Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

1.823 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Ausgestorben, RAR, Landtiere
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

10.11.2015 um 10:09
@MissMietzie

Da bist du aber hier definitiv im falschen Thread, wenn du so etwas sehen willst :D

Da empfehle ich dir: Diskussion: Tiefseewesen

Das ist übrigens einer der besten Threads, wenn nicht der beste überhaupt :P:


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

10.11.2015 um 10:22
haha achso, hier nur sowas :D

tumblr nxhjpjlsYq1qfindvo1 1280


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

10.11.2015 um 11:07
@MissMietzie
Octopussy ?!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

10.11.2015 um 17:09
MissMietzie schrieb am 04.11.2015:xUndine
haha jaaaaa! Da kennt sich einer aus :D


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

13.11.2015 um 14:37
@datrueffel

Naja also verboten ist es nicht...manchmal kommen hier auch Wesen aus dem Wasser an die Reihe, einfach rar, , aussergewöhnlich, kurios oder spektakulär müssen sie sein, oder etwas was noch niemand kennt. Aber in den tiefen Ozeanen ist fast alles spektakulär und noch nicht so bekannt, da ist es viel einfacher was Spannendes zu finden, als auf der Landesoberfläche!

Manchmal poste ich Postings auch doppelt, wenn ich finde, dass diese in beide Threads passen. Wie zbsp. das mit der Sprache der Fische, wusstet ihr, dass Fische nicht still sind sondern jede Fischart seine eigene Sprache besitzt?

Hier stelle ich noch den falschen Katzenhai oder Sofahai vor, den kannte ich vorher noch auch nicht, er kann bis zu 3 Meter lang werden und hat bis zu 220 Zähne, er schwimmt am Boden entlang und schaufelt alles in sich hinein, was ihm in die Quere kommt, eigentlich frisst er kleine Fischchen, Rochen und kleine Krebschen die sich im Sand vergraben, aber durch die zunehmende Verschmutzung der Ozeane, frisst er zunehmends auch Müll, dieses Exemplar wurde in der Nähe von Schottland gefunden, in seinem Magen wurde eine Cola-Dose, Plastikdeckelchen von Petflaschen, eine Birne und die Überreste eines Apfels gefunden. Da er nur die ganze Zeit dem Meeresboden entlang schleicht und nie aktiv durch die Meere schwimmt, so wie es andere Fische tun, besitzt er auch über keinerlei Muskulatur am gesamten Körper, und besitzt ein plumpes, pummeliges, weissliches Aussehen, seine Leber kann bis zu 22 Kg schwer werden!

der sogenannte Sofahai


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

13.11.2015 um 15:52
@whitelfrit och je wie süß 😍


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

14.01.2016 um 09:09
In Tunesien ist ein Krokodil ausgegraben worden (Machimosaurus rex) das etwa 9m lang werden konnte, wovon allein der Kopf schon mehr als 1,5m mass.

imrs.php

https://www.washingtonpost.com/news/speaking-of-science/wp/2016/01/12/terrifying-ancient-crocodile-discovered-in-the-sah...


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

14.01.2016 um 09:15
Nur mal so als Vergleich.
Das ist ein Bild von Brutus. Er ist etwa 5,5 m lang, etwa 60% der gemessenen Grösse vom Machimosaurus rex.

article-0-204BB04500000578-673 470x562

Beeindruckend.
Hier Brutus beim 2. Frühstück

article-2716765-2046AC7800000578-500 964


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

14.01.2016 um 14:33
@Zyklotrop

Dem möchte ich nicht direkt begegnen...! ;)

Was noch umbedingt erwägenswert ist: Ist der niederkalifornische Gabelbock, (antilocapra americanus, americanus) er kommt nur auf der kalifornischen Halbinsel: Baja California Sur vor, und es gibt nur noch ungefähr: 100 Individuuen von ihm. Und wie mir es scheint, trägt er leicht andere Hörner als die klassischen Gabelböcke, diese scheinen sich eher weiter oben unten zu spalten und scheinen eher einem früheren Vorfahren dem Mericodus zu gleichen. Gabelböcke sind übrigens in der Lage über eine kurze Distanz eine Geschwindigkeit von über 80Km/h zu erreichen und gehören somit zu den schnellsten Landtieren der Erde. Auch können sie, wenn es sehr trocken ist, nur alle 4-6 Monate zu trinken und das Wasser in ihrem Körpern zu speichern, das macht sie zu einzigartigsten Landbewohnern die es gibt.


niederkalifornischer Gabelhorntraeger


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

14.01.2016 um 15:01
Die Gabelböcke besetzen eine Nische zwischen Hirschen und Ziegen und sind die einzigen Tiere mit verzweigten Hörner (nicht Geweihe ).
Ich hab gelesen, ich gestehe, ich kannte das Tier garnicht, es gäbe noch ca. 200 Individuuen und der Zoo von L.A. und das Peninsular Pronghorn Recovery Project arbeiten daran die Art nicht aussterben zu lassen.
Hoffen wir dass 100-200 Exemplare ausreichen um einen genügend breiten Genpool bereitzustellen.


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

15.01.2016 um 00:13
@Zyklotrop

Die Leistenkrokodile aus Australien sind beeindruckende Tiere.

Ich war mal am Adelaide River da sieht man diese Riesen häufiger.

Man sollte da wirklich aufpassen, auch Menschen wurden schon Opfer dieser Krokodilart.

Sehr Gefährliche Tiere, würde sogar fast sagen sie gehören zu den 5 gefährlichsten Tieren auf unserem Planeten.

Gruß


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

17.01.2016 um 20:36
Warum ist die "blaue Ornamentsvogelspinne" blau?


Wissenschaftler rätseln darüber, warum die blaue Ornamentsvogelspinne aus Südostasien, blau ist? Diese Spinne ist nämlich auch nachtaktiv, und somit ergibt es überhaupt keinen Sinn, dass sie blau ist, um andere Tiere zu warnen: Achtung ich bin giftig, da Säugetiere oder Vögel dies bei Nacht überhaupt nicht wahrnehmen könnten. Und wie findet eine Spinne im Dunkeln überhaupt Insekten? Des Rätsels Lösung muss also ganz anderer Natur sein, für Insekten muss blau nicht umbedingt = blau bedeuten, sondern könnte möglicherweise eine völlig andere Farbe darstellen, möglicherweise so etwas wie Infrarot-Leuchten oder neon-blaues Leuchten, sie könnte also ihre Beute durch Leuchten anlocken und dann blitzschnell verspeisen, da Insekten sich normalerweise von leuchtenden Lichtern angezogen fühlen, dies wäre meine logische Schlussvolgerung darauf.


knallblaue Ornamentsvogel-Spinne


Dieses Phänomen ist nämlich auch auf dem Meeres-Grund weit verbreitet, da wo es stockdunkel ist!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

18.01.2016 um 06:19
Arthritis bei Eisbären:

Im August des Jahres 2014, musste der letzte Vertreter des Eisbären: Wang, auf dem afrikanischen Kontinent eingeschläfert werden: Er litt unter chronischer Arthritis und Leberversagen, eingeschläfert werden.

Ebenso litten die Tiere in der Gefangenschaft von Ursula Böttcher unter Arthritis und Atemnot, Böttcher war Dompteuse in einem Zirkus, die Tiere wurden der Wildnis entrissen und mussten unter viel zu heissem Klima für Eisbären, in viel zu engen Käfigen ihr Dasein fristen und wurden dazu gezwungen: Rutschen, Treppchen, hinauf zu steigen, Böcklein zu überspringen oder sonstige Kunststückchen zu machen. Sie sollten für 1 DM!!! an einen Zirkus in Mexiko verscherbelt werden! Am 4. März wurden Boris und Kenneth von der Tierrechtsorganisation: PETA befreit und in Tierpark in Taxoma gebracht.

Auch einige andere Tiere litten unter schwerer Arthritis.


Dies legt den Verdacht nahe, dass Eisbären dank ihrem enormen Gewicht, harte Böden wie Asphalt nicht gut ertragen und dies ihre Knochen buchstäblich in den Körper drückt, was Arthritis auslöst. Aber auch in freier Natur gibt es sogar manchmal Arthritis, was vermutlich durch ihr enormes Gewicht auf den harten Eisböden geschieht! Eisbären in Asphalt-Gehegen zu halten, ist wahrscheinlich ein schwerer Art-Haltungsfehler, was den Tieren mehr schadet, als es ihnen gut tut! Richtig wäre wahrscheinlich: Eisbären ebenfalls in den gleichen Gehegen wie Braunbären zu halten, wo es ein bisschen weicher Boden gibt, Wiesen, Baumstämme, Felsen, genügend Platz, so, dass sich die Tiere austoben können und natürlich ein riesiges Becken wo sie schwimmen gehen können, für Eisbären ist Wasser noch wichtiger als für Braunbären, da Eisbären in freier Wildbahn manchmal mehrere 100 Km im Wasser zurück legen und direkt unter Wasser fischen gehen!


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

18.01.2016 um 20:12
tHvuxcs E4nYwk evolution


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.01.2016 um 17:35
@aero

Sehr gut gemacht, dies zeigt, dass sich Formen verändern können, schon, die kleinsten Veränderungen im Gencode, können Veränderungen auslösen, so, dass man es im Nachhinein für ein anderes Tier hält! Theoretisch könnte es zbsp. sehr wohl Reptilien mit Fell geben, würden die Menschen ein solches Tier entdecken, würden sie es vermutlich eher für einen Therapsiden halten, als für ein Reptil mit Fell! Dabei ist es nur eine Frage, ob ein winziges Genfragment für ein Fell in der DNA enthalten ist oder nicht?


Die amerikanische Wespenart: Pelecinus hat die unglaubliche Eigenschaft, dass sie sich nur ausschliesslich per: Parthenogenese weiter fortpflanzt, kein einziges Mal, über geschlechtliche Fortpflanzung! Bis jetzt konnten Wissenschaftler noch nie einen Gencode bei dieser Wespenart feststellen die ein Y-Chromosom beinhaltet hätte, sondern nur immer X-Chromosomen!
Also ich frage mich, ob da noch alles mit rechten Dingen zu und her geht? Oder ob da irgendwelche Biologen, gewisser Geheim-Orden am Werk sind?


Pelecinus-Wespe


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.01.2016 um 18:24
whiteIfrit schrieb:schon, die kleinsten Veränderungen im Gencode, können Veränderungen auslösen, so, dass man es im Nachhinein für ein anderes Tier hält!
Das ist ein bisserl übertrieben. Nord- und nichtafrikanische Menschen haben durchschnittlich gut 2% Neandertaler-Erbgut in ihren Genen (alle verschiedenen betroffenen Passagen zusammen verfügt die Menschheit womöglich über 2/3 des Neandertaler-Genoms). Aber nicht einer dieser Menschen sieht deswegen wie ein Nichtsapiens aus. Die genetische Vielfalt aller Nord- und Nichtafrikaner untereinander ist sogar geringer als die genetische Vielfalt sämtlicher subsaharischer Afrikaner untereinander.
whiteIfrit schrieb:Theoretisch könnte es zbsp. sehr wohl Reptilien mit Fell geben, würden die Menschen ein solches Tier entdecken, würden sie es vermutlich eher für einen Therapsiden halten, als für ein Reptil mit Fell!
Als Synapsiden sind die Therapsiden durchaus Reptilien. Nur daß die Kategorie Reptilia mittlerweile nicht mehr gebräuchlich ist, weil quasi an beiden Enden der Klade keine saubere Einteilung möglich ist.

Selbst wenn wir Therapsiden (und Aves) mal ausklammern und den Rest der Amnioten "Reptilien" nennen, so waren die Pterosaurier, enge Verwandte der Dinos, durchaus behaarte Reptilien, doch niemand würde sie für Therapsiden halten. Für die Behaarung jedenfalls zeichnet ein ganzes Konglomerat verschiedener Gene verantwortlich, nicht nur ein mutiertes Basenpaar (kleinste Veränderung / winziges Genfragment). Allein für die Haarfarbe der Säuger sind zwei Gene verantwortlich (bei Hunden sind es sogar drei, das dritte Gen heißt "Beta-Defensin 103").


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

19.01.2016 um 23:53
Ich weis nicht ob es stimmt, kann es nicht vergleichen, aber es heißt das Quagga sei seit 1883 ausgestorben.
Im Zoo in Leipzig haben die aber Wildpferde die dem Quagga auf den Google Fotos extrem ähnlich sehen!
Ich fand die Wildpferde in Leipzig sehr süß! Aber das Gehege bisschen zu unbefriedigend!
Haben echt mehr verdient! Tolle Tiere! Sehr Friedlich und gleichzeitig auch Spielerisch!
Toller Zoo! :-)

Aber mal zurück zum Quagga - "Steppenpferd" schreiben die bei Google!
Wer kann was darüber sagen?

Quagga photo

Foto: Quagga, 1883


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

20.01.2016 um 08:09
@tropicoco

Wildpferde und friedlich? Da liegst du aber falsch :D Innerhalb der Herden gibt es massive und teilweise tödliche Rangkämpfe...nix mit friedlich :D Auch ansonsten kannst du Wildpferde nicht mit den domestizierten Spring- und Reitpferden vergleichen.

Über das Quagga wusste ich aber bis vor kurzem auch nichts, hab es aber dann durch Zufall in einer Reportage über ausgestorbene Tiere gesehen. Hier hat der Mensch, wieder mal "ganze Arbeit" geleistet :|


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

20.01.2016 um 12:57
@whiteIfrit

Dieses video ist wirklich beeindruckend. Ich fand es im Gif-thread.




Mich würde allerdings jetzt doch interessieren ob du das nur so dahergesagt hast, oder ob du das ernst gemeint hast ?
whiteIfrit schrieb:Also ich frage mich, ob da noch alles mit rechten Dingen zu und her geht? Oder ob da irgendwelche Biologen, gewisser Geheim-Orden am Werk sind?


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

21.01.2016 um 03:04
@aero

Naja, eine Wespenart, die nur reinen weiblichen Ursprunges sein soll, kannst du so etwas glauben?
Lässt sich so etwas noch wissenschaftlich erklären?


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden