weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

691 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Welt, Astralreise, AKE, Astral, OBE, Astralwelt

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

25.12.2012 um 20:52
Und natürlich alle anderen :-)


melden
Anzeige

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

25.12.2012 um 22:11
Ich versuch schon ziemlich lange, luzid zu träumen, was mir auch 3-4 mal gelang.

Eines meiner Erlebnisse spielte sich so ab:

Ich legte mich Abends ins Bett, entspannte mich und versuchte mein Bewusstsein wach zu halten. Irgendwann muss ich dann kurz im Geiste eingenickt sein, da mir jegliche Erinnerung, wie ich in den nachfolgenden Zustand kam fehlt. :)

Ich befand mich, nachdem mein Bewusstsein (Geist) sich wieder einschaltete, in meinem Schlafzimmer, weiter auf den Bett liegend. Ich drehte mein Kopf zur Digitaluhr und sah das die Ziffern völlig falsch dargestellt wurden. Daraufhin machte ich einen Nasen RC (Reality Check), Finger RC um festzustellen ob ich träume, dieser viel natürlich positiv aus. :) (Konnte durch die geschlossene Nase atmen)

Ich stand auf, betrachtete eine Weile mein Zimmer und stellte fest, das wirklich alles real wirkte. Kein Detail war falsch gesetzt, der Schreibtischstuhl stand an der richtigen Stelle, mein Zimmer war exakt nachgebildet.
Innerlich war ich ziemlich aufgeregt und begann ein wenig meine Umgebung zu erkunden.
Da mir nach einiger Zeit mein dunkles Zimmer zu langweilig wurde, öffnete ich die Haustüre und befand mich im Hausflur. Auch dieser Bereich stimmte exakt mit der Wirklichkeit überein.
Alles war an seinem Platze. Wirklich genial.
Nun verließ ich das Haus und stand auf dem Balkon: Was ich hier sah war wirklich unbeschreiblich.

Ich sah den Parkplatz :D alles natürlich so angeordnet wie in der Wachwelt, allerdings mit einen feinen Unterschied.

Der Himmel: So einen Nachthimmel kann man mit keinem Sci-Fi Film, oder Spiel vergleichen.

Ich sah Planeten direkt so, als wenn sie ähnlich dem Mond, die Erde nur in kurzer Distanz umkreisen. Leuchtende Farben, von Blau bis Violett, die von diesen Himmelskörpern ausstrahlten, kurzum es war einfach wunderschön. Kann das alles nur schlecht beschreiben. Leider konnte ich dieses Schausspiel nur kurz genießen, da ich aufgrund meiner Aufgeregtheit erwachte.

Gefühlszustand während dieses Erlebnisses: Aufgeregt, total klar, erstaunt, erfreut.

Dauer: 5-10 min.

Nun meine Frage, war dies eine kleine Astralreise, oder doch lediglich ein luzider Traum?

Immerhin war alles, aber wirklich alles, bis auf den Himmel exakt genauso dargestellt wie in der Wirklichkeit. Auch das ertasten von Gegenständen fühlte sich real an. Zudem konnte ich nichts manipulieren, daher ich konnte mir keine Gegenstände herbeiwünschen, oder sonst irgendetwas in dieser Richtung unternehmen. (Gut ich bin was solche Dinge betrifft noch ein absoluter Anfänger)
Was wäre noch zu erwähnen?
Mein Bett war komplett leer, nachdem ich aufgestanden bin, ich sah also meinen Körper nicht im Bett liegen.


Jedenfalls war es eine tolle Erfahrung, die ich leider nicht mehr wiederholen konnte
Seit zwei Jahren ist in der Hinsicht tode Hose.

PS: Drogen waren nicht im Spiel. :)


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

25.12.2012 um 22:46
Compsognathus schrieb:ch sah Planeten direkt so, als wenn sie ähnlich dem Mond, die Erde nur in kurzer Distanz umkreisen. Leuchtende Farben, von Blau bis Violett, die von diesen Himmelskörpern ausstrahlten, kurzum es war einfach wunderschön. Kann das alles nur schlecht beschreiben. Leider konnte ich dieses Schausspiel nur kurz genießen, da ich aufgrund meiner Aufgeregtheit erwachte.
Als kind hatte ich immer ganz oft davon geträumt, genausowas was du beschreibst. Mir hatte das immer Angst gemacht, aber alle in meinem Traum fanden dies schön...


Aber nun zu deiner Frage.

Ich würde eher behaupten das es ein Luzider Traum war, denn deine RC´s schlugen fehl und du wusstest das du nicht wach bist, konntest aber eigenständig handeln.
Dinge in solch einen Traum zu manipulieren ist find ich auch ganz schön schwer und jeh nach dem was du für einen Willen besitzt oder wie geübt du auch bist, gelingt dir dies.

Ich hatte mir ma im Traum die Frage gestellt was daran so schwer sein soll zu manipulieren. Dann versuchte ich wie bei Inception die Umgebung senkrecht nach oben zu steuern. Dies gelang mir nur bedingt, da nur das was ich sah nur senkrecht nach oben ging, nicht das was auch dahinter war. Im kurzen und ganzen: Nach dem Großen Haus fing auch der Himmel wieder an und manches was ich versuchte stand auch eher leicht schräg, als Senkrecht nach oben.
Was ich auch versuchte, mich in eine andere Welt zu wünschen, also das Setting zu ändern, ich wollte lieber in einem Meiner Wälder sein, die ich als Kind im Traum immer oft besucht habe, aber das ging nicht.
naja danach war die frage dann auch beantwortet.
Und vielleicht kommt es auch drauf an wie real dein Traum ist, bzw. wie viele möglichkeiten zum Manipulieren er dir gibt, so als Anfänger.


Aber gut ist ja auch eine Meinung ma sehen was die anderen dazu sagen^^


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

25.12.2012 um 22:56
Compsognathus schrieb:Jedenfalls war es eine tolle Erfahrung, die ich leider nicht mehr wiederholen konnte
Seit zwei Jahren ist in der Hinsicht tode Hose.
was hast du denn bislang probiert, damit sich das widerholen kann?
meine theorie ist ja eh, dass solche Dinge, von andere Seelen koordiniert werden - auch die Projezierung und die unterschiede sind von anderen Seelen simuliert -> als Event nur für dich. beweisen lässt sich das natürlich sehr schwer, aber zumindest die dt. Jenseitsforschung sagt sowas... ^^
Ein indiz dafür ist natürlich, dass es einfach plötzlich passierte, und du es auch nicht reproduzieren konntest.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 00:09
Dawnclaude schrieb:was hast du denn bislang probiert, damit sich das widerholen kann?
Naja, ich hab mich nach diesem Erlebnis, aber auch schon vorher, intensiv mit Klarträumen und dergleichen beschäftigt, hab mir Literatur besorgt: "Paul Tholey, Schöpferisches Träumen" und in diversen Foren, Techniken rausgesucht.

Die Technik, die ich im oben genannten Fall probiert habe, nennt sich Wild (Waking Induced / Initiated Lucid Dream)

Ziel ist es: Das eigene Bewusstsein beim Einschlafen bis zu einen gewissen grade wachzuhalten, sodass, wenn alles klappt, man einfach in einen Traum einsteigen kann, um mit dem Klartraum zu beginnen.

Hier ein Link; (ist etwas ausführlicher beschrieben)

http://www.klartraum-wiki.de/wiki/WILD

So kam der von mir oben beschriebene Traum zustande. Ich war allerdings während dieses Versuches mental kurz eingenickt, daher konnte ich den Übergang von "Wach" zu "Schlaf" nicht nachverfolgen. Wurde also erst im Traum selbst bewusst klar. (Durch die Digitaluhr)

Im Nachhinein hab ich weiterhin mit dieser Technik versucht Klarträume zu erlangen, was mir allerdings wenig Erfolg einbrachte. Keine Ahnung worans lag, es wollte einfach nicht mehr gelingen. Ich bin eingenickt habe auch trüb geträumt, aber klar wurde ich nicht mehr. Irgendwann verlor ich letztlich mein Interesse und seitdem ist in dieser Hinsicht Funkstille. :(
Lunaras schrieb:Ich würde eher behaupten das es ein Luzider Traum war, denn deine RC´s schlugen fehl und du wusstest das du nicht wach bist, konntest aber eigenständig handeln.
Dinge in solch einen Traum zu manipulieren ist find ich auch ganz schön schwer und jeh nach dem was du für einen Willen besitzt oder wie geübt du auch bist, gelingt dir dies.
Ok hab ich mir schon fast gedacht. Mir war nur nicht ganz klar, ob man dieses Erlebniss schon zu Astralreisen zählt, weil wirklich alles extrem real wirkte. Geräte, Tische, Stühle befanden sich an richtiger Stelle. Ich konnte nicht durch Wände gehen, fliegen funktionierte nicht, lediglich das Firmament war eindrucksvoll und völlig anders als in der Wachwelt.
Lunaras schrieb:Was ich auch versuchte, mich in eine andere Welt zu wünschen, also das Setting zu ändern, ich wollte lieber in einem Meiner Wälder sein, die ich als Kind im Traum immer oft besucht habe, aber das ging nicht.
Ja, das war auch eines meiner Ziele in anderen vorherigen Träumen. Einen Szenenwechsel herbeizuführen.
Da bisher alle Klarträume von mir, ihren Ausgangspunkt in meinen Schlafzimmer hatten. Mag wohl an meiner verwendeten Technik liegen. Keine Ahnung.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 00:35
@Compsognathus
Ganz klar ein toller klartraum :-) in der astralwelt funktionieren keine digital anzeigen ;-)

Dennoch eine tolle erfahrung von dir danke das du sie mit uns teilst.

Mfg


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 00:38
@Compsognathus
Die W.I.L.D technik hab ich selbst sehr lange genutzt zum klarträumen bis ich zum astralwandern umgestiegen bin. Sie funktioniert sehr gut. Und kann sie wirklich weiter empfehlen für alle die lucid träumen lernen wollen


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 00:41
@Dawnclaude
Diese theorie wag ich zu bezweifeln, da ich unzählige klar träume bewusst herbei geführt habe, und nur ganz selten unbewusst klar wurde. Jeder kann es lernen und von zeit zu zeit wird es leichter und länger. Mfg


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 00:46
@Njay

Ja, werde mich jetzt wieder etwas mehr mit dem Thema beschäftigen und wieder eigene Versuche starten, vll. springt der ein oder andere schöne Traum dabei raus. :)
Früher hatte ich zudem auch recht häufig Schlafstarren, die ich bewusst miterlebte, in diesem Zustand viels mir besonders leicht, einen Traum zu induzieren.

Aber ok, hier gehts ja um Astralreisen, möchte euch nicht zu weit ins luzide Offtopic manövrieren. :D

Find jedenfalls das Thema hier sehr spannend.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 00:49
@Compsognathus
Nene du kannst hier auch über das lucide träumen reden. Damit haben all meine erfahrungen schlieslich angefangen. :-)

Mfg


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 12:39
Majesty schrieb:Hast du/ihr nicht Angst, nie wieder zurückkommen zu können aus irgendwelchen Gründen auch immer? Ist es denn überhaupt möglich, nicht mehr zurück in den Körper zu kommen?

Und noch eine Frage: Wenn man z.B. 3 Stunden in der Nacht Astral unterwegs war, ist man dann überhaupt erholt am nächsten Tag?
Wenn der Körper ahnt das er die Erholung nicht bekommt, dann träumt man ja gar nicht erst luzid bis astral.

Deswegen haben viele ja keine luziden Träume, der Alltag selber muss nämlich schon in normalen Träumen verarbeitet werden.

Wenn man luzid träumen will, ist der beste Weg dafür, sich ein paar Tage frei zu machen und von allem Stress dazu, man darf aber auch keine Erwartungshaltung haben, die ist nämlich auch ein Form von Stress.

Wenn man auf diese Weise dann entspannt einschläft, dann sinkt der Normaltraum ganz automatisch auch in tiefere Frequenzebenen ab!

Einen Astraltraum am Sonntag auf einen stressigen Montag der darauf folgt, wird man also wohl nie oder nur ganz selten haben!

Den will der Körper einfach nicht! Wenn man hingegen noch die ganze Woche frei hat, dann investiert der Körper auch mal in tiefere Schlafzyklen sozusagen. Vor dem Einschlafen ein wenig Misteltee hilft übrigens auch, man sollte auch nicht schlafen gehen, bevor man nicht wirklich natürlich müde ist.

Du musst die sozusagen "erst" die Erholung für danach sichern und dann erst kommt der Traum davor!

Ein richtiger Astaltraum kann da schon ziemlich erschöpfend sein, nur ein einziger Termin am nächsten Tag, der man eigentlich gar nicht wahrnehmen wollte, kann den also schon im Vorfeld verhindern!

Man muss sich nicht wirklich "erholen" davon, man muss vor allen die Entspannung nachher sichern!


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 13:02
Das Bewusstsein, so erkläre ich mir das jedenfalls, ist so was wie die Modulation auf einer Frequenz, die Frequenz kann dabei hoch also "wach" oder tief bis in sehr tiefen Schlafzyklen liegen.

Damit man die Wachmodulation mit in den Traum nimmt, muss man sanft einschlafen und sanft aufwachen können. Wenn irgendwie ein Frequenzsprung vorprogrammiert ist, sichert der Körper auch nicht die Modulation, die geht verloren, durch "Stress"

Man kann im luziden Traum, wenn man in dem schon spürt das man gleich aufwacht, den Versuch machen aus dem Körper "auszusteigen" weil das Bewusstsein noch ziemlich tief zentriert ist. Man landet dann gleich wieder in einer Art Traum, er ist aber nochmals viel elementarer als ein Luzider Traum und das ist dann auch eine eine echte ausserkörperliche Erfahrung bzw. ein Astraltraum, und vielleicht sogar schon das Jenseits aber das bleibt natürlich Glaubenssache! :)


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 21:20
@Ashert001

Ich danke dir für die Antwort...
Eins verstehe ich dennoch noch nicht so ganz...

Wenn man Astral unterwegs ist, sprecht ihr davon, es wäre auch ein Traum???
Plötzlich kam das Wort Traum. Ich weiß nicht wieso, aber ich hatte mir das anders vorgestellt. Oder bezeichnet ihr es so weil man es nicht anders bezeichnen kann? Ich meine, ich hätte eher gedacht, man ist "geistlich" unterwegs...

Danke für die netten Antworten!


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 21:23
@Njay

Danke dir auch für die Antwort...

Sag, wie lange hat es bei dir gedauert, bis du dies alles weißt? Wie oft hast du trainiert?

Ich für meinen Teil finde das Thema, wie schon oft erwähnt, hoch interessant...
Traue es mich aber nicht. Komisch eigentlich!!!


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 21:59
@Majesty
Bei mir fing das träumen mit 15 an und andauernt total willkürlich fast jede nacht diese schlafstarren das ging soweit bis ich angst hatte schlafen zu gehen weil ich ja nicht wusste was es ist. War sogar bei sämlichen ärtzten. Mittlerweile werde ich 24 und habe fast 9 jahre erfahrung damit und reise astral seit ich 16 bin.

Du musst echt keine angst davor haben. Klar ich hatte das erste mal auch angst aber nur weil ich nicht wusste was mit mit da geschieht.

Mfg


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

26.12.2012 um 23:43
Majesty schrieb:Wenn man Astral unterwegs ist, sprecht ihr davon, es wäre auch ein Traum???
Manche nennen es auch gleich eine Jenseitserfahrung oder eine AKE = Ausserkörperliche Erfahrung oder eben einen Astraltraum.

Das kann man nennen wie man will, es ist eh alles dasselbe, es ist ja nur die tiefere Ebene des luziden Traumes! Der Unterschied ist da aber nicht immer leicht zu machen.

Aus einem luzider Klartraum kann man sich eigentlich jederzeit selber aufwecken, aus einem noch tieferen Astraltraum ist das schwieriger, weil man nicht mehr den geringsten Draht zum eigenen Körper hat, der noch schläft.

Man kann dann aufwachen, um erst Minuten später festzustellen, das man immer noch in der luziden Zwischenebene festhängt, einfach weil die Physik dort auch eine andere ist. Dann muss man sich nochmal aufwecken und erst dann, ist man wirklich wach!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

27.12.2012 um 09:31
Ashert001 schrieb:Aus einem luzider Klartraum kann man sich eigentlich jederzeit selber aufwecken, aus einem noch tieferen Astraltraum ist das schwieriger, weil man nicht mehr den geringsten Draht zum eigenen Körper hat, der noch schläft.
während eines AKEs spürhst du immer die trennung/verbindung zu deinem körper, solange du nicht vergisst wo der ist, kannst du den in immer in deinen gedanken sehen.

aber es gibt auch astralträume die innerhalb des körpers passieren.
etweder man taucht in das eigene unterbewusste ein oder in das eines anderen.
da man dabei nicht ausserhalb des körpers ist, spürht man auch die trennung/verbindung vom körper nicht. was noch nicht schlimm ist. schlimm wird es erst, wenn du vergisst, dass du träumst.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

27.12.2012 um 20:48
Hallo, ich weiß zwar nicht wirklich ob meine Erfahrungen zur Astralen Welt passen, aber ich habe seit längerem ziemlich realistische Träume bei denen es meistens um Naturkatastrophen geht. Und die sind meistens so realistisch und glasklar,dass ich schreiend aufwachen muss.:(( Langsam macht mir das ein bisschen Angst.Ich hatte schon Träume von einem heftigen Erdbeben, Tornados, Feuer das vom Himmel regent, Überschwemmungen, der mond der vom Himmel fällt. Mich macht das ein bisschen stutzig, denn eigentlich passt das garnicht zu mir. Bin normalerweise ein ziemlich lebensfroher Mensch.Aber ich hatte auch schon einen echt schönen Traum gehabt, bei dem ich aus einem Fenster schaute und den Mond sah, der ziemlich nah und mit Bäumen, Seen, Landschaften bestückt war.Ich musste aufpassen, dass ich nicht aus dem Fenster fliege, da der Mond eine sehr starke Anziehungskraft besaß.Seit dem glaube ich an die neue Welt Gottes, die ich mit diesem Traum in Verbindung bringe.Was meint ihr dazu?Das würde mich sehr interessieren. Liebe Grüße


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

27.12.2012 um 22:31
@Njay
@RaChXa
@Dawnclaude
Ich hab da mal eine Frage an euch: Habt ihr diese Erfahrungen immer allein gemacht oder gab es auch schon Versuche zusammen mit anderen, z.B. einem Freund oder einer Freundin?


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

27.12.2012 um 22:41
@jamais_vu
Das ist natürlich ne gute Frage und wäre der beste Beweis. Ich kenn bislang nur ein paar glaubwürdige Geschichten dazu, die das geschafft haben.
Da war ein deutscher Polizist dabei, der irgendwann Astralreisen gelernt hat und dann mit seiner Tochter gemeinsam astralreisen erleben konnte, weil nach der Reise hatten sie sich gegenseitig bestätigen können was sie erlebt haben.
Auch wars bei mir interessant, dass meine Freundin das erste Mal urplötzlich Astralreisen erlebte, als sie mich kennenlernte. Aber noch hatten wir nichts gemeinsam. Die Frage ist, wie kann man das koordinieren.
Ich persönliche glaube ja, dass unser Freier Wille da etwas eingeschränkt ist und das ein bisschen von "außen" also von anderen Seelen gesteuert wird. Das heißt sie haben es auch ein bisschen in der Hand ob wir den beweis bekommen oder nicht.
@Njay sieht das anders. Dann müsste er aber mal erzählen, ob er es bewusst steuern kann, dass er z.b. Astralreisen auf der Realebene erlebt und nicht auf einer anderen Ebene.
Das wäre der erste Schritt, auf der realelebene könnte man sich am leichtesten treffen.
Hat jemand dazu Erfahrung gesammelt?
Ich war bislang leider nur einmal auf der realebene und das auch zu kurz, als dass ich auf Idee gekommen wäre, jemanden zu suchen, da war ich einfach viel zu sehr mit der Umgebung beschäftigt.
Die anderen Astralreisen waren eher Traum/tiefenebenen bei mir, zwar ich meistens immer in Kommunikation mit jemanden, aber aus meiner Sicht waren das eheer Verstorbene / meine verstorbene Oma bzw. irgendwelche anderen Astralen Personen. Wo ich war, konnte ich bislang nie steuern.


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden