weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

1.775 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Ausgestorben, RAR, Landtiere

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.03.2016 um 13:41
Mehr eine Frage der Perspektive: Nephila pilipes
Females are large and grow to a body size of 30–50 mm (overall size up to 20 cm), with males growing to 5–6 mm. It is one of the biggest spiders in the world.
Wikipedia: Nephila_pilipes

Ähnlich wie hier:
widowsnake
http://www.snopes.com/photos/bugs/snakespider.asp

Auch einfache Zitterspinnen können Schlangen überwältigen:
The astonishing moment a tiny daddy long-legs spider takes on a deadly brown snake caught in its web - and WINS
http://www.dailymail.co.uk/news/article-3441686/Daddy-long-legs-spider-catches-deadly-brown-snake-web.html
31124A6700000578-0-image-a-1 14551588820


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.03.2016 um 22:15
@GruenesKabel
@sarkanas

Hmmm das beeindruckt mich jetzt sehr! Danke vielmals für eure lehrreichen Beiträge!
Aber, was zwischen der Rotrücken-Spinne von Australien oder von der Zitter-Spinne auf dem Bild unten, und meinem Bild der Unterschied ist, ist, dass die Rotrücken-Spinne und die Zitter-Spinne, mit ihrem Gift: Schlangen töten können und selbst "viel kleiner" sind als die Schlangen! Und auf meinem Bild ist die Spinne viel grösser als die Schlage und kann die Schlange durch Körper-Stärke besiegen, (möglicherweise, ist diese Spinne auch giftig?) Aber sie überragt einfach die Schlange an Körpergrösse, ein krasses Bild für mich! Was für ein Monster muss diese Spinne sein?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.03.2016 um 22:24
Oder aber: Schlangen müssten doch normalerweise viel stärker sein, als, dass sie sich in einem Spinnen-Netz verfangen können? Falls das einmal passieren sollte, würde sich eine Schlage doch extrem anfangen zu winden und dadurch aus dem Spinnen-Netz entkommen??! Wie stark müssen dann diese Spinnen-Netze sein, wenn sie sogar Schlangen fangen können, damit?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

25.03.2016 um 23:30
@whiteIfrit
Gern geschehen.
Ich denke die Spinne auf Deinem Bild ist eine Nephila pilipes, Seidenspinne—die Unterseite und die gelben Gelenke würden passen. Die (Baby)Schlange dürfte wohl so um die 15-20cm lang sein, vielleicht erkennt ja jemand die Art.

Ähnliche der Smooth green snake (die ist aber in Nordamerika heimisch):
schlange
Wikipedia: Smooth_green_snake

Mit Perspektive meinte ich das jenes Photo wohl mit einem Tele(Makro) aufgenommen wurde und dadurch das Fenster im Hintergrund so groß erscheint, wahrscheinlich wurde das Photo auch beschnitten und/oder zeigt nur einen Ausschnitt um die tatsächliche Größe zu verschleiern (z.b. Ast, Blätter, Fensterrahmen, ...).
Sowie hier mit der Walzenspinne: http://www.snopes.com/photos/bugs/camelspider.asp

Infos zu dem Photo konnte ich keine finden außer das es wohl sich via pinterest und div. Spassseiten verbreitete—ohne nähre Angaben—außer dem Fun-Tag "Meanwhile in Australia, ..."; Ursprünglich war es um 180° gedreht: Diskussion: Bilder-Thread (Beitrag von bo)


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

26.03.2016 um 16:57
Kann mir einfach nicht vorstellen wie die Zitterspinne die 1m lange Schlange töten und vor allem in ihr Netz hochziehen konnte.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

26.03.2016 um 19:17
@Waldkind

Kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen. Ich hab mal gelesen,dass Zitterspinnen zwar ein sehr potentes Gift haben,das selbst für den Menschen gefährlich sein kann,aber ihre Chelizeren sind so klein,dass sie nicht die menschliche Haut durchdringen können und so für uns nicht gefährlich sind. Wie können sie dann die Schlangenhaut durchdringen,die noch fester ist?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

26.03.2016 um 19:40
Ja, das mit der Zitterspinne ist schon sehr erstaunlich; gut ich habe eine Zitterspinne beobachtet wie sie eine Hummel überwältigt—aber eine solche Schlange ist schon sehr beeindruckend ...


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

26.03.2016 um 21:40
@Repto
Das mit dem Gift würde ich ja noch einsehen, nicht aber wie sie mit ihren haardünnen Beinchen die Schlange da hochzieht und befestigt.
Meine Theorie wäre, dass irgendwas oberhalb des Bildes(was man nicht sieht) passiert ist(Kampf mit einer anderen Schlange, oder Greifvogel) und die Schlange ist durch das Spinnennetz gefallen und nur das leichte Ende blieb hängen.


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

27.03.2016 um 08:14
@Repto

Genau stimmt, Zitterspinnen haben im vergleich zu anderen in Deutschland heimischen spinnenarten ein sehr potentes starkes Gift, das auch für uns nicht ganz ohne wäre, aber ihre Zähne nicht durch unsere Haut kommen.

Jetzt ist die Frage wie kommt die Spinne durch die haut der schlange, Weiß das jemand? Ich weiß es nicht.

Oder stimmt vielleicht die ganze story nicht?

Gruß


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

27.03.2016 um 09:09
Ich weiß nicht, wie extrapoliert die Beißwerkzeuge der Spinne sind, aber womöglich gehts ja so: Die Schuppen der Schlange sind am Körper ein klein wenig überlappt. Vielleicht gelingt es der Spinne, unter die überlagernde Schuppe zu greifen und so an die geschützte Haut zu gelangen. Könnte auch sein, daß die Schuppen seitlich nicht überlagert sind, sodaß die Spinne einfach an dieser Stelle zwischen zwei Schuppen in die Haut beißt.

Ohnehin sind Freßfeinde von Schlangen in der Regel um einiges größer und haben kaum Probleme, durch Schlangenhaut zu beißen. Daher frage ich mich, ob die Schlangenhaut überhaupt eine nennenswerte "Beißfestigkeit" entwickelt hat. Hauptsächlich dient sie ja dem Verdunstungsschutz, vielen auch der Fortbewegung. Dienen Schlangenschuppen überhaupt als "Schutzpanzer"?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

27.03.2016 um 11:02
@perttivalkonen

nein nicht direkt ich habe selbst kornnattern und 2 königspython.schlangenhaut ist nicht sonderlich "bissfest".ein königspython hatte mal micht sonderlich viel hunger war aber von einer maus "genervt" allerdings hat diese zurückgebissen und ihn ganz schön verletzt


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

28.03.2016 um 03:58
@whiteIfrit
Aus Spinnenseide werden schussichere Anzüge für Politiker gemacht

@sarkanas
Vergiss die Kamelspinne...jaja,mit ihren langen Beinen hat sie den Umfang eines Kuchenbleches,und mit ihren Klauen kann sie böse zubeissen wenn man sie ärgert,aber ihr Gift ist eher harmlos.
Und es macht schon Eindruck wenn sie auf einen zuwetzt,mit einem singenden Ton,aber das tut sie weil sie in den Schatten will den die leute werfen


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

28.03.2016 um 05:21
@Warhead

Kamelspinnen,..du meinst jetzt eher Walzenspinnen, wie sie richtig heißen, haben keine Giftdrüsen und sind daher nicht giftig.
Man sagt, dass jeglich eine Art aus Indien aus der Familie der Rhagodidae etwas Gift hätte, da man bei einer Präparation gemerkt hat, dass in ihre Chelizeren eine Flüssigkeit besitze. Diese wurde anscheinend entnommen und in 10 Eidechsen gespritzt, sieben davon hätten wahrscheinlich leichte Lähmungserscheinungen bekommen,aber richtige Giftdrüsen hat man nicht entdeckt,mit die dieses Tier das Gift in ihre Beute infizieren könnte. Dieser Test ist nie richtig offiziell anerkannt wurden. In keine Solifigae Arten und Gattungen hat man Giftdrüsen entdeckt. Jeglich kann ein Biss durch unreine Beisswerkzeuge des Tieres beim Menschen eine Sekundärinfektion bekommen. Sonst aber ist sie für uns harmlos.
Und eine Beinspannweite eines Kuchenblechs,ist maßlos übertrieben. Ich bitte dich,es gibt Arten die erreichen höchstens eine Spannweite eines Tischtennisschlägers....
Wie kommst du auf einen Kuchenblechs????
Hast du das eine Foto gesehen von US Soldaten in Afghanistan ? Das waren keine Monster Tiere, die kamen nur so vor, weil der Blickwinkel des Fotografen es so vergrößerte.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

28.03.2016 um 12:15
image

image

Die mexikanische Springspinne Bagheera kiplingi (die es auch in Costa Rica und in Guatemala gibt) ist keine gewöhnliche Spinne. Als man sie neu entdeckt hat,staunten die Biologen,den so etwas hatten sie noch nie gefunden. Sie ist die erste und vielleicht auch die einzigste Spinne, die sich 90 % vegetarisch ernährt und gezielt Pflanzen jagt. Sie bewohnt eine bestimmte Akazenpflanze,die an den Spitzen der Blätter eine nährstoffreiche Futterkörpchen bilden. Da an dieser Pflanze eine bestimmte Ameisenart heimisch ist, die diese Pflanze ihnen Unterschlupf gibt und somit die Ameisen ihr gegen Fressfeinde schützt,die an die Akazie wollen,leben diese Ameisen in Symbiose mit der Pflanze und der Nektar und diese Futterkörbchen sind eigentlich als Belohung für die Ameisen gedacht. Damit die Spinne jedoch nicht selbst von den Ameisen erwischt wird,ist sie in ständiger Bewegung und mit ihre hervorragend sehenden Augen,kann sie noch so jede Bewegung der Ameisen und deren Entfernung zu ihr erkennen und sich davon zu springen. Außerdem haben Biologen entdeckt, dass die Jungtiere dieser Springspinne selbst wie Ameisen aussehen und verhalten sich auch so wie sie. Darüber hinaus gibt es noch mal zwei Besonderheiten. Als einzige Spinnenart der "echten Spinnen",frisst die Spinne nicht,indem sie die Beute mit einem Verdauungssaft außerhalb ihres Körpers verflüssigt und sie so aussaugt (man nennt diese Art der Verdauung eine extraintestinale Verdauung),sondern sie isst das Futterkörbchen in fester Form stückweise ab. Sie braucht für ein solches Körbchen zirka 5 Minunten. Die andere Besonderheit ist, dass die männlichen Spinnen bei der Pflege der Eier und bei die Jungspinnen aushelfen. Außer diese Futterkörbschen,ernähren sich diese Springspinnen auch vom Nektar der Pflanze und nur gelegentlich, 10 % von der Brut der Ameisen,aus deren Larven. Das hat die Evolution bestimmt so entwickelt,damit die Ameisen nicht Überhand nehmen und alles seinen Gleichgewicht in der Natur besitzt.


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

29.03.2016 um 05:48
@perttivalkonen

Mit Schlangen kenne ich mich zu wenig aus um mich da fundiert äußern zu können.

Nehmen wir mal an die Spinne kam mit ihren Zähnen durch die Schlangenhaut hindurch.

Dann müsste man ja davon ausgehen das die Menschliche Haut um einiges dünner ist als die der Schlangen.

Wie gesagt ich weiß es nicht.... interessieren würde es mich ja schon wie eine Zitterspinne eine so viel größere Schlange erlegen kann.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

29.03.2016 um 10:07
Krimi. schrieb:Dann müsste man ja davon ausgehen das die Menschliche Haut um einiges dünner ist als die der Schlangen.
Wieso?


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

29.03.2016 um 10:36
Stimmt mir fällt gerade auf da habe ich wohl etwas zu früh schon in die tasten gedrückt lach.

Das Gift der Spinne ist nicht zu unterschätzen, aber durch die Menschliche Haut kommt sie nicht, durch die der Schlange aber anscheinend schon? Wenn die story stimmt.

Ich meinte damit eher dann müsste die Schlangenhaut (schuppen) dünner sein als die menschliche haut. Ist das so?

Sonst ergibt das alles ja recht wenig sinn.

Gruß


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

29.03.2016 um 10:39
@Krimi.

Ich glaube @perttivalkonen hatte das schonmal erklärt. Kann durchaus mit der Überlappung der Schuppen zu tun haben. Wenn man diese Zwischenräume trifft, dann ist die Schlange ziemlich verwundbar.

Ein Bekannter von mir hält Pythons. Diese wurden bei der Fütterung von Lebendtieren auch einige Male gebissen. Mäuse/Ratten etc.

Und wie resistent kann eine Schlangenhaut sein, wenn sich selbst Zecken darin verbeissen können?
Milben und Zecken lieben Reptilien denn die Schuppen bieten ihnen einen ideal geschützten Platz zum Wachsen, während sie sich vom Blut ihres Wirtes ernähren.

Milben und Zecken sind bei Schlangen am häufigsten unter den großen Bauchschuppen, den Kinnschuppen und in der Gegend der Lippenschilder und Nasenöffnungen zu finden. Man kann sie ebenfalls an den Augenhöhlen und -öffnungen , sowie in den Grubenorganen entdecken.
Quelle: http://www.schlangenliebhaber.de/aussenparasiten.htm


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

29.03.2016 um 10:56
@datrueffel

Danke dir für die erklärung. Dann ist es also doch möglich. Kenne mich mit Reptilien an sich nicht wirklich gut aus.

Wirklich kaum zu glauben das eine kleine Zitterspinne eine so viel größere schlange erlegt, aber anscheinend doch möglich.

Das ist eben Natur. Unglaublich Faszinierend

Gruß


ps: sorry @perttivalkonen falls ich deine erklärung überlesen oder falsch verstanden habe.


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

29.03.2016 um 17:28
Wenn nun eine Zitterspinne ein potentes Gift hat und solch einer Schlange damit außer Gefecht setzt, ist sie dann für meine Katze auch gefährlich,wenn sie eine solche Spinne in der Wohnung trifft?


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden