weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

1.813 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Ausgestorben, RAR, Landtiere

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

18.02.2016 um 16:21
@kuriten


Ja,leider. :(


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.02.2016 um 14:37
Krass, einfach pure Dummheit. Da kommt echt blinde Wut in mir hoch.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.02.2016 um 16:49
@Fluxus

Die ist auch in mir hoch gekommen. Da wird gelacht, Späße und Selfies gemacht und ein junger Delfin muss daran glauben,trocknet aus und seine Familie sucht ihn in den weiten des Meeres..


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

04.03.2016 um 16:01
@Repto

Es gibt sogar Menschen, die entführen Baby-Bären, wenn sie welche in der Wildnis finden! Sie tragen die herum und tun so wie wenn es: "Teddybären" wären! Und wenn dann die Mutter der jungen Bären kommt, werden sie von denen in: "Stücke" gerissen!
Es gibt wohl echt Menschen, die ohne Gehirn geboren worden sind! Die würden sogar mit jungen Krokodilen herum spielen, so lange bis die Mutter kommt...!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

06.03.2016 um 15:54
1490cc006a48f884

Noch nicht benannt und auch noch nicht eingeordnet
http://www.berliner-kurier.de/news/panorama/raetselhaft-us-forscher-entdecken-geister-krake-23675694


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.03.2016 um 19:22
Hier stelle ich noch den Graufuchs vor, ein in Amerika vorkommende Fuchsart, die in einigen Teilen des Landes mittlerweilen, recht selten geworden ist, und einige Unterarten von ihm, auch vom Aussterben bedroht sind. Diese Idee hatte ich aus dem Comic-Band Yakari: der Sumpf des Schreckens, dort wird er recht seltsam dargestellt, wie ein Eichhörnchen, das von Baum zu Baum springt.

20160309 154947


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.03.2016 um 19:35
20160309 154930


20160309 155348


In Wahrheit, klettert der der Festland-Graufuchs: Urocyon cinereoargenteus auch auf Bäume um dort baumbewohnende Lebewesen wie etwa: Vögel, Vogeleier oder Eichhörnchen, Grauhörnchen, Baumstachler, Opossums und Baumnattern, aber er springt nicht wie ein Eichhörnchen von Ast zu Ast, oder nur äusserst selten, dann wenn er dies gerade muss!


Grau-Fuchs


Grau-Fuchs 2


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.03.2016 um 20:03
Eine Unterart des Graufuchses, die sehr stark vom Aussterben bedroht ist oder "mittlerweilen, sogar" bereits ausgestorben?


kalifornischer Insel-Graufuchs


Sind sogenannte: kalifornischen Insel-Graufüchse: (Urocyon littoralis), die mittlerweilen nur noch auf 6-8 der Kanalinseln vor der Küste Kaliforniens leben! Der kalifornische Inselgrau-Fuchs ist eine
Verinselisierung des Graufuchses und ist somit auch die kleinste Art der Füchse weltweit, einzig und alleine der Fennek ist noch kleiner als der Graufuchs!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.03.2016 um 20:09
Die Schulterhöhe beträgt etwa 30 bis 33 Zentimeter und die Kopfrumpflänge etwa 48 bis 50 Zentimeter, hinzu kommen bis 29 Zentimeter Schwanzlänge. Beim Festland-Graufuchs beträgt die Kopfrumpflänge dagegen bis zu 68 Zentimeter und die Schwanzlänge bis 44 Zentimeter.

Insel-Graufüchse ernähren sich hauptsächlich von Waldfrüchten, Insekten, Mäusen, Eiern, Krebsen,
kleinen Reptilien und Vogeleiern.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

09.03.2016 um 20:30
Rückgang der Bestandszahlen seit 1994


Anfang der 1990er Jahre wurde ein starker Rückgang der Bestände der Insel-Graufüchse festgestellt. Auf der Insel San Miguel fiel der Bestand von 450 erwachsenen Tiere im Jahre 1994 auf lediglich noch 15 im Jahre 1999. Ähnlich dramatische Rückgänge der Population wurden auch für die Insel Santa Cruz festgestellt, wo der Bestand im selben Zeitraum von 2.000 erwachsenen Tieren auf 135 sank. Auf Santa Rosa, auf der noch 1994 1.500 Tiere gezählt wurden, lebten im Jahre 2000 nur noch 14 ausgewachsene Tiere.

2002 gab es auf San Miguel und Santa Rosa keine wild lebenden Füchse mehr. Die Individuenzahl dieser Unterarten waren zwar wieder auf 28 (San Miguel) beziehungsweise 45 Tiere angestiegen. Diese wurden jedoch in Gefangenschaft gehalten und nachgezüchtet. Seit 2002 werden auch auf Santa Cruz Füchse in Gefangenschaft nachgezüchtet, nachdem die Anzahl der in der Wildnis lebenden Füchse auf nur noch 60 bis 80 Individuen geschätzt wurde. Die Anzahl der auf San Clemente und auf San Nicolas lebenden Füchse wird jeweils auf etwas mehr als vierhundert Tiere geschätzt. Wie viele Füchse auf Santa Catalina leben, ist unbekannt, da sich diese Insel in Privatbesitz befindet.


Verbreitungsgebiet des Insel-Graufuchses



Als Grund für den starken Bestands-Rückgang werden neue Beuteschemas von Steinadler genannt, die früher nicht über den Kanal-Inseln gejagt haben, neuerdings aber zusehends über den Kanalinseln auf Beutezug gehen! Auf den Santa Catalina hat ein Ausbruch der Tollwut 1989 zu einem Aussterben von 90% beigetragen! Desweiteren kommen auf die Insel eingeschleppte Parasiten, Viren und Bakterien von zugewanderten Katzen und Hunden in Frage. Durch die lange Isolation sind die Insel-Füchse viel weniger immun gegen diese Krankheiten, wie etwa die Staupe, Reude oder eben Tollwut, viele Tiere fallen diesen Krankheiten zum Opfer!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

10.03.2016 um 10:20
@whiteIfrit
Schön dass du immer noch so aktiv bist hier im Fred. Deine Beiträge sind super für Zwischendurch !
Werde auch noch näher drauf eingehen, auf die, die mir besonders 'gefallen' :)


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

14.03.2016 um 05:50
@rooky

Hey ja Danke, das ist sehr nett und aufmerksam von dir!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

17.03.2016 um 01:21
@whiteIfrit


Ich habe mal in Brasilien mit babykrokdielen gespielt haha ;)


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

18.03.2016 um 03:52
@Kiefer

Oh Mann, du hast vielleicht nerven...! Du kannst froh sein, dass du heute noch lebst, oder dir nicht ein Arm oder ein Bein
fehlt!

kleiner Typ von mir: Versuche es doch einmal mit kleinen Zitteraalen! ;)


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

23.03.2016 um 01:13
@whiteIfrit


die Krokodile hat mir einfach so ein Brasilianer in die Hand gegeben das ging schneller als ich gucken konnte naja ich war ja auch erst 11 Jahre alt :)


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

23.03.2016 um 20:56
Babykrokodile sind ungefähr so gefährlich wie Blindschleichen.... was soll denn daran gefährlich sein?

Gruß


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

24.03.2016 um 10:30
Opilionid

Eine neue Unterordnung der Milben,die man entdeckt hat.
Opilioacarida oder "Weberknechtsmilben".
Diese sehen aus wie zwischen Weberknechte und Milben.

Wikipedia: Opilioacaridae


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.03.2016 um 12:44
@Kiefer

Okay, dann wenigstens Baby-Krokodile in Gefangenschaft, in einem Tierpark oder einem Zoo, wo die Mutter sicher hinter einem Zaun eingesperrt war oder? Weil: Dann ist das natürlich etwas ganz anderes als in freier Wildbahn! Das mit den jungen Braunbären, wo ein ahnungloser Tourist, einfach damit herum gespielt hat, so als ob es Teddy-Bären wären, war übrigens in freier Wildbahn, wo die Mutter ganz in der Nähe war, das hätte sehr schnell, sehr brutal und tödlich enden können!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.03.2016 um 12:50
Hier ein unglaubliches Bild, dass ich hier einfach zeigen musste: Spinne vs. Schlange! Wo bitte gibt es denn sowas? Mich würde sehr Wunder nehmen, was das für eine Spinnen-Art ist und auf welche Grösse man die schätzen muss? So mindestens etwa 30 cm oder grösser? Und die Schlange, ist das eine Baby-Schlange oder eine ausgewachsene Schlange? Wenn ja, wie gross muss dann die Spinne sein? Und: Wo in welchem Land der Welt, gibt es überhaupt solche Spinnen?
Normalerweise müsste ja eine Schlange viel stärker als eine Spinne sein! Aber das hier übersteigt einfach sämtliche Vorstellungskraft! :D


Spinne gegen Schlange


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.03.2016 um 13:28
@whiteIfrit
Auf meinem Steinzeitsmartphone wird das Bild leider nicht angezeigt, deshalb kann ich jetzt nur spekulieren, aber es gibt ein paar Spinnenarten die Schlangen jagen. Hier ein Beispiel, wie könnte es in so einem fall auch anders sein, aus Australien

http://m.spiegel.de/video/video-1560126.html


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden