Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pilze

2.752 Beiträge, Schlüsselwörter: Wald, Pilze

Pilze

12.11.2019 um 17:40
shibam
schrieb am 02.11.2019:
Mit den Tagen wird es langsam kalt
im Wald...
...ich komme mit eisigen Händen zurück, aber noch immer gut gefülltem Korb und gestern wurden wir zum wiederholten Mal zu 4. nur von Pilzen satt - ein Wahnsinnsherbst🍁
Es dürfte sich langsam aber sicher dem Ende zuneigen - war aber eine tolle Saison.

Schöne Bilder - schöner Fund!



melden

Pilze

07.09.2020 um 22:12
20200907 184958Original anzeigen (4,1 MB)



melden

Pilze

07.09.2020 um 22:16
letzte Woche, 1 Stunde, die Saison ist eröffnet
IMG 0116Original anzeigen (1,3 MB)



melden

Pilze

07.09.2020 um 22:20
Vomü62
schrieb:
die Saison ist eröffnet
Wurde auch Zeit. :)



melden
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Pilze

07.09.2020 um 23:23
Vomü62
schrieb:
letzte Woche, 1 Stunde, die Saison ist eröffnet
reizker, steinpilze, maronen und ein wiesenchampignon?

schöne beute, bei uns hats kaum geregnet, noch keine pilze da :(



melden

Pilze

08.09.2020 um 00:11
Für mich Boletus Edulis gepaart mit Lactarius spc. wahrscheinlich deterrimus.
Oben sehe ich eventuell noch Suillus grevillei.

@DEFacTo: Imleria badia und Agaricus campestris hab ich auf die Schnelle nicht gesehen.

Spaß. 😁
Pilze per Foto ist natürlich immer so eine Sache.

Freuen Wir uns auf eine gute Saison!
Immer aufpassen!

Liebe Grüße aus Lörrach.



melden
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Pilze

08.09.2020 um 00:30
Echooo
schrieb:
Für mich Boletus Edulis gepaart mit Lactarius spc. wahrscheinlich deterrimus.
Oben sehe ich eventuell noch Suillus grevillei.

@DEFacTo: Imleria badia und Agaricus campestris hab ich auf die Schnelle nicht gesehen.

Spaß. 😁
Pilze per Foto ist natürlich immer so eine Sache.
auf den zweiten blick seh ich auch keinen Imleria badia mehr

klar ist das schwierig einen pilz auf einem foto zu bestimmen, macht aber erst mal spaß :D


pilzeOriginal anzeigen (1,8 MB)



melden

Pilze

08.09.2020 um 00:39
@DEFacTo
Hmmm. Bei Agaricus bin ich sehr vorsichtig.
Anhand des Velums eventuell. Dazu fehlen mir die wichtigen Merkmale.
Tendenziell könnte man aber auch Amanita rubescens in Erwägung ziehen.

Ich hoffe doch @Vomü62 wußte was er da hatte.

Liebe Grüße



melden

Pilze

08.09.2020 um 08:02
DEFacTo
schrieb:
reizker, steinpilze, maronen und ein wiesenchampignon?
Marone war da nicht dabei, sondern Lärchenröhrling. Wiesenchampis gibts auf den Weiden nicht, weil nur gegüllt wird, aber keine Rindvieher mehr auf den Weiden stehen. Dafür gibts die jetzt im Vorgarten, lach.
Aber jetzt kommen auch noch andere Arten in Fahrt. Maronen, Perlpilze, Stockschwämmchen u.a.
Echooo
schrieb:
Ich hoffe doch @Vomü62 wußte was er da hatte.
Ja, denke schon. Gehe seit 30 Jahren hier in die Wälder und hatte noch nie ne Vergiftung ;)



melden

Pilze

08.09.2020 um 08:13
Echooo
schrieb:
Ich hoffe doch @Vomü62 wußte was er da hatte.
Ja, denke schon. Gehe seit 30 Jahren hier in die Wälder und hatte noch nie ne Vergiftung ;)
Die Perlpilze gibts hier zusammen mit dem grauen Wulstling und sehr selten gibts auch den giftigen Pantherpilz. Man kann den Perlpilz aber ganz gut erkennen an den Fleisch- oder Rosafarbenen Fraßstellen. Aber die nehme ich sowieso nur in geringen Mengen, wenn es die anderen Arten gibt. Sind zu 90% wurmig. Hier ist es meist so, das es entweder fast gar keine Pilze gibt, wie bis vor 2 Wochen, oder dann gleich in rauhen Mengen, sodaß man sich welche raussuchen kann. Da muß man nicht auf Teufel komm raus jeden mitnehmen.



melden

Pilze

10.09.2020 um 06:18
@justforyou
Diskussionsleiter

@Vomü62
@Echooo
@DEFacTo
@Payn
@Funzl
@shibam
@freddy_mp
@Thelars
@Dobri
@Siboah
@lanegan

Tach zusammen...*wink*

Saison geht wieder los - heute vormittag gehts in den Wald....soll ja einiges geben......ich werde foto - dokumentarisch berichten.....

Bis heute abend dann +wink*



melden
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Pilze

10.09.2020 um 07:40
Funzl
schrieb:
Tach zusammen...*wink*

Saison geht wieder los - heute vormittag gehts in den Wald....soll ja einiges geben......ich werde foto - dokumentarisch berichten.....

Bis heute abend dann +wink*
ich kann leider nur von vergangenen tagen träumen, bei uns ist nichts los :(

viel erfolg!


Pilze BoletusOriginal anzeigen (0,2 MB)



melden

Pilze

10.09.2020 um 08:33
@DEFacTo


meine Familie war schon - vor 3 Tagen - und hatten reichlich - Rotkappen und Steinpilze.....nur keine Maronen....seit einigen Jahren gibt es keine Maronen-Röhlinge mehr bei uns :(



melden

Pilze

10.09.2020 um 10:25
Bei uns gibts zwar Maronen, aber es werden weniger. Dafür gibts immer mehr Steinpilze, die früher nur an bestimmten Orten wuchsen, während die jetzt anscheinend flächendeckend zu finden sind.
Hat sicher was mit der Klimaveränderung zu tun.



melden

Pilze

10.09.2020 um 14:26
@justforyou
Diskussionsleiter

@Vomü62
@Funzl
@DEFacTo
@Echooo
@Payn
@shibam
@freddy_mp
@Thelars
@Dobri
@Siboah
@lanegan

Tach zusammen *wink*

Ich dachte heute mich hauts um.. wir waren zu dritt keine 35 Minuten im Wald gewesen:


SAM 1302Original anzeigen (0,4 MB)



SAM 1303Original anzeigen (0,3 MB)




SAM 1304Original anzeigen (0,3 MB)




SAM 1305Original anzeigen (0,3 MB)




SAM 1306Original anzeigen (0,3 MB)




SAM 1307Original anzeigen (0,3 MB)



SAM 1308Original anzeigen (0,3 MB)



SAM 1309Original anzeigen (0,3 MB)




SAM 1310Original anzeigen (0,4 MB)





SAM 1311Original anzeigen (0,4 MB)




SAM 1312Original anzeigen (0,3 MB)




SAM 1313Original anzeigen (0,3 MB)




SAM 1314Original anzeigen (0,3 MB)




SAM 1315Original anzeigen (0,4 MB)




SAM 1316Original anzeigen (0,4 MB)


Wie gesagt - nach 35 Minuten im Wald


SAM 1317Original anzeigen (0,4 MB)


Wat freu ich mich auf das deliziöse Abendessen :lv: Wir hätten noch mal soviel mit nehmen können - es gibt Unmengen an Rotkappen und Steinpilze - zumindest auf "meinem Flecken",
Vomü62
schrieb:
Dafür gibts immer mehr Steinpilze, die früher nur an bestimmten Orten wuchsen, während die jetzt anscheinend flächendeckend zu finden sind.
Das bestätige ich mal so - auf Grund der heutigen Erfahrung..:)



melden
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Pilze

10.09.2020 um 15:34
@Funzl
@Vomü62
@Echooo


bei steinpilzen hab ich festgestellt, dass es alle paar jahre (4-6) mal eine steinpilzschwemme gibt, das kenn ich von anderen nicht so ausgeprägt.

@Funzl, toller fund! (wobei ich manze große exemplare hätte stehen lassen) ich mag total die rotkappen, als pilzsoße mit semmelnknödeln :D

ansonsten ist mir der flockenstielige hexenröhrling lieber als der steinpilz.

ab und zu pfifferlinge nach dem rezept meiner oma:
altes brot die kruste entfernen, in butter mit zwiebel und den pfifferlingen scharf anbraten, schön farbe annehmen lassen, ganz am schluss rühreier drüber, mit pfeffer würzen, petersilie drübber und darüber herfallen... mmmmmmmm
das nenn ich pfifferlingomelett.

leider gibts bei uns nicht die milchbrätlinge (Lactifluus volemus), das sind für mich die leggersten pilze überhaupt, schön den hut als ganzes (oder halbiert) anbraten und wie ein schnitzel mit einem frischen knusprigen bauernbrot dazu verschnabbulieren.



melden

Pilze

10.09.2020 um 15:59
bei uns gibts Steinpilze eigentlich immer, eben im Verhältnis zu Maronen jetzt mehr.
Bloß Rotkappen sind hier recht selten, dafür mehr Birkenpilze, aber die nehme ich nicht, sind zu schlabberig.



melden
DEFacTo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von DEFacTo

Lesezeichen setzen

Pilze

10.09.2020 um 16:07
Vomü62
schrieb:
bei uns gibts Steinpilze eigentlich immer, eben im Verhältnis zu Maronen jetzt mehr.
Bloß Rotkappen sind hier recht selten, dafür mehr Birkenpilze, aber die nehme ich nicht, sind zu schlabberig.
so ähnlich siehts bei mir hier in der gegend auch aus.

rotkappen selten, steinpilze je nach jahr mal mehr mal weniger, pfifferlinge fast immer ausreichend. ich nehm auch nur die fast geschlossenen birkenpilze/ braunkappen mit, mach ich aber auch so bei maronen oder steinpilzen, immer nur die jungen.



melden

Pilze

10.09.2020 um 16:29
DEFacTo
schrieb:
wobei ich manze große exemplare hätte stehen lassen
So groß waren die gar nciht - aber alle wurmfrei - und äußerst schmackhaft
DEFacTo
schrieb:
anbraten und wie ein schnitzel mit einem frischen knusprigen bauernbrot dazu verschnabbulieren.
Das kenne ich von den Parasol-Hauben - panieren, und wie´n Schnitzel ausbraten - JAAAAAAAAAAAAMI! :lv:

Wenn ich bedenke - in meiner Kindheit gab nicht all zu weit weg von hier Grünlinge
( hier nannte man sie "Sandschieber") in rauen Mengen - heute stehen sie auf der roten Liste - mal ganz abgesehen davon das sie heut zu Tage als "ungenießbar" bzw. " minder giftig" eingestuft sind.



melden

Pilze

10.09.2020 um 16:31
Vomü62
schrieb:
, dafür mehr Birkenpilze, aber die nehme ich nicht, sind zu schlabberig.
Nur die ganz jungen nehmen - dann schmecken die sehr gut....und ne handvoll Blutreitzker in der Pfanne fördern den Geschmack nach "Wald"..

Krause Glucke ( fette Henne ) ist auch sehr delikat.....Habichtspilz hab ich den letzten vor 45 Jahren gesehen :(, Elfenbeinröhlinge, wenn ich finde decke ich sehr gut ab - damit sie kein anderer sieht - gibt kaum mehr welche.



melden