Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

1.890 Beiträge, Schlüsselwörter: Kryptozoologie, Ausgestorben, RAR, Landtiere

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

31.03.2019 um 10:01
@Cyclocosmia

Nein, das sieht eher aus, wie eine Art Anemone die Tintenfischtentakel hat, die sie heraussttrecken kann und damit greifen, es ist auf jedenfall zusammen gewachsen und hat daher einen pflanzlichen Anteil, aber die Fangarme sehen aus, wie Tintenfischtentakel!


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

31.03.2019 um 10:17
@whiteIfrit

Ich hab vom Video mal ein Screenshot gemacht,wo das “Ding“ herausgestreckt ist.


IMG 20190331 100627

Die Dinger die wie Tentakel,oder was auch immer danach aussieht, sind in zwei so aufklappbaren “Muscheln“ drin. Oben ist so ein Ding eingezogen,da sind die Muscheln zu. Daher sah es für mich zuerst wie eine Art Krebse aus. :)


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

31.03.2019 um 10:25
“Aufklappbare Muscheln“ erinnern mich eher an Rankenfußkrebse

Youtube: Cirripedia (Rankefødder) - Rurer

Wie hier etwa.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

31.03.2019 um 10:37
Tamaraus (Bubalus mindorensis),

Sind eine Form von Wildrinderarten, die nur auf den Philipinen beheimatet sind, und äusserlich eher an Anoas erinnern, aber laut neuesten genetischen Untersuchungen näher mit den Wasserbüffeln als mit den Anoas verwandt sind. Sie existieren nur auf der philipinischen Insel Mindoro in 2 Schutzgebieten, den Mount Iglit Baco National Park, das Gebiet am Mount Aruyan, und das Mount Calavite Wildlife Sanctuary in Occidental Mindoro, die zusammen weniger als 1.000 km² umfassen. Anders als andere Rinderarten führen Tamaraus einzelgängerische Lebensweisen und können auch nachtaktiv sein. Möglicherweise, da Menschen die Tiere illegal gejagt haben, weisen heutige Tamaraus auch nachtaktive Lebensweisen auf, dies ist auch ein deutlicher Unterschied zu allen übrigen Rinderartigen. Die IUCN stuft die Tiere mittlerweilen als vom Aussterben bedroht ein, die Bestandszahl wurde im Jahr 2012 mit 327 Tieren angegeben. Das Ziel ist es, den Bestand bis 2020 wieder auf 600 anzuheben, früher war der Tamarau auf der gesamten Insel Mindoro verbreitet, im Pleistozän auch auf der benachbarten Insel Luzon, aber durch intensive Bejagung auf so kleine Lebensräume verdrängt.


048221f5191d8861 Tamarau


Die Weibchen haben eine Tragezeit von 276 Tage bis 315 Tage. Jungtiere sind zunächst rötlich-braun gefärbt, erst mit drei bis vier Jahren erreichen sie die Fellfärbung der Erwachsenen. Etwa im gleichen Alter trennen sie sich von ihrer Mutter. Die Lebenserwartung wird auf 20 bis 25 Jahre geschätzt. Tamaraus ernähren sich von Gräser und Blätter und leben vorwiegend in Wälder.


3c5c13b59fe78a61 Tamarau 2


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

31.03.2019 um 20:18
whiteIfrit schrieb:Nein, das sieht eher aus, wie eine Art Anemone die Tintenfischtentakel hat, die sie heraussttrecken kann und damit greifen, es ist auf jedenfall zusammen gewachsen und hat daher einen pflanzlichen Anteil, aber die Fangarme sehen aus, wie Tintenfischtentakel!
Das scheinen mir eine Art von Seepocken zu sein.
Youtube: Seepocken

Die sind zwar sessil, aber haben keinen "pflanzlichen Anteil" zu haben.
Cyclocosmia schrieb:“Aufklappbare Muscheln“ erinnern mich eher an Rankenfußkrebse
Jupp.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

01.04.2019 um 07:24
@Pan_narrans

Danke für die Aufklärung!
Diese Lösung ist mir im Nachhinein auch in den Sinn gekommen, also mir sind Entenmuscheln in den Sinn gekommen, nur die Tentakel haben mich irritiert, darum bin ich nicht sofort darauf gekommen...
Zählen also Seepocken und Entenmuscheln zu der Unterategorie der Ruderfusskrebsen?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

01.04.2019 um 10:55
Ich finde das sieht "Intelligenter" aus als seepocken... Krebs oder tintenfisch dachte ich auch erst... Aber irgendwie auch nicht 😎


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

01.04.2019 um 15:01
Seepocken und Entenmuscheln gehören zur Teilgruppe der Rankenfußkrebse und zur gemeinsamen Klasse der
Maxillopoda. Auch die Ruderfußkrebse gehören der
Maxillopoda an,nicht aber zu den Rankenfußkrebsen.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

02.04.2019 um 07:14
@kiefer
@Cyclocosmia

Irritierend ist auch noch, dass diese Seepocken zusammen gewachsen sind anscheinend in einem Klumpen der Schalen von sich selbst festgewachsen sind. Normalerweise haften Seepocken an glatten Oberflächen fest, wie etwa Buckelwale, Grönlandwale oder Nord und Südkapern oder an Steinen, bilden aber nicht Klumpen aus ihren eigenen Schalen, von daher könnte es sich um eine neue Unterart handeln!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

03.04.2019 um 10:52
Unglaubliche Bilder von Ganges-Gavialen finde ich diese hier, weil darauf eine eindeutig azurblaue Farbe zu erkennen ist, da dies unüblich für normale Ganges-Gaviale ist! Ich frage mich, wie diese Farbe zu Stande gekommen ist? Könnte es sich bei dieser Farbe um die Erscheinungsform um den sexuellen Dimorphismus-Effekt von Ganges-Gaviale handeln, Ganges-Gaviale sind nämlich die einzigen Krokodile bei denen sexueller Dimorphismus vorkommt! Dieser wird bei Wikipedia erwähnt, wird aber leider nirgendwo im Internet näher beschrieben, erwähnt wird aber, dass sich männliche Tiere von weiblichen Tieren unterscheiden würden, nicht aber Weibchen von männlichen Tieren, und auf den Fotos müsste es sich rein logisch um ein weibliches Tier handeln, da dieses den Kindergarten der Jungen hütet und dies in der Regel weibliche Tiere machen! Oder könnte es sich bei diesen Tieren um eine neue bisher noch unendteckte Unterart des Ganges-Gaviales handeln?

Ganges-Gaviale sind übrigens akut vom Aussterben bedroht, einst gab es sie in Indien in allen grösseren Flüssen des indischen Subkontinents, vom Indus in Pakistan über die Tiefebene des Ganges bis hin zum Irrawaddy in Myanmar. Heute kommen sie jedoch nur noch in 2 % ihres früheren Verbreitungsgebietes vor in Indien gibt es kleine Populationen in den Flüssen der Schutzgebiete von National Chambal Sanctuary, Katarniaghat Sanctuary, Son River Sanctuary und im Regenwald-Biom von Mahanadi im Satkosia Gorge Sanctuary in Orissa, wo sie sich aber offenbar nicht vermehren.


Wikipedia: Gangesgavial


In Nepal gibt es kleine Populationen, die sich langsam in den Nebenflüssen des Ganges erholen, wie in den Flusssystemen des Narayani-Rapti im Chitwan Nationalpark und des Karnali-Babai im Bardia Nationalpark.


Am Indus, am Brahmaputra in Bhutan und Bangladesch sowie am Irrawaddy in Myanmar sind sie ausgestorben. Ganges-Gaviale können bis zu 6 Meter lang werden, solche Exemplare sind aber heute nicht mehr bekannt, sie besitzen ein lang gezogenes Maul und ernähren sich hauptsächlich von Fisch! Ganges-Gaviale greifen keine Menschen an und sind für Menschen oder andere Säugetiere ungefährlich.
Eine Endteckung einer Unterart des Ganges-Gavials wäre eine echte Sensation.

Geschossen wurden diese Bild übrigens vom Fotografen: Dhritiman Mukherjee und in der Geoversion 07/2018 veröffentlicht, sehr seltsam finde ich, dass dem Fotografen oder den Leuten vom Geo die aussergewöhnliche azurblaue Farbe nicht aufgefallen ist oder näher beschrieben wurde!


c5311552bbad95e0 Gavial blau


00365d5089d173d9 blauer Gavial 2


@Pan_narrans
@Akkordeonistin

Was meint ihr zu dieser azurblauen Farbe? Könnte es sich dabei um eine neue Unterart des Ganges-Gavials handeln oder ist das der sexuelle Geschlechtsdimorphismus? Was bewirkt, dass die Gaviale sich blau verfärben, welches Hormon? Leider wird der sexuelle Geschlechtsdimorphismus bei Gavialen nirgendwo näher beschrieben, dafür müsste man Zoologie studieren, was ja auch mein grosser Traum ist!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

03.04.2019 um 18:25
Gibt auch orangene Krokodile XD https://mobil.stern.de/panorama/orangene-krokodile---wie-das-hoehlenleben-diese-reptilien-verfaerbt-7867210.html


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

03.04.2019 um 22:11
@kiefer

Wow spannend! Wobei da sich mir die Frage stellt, ob die Krokodile in der Höhle nur von aussen orange gefärbt sind oder durch eine natürliche Chemikalien des Guanos von innen heraus orange gefärbt wurden?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

03.04.2019 um 22:20
@whiteIfrit
Gut geraten!
Das Wasser ist voll mit den Exkrementen der Fledermäuse, von denen mehr als eine Million dort unten hausen: Der enthaltene Harnstoff sorgt dafür, dass die Haut der Reptilien regelrecht gegerbt und umgefärbt wird.
https://www.spektrum.de/news/warum-diese-krokodile-orange-sind/1538091


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

05.04.2019 um 01:41
wieso geraten.. Ich gehe davon aus sie hat einfach das Video geschaut 🎩🤔😎 aber sie sollen ja trotzdem ne neue Art darstellen..trotz Farbe.. Wenn die in hohlen leben sollten sie irgendwann mal Weiss werden ""


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

05.04.2019 um 15:56
whiteIfrit schrieb:Was meint ihr zu dieser azurblauen Farbe? Könnte es sich dabei um eine neue Unterart des Ganges-Gavials handeln oder ist das der sexuelle Geschlechtsdimorphismus? Was bewirkt, dass die Gaviale sich blau verfärben, welches Hormon? Leider wird der sexuelle Geschlechtsdimorphismus bei Gavialen nirgendwo näher beschrieben, dafür müsste man Zoologie studieren, was ja auch mein grosser Traum ist!
Der Dimorphismus scheint sich auf eine Verdickung der Schnauzenspitze zu beziehen:
Bei ausgewachsenen männlichen Tieren wächst eine knollenförmige Verdickung auf der Schnauzenspitze, die Ghara genannt wird, nach dem indischen Wort für Topf. Die männlichen Tiere schnauben durch die darunter liegenden Nasenlöcher ein Zischen aus, das durch diese Verdickung modifiziert und verstärkt wird. Der resultierende Laut kann an einem ruhigen Tag knapp einen Kilometer weit gehört werden. Aufgrund dieser Ghara sind Gaviale die einzigen Krokodile, die sichtbar sexuell dimorph sind.[2]
(Aus Deinem Link)

Zu der Färbung kann ich nichts sagen. Möglicherweise ist das eine ungewöhnliche Farbvariante, möglicherweise ein Artefakt der Fotographie, möglicherweise etwas völlig anderes.

BTW, Du stellst Dir unter Zoologie etwas völlig falsches vor.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

05.04.2019 um 18:26
@Pan_narrans

Also bei Vögeln kommt der geschlechtliche Dimorphismus auf farbenfrohe Art und Weise zum Ausdruck, da können Männchen und Weibchen völlig unterschiedlich aussehen, farbenfroh gefärbt ist für gewöhnlich immer das Männchen, das Weibchen muss die Eier beschützen und deswegen gegen Feinde getarnt sein und kommt deswegen meist unspektakulär, meist in unscheinbaren braun oder beige-tönen daher, (besonders häufig zu beobachten ist dieser Effekt bei Enten!)

Vorstellen bei Gavialen könnte ich mir noch, dass es ein bestimmtes Hormon ist, das auftrirtt in den Schwangerschaftswochen und die Weibchen hellblau verfärbt?

Warum stelle ich mir Zoologie völlig falsch vor? Wie sollte man den das hier nennen, wenn nicht Zoologie?


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

05.04.2019 um 20:36
whiteIfrit schrieb:Also bei Vögeln kommt der geschlechtliche Dimorphismus auf farbenfrohe Art und Weise zum Ausdruck, da können Männchen und Weibchen völlig unterschiedlich aussehen, farbenfroh gefärbt ist für gewöhnlich immer das Männchen, das Weibchen muss die Eier beschützen und deswegen gegen Feinde getarnt sein und kommt deswegen meist unspektakulär, meist in unscheinbaren braun oder beige-tönen daher, (besonders häufig zu beobachten ist dieser Effekt bei Enten!)
Ja, bei Vögeln kommen Geschlechtsdimorphismen durch unterschiedliche Farben vor, aber auch durch unterschiedliche Größen. Unterschiedliche Größen kann man auch sehr oft bei Gliederfüßern beobachten, wo die Weibchen oft deutlich größer als die Männchen sind. Bei Primaten ist das dann oft umgekehrt. Es wird sogar über einen Geschlechtsdimorphismus bei Menschen diskutiert, da Männer im Durchschnitt größer und muskulöser sind, als Frauen.
whiteIfrit schrieb:Vorstellen bei Gavialen könnte ich mir noch, dass es ein bestimmtes Hormon ist, das auftrirtt in den Schwangerschaftswochen und die Weibchen hellblau verfärbt?
Vorstellbar ist das. Ich habe aber nichts in die Richtung gefunden. Zugegebener Maßen habe ich aber auch nicht groß gesucht, da ich momentan mit Hausarbeit ziemlich beschäftigt bin.
whiteIfrit schrieb:Warum stelle ich mir Zoologie völlig falsch vor? Wie sollte man den das hier nennen, wenn nicht Zoologie?
Lustiges Tiere-Trivia. Zoologie ist deutlich komplexer und strukturierter. Da geht es um Zusammenhänge, Anatomie, Biochemie etc. Mir ist auch nur bekannt, dass man Zoologie als Schwerpunkt eines Biologiestudiums studieren kann. Als eigenständiges Studium ist Zoologie mir nicht bekannt.


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

05.04.2019 um 20:45
@Pan_narrans

"lustiges Tier-Trivia"?

Was soll daran lustig sein? Hier geht es ja genau um Zusammenhänge und Begriffe oder eher seltsame, aussergewöhnliche Dinge rund um Tiere. Lustig sind für mich eher Spässe oder Witze! Ich habe tatsächlich schon Witze über Tiere in diesem Thread gemacht, wo es um "irre Viecher" ging, da diese Tiere so aussergewöhnlich sind, die ich einfach einmal zeigen wollte, dass es so etwas auch noch gibt, und ich nicht wusste, wie ich sie sachlich verlinken sollte?
Mir ist auch nur bekannt, dass man Zoologie als Schwerpunkt eines Biologiestudiums studieren kann. Als eigenständiges Studium ist Zoologie mir nicht bekannt.
Da hast du Recht, ich habe so etwas, auch nur immer in Zusammenhang mit Biologie gehört, leider!


melden

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

06.04.2019 um 00:18
whiteIfrit schrieb:Was soll daran lustig sein?
Lustig im Sinne von "Spaß machend", "amüsant sein".
whiteIfrit schrieb:Hier geht es ja genau um Zusammenhänge und Begriffe
Naja, um Zusammenhänge geht es hier recht wenig.
whiteIfrit schrieb:eher seltsame, aussergewöhnliche Dinge rund um Tiere
Und genau das ist Trivia.


melden
Anzeige

Ausgestorbene, bedrohte, neu-entdeckte Tiere & Kurioses in & aus der Tierwelt

06.04.2019 um 00:42
@Pan_narrans

Also da du dies hier bloss als Trivia abtust, für mich ist es ein erweitertes Wissen über Tiere, die die Kenntnisse aus normalen Tierbüchern bei Weitem überschreitet, und mein Wissen um Tiere umfasst, mit dem ich mich seit 26 Jahren auseinander setze!
Für dich ist es belanglos, da du dich nicht näher mit Tieren befasst! Auf ein solches Wissen über Tiere kommt man erst, wenn man schon alle normalen Tierbücher gelesen hat, und sämtliche Internetseiten und Youtube-Videos durchgeforstet hat, die es so auf Youtube zu sehen gibt. Der Thread beinhaltet auch die neuesten wissenschaftlichen Kenntnissen aus Forschung und Wissenschaft, für Zoologen dürfte er wohl sehr spannend zum Lesen sein.

Und mit Witzen hat dieser Thread auch nur in sehr geringem Masse einen Zusammenhang!


melden
500 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt