Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

69 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ozean, Erderwärmung, Plankton ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

15.09.2011 um 14:41
@darkylein

Naja das eigentlich Problem ist ja das nach wie vor die Verklappung diverser Chemikalien im Meer und eine Überdüng an den Küsten.


melden

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

15.09.2011 um 14:42
@Katori
ja aber wenn man das bei der zucht einbauen würde, würde dass nicht zu einer höheren robustigkeit führen?


melden

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

15.09.2011 um 14:45
@darkylein

Dann müßte man wohl jeden Organismus im Ozean an die erhöhten Schadstoffkonzentrationen anpassen, das ginge sicher nur durch genetische Modifikation der Spezien und das ein solches Unterfangen schwer bis unmöglich ist, ist ja wohl klar.
Es ist doch echt beschämenswert, das Firmen wie BASF, Bayer oder sonstige andere Chemie und Pharmaunternehmen das nur tun um ihr achso heißgeliebtes Geld einzusparen.


melden

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

15.09.2011 um 14:50
@Katori
naja aber es gibt ja genügend Tiere im Meer die ja deswegen nicht sterben, die Natur ist nicht dumm, und viele Tiere passen sich an die Umweltsituation an


melden

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

15.09.2011 um 14:52
@darkylein ja Quallen mögen das es weniger "Frassfeinde" gibt. Und eigentlich ist es auch verboten Giftmüll zu verklappen, tja hätt ich das Geld würd ich es beinah wie @Vymaanika handhaben^^ nur hätte ich ne andere Flotille.


melden

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

15.09.2011 um 14:54
@Katori
könnte es sein, dass sich z.b. gewisse Wale dann andere Nahrung suchen? Oder sterben z.b. alle Kühe wenn es kein Gras mehr gibt?


melden

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

15.09.2011 um 14:59
@darkylein

Bartenwale ernähren sich meines Wissens nach ausschließlich vom tierischem Plankton (Krill) aber das leidet auch unter den Stoffen, Quecksilber inbegriffen, in den großen Tieren reichert sich das an und sorgt für schwache Abwehrkräfte was noch fast zu vernachlässigen wäre.

Toxische Chemikalien und Schwermetalle der arktischen Ökosysteme finden sich auch in der Nahrungskette wieder. Gewebeproben von Waltieren aus aller Welt weisen bedeutende Mengen von so genannten Persistenten Organischen Schadstoffen (POPs) und Endokrinen Disruptiven Chemikalien (EDCs) auf. In einigen Fällen sind diese Mengen groß genug, um sowohl Fortpflanzung als auch Immunsystem der Tiere zu schädigen. Ursprünglich glaubten die Forscher, dass Zahnwale (Delfine und Tümmler) gefährdeter seien, da sie sich auf einer höheren Stufe in der Nahrungskette befinden und deshalb bio-akkumulierenden Giften mehr ausgesetzt wären. Aktuelle Untersuchungen zeigen jedoch, dass auch Bartenwale durch Gifte und Schadstoffe gefährdet sind.

http://www.wwf.de/themen/artenschutz/bedrohte-tiere-und-pflanzen/was-wale-bedroht/wale-und-gifte/


melden

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

16.09.2011 um 11:54
@Katori

Viel mehr als Zynismus bleibt einem oft nicht mehr übrig wenn man sieht wie das Ökosystem vom Menschen zu Grunde gerichtet wird . :)
Tja die meisten Tiere sind schlau genug sich nicht selbst in den Futternapf zu pinkeln ............. ^^


melden

Drastischer Rückgang des Phytoplanktons

17.09.2011 um 04:24
@keltenhain solange man dabei nicht verbittert ist Zynismus ein probates humoristisches Mittel zum Zweck, auch wenn anderes das nicht verstehen oder so sehen können. Alles eine Sache des Blickwinkels. Je mehr man hat desto besser.

Zum Glück sind nicht alle Menschen so geblendent von der Habgier und tun was gegen diesen Wahn, ich bin da durchaus Optimist und seh noch gute Chancen :)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Natur: Unbekanntes Wesen in der Tiefsee gefilmt
Natur, 96 Beiträge, am 26.09.2016 von nodoc
shaun7 am 10.05.2012, Seite: 1 2 3 4 5
96
am 26.09.2016 »
von nodoc
Natur: Warum werden Hai Angriffe immer so hochgepuscht
Natur, 18 Beiträge, am 12.10.2014 von Vidar300
hessenBoa am 13.01.2014
18
am 12.10.2014 »
Natur: Weltklimarat schlägt Alarm
Natur, 74 Beiträge, am 07.10.2013 von chobie
BigBangII am 29.09.2013, Seite: 1 2 3
74
am 07.10.2013 »
von chobie
Natur: Inwieweit wird Wasser vom Mond beeinflusst? Außer bei Ebbe u. Flut.
Natur, 67 Beiträge, am 06.02.2012 von Zyklotrop
Deno am 05.02.2012, Seite: 1 2 3 4
67
am 06.02.2012 »
Natur: Neue Ozeane in Afrika
Natur, 15 Beiträge, am 20.01.2011 von spiky
omem am 19.01.2011
15
am 20.01.2011 »
von spiky