sind), kleidung oder sonst irgendwelche perverse Sch*** damit machen.

Glg Vampi


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

11.03.2012 um 20:23
@vampiri666
Nicht die Evolution ist das Problem, sondern die ständigen Versuche der Menscheit die Natur kaputt zu machen. Wenn die natürlichen Lebensräume dieser Tiere vernichtet werden können Sie nicht überleben, dies ist leider in 90% aller Fälle der Eigentliche Grund für das Aussterben sovieler Arten in den letzten Jahrzehnten.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

11.03.2012 um 20:32
@vampiri666

Ein unnatürlicher Parasitismus ist keine Evolution. Es sei denn man sieht den Menschen als Naturkatastrophe. Aber dagegen darf man was unternehmen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

12.03.2012 um 05:04
@whiteIfrit
Nee,mit Photoshop sieht das nicht so schrill aus,da muss man schon LSD nehmen,oder sich ne handvoll Psylos einwerfen


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

12.03.2012 um 10:49
@Paka

Naturkatastrophe, du sagst es, im wahrsten Sinne des Wortes...!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

12.03.2012 um 11:02
Das Aussterben von Arten gehört zwingend zur Evolution.
Wieviele Arten mögen wohl auch ohne das Zutun der Menschen im Laufe der Jahrmillionen ausgestorben sein.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

12.03.2012 um 18:12
@emanon

Das ist was anderes, da standen neue parat, um die Lücken zu füllen. Ist bei der menschgemachten Katastrophe aber nicht so.

@whiteIfrit

Jop.


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

13.03.2012 um 18:19
@Paka Sehe ich exakt gleich, die von Uns verursachte Vernichtung vieler Arten, hat absolut nichts mit dem natürlichen Vorgang der Evolution zu tun. WIR versuchen durch den direkten eingriff in die Natur den Verlauf der Evolution in einem gewissen Maß zu Kontrollieren aber die Natur hält sich einfach nicht an die Spielregeln welche Wir da vorgeben. Irgendwie erinnert mich dies an Mühle wo man glaubt im Vorteil zu sein und plötzlich sind Zwickmühlen vorhanden, die eine vollkommen neue Strategie erfordern. Leider ist das erkennen dieser Zwickmühlen so spät das eine Erfolgreiche Gegenstrategie nicht mehr möglich ist. Und genau dies findet in der Natur statt, Wir zerstören normale Biotope und wundern Uns darüber warum plötzlich ganze Arten am aussterben sind!


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden