Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlafparalyse, Klartraum, Luzid, Traumbericht, Klartraumpotenzial

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

05.06.2017 um 13:49
Hallo an alle :-) ... Klarträumen ist schon was Interessantes.

Bei mir kommt es auch nur durch Zufall. Gewollt Klarträumen schaffe ich noch nicht ;-)

Ich merke ganz genau wenn ich in einen Klartraum falle. Dann macht es immer "Klick" ... so als ob jemand in den Sicherungskasten den FI-Schalter runterdrückt. Das lustige ist, dass in meinen Träume dann auch wirklich kein Licht angeht. Das ist dann das Zeichen das ich gerade Klarträume. Ich versuche dann immer nur zu fliegen, aber es klappt nocht nicht *G*

Im Novemver 2016 hatte ich einen komischen Traum. Ich weiß nicht genau ob es ein Klartraum oder ein Trübtraum war. Oder irgendetwas für den Paranormalen Bereich (dann wäre ich hier natürlich falsch) ;-)

Der Traum fühlte sich so Real an. Ich kann mich heute noch an alles Erinnern. Ich wusste nicht genau ob ich Träume oder wach bin. Ich schreibe es einfach mal.

Ich stand plötzlich im Haus meiner Großeltern. (Beide wohnen nicht mehr da (Opa ist 2013 verstorben und meine Oma lebt wegen ihrer Demenz im Pflegeheim) ... genauer gesagt stand ich im Wohnzimmer. Teilweise sah es noch so aus wie ich es noch kenne. Es vieles war auch anders. Es waren auch Menschen da. Ich habe sie verschwommen wahrgenommen. Unbekannte stimmen. (Heute wohnt in dem Haus mein Onkel, zu dem ich aber keinen Kontakt mehr habe). Der Fernseher lief und die Leute unterhielten sich. Ich war verwirrt, weil ich nicht wusste wie ich dorthin gekommen bin. Plötzlich sah ich meinen Opa auf der alten Eckbank von der Essecke liegen. Er war zugedeckt mit einer Wolldecke, die ich früher schon oft bei Oma und Opa gesehen hatte. Mein Opa guckte mich an. Ich war verwundert und fragte "Opa, was machst du hier. Du bist doch Tot?" .. Er sagte das er es wisse und das er auch gleich wieder sterben muss. Dann erkundigte er sich nach Oma? Ich erzählte ihn alles. Er fragte auch nach, wie es den anderen so gehen würde. Ich beantwortete alle seine Fragen. Dann sagte ich ihn das ich ihn sehr vermisse und das es mit leid tut, dass wir seine letzten Lebensjahre keinen kontakt mehr hatten (Es gab einen heftigen Familienstreit, ist ne lange Geschichte). Er war nicht böse oder so. Er wusste es schon irgendwie. Ich hätte am liebsten noch länger mit meinem Opa geredet. Aber meinte er müsse jetzt wieder zurück. Er hat keine Zeit mehr. Wir verabschieden uns voneinander und er schlief einfach ein. Er lag wirklich so da, als ob er nur kurz sein Mittagschläfchen hält.
Plötzlich stand meinen Mama hinter mir um mich abzuholen. Sie meinte .. Komm wir gehen nach Hause. Dann bin ich aufgewacht.
Ich war verwirrt. Ich wusste nicht wo ich war und was gerade passiert ist. Irgendwie war ich erleichtert als ich realisierte das ich in meinen Bett zu Hause war. Später erzählte ich es meiner Mutter auch am Telefon. Sie sagte, dass es ihr immer so ginge als ihr Bruder gestorben war. .... Ich musste ständig über diesen Traum nachdenken. Wobei ich mir nicht sicher war ob es überhaupt ein Traum war, weil alles so Real war. Vielleicht doch ein Klartraum wo ich nicht genau wusste ob ich Träume.
Was meint ihr? Kennt ihr sowas auch? ......... Seitdem hab ich übrigens leider nicht mehr von meinem Opa geträumt


melden
Anzeige

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

06.06.2017 um 18:50
@KaSchu
Ein sehr interessanter Traum. Möglicherweise war es ein ganz normaler Traum den du hattest, weil du ihm sagen wolltest dass du ihn vermisst und dass es dir leid tut. Aber dass sich der Traum so real anfühlte und dass dein Opa dir Fragen gestellt hat zur Familie könnte man vielleicht auch noch anders interpretieren. Vielleicht hat er Kontakt zu dir aufgenommen in deinem Traum. Das wäre dann aber tatsächlich eher was für den Mystery-Bereich.


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

06.06.2017 um 20:17
@Spookywoman

Ich glaube es ist wirklich schwer das so genau zu sagen was es genau für ein Traum war.
Vielleicht hab ich es doch nur geträumt, weil ich so oft an denke und mein Kopf das verarbeiten wollte.
Wäre aber auch Interessant wenn mein Opa so kontakt zu mir suchen würde. Doch dann stellt sich die frage, warum er dann ausgerechnet zu mir kommt. Vielleicht sollte ich es doch noch in den Mystischen Bereich Posten ;-)


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

07.06.2017 um 02:28
@KaSchu
Auf jeden Fall ein interessanter Traum. Ein Klartraum ist meines Wissen nach ein Klartraum ab dem Moment, in dem man weiß, dass man träumt. Einen Klartraum in dem man nicht weiß, ob man träumt, gibt es also nicht.
Solche Träume von Verstorbenen kommen anscheinend öfter mal vor. Wie hat dein Opa reagiert, als du ihm das Schicksal deiner Oma erzähltest?


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

07.06.2017 um 12:44
@HPCthulhu

Ich wusste das diese Situation nicht echt sein kann. Aber irgendwie war es so Real.

Meine Oma war schon im Pflegeheim als mein Opa noch gelebt hatte. Er wusste also von der Demenz meiner Oma uns das sie im Pflegeheim ist.
Als er mich fragte wie es der Oma geht .. sagte ich halt ... das sie immer noch in dem Pflegeheim ist umd das es ihr sonst soweit gut geht. Da war er schon zufrieden. Aber er meinte dann so ... das es hoffentlich auch so bleibt. Also er war froh das es meiner Oma soweit gut geht ... aber auch besorgt .. was die Zukunft bringt.


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

07.06.2017 um 16:21
@KaSchu
KaSchu schrieb:warum er dann ausgerechnet zu mir kommt.
Hattet ihr eine besondere Beziehung vor dem Familienstreit? Oder kann es vielleicht sein dass du sensibler bzw. empfänglicher bist für gewisse Dinge und er deshalb einfacher Kontakt zu dir aufnehmen konnte als zu jemand anderem aus deiner Familie?


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

07.06.2017 um 20:48
@Spookywoman

Ich war als Kind sehr sehr viel bei meinen Großeltern. Er hat viel für mich gemacht. Hab ihn schon sehr lieb gehabt. Ich war halt das Enkelkind was am meisten da war. Von daher könnte es schon stimmen mit der besonderen Beziehung. Wobei er für seine anderen Enkelkinder auch viel gemacht hat.

Vielleicht bin ich auch wirklich empfänglich für solche Dinge. Ich muss sagen das die meisten von seinen Enkelkindern ihn schon ''vergessen'' haben. Ich kann ihn nicht ''vergessen''.


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

08.06.2017 um 23:48
KaSchu schrieb am 05.06.2017:Ich stand plötzlich im Haus meiner Großeltern. (Beide wohnen nicht mehr da (Opa ist 2013 verstorben und meine Oma lebt wegen ihrer Demenz im Pflegeheim) ... genauer gesagt stand ich im Wohnzimmer. Teilweise sah es noch so aus wie ich es noch kenne. Es vieles war auch anders. Es waren auch Menschen da. Ich habe sie verschwommen wahrgenommen. Unbekannte stimmen. (Heute wohnt in dem Haus mein Onkel, zu dem ich aber keinen Kontakt mehr habe). Der Fernseher lief und die Leute unterhielten sich. Ich war verwirrt, weil ich nicht wusste wie ich dorthin gekommen bin. Plötzlich sah ich meinen Opa auf der alten Eckbank von der Essecke liegen. Er war zugedeckt mit einer Wolldecke, die ich früher schon oft bei Oma und Opa gesehen hatte. Mein Opa guckte mich an. Ich war verwundert und fragte "Opa, was machst du hier. Du bist doch Tot?" .. Er sagte das er es wisse und das er auch gleich wieder sterben muss. Dann erkundigte er sich nach Oma? Ich erzählte ihn alles. Er fragte auch nach, wie es den anderen so gehen würde. Ich beantwortete alle seine Fragen. Dann sagte ich ihn das ich ihn sehr vermisse und das es mit leid tut, dass wir seine letzten Lebensjahre keinen kontakt mehr hatten (Es gab einen heftigen Familienstreit, ist ne lange Geschichte). Er war nicht böse oder so. Er wusste es schon irgendwie. Ich hätte am liebsten noch länger mit meinem Opa geredet. Aber meinte er müsse jetzt wieder zurück. Er hat keine Zeit mehr. Wir verabschieden uns voneinander und er schlief einfach ein. Er lag wirklich so da, als ob er nur kurz sein Mittagschläfchen hält.
Plötzlich stand meinen Mama hinter mir um mich abzuholen. Sie meinte .. Komm wir gehen nach Hause. Dann bin ich aufgewacht.
Ich war verwirrt. Ich wusste nicht wo ich war und was gerade passiert ist. Irgendwie war ich erleichtert als ich realisierte das ich in meinen Bett zu Hause war.
fuer mich als laie klingt es so, als ob es da schon in die richtung astralreise/welt geht.
indizien dafuer: das haus von frueher, wo nun der onkel wohnt.
waehrend deines trips warst du in dem haus, wo gleichzeitig noch besuch war, deshalb die menschen.
das haus sieht nun deshalb anders aus, weil ja wer neues drin wohnt aber weil es wohl noch innerhalb der familie is, wurde auch vieles so ueberlassen im haus.
dieser moment, als dein opi zu dir sagt, dass er weiss, dass er tot ist und bald wieder weg.
deine empfindungen, die du hattest +dass du dich so haargenau an alles erinnerst.

indizien dagegen: ich bin mir nich sicher, aber ich denke, die menschen , die in dem haus waren, haettest du bei einer astralreise sehn muessen? oder? :ask:
natuerlich gibt es auch sehr emotionale traeume! solche, die einen so schnell nich mehr los lassen oder die man so eben vergisst.

da ich aber beim lesen hersusgelesen habe, lol, wie befreiend dieser "traum" fuer dich war und ich grade selber echt scharf am ueberlegen bin, ob ich selber jemals so ne art traum hatte, wo quasi eine traumfigur so tief in mein gewissen sprechen kann? und wenn ja, warum.kann ich mich nich mehr dran erinnern?

ich hab diese frage schonmal gestellt, ob das moeglich is, dass man vin einm traum.heraus (KT) einer astralreise haben kann.
@Dawnclaude is dafuer der einzige spezialist, den ich hier kennen tue ^^ der hat immer rat :D


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

09.06.2017 um 07:24
apart schrieb:ich hab diese frage schonmal gestellt, ob das moeglich is, dass man vin einm traum.heraus (KT) einer astralreise haben kann.
@Dawnclaude is dafuer der einzige spezialist, den ich hier kennen tue ^^ der hat immer rat
Ja man kann aus einem Traum heraus eine Astralreise starten, normaler weise bemerkt man noch einige körperliche Eigenschaften dabei z.b. starke schwingungs , vibrationen oder geschwindigkeitsgefühle.

Außerdem gibt es noch ein paar Unterschiede zwischen passiven Traumich und dem Wachbewuwsstsein.
Wenn du dann wirklich wach bist im Traum, also ich meine wirklich wirklich! Dann merkst du keinen Unterschied zwischen hier wachbewusstsein sein und auf der astralebene / Traumebene wach zu sein, weill du dann nämlich wach bist.
Leider kennen viele nicht den Unterschied und glauben dann nur im Traum irgendeine Form von Kontrolle zu haben.

Wie dem auch sei selbst das ist nicht zwangsläufig ein Gradmesser dafür, ob nun etwas real ist oder nicht. Weil es da ein paar "Tricks" gibt.
Also z.b. nehmen wir an du bekommst vom Jenseits eine wichtige BOtschaft, könnten sie dich dennoch in einem Zustand der "Nichtkontrolle" bringen, damit du nicht irgendwas dummes machst zu dem Zeitpunkt und alles versaust oder aufmerksam genug bist.
Ein Beispiel von vielen.
KaSchu schrieb am 05.06.2017:Er war nicht böse oder so. Er wusste es schon irgendwie. Ich hätte am liebsten noch länger mit meinem Opa geredet. Aber meinte er müsse jetzt wieder zurück. Er hat keine Zeit mehr. Wir verabschieden uns voneinander und er schlief einfach ein. Er lag wirklich so da, als ob er nur kurz sein Mittagschläfchen hält.
Wenn der Herr meinte er müsse jetzt wieder zurück ,könnte man diese Andeutung so interpretieren, dass er zurück in die Seeelenwelt geht. Also könnte das schon eine Form des Besuches sein.
Allerdings kann ein "Realist" das ganze natürlich auch immer als Unterbewusstsein definieren und dass das zurück nur bedeutet, dass er zurück in die Tiefen des UNterbewusstseins geht. Das allso alles nur fiktiven Vorstellung entspricht...
Wenns jetzt um objektive Realität geht und man es ganz genau wissen will, braucht man Informationen aus der realen Welt ,etwas dass er / sie nicht wissen kann. Wenn man das erhält, weiß man, dass es real war.
UNd das hatte ich ja schon ein paar mal und deshalb sehe ich dem Ganzen auch ziemlich locker entgegen und bin überzeugt, dass jegliche "Tote" egal ob Mensch oder Tier noch existieren. ;)


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

09.06.2017 um 08:51
@KaSchu
KaSchu schrieb:Vielleicht bin ich auch wirklich empfänglich für solche Dinge.
Hattest du bisher noch mehr Erlebnisse die dir irgendwie seltsam vorkamen?
KaSchu schrieb:ihn schon ''vergessen'' haben. Ich kann ihn nicht ''vergessen''.
Glaubst du ohne diesen Traum hättest du ihn auch nicht "vergessen"?

@apart
apart schrieb:natuerlich gibt es auch sehr emotionale traeume! solche, die einen so schnell nich mehr los lassen oder die man so eben vergisst.
Definitiv. Träume bei denen man nach dem Aufwachen merkt, dass man nicht nur im Traum sondern auch in der Realität geweint hat. Die sind wirklich sehr emotional. Oder wenn man im Traum etwas riecht. Das habe ich bis heute nicht vergessen. :)

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Ja man kann aus einem Traum heraus eine Astralreise starten,
Dann findet die Reise in der Traumwelt statt, oder? Was ist wenn die Astralreise nicht aus einem Traum gestartet wird? Findet sie dann in der realen Welt statt? (Mit real meine ich nicht nur die normalerweise sichtbare Ebene. Ich meine damit den Unterschied zu einer eigenen unbewusst oder bewusst erschaffenen Traumwelt.)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

09.06.2017 um 09:04
Spookywoman schrieb:Dann findet die Reise in der Traumwelt statt, oder? Was ist wenn die Astralreise nicht aus einem Traum gestartet wird? Findet sie dann in der realen Welt statt? (Mit real meine ich nicht nur die normalerweise sichtbare Ebene. Ich meine damit den Unterschied zu einer eigenen unbewusst oder bewusst erschaffenen Traumwelt.)
Das ist leider nich so einfach zu trennen. Selbst in einer Traumwelt können Dinge nicht aus deinem Unterbewusstsein stammen.

Als beispiel betrifft ja das Traumsharing , theorethisch könnten mehr bewusste Wesen mit dir eine Traumebene teilen.
Wenn Schamanen z.b. im Traum visionen hatten, könnten auch tehreothisch Geistwesen mit ihnen Kontakt haben, das gabs schon in den ältesten Menschheitserinnerungen.
deshalb wird auch die traumebene manchmal als Kontakt zur Jenseitsebene angesehen.

Aber du sagtest ja, wenn man eine astralreise nicht aus deinem Traum startet, kannst du dir zumindest meiner Meinung nach sicher sein, dass es kein Traum ist, sondern um dich herum wirklich  existiert. Nur "Realisten" sind der Meinung, dass das was du da erlebst immer noch dein Unterbewusstsein ist,  deshalb um ganz sicher zu sein, bedarf es eben dieser Informationen oder Objekte aus der realen Welt. Und solche beispiele gabs schon oft genug von den astralreisenden, dann können sie sich sicher sein dass sie auf dieser Realebene waren.

Meiner meinung nach kannst du bei einer astralreise davon ausgehen, dass die Dinge um dich herum real sind.


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

09.06.2017 um 10:31
@apart

Ich habe die Menschen im Haus nur verschwommen gesehen. Also ehr so wie Schatten. Kann  das nicht wirklich erklären.

Befreiend war der Traum wirklich. Weil ich meinen Opa wirklich noch Dinge sagen konnte, die ich ihn in Lebzeiten leider nicht mehr sagen konnte.

@Spookywoman

Ja ich hatte schon einige komische Erlebnisse.
Aber das ist ehr was für den Mystery Bereich ☺Kann ja mal ein Beispiel nennen. 2009 ist der Bruder meiner Mama an Krebs gestorben. Also mein Onkel. Ich lag Nachts im Bett und habe so Kratzgeräusche neben mir am Schrank gehört. Im ersten Moment dachte ich, es wäre die kleine Tochter einer Freundin, die in dieser Nacht bei mir schlief. Ich machte das Licht an ... aber sie lag so das sie nicht an irgendwas dran gekommen sein könnte. Also Licht wieder aus und kurze Zeit später hat das Kratzen wieder angefangen. Ich musste irgendwie an meinen Onkel denken und das er uns auch so gerne geärgert hatte. Also sagte ich ... Onkel R. hör bitte auf das macht mir Angst. Und dann hat es wirklich aufgehört mit dem Kratzen o.O ... Allerdings hab ich mir dann immer so gesagt das ich es mir nur eingebildet habe.

Meine Mama hatte kurz nach dem Tot ihres Bruders auch immer solche Träume. Einmal erzählte sie mir. Das sie in der Nacht geweckt wurde ... sie war also wach und sah auf dem Sessel ihren Bruder sitzen. Neben ihr lag mein Stiefvater .. schlafend! Sie fragte ihn auch .... Wie kannst du denn hier sein? .... er meinte dann .. dass er sie besuchen wollte. Und sie Redeten über vieles. ... ... Am nächsten Tag war meine Mama auch verwirrt weil es sich so Real angefühlt hatte.

Jetzt zu der anderen Frage 😊 Ich glaube ich werde meinen Opa nie vergessen. Weil ich jeden Tag oft an ihn denken muss. Das war auch vor dem Traum so. Klar denke ich nicht ständig an ihm ... aber oft ☺


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

09.06.2017 um 13:01
@Dawnclaude
Vielen Dank für die Erklärung.
Mit Traumsharing habe ich mich auch mal beschäftigt, aber leider wurde da nichts Konkretes draus.

@KaSchu
Sehr interessante Erlebnisse von dir und deiner Mutter. War der verstorbene Opa der Vater deiner Mutter?
KaSchu schrieb:Ich glaube ich werde meinen Opa nie vergessen.
Meinst du wirklich dass ihn die meisten anderen Enkelkinder vergessen haben? Menschen gehen unterschiedlich mit einem Verlust um.


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

09.06.2017 um 21:12
@Spookywoman

Mein Opa war der Stiefvater meiner Mutter. Ihre Eltern hatten sich getrennt als sie so ca. 12-14 Jahre alt war.
In ihrer Jugend hat sie dann schon mit bei ihrem Stiefvater gewohnt. Aber sie hatten sich auch soweit gut verstanden und meine Mama hatte ihn auch sehr lieb gehabt.

Na ja, so richtig vergessen haben ihn die anderen Enkelkinder sicher nicht. Aber sie haben sich auch nicht wirklich für ihn Interessiert. Wäre ne längere Geschichte, die möchte ich aber nicht so öffentlich schreiben ;-)


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

10.06.2017 um 20:55
@KaSchu
Ich habe mir nur überlegt ob diese Träume/Erlebnisse bei euch in der Familie liegen und zwischen Blutsverwandten auftreten.
KaSchu schrieb:Wäre ne längere Geschichte, die möchte ich aber nicht so öffentlich schreiben ;-)
Kann ich verstehen. Falls du sie mal loswerden willst kannst du sie mir auch per PN schreiben. Dies aber nur als Vorschlag, weil ich nicht weiß ob du eigentlich gerne darüber sprechen möchtest aber eben nicht öffentlich. :)


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

08.07.2017 um 03:32
Soooo, ich hatte mal wieder einen Klartraum!
Ich war (wie so ziemlich immer, wenn ich einen Klartraum starte) bei mir zu Hause. Als ich merkte, dass ich träume, hab ich eine Technik angewandt, die ich schon öfter benutzt habe:
Ich sage mir immer wieder selbst "Ich gehe zum Ort X und dort wird Y auf mich warten". X war in meinem Fall ein Trampolin das bei mir in der Nähe steht und Y war eine Person die ich kenne. Das hat auch alles hervorragend geklappt. Doch gerade in dem Moment, als ich auf das Trampolin drauf wollte, war der Traum schlagartig vorbei. Das komische ist, dass ich mich in dem Moment, wo der Traum zu Ende ist, über diesen Fakt ärgere. Doch weiß ich nicht, ob ich dann wach bin oder ob ich mich selbst verarsche und der Traum noch vorhanden ist und einfach nur die Welt zerbrochen ist.
Sehr sehr ärgerlich auf jeden Fall...


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

13.07.2017 um 08:50
@HPCthulhu
Klingt wirklich ärgerlich. Sowas kenne ich. Da fängt grade ein toller Klartraum an und dann "platzt" er.
HPCthulhu schrieb am 08.07.2017:och weiß ich nicht, ob ich dann wach bin oder ob ich mich selbst verarsche und der Traum noch vorhanden ist und einfach nur die Welt zerbrochen ist.
Du meinst also du weißt nicht ob du danach direkt aufgewacht bist?

Ich hatte schon länger keinen Klartraum mehr. Einen präluziden Traum hatte ich vor fast 2 Monaten mal.


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

18.07.2017 um 08:01
@Spookywoman
Spookywoman schrieb am 13.07.2017:Einen präluziden Traum hatte ich vor fast 2 Monaten mal.
Ich komme wirklich aus der Übung. Was ist präluzid noch gleich?
Spookywoman schrieb am 13.07.2017:Du meinst also du weißt nicht ob du danach direkt aufgewacht bist?
Genau. Man erwacht ja ab und zu in der Nacht, woran man sich am Tag dann nicht mehr erinnert. Ich weiß nie, ob ich ein eben solches Aufwachen erlebe oder ob ich mir das nur selbst vorspiele und mein Traum einfach platzt.


melden

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

18.07.2017 um 11:29
@HPCthulhu
Ich kannte den Begriff bis vor kurzer Zeit selber nicht. :)
Präluzid bedeutet, dass man sich kurz bewusst ist dass man träumt aber dann wird daraus wieder ein normaler Traum. Oder man hat nur ansatzweise ein Bewusstsein (ich merke dass ich träume, aber reagiere dann trotzdem wieder wie in einem normalen Traum).
HPCthulhu schrieb: Ich weiß nie, ob ich ein eben solches Aufwachen erlebe oder ob ich mir das nur selbst vorspiele und mein Traum einfach platzt.
Ich verstehe. Ich glaube ich wache normalerweise nicht auf, sondern der Klartraum wird einfach wieder trüb.


melden
Anzeige

Klartraum - Möglichkeiten, Potenzial, Erfahrungen und Tipps

18.07.2017 um 13:47
@Spookywoman
Aaaah ja doch, präluzid... das hab ich schon mal gehört und auch selbst erlebt.
Spookywoman schrieb:Ich verstehe. Ich glaube ich wache normalerweise nicht auf, sondern der Klartraum wird einfach wieder trüb.
Was ich noch als das geringere Übel sehen würde. Wenn mein Traum platzt, ärgere ich mich in diesem Moment auch immer ziemlich darüber, was die Situation nicht besser macht.


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden