weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mann von Katze überzeugen

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Katze, Haustier
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 08:38
@Basto
Ich bin ja auch seit Jahren Katzenhalter, habe zwei stramme Kater. Möchte diese auch nicht mehr hergeben. Währe für mich undenkbar auf meine beiden zu verzichten.
Bei Deinem Problem würde ich allerdings ein Gespräch führen, das es Dir ohne das Tier schlecht geht und Du ziemlich unglücklich bist, ohne die Katze.
Eine Überzeugung im Vorfeld ist meißt besser, da es Konflikte im Keim erstickt.


melden
Anzeige
Kampfpudel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 10:02
meinste en launischer kater ist das richtige tier für die umgebung eines kleinkindes?
Vielleicht solltest du mit der Beschaffung eines Tieres warten bis dein Kind ein angemessenes Alter hat um zu verstehen was man mit dem Vieh machen darf und was nicht


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 10:39
@Kampfpudel
Bei deiner Ansicht und Ausdrucksweise bekomme ich Plaque


melden
Kampfpudel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 10:42
@Basto

Danke, bei deiner Einstellung kommt mir das Frühstück wieder hoch


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 10:42
@Kampfpudel
Ja schreckliche Einstellung ich stell mich gleich in die Ecke und schäm mich....


Pöbel doch bitte woanders rum.


melden
Kampfpudel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 10:48
Ich Pöbel also rum weil ich der Meinung bin, dass Haustiere in der Nähe von Kleinkindern nichts zu suchen haben? Ich werde in Zukunft wirklich Diskussionen mit dir meiden, Menschen gibts...


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 10:49
Wenn dich So etwas aufregt tut mir das leid.
Hey! Mach doch Thread darüber auf und lecker da rum!

Vllt kannst du dann auch dein essen bei dir behalten! :)

Und ja bitte bitte meide meine threads! Wäre ich sehr dankbar drum!


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 11:13
@Kampfpudel

Immer locker bleiben ;)

So ein aggressiver Tonfall muss nicht sein.

@Basto

Warum besorgst du dir nicht ein anderes Tier?
Katzen sind ja nicht die einzigen Haustiere mit Fell.


Ich finde übrigens, wenn dein Mann einfach keine Katze möchte, dann musst du das irgendwo auch akzeptieren, er hat ja auch das Recht, solch eine Entscheidung zu treffen.


Man KANN sich natürlich auch einen Welpen holen und dann dem Partner vorsetzen, wenn das Tierchen dann anfängt zu spielen usw. kann das auch zu einer Erlaubnis führen.
Hab ich auch schon gesehen, dass dies funktioniert hat.

Kann aber auch sein, dass den anderen das kalt lässt und er sich überrumpelt fühlt und sagt, man solle das Tier wieder wegbringen.
Ist sehr risikoreich, würde ich sagen.


An deiner Stelle würde ich eher akzeptieren, wenn er eben keine Haustiere haben möchte.


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 11:18
@Kc
Richtig ist ein Zwiespalt :/

Ich muss es natürlich akzeptieren.


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 11:22
@Basto

Es gibt ja auch noch eine Menge anderer Beschäftigungsmöglichkeiten, wenn dir ,,Vollzeitmutter" zu langweilig ist :D

Zum Beispiel irgendwelche Hobbies, was künstlerisches, ehrenamtliche Arbeit im Tierheim usw.


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 11:37
@Kc
An sowas hab ich schon gedacht! :D
Aber ich hätte schon lieber meine eigene Mieze hier.

Abwarten mein männes hat zurzeit Stress mit der Arbeit vielleicht liegst auch daran. Wenn sich 1-2 Monaten alles entspannt hat, werde ich ihn nochmal fragen :)


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 11:42
Das war eine Top-Idee damals als unsere Tochter ein halbes Jahr alt war, 2 kleine Kätzchen dazu zu holen.
2 deshalb damit die Katzen sich auch was alleine beschäftigen können.

Natürlich durften die Katzen mit dem Kind nicht allein im Zimmer sein. Nachher wollen die kuscheln und schlafen auf dem Gesicht ein oder so einen Blödsinn.

Ansonsten war das alles aber sehr berreichernd, die Kleine hatte niemals einen Kratzer, die Katzen sind und waren stets sehr geduldig und liefen im Zweifel allenfalls mal kurz weg.





"""Die Menschheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte. – Francesco Petrarca """


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 11:49
@jimmybondy

Ich hatte auch eigentlich während der gesammten Kindheit und Jugend immer Katzen um mich.
Kratzer sind eigentlich nichts, wovor man sich fürchten muss, finde ich - meist sind die Kinder dann selbst dran schuld, wenn sie das Tier zu sehr ärgern. Vor mir als kleinem Kind sind sie aber lieber geflohen, wenn ich mit Krach ankam :D

Das gefährlichste ist sicherlich die Tatsache, dass sich Katzen gerne auf warme Unterlagen legen und dazu auch Babies und Kleinkinder bis zu einem bestimmten Alter zählen.

Da muss man aufpassen.

Aber davon abgesehen sehe ich eigentlich keine Gefahr für Babies und Kinder durch Katzen.

Ich mochte die Tiere immer.


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 11:51
@jimmybondy
Sehe ich genauso :)

Der Spruch ist gut ;)


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 11:58
@Kc

Als ich das erste mal alleine wohnte hatte ich ein paar Jahre lang keine Katze. Ich hatte ein bisschen Sorge mit der Pflege und wusste auch nicht wohin es mich trieb.

Im Rückblick waren die Jahre ohne Katzen meine schlimmsten.^^

Ansonsten hatten wir stets einen Mitbewohner und manchmal eben auch 2.

Das größte in der Jugend war als das Kätzchen mein Bett und meine Obhut auswählte, um seine Jungen zu gebähren.

Da brauchte es die nächsten Wochen keinen TV mehr. :D


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 14:39
Mein Sohn ist seit er sechs Monate alt ist mit zwei Katern zusammen.
Ein Grund war, dass ich Katze liebe, der andere, dass ich der Meinung bin, Kinder sollten mit Tieren aufwachsen.
Ich bereue es nicht.
Mein Sohn geht im Vergleich zu anderen Kindern in seinem alter (mittlerweile ist er drei- es war aber schon so, als er anfing zu verstehen), unglaublich sanft mit Tieren um.
Kein hauen, kein bedrängen der Tiere. Er stellt sogar oft die Näpfe zur Fütterung hin.
Er hat einfach viel mehr Verständnis für Lebewesen.

Es ist im übrigen Quatsch, dass Katzen Kinder ersticken würden.
Bei Babys würde ich aufpassen, aber sobald sie etwas größer sind, bzw laut, braucht man keine angst mehr zu haben.
Ich möchte mal eine Katze sehen, die liegen bleibt, wenn etwas unter ihr strampelt und schreit ... Keine jedenfalls nicht.


Noch ein kleiner Tip am Rande, solltest du planen Tier kleine katzen zu holen, dann bitte ZWEI, Katzen sind von Natur aus keine Einzeltiere.
Und vorallem mit Kleinkindern ist es angenehmer.
So wird mit dem Katzenkumpel gerauft und nicht da Baby zerkratzt.

Viel Glück beim überzeugen :)


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 15:16
wobel schrieb:
wobel schrieb:@sOuLSisTa
das mit dem zunge-rausstrecken ist kein "tick" und leider meistens auch nur für zuschauer witzig. in 99% der fälle ist das ein fall für den tierarzt, meistens sind es zahnprobleme die dazu führen, manchmal auch akute geschichten wie insektenstiche (das dürfte aber um die jahreszeit doch eher unwahrscheinlich sein).
tu deiner katze einen gefallen und geh mit ihr zum tierarzt anstatt das witzig zu finden!
Gut beobachtet, aber schon erledigt, mein Kater hatte vor ca. 3 Wochen eine Zahn-OP inkl. Zahnsteinentfernung, die Aufnahme entstand davor.
Trotzdem danke für den Tip, ist ja gut gemeint.

basto schrieb:
Basto schrieb:@wobel
Hörmal langsam geht das hier ins lächerliche. Ich bin tierliebster und würde gerne wieder eine Fellnase haben. Das hat nix damit zu tun dass mir langweilig ist, ich nen knaks habe oder sonst was. Du hast keine Katze würdest dir auch keine holen so wie ich das verstanden habe, und hattest anscheinend auch keine Bindung zu einem Tier.
Von daher wirst du das was tierliebhaber empfinden nicht nachvollziehen können.

Desweiteren mit der Zunge rausstrecken ist nichts was mit der Gesundheit zu tun hat. Das kann ich auch jahre länger Erfahrung sagen.

Der Thread kann still gelegt werden.

Ich wollte Tipps haben und das hier weicht zu stark vom Thema ab.
Ja, hier gibt es leider ganz komische Zeitgenossen, die genaustens analysieren was und wie man etwas schreibt und sich dann darauf "einschießen", persönlich werden, dabei aber völlig vom Thema abweichen.
Und alles in einer oberlehrerhaften, besserwisserischen und provokanten Art und Weise.
Geht man nicht darauf ein, verschwinden diese wieder und schreiben auch nichts mehr zum Thema.
Dies ist nun bereits der 2. Thread in kurzer Zeit wo ich das erlebe.
Sry gehört nicht hierher, aber langsam finde ich das auffällig und mußte das mal sagen.

LG


melden

Mann von Katze überzeugen

27.02.2013 um 17:50
@Basto

Wenn man sich ein Tier nach Hause holt - egal, ob nun Hund, Katze, Kaninchen oder Wellensittich, oder was auch immer - dann sollte das ein inniger Herzenswunsch von allen Familienmitgliedern sein. Jeglicher Kompromiß, wo einer der Beteiligten sich diesem Wunsch unterordnet oder mit aller Macht überzeugt wird, tut dem Tier letztendlich keinen Gefallen!
Mein Partner und ich wollten beide wieder einen Hund, nachdem wir unseren vorigen Hausgenossen erlösen lassen mußten. Wir sind beide immer zuhause, die (inzwischen) Große ist nie alleine, verwöhnt und der glücklichste, gewollteste und geliebteste Hund, den wir kennen.


melden

Mann von Katze überzeugen

28.02.2013 um 01:36
@Basto
Einfach ein Tier anschaffen und dem Partner vor die Nase setzen halte ich für respektlos.
Wenn er die nervigen Haare nicht in der Wohnung und an der Kleidung haben möchte, sollte das auch akzeptiert werden. Und Tiere sind nunmal auch nicht nur eine Bereicherung was gut und gerne gesagt wird, sondern mit viel Aufmerksamkeit und Arbeit verbunden. Von den Kosten ganz zu schweigen, aber das weißt du sicherlich.
Ich rate davon ab, eine Katze ins Haus zu holen so lange dein Baby die volle Aufmerksamkeit benötigt.


melden
Anzeige

Mann von Katze überzeugen

28.02.2013 um 08:51
@Kampfpudel

Wieso hat ein Haustier in der Naehe eines Kleinkindes nichts zu suchen ?
groetjes, D.R.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden