Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dinosaurier

194 Beiträge, Schlüsselwörter: Dinosaurier, Tiere Aus Dieser Zeit

Dinosaurier

04.10.2012 um 15:14
@Schdaiff

Sehr interessant was du schreibst, aber könnte es nicht sein, dass Laufvogel-Artige, von kleinen Raptor-Dinosauriern, wie: Sinosauropterix abstammen...? Die, kleiner als: 40 cm gewesen sind, und überlebt haben...? Die gleichen denen viel mehr, als normalen Vögeln...!

Oder kannst du einmal ein Vorfahre von den Laufvogel-ähnlichen hier posten...?


melden
Anzeige

Dinosaurier

04.10.2012 um 20:06
@whiteIfrit

Alle Vögel stammen von irgendeinem Coelusaurier ab. Der Stammbaum heißt Maniraptora:
Wikipedia: Maniraptora

Daraus entwickelten sich dann die Raptoren und die Vögel. Raptoren und Vögel haben gemeinsame Vorfahren. Zusammen bilden sie das Taxon der Paraves:
Wikipedia: Paraves

Auch Archaeopterix ist eine Zweiglinie der Vögel (mittlerweile). Es gab viele Experimente unter den Vögeln und einige Zweiglinien sind ausgestorben. Welches Tier genau der Urahn der Vögel ist ist nicht rauszufinden. Man kann nur nach den Merkmalen gehen, die man kennt und daraus auf die Entwicklung schließen.... von kleinen (modernen) Coelusauriern über Raptor bzw. raptorähnliche Kleintiere mit Federn hin zu den ersten Vögel.

Alle der großen Laufvögel über die wir reden sind Taxa der modernen Vögel... Verwandte von Hühnern und Gänsen (Gastornis) und von Kranichen (Terrorvögel):
Wikipedia: Neornithes

Einer der ersten Vögel ist wohl Vegavis.

vegavis200105

-> aus: http://www.abc.net.au/science/news/ancient/AncientRepublish_1284938.htm

Wir haben leider nicht genug Fossilien um die Evolution der Vögel komplett zu betrachten:
http://www.ornithologie.net/vogelkunde/evolution-voegel/

Da musst du dich schon selbst ein wenig in die Evolution der Vögel reinlesen. Einfach mal googeln.


melden

Dinosaurier

04.10.2012 um 21:37
@Schdaiff

Wow, machst du zufällig gerade den Master oder Bachelor über dieses Thema...? :)


melden

Dinosaurier

05.10.2012 um 00:13
@whiteIfrit

Quark ich hab einfach gegoogelt ^^


melden

Dinosaurier

05.10.2012 um 11:42
@Schdaiff

Hast aber etwas von einem Professor erzählt...!?

Und du kennst dich auch ziemlich genau aus, für nur einfach gegoogelt...!
All die Fachbegriffe und so...!


melden

Dinosaurier

05.10.2012 um 12:24
@whiteIfrit

Naja ich hatte halt durchaus Paläonthologie im Studium. Aber das hatt sich dann eher mit Einzellern und so beschäftigt. Also Wirbeltier-Paläo gibts bei uns nicht ... Daher muss man auch mal recherschieren. Und die Fachwörter der Gruppen finden sich bei wikipedia oder in meinem Systematik Fachbuch. Außerdem war ich früher sehr interressiert ... und dann kann man sich durchaus einiges aneignen.... Und in der Erdgeschichte kenne ich mich alle mal aus und wenn net ist mein Schrank voll mit Literatur, wo ich nachschauen kann.... Aber ich denke hier sind auch ein paar, die dir mehr über die Evolution der Vögel sagen können.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dinosaurier

05.01.2013 um 12:09
Hier mal anschaulich ein Artikel zum gefiederten Dinosaurier. Falls das hier irgendwo schon steht, sorry. Aber schadet vielleicht auch nicht, sich das noch mal in Erinnerung zu rufen. ;)



Wozu haben Dinosaurier Flügel entwickelt? Wohl nicht zuerst zum Fliegen. Fossile Funde legen nahe, dass sie mit ihrem Federkranz zuerst das andere Geschlecht zur Paarung einluden oder die schlüpfenden Nachkommen mit ihren Schmuckfedern schützten. Fossiler Zeuge für diese Hypothese ist Ornithomimus edmontonicus, ein zweibeiniger Dinosaurier, der ähnlich wie ein Strauß aussah und dessen Name so viel bedeutet wie Vogelnachahmer.


http://www.faz.net/aktuell/wissen/natur/gefiederte-dinosaurier-dinofedern-fuer-die-braut-11944139.html


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dinosaurier

07.01.2013 um 13:45
Auch hier geht`s noch mal um Federn beim Dino. Scheint z. Zt. überhaupt ein Thema zu sein...




18c15d image-443854-galleryV9-dqul

Das Bild der ausschließlich schuppigen Urzeitechsen hat ausgedient. Heute steht fest: Zahlreiche Dinosaurier waren Riesen mit Federn. Denn seit der Entdeckung des Sinosauropteryx im Jahr 1996 sind Paläontologen auf verschiedene flauschige Dinoarten gestoßen. Unklar ist bislang, wie viele der Urzeitechsen tatsächlich Gefieder besaßen. Auch fragen sich Forscher, welchen Nutzen es hatte. Diente es als Flugbeiwerk, Balzschmuck oder Wärmeschutz?

http://www.new-scientist.de/inhalt/oviraptorosauria-nutzten-federn-zur-balz-a-875706.html


melden

Dinosaurier

07.01.2013 um 14:26
@peggy_m

Ein berühmter Paläonthologe hatt mal gesagt.... Wenn man nicht weiß wofür ein bestimmtes Merkmal gedacht ist, dient es wie wahrscheinlich der Pfortpflanzung oder Brautschau.

Fliegen kann man denke ich ausschliesen. Wärmeschutz und Brautschau halte ich für am wahrscheinlichsten. Man ist ja jetzt dabei die Farben von Dinosaurierfedern anhand der Pigmente zu rekonstruieren... Mal sehn was rauskommt.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dinosaurier

12.01.2013 um 23:37
Schdaiff schrieb am 07.01.2013:Man ist ja jetzt dabei die Farben von Dinosaurierfedern anhand der Pigmente zu rekonstruieren...
Offenbar sind die Angaben zu den Farben bisher nur Spekulation.

Trotzdem liest man gelegentlich, dass Dinos mit ihrem farbenprächtigen Schwanzfächer herumwedelten, wie z. B. der Pfau, um zu imponieren... :D

So soll etwa der Sinosauropteryx einen rot-braun gestreiften Schwanz gehabt (Nature, doi.org/fvdfd8) und der Microraptor blau-grün geschimmert haben (Science, doi.org/jmt).

Ich bin auch sehr gespannt, ob sich diese vielleicht etwas voreiligen Berichte in manchen Zeitungen wg. Farbenpracht mal bestätigen lassen.


cb1d45 pfauendinog

http://scinexx.de/wissen-aktuell-15446-2013-01-04.html

na, das hat doch was....


melden

Dinosaurier

13.01.2013 um 14:00
@peggy_m

Soweit ich weiß geht es um die Rekonstruktion von Pigmenten und deren Vergleich mit heute bekannten Pigmenten bei Vogel Federn. Somit kann man die Farbe rekonstruieren.

Gab auch ne Doku darüber:

http://www.klack.de/tv-programm/fernsehsendung/4466991/das-letzte-geheimnis-der-dinosaurier.html?popup=details

Wenn ich jetzt nur noch wüsste, wo ich das Paper habe...


melden

Dinosaurier

13.01.2013 um 14:05
http://www.jakobvinther.com/Front_page.html

Tuts auch ;D


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dinosaurier

14.01.2013 um 13:55
@Schdaiff

danke für die Links. Die Dokumentation im ZDF wird wohl noch einige Male z. B. kommenden Montag, zu sehen sein.

Der 2. Link ist seehr interessant ;), hab ihn bisher nur überfliegen können und werde mich demnächst ausführlicher damit beschäftigen.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dinosaurier

17.05.2014 um 11:42
nun hat man den (vorläufig) größen Dinosaurier "aller Zeiten" in Argentinien gefunden, d. h. wohl schon 2011, aber es steht seit heute in den Zeitungen.

Den Forschern zufolge muss das Tier 80 Tonnen gewogen haben, "so viel wie 14 afrikanische Elefanten zusammen", heißt es. Die neue Dinosaurierart habe vor circa 95 Millionen Jahren in Patagonien gelebt. Den Experten zufolge soll es sich um eine neue Art des Titanosaurus handeln, ein Pflanzenfresser aus der späten Kreidezeit.

Hört sich schon gigantisch an.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/dinosaurier-groesster-dino-in-argentinien-gefunden-titanosaurus-a-969936.html


für Spanisch Sprechende, aber man kann sich das auch übersetzen lassen...


http://www.mef.org.ar/index.php?option=com_content&view=article&id=310%3Adescubren-en-chubut-el-dinosaurio-mas-grande-de...


melden

Dinosaurier

17.05.2014 um 12:34
Titanosaurus trelewi ;)

Ich glaub das ist immo der Namensvorschlag.


melden

Dinosaurier

17.05.2014 um 12:57
@peggy_m

Ich bin auch erstaunt über diesen Fund, woher aber können Paläontologen wissen, dass dies kein Argentinosaurier ist?

Wie können sie die Artunterschiede feststellen?

Nennen wir vorübergehend einmal: "Catalanosaurier"...! ;)

Auch habe ich schon gehört, dass noch ein anderer Knochen in Argentinien gefunden worden sein soll der sogenannte: "Arktosaurus" der ebenfalls ein riesenhafter Sauropode gewesen sein soll. Der Knochen ist allerdings nur mangelhaft und unvollständig erhalten, so dass man keine grösseren Schlüsse daraus ziehen kann.

Und wer weiss, vielleicht stammt der Eine ja von dem Anderen ab...?

Daneben gibt es ja auch die Aussage, dass Seismosaurus der grösste Dinosaurier der Welt gewesen sein soll.

Und daneben gibt es auch den: Diplodocus, der riesenhafte Palalyttitan aus Afrika, Ultra und Supersaurus.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dinosaurier

17.05.2014 um 21:02
whiteIfrit schrieb:Daneben gibt es ja auch die Aussage, dass Seismosaurus der grösste Dinosaurier der Welt gewesen sein soll.
Das ist schon vor einiger Zeit korrigiert worden.


Das längste, jemals lebende Tier hat gerade um 40 Prozent seiner Größe verloren. Eine neue Bewertung des Riesendinosauriers Seismosaurus hat ihn von gut 50 Meter auf nur noch 33,5 Meter zurechtgestutzt. Grundlage für die neue Schätzung war eine veränderte Anordnung der Schwanzwirbel im Skelett des Tieres. Die neue Sicht auf den Dinosaurier könnte aber auch neuen Aufschluss auf seine Verwandtschaftsverhältnisse geben und ihn möglicherweise sogar seinen Namen kosten: Forscher ordnen ihn jetzt eher der Dinosauriergattung Diplodocus zu.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-1860-2004-11-08.html

Wer weiß, was in Patagonien noch alles gefunden wird, das wird bestimmt noch spannend, dort sollen noch Maaa-ssssen an Knochen liegen. Und sicher wird noch einiges korrigiert werden.

@Schdaiff

Der Name der Familie Mayo-Catalán, die die Knochen ursprünglich entdeckt hat, wird wohl auch noch an Titanosaurus trelewi angehängt werden.

Auch in China werden die Paläontologen in den letzten Jahren reichlich fündig. Ein Fund hat jetzt einen Namen bekommen: Pinocchio rex, ein Cousin des Tyrannosaurus rex.

http://www.bbc.com/news/science-environment-27296357


Die Seite des paläontologischen Museums in Argentinien ist wohl grad überlastet, ich komm gar nicht mehr rein.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dinosaurier

17.05.2014 um 21:06
Habe gerade in den News gesehen, dass der wahrscheinlich bislang größte Dinosaurier ausgegraben wird. Er soll über 40 meter lang gewesen sein.

Und ich dachte immer, Godzilla wäre der größte von allen.


melden

Dinosaurier

18.05.2014 um 13:49
@peggy_m

Der Name der Familie Mayo-Catalán, die die Knochen ursprünglich entdeckt hat, wird wohl auch noch an Titanosaurus trelewi angehängt werden.

Noch ist nichts sicher, was den Namen angeht... Mal sehen was rauskommt ;) Wird noch eine Saison oder 2 dauern, je nach dem, wie gut das Skelett auszugraben ist.


Ein Fund hat jetzt einen Namen bekommen: Pinocchio rex

Ja China, da findet man eher kleinere Dinosaurier ;) Aber der hatte schon lange einen Namen, der Pinochio: Qianzhousaurus sinensis .... aber warum, dass jetzt erst in den Zeitungen steht weiß ich auch nicht ... vlt brauchts länger von China nach hier drübe... Naja von Alioramus hatt hier ja auch wahrscheinlich keiner was gehört ... den hätte man auch Pinocchio Rex nennen können ^^


@whiteIfrit
Ich bin auch erstaunt über diesen Fund, woher aber können Paläontologen wissen, dass dies kein Argentinosaurier ist?

Titanosaurus ist ein modernerer Sauropode als Argentinosaurus. Die Knochen der Oberschenkel und Wirbel unterscheiden sich leicht. Allerdings ist auch Argentinosaurus ein Titanosauria.
Die Wissenschaft ist sich da auch nicht einig... gerade was Titanosaurus angeht wurde in den letzten Jahren einiges an der Systematik gebastelt. Hier eine Aufstellung von Titanosauriden, die jetzt andere Namen haben:


"Titanosaurus" rahioliensis - Described based on teeth, this species is now considered an indeterminate neosauropod.[2]
"Titanosaurus" colberti - This species was the most well-known species of Titanosaurus, but has been moved into its own genus, Isisaurus.[2][3]
"Titanosaurus" australis - Known from relatively complete remains, but has been renamed Neuquensaurus.[2]
"Titanosaurus" nanus - A small species found to be non diagnostic, and hence a nomen dubium.[2]
"Titanosaurus" robustus - Now referred to Neuquensaurus.[2]
"Titanosaurus" araukanicus - Now referred to Laplatasaurus.[2]
"Titanosaurus" madagascariensis - Considered a nomen dubium distinct from T. indicus or T. blandfordi.[2]
"Titanosaurus" falloti - This large species, native to Laos, has disputed affinities. It has been considered synonymous with Tangvayosaurus and Huabeisaurus, but the remains are to fragmentary to be sure.[2][4][5]
"Titanosaurus" valdensis - Referred to a new genus, Iuticosaurus, but still considered a nomen dubium.[2]
"Titanosaurus" lydekkeri - Also referred to Iuticosaurus, but its relation to I. valdensis is uncertain.[2]
"Titanosaurus" dacus - Now moved to the dwarf Titanosaur genus, Magyarosaurus.[2]

Quelle: wikipedia

Diese Dinosaurier gehören alle zur Klade (monophyletische Gruppe) der Titanosauria. Genauso wie Argentinosaurus auch. In wie weit sie eigene Gattungen oder Arten, gar Unterarten sind, dass ist recht schwer zu unterscheiden.


melden
Anzeige

Dinosaurier

19.05.2014 um 10:55
@Schdaiff

Ich frage mich sowieso, wie Wissenschaftler anhand 1 Knochens bestimmen können, wie gross ein Dinosaurier geworden sein soll? Und welcher Art er angehört hat?

Und ich dachte, Titanosaurus wäre ein riesenhafter neuer Fleischfresser, grösser als Tyrannosaurs Rex?

Beeindruckt bin ich von dem Palalyttitan, der muss ja ein riesiges Monster gewesen sein, 6 M grösser als Brachiosaurus!


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden