Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

691 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Welt, Astralreise, AKE, Astral, OBE, Astralwelt

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 19:23
@Lunaras

Ich glaube persönlich nicht an Astralreisen / AKAs. Also ich meine nicht, dass die Menschen die dazu fähig sind lügen, aber dass es nicht mehr als Einbildung / Unterbewustsein ist.

Da ist es auch kein Argument, dass es sich viel wirklicher anfühlt als ein Traum. Nehmen wir z.B. Menschen mit Schizophrenie. Viele der Symptome passen recht gut auf das hier geschriebene und wird von den Betroffenen auch als sehr real wahrgenommen (aus Wikipedia / psylex):
[...] nehmen Gedanken wahr, von denen sie meinen, deren Ursprung komme von außen; sie hören z. B. Stimmen
starke Fehlinterpretationen des normalen Erlebens
Ich-Störung
Beim Blick in Spiegel [...] sahen stark deformierte Merkmale; archetypische Gesichter [...] und monströse Gesichter
zu sehen z.B hier:

@georgerus
dann sprach eine männerstimme zu mir u sagte willkommen
@Njay
Und als ich mich im spiegel betrachtete war das kein schönes bild was ich da sah.
Natürlich möchte ich hier keine als schizophren bezeichnen. Ich möchte nur zeigen wozu das Bewusstsein / menschliche Gehirn fähig ist bzw. uns vorspielen kann. Wenn jemand behauptet, dass Astralreisen mehr als Einbildung ist, so reicht es nicht aus, dass man das Gegenteil nicht beweisen kann.


melden
Anzeige
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 19:43
@toham

du kennst den hintergrund bei mir nicht...

u solltest dich mal spirituell mit diesem thema befassen anstatt wissenschaftlich...

shizphrenie ist aus wissenschaftlicher sicht eine erkrankung...aus spiritueller sicht eine ausgeprägte fähigkeit, aber ohne jegliche kontrolle...

ich spreche dabei von imagination..


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 19:48
@toham
ich hab mir z.b. Astralreisen bewiesen, indem ich Informationen bekommen habe , die ich nicht wissen konnte. Daher ist mein Wunsch nach weiteren Beweisen erloschen, die brauch ich nicht mehr. Das ist bei @georgerus auch nicht anders.
Des weiteren werde ich öfters von anderen (nicht "inkarnierten") Seelen begleitet mit denen ich hin und wieder reden kann, entweder hier oder im Astralen, die haben mich auch berührt egal ob astral oder hier.

Was dein weg ist muss dir deine Neugierde sagen. Wenn dein Drang groß ist zu glauben, dass das alles nur im Kopf passiert, dann kann das auch seine Gründe haben und es ist auch ok. wenn du aber wirklich wissen willst, ob die dinge tatsächlcih real sind, dann kann man diese Dinge auch erlernen. Unnd das selbst erleben ist immer noch die bessere wahl als auf einen Beweis zu warten, der vielleicht erst in 50 Jahren kommt.

Hier hast du mal eine rationalere Erklärungsmöglichkeit zu Astralreisen:
http://www.klartraum-wiki.de/wiki/WILD

Aber bedenke, dass du den Übergang häufig auf die anderen Ebenen machst während du im Wachzustand bist. du bist auf jeden Fall vorher wach, daher kann es kein reiner Traum sein.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 20:40
@toham

Ich sehe das ganze auch eher Wissenschaftlich und finde deine Idee dahinter auch recht interessant.
Ich bin auch der Meinung, das dass Unterbewusstsein viel mehr anrichten kann, als wir uns vorstellen können.
Dennoch glaube ich an AKEs. Für mich ist das auch eher eine Reaktion des Unterbewussten und das wir auf dieser Ebene auch viel mehr über uns selbst erfahren können.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 20:45
@georgerus
@Dawnclaude

Ist es nicht möglich, dass die neuen Informationen die ihr erhalten habt, durch selektive Wahrnehmung begünstigt wurden?

Also um vielleicht nochmal was richtig zu stellen. Ich halte Astralreisen nichtfür völligen Humbug. Ich denke es ist ein Bewusstseinszustand den man parallel zum Traum ansiedeln kann, jedoch kein Traum im herkömmlichen Sinne ist. Das es sogar eine besondere Erfahrung darstellt, die einen im Leben weiterbringt. Vielleicht ähnlich wie bei Magic Mushrooms, wo sich das Bewusstsein vom Ego löst.

Was mir aber irgendwie widerstrebt zu glauben ist, dass man sich durch die "Echtwelt" bewegen kann und sich tatsächlich auch dort befindet, wenn auch auf einer anderen Ebene.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 23:03
Hi, ich bin neu auf diesem Forum und von eurer Diskussion über Astralreisen sehr fasziniert. Ich habe damit zwar noch keine Erfahrungen gemacht, aber mit einem anderen Phänomen und vielleich kennt sich hier jemand aus oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?! Ich rede darüber normalerweise nicht, weil es ziemlich verückt klingt, aber seit ich denken bzw. träumen kann, kommen gewisse Details aus meinen Träumen kurze Zeit später in der Realität vor. Das passiert nicht oft oder regelmäßig, eigentlich nur phasenweise und es sind nie wichtige Dinge, immer nur kleine Belanglosigkeiten.
Z.B. träume ich von einem Ölbild und am nächsten Tag sehe ich es dann, ich träume von einem Schlüsselanhänger und bekomme ihn zwei Tage später als Werbegeschenk zugeschickt, ich träume von Fenchelauflauf und besuche am nächsten Tag meine Schwester und sie hat das für mich gekocht (zum ersten mal als neues Rezept ausprobiert).... usw... lauter kleine Blödheiten die sich vor allem durch ihre Häufigkeit auszeichnen. Die Dinge in der Realität sehen aber dann auch genau so aus wie in meinen Träumen, es sind daher nicht nur Vorahnungen, sondern idente Abbilder, egal worum es sich handelt.
Aber auch gehörte Dinge: in meinem Traum begegnet mir mein Bruder und erklärt er heisse jetzt "knusper", am nächsten Tag besuche ich ihn und er zockt am PC: sein Charakter im spiel heißt so, er hat sich den in der vorangegangenen Nacht erstellt und per "zufallsgenerator", sprich: Augen zu, Wörterbuch auf und mit dem Finger aufs nächstbeste Wort - ausgesucht.
Das sind aber nur ein paar kleine Beispiele und es war noch nie etwas wirklich von Bedeutung, in Richtung Wahrsagen, Hellsehen oder sowas dabei, alles sehr unspektakuläre Sachen...
Ich konzentriere mich auch nie darauf oder weiß im Traum oder am Tag danach welche Details auftauchen werden. Mir fallen die Dinge auch erst auf, wenn ich sie dann sehe oder höre, auffällig ist aber vor allem der kurze Abstand nach den Träumen, wenn ich wieder so ein Deschawü habe dann immer gleich am nächsten Tag bzw. aller spätestens am zweiten oder dritten Tag anschließend...
Kennt das jemand von euch oder hat schon mal jemand Erfahrung damit gemacht?


melden
Deathwing_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 23:10
Das was du beschreibst kommt mir sehr bekant vor. Zum beispiel hab ich mal von einem Feuer geträumt ein Tag später brennt die Wohnung von meiner Nachbarin ab. Oder ich hab mal von Einbruch geträumt 2 Tage später wird bei meiner Arbeit eingebrochen. Hab gedacht das wär Zufall bin mir da jetzt aber nicht mehr sich weil das bei mir sehr häufig vorkommt. Aber so detailreich wie das dein Bruder seinen neuen Onlinenamen im Traum nennt ist es dann doch nicht.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 23:12
hey wirklich!! Find ich super mit jemandem zu sprechen der sowas auch kennt... wie häufig kommt das bei dir vor bzw. in welchen Abständen?


melden
Deathwing_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 23:22
Das passiert Relativ oft ca alle 2 Wochen träume ich was was sont eigentlich nicht vorkommen würde oder viel zu unwarscheinlich ist und dann passierts in Wirklichkeit. Das neuste Beispiel Ich hab geträumt das bei mir in meine Wohnung ein ein Flugzeug abstürtzt mit toten. 2 Tage später ist dann direkt auf einem großen Feld 2 Km von mir entfernt ein Segelflugzeug abgestürtzt aber dann zum Glück ohne tote.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 23:38
Alle zwei Wochen ist wirklich oft, ich kenne das wie gesagt nur phasenweise... also ein paar Wochenlang intensiv und dann kann das aber auch wieder über Monate weg sein. Ich kann auch nicht sagen ob das mit stress oder anderen Einflüssen zusammenhängt. Also intensiv Träumen tue ich eigentlich immer, aber nicht immer bewahrheitet sich dann was. Aber bei dir scheinen das vor allem große Sachen zu sein, eigentlich schon richtige Ereignisse?!
Bei mir sinds immer nur kleinigkeiten, z.B. habe ich letzten Monat von einem Kind geträumt und jemand sagte, sein Name ist Enias. Ich hatte diesen Namen bis dahin wirklich noch nie gehört und nicht geglaubt, dass das ein Name ist (dachte es ist ein Traumhirngespinst) und am nächsten Tag treffe ich auf einer Weihnachtsfeier eine alte Freundin und sie hatte vor zwei Tagen die Taufe ihres Sohnes und ihn Enias genannt (die Freundin hatte ich bis dahin schon über ein Jahr nicht gesehen). Ich bin aus allen Wolken gefallen!!
Also ich kann wirklich viele Beispiele nennen, aber ist es auch möglich sich da irgendwie drauf zu konzentrieren? Also ähnlich wie hier ja leute auch versuchen Astralreisen zu "trainieren"? Vielleicht ist es ja auch möglich von wichtigen Dingen zu träumen, die sich zukünftig bewahrheiten?


melden
Deathwing_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.01.2014 um 23:54
Nein ich meine kleinere Sachen kommen alle 2 Wochen mal vor. Manchmal kommt mehrere Monate auch nichts vor. Ich weiss nicht womit das zusammenhängt wobei ich auxh nicht denke das es Zufall ist. Dazu ist es einfach zu komplex. Aber ans sich jetzt vorstellen in der Hoffnug das das in echt pasiiert halte ich auch für Quatch. Wobei ich bei manchen Sachen doch an einen Zusammenhang glaube.

@Bintang

Hast du denn schon mal versucht eine Ake zu Praktizieren ? Hattest du schon eine ? Und mit welcher Methode versucht du es ?


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

08.01.2014 um 00:07
So hab ich das vorher nicht gemeint, eher ob man träumen so trainieren kann, dass man anschließend schon weiß was sich bewahrheitet bzw. in deinem Fall, ob es sich bewahrheitet (sprich Ereignisse). Oder ob man prinzipell in der Lage ist, bewusst von Dingen zu träumen die sich zukünftig bewahrheiten werden, also einfach ob es möglich ist dieses Phänomen zu kontrollieren...

Nein, ich hab noch nie eine Ake versucht... muss aber auch ehrlich sagen, dass ich vorher gar nicht gewusst habe, dass es Leute gibt die das wirklich so können. Ich habe dieses Forum erst vor kurzem entdeckt und mich mit Ake nur in Zusammenhang mit anderen Kulturen beschäftigt und da findet das natürlich in einem anderen Kontext statt. In unseren Breitengraden werden Träumen leider sehr wenig Bedeutung bei gemessen und schlafen als Mittel zum Zweck gesehen, daher stößt man schnell auf Unverständnis wenn man von derartigen Dingen offen spricht.
Aber seit ich in dem Forum lese versuche ich wieder öfter luzid zu träumen, das soll sowas wie eine Vorstufe sein...


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

08.01.2014 um 03:00
Bintang schrieb:So hab ich das vorher nicht gemeint, eher ob man träumen so trainieren kann, dass man anschließend schon weiß was sich bewahrheitet bzw. in deinem Fall, ob es sich bewahrheitet (sprich Ereignisse). Oder ob man prinzipell in der Lage ist, bewusst von Dingen zu träumen die sich zukünftig bewahrheiten werden, also einfach ob es möglich ist dieses Phänomen zu kontrollieren...
Also ich könnte dir zwar erzählen, wie das halbwegs funktioniert mit den Hellsehen Träumen, aber ich denke du findest das besser selbst heraus, will dir nicht die Überraschung nehmen. bisschen Mystery ist schon was feines :D
Ob man das trainieren kann, lässt sich nicht objektiv beurteilen. Es ist einfach so, dass jeder Mensch seine speziellen Besonderheiten haben kann, manche mehr manche weniger. da gibt es keine objektivierbarkeit bei, auch wenn das die Menschen immer gerne hätten. ;)
Es wird z.b. gesagt dass jeder luzide Träume lernen kann, aber auch das ist nur Vermutung. Man kann zwar mit sicherheit das verstärkt hervorrufen, aber es sind schon Leute wesentlich stärker davon betroffen als andere und können das effektiver nutzen ohne dass sie nun schlauer sind als andere. Ist einfach ein intuitives Talent.
So wie das also bei luziden Träumen oder Astralreisen ist, kannst du auch deine Hellseherische Traumfähigkeit sehen. Bedenke dass diese Dinge nicht wirklich beeinflussbar waren bislang. Du könntest aber mal versuchen dich vor dem Schlafen gehen auf bestimmte Dinge zu konzentrieren, die du hellsehen willst, vielleicht merkst du dadurch einen Erfolg , aber das müsstest du dann wirklich jeden Tag probieren.
Ich würds an deiner Stelle versuchen, so oft wie das bei dir vorkam, würde mich nicht wundern, wenn es mal bei dir klappt.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

19.01.2014 um 18:00
@toham
@georgerus

Bezüglich Schizophrenie habe ich vorhin im Deutschlandfunk etwas Interessantes gehört:

Statt Masken von Gesichtern als dreidimensionale, reguläre Gesichter aufzufassen, wie es "normale" Probanden taten, sahen Schizophrene diese Masken eben als Masken.

Denkbar also, dass manche der "sonderbaren" Wahrnehmungen von Schizophrenen durchaus mehr mit der Realität zu tun haben als die von "Normalen", deren Gehirne Abweichungen vom Üblichen womöglich einfach weginterpretieren.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

19.01.2014 um 18:26
jamais_vu schrieb:Statt Masken von Gesichtern als dreidimensionale, reguläre Gesichter aufzufassen, wie es "normale" Probanden taten, sahen Schizophrene diese Masken eben als Masken.
Versteh ich nicht. wie meinste das genau? Masken von Gesichtern? Und Shizos sehen sie als Masken und andere als Gesichter? weißt du obs dazu im netz ein bericht gibt?

Hat man überhaupt schon irgendwelche Gehirnabweichungen gefunden bei Schizophrenen?


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

19.01.2014 um 18:38
@Dawnclaude

In der heutigen Radiosendung "Wissenschaft im Brennpunkt" war die Rede von Masken, genauer gesagt ging es sogar um deren Rückseite.

Ich zitiere mal aus dem Sendungsmanuskript:

Hinderk Emrich, emeritierter Psychiatrieprofessor der Medizinischen Hochschule Hannover hat das schon vor 20 Jahren untersucht. Er präsentierte Versuchspersonen die hohle Rückseite von Gesichtsmodellen.

"Solche Experimente sehen so aus, dass man sehr präzis gemalte Hohlmasken menschlicher Gesichter erzeugt und die illusionäre Wahrnehmung, die wir normalerweise bei der Betrachtung dieser Masken haben, ist eine Wirklichkeitsüberarbeitung. Mit anderen Worte: wir sehen etwas, was real nicht vorhanden ist."

Normalerweise beschrieben die Versuchspersonen die Masken so, als seien es wirkliche, plastische Gesichter und keine Hohlmasken. Hinderk Emrichs Schlussfolgerung: Sie korrigierten ihre Wahrnehmung, um den Eindruck bedrohlicher Masken zu vermeiden. Ein inneres Modell überarbeitet demnach die Reize nach dem Motto: Was einem Gesicht ähnelt, ist normalerweise auch eines. Allerdings galt das nicht für jede Versuchsperson.

"Bei Störungen dieser Korrekturleistungen unter Psychedelika bzw. in der schizophrenen Psychose wird dann aber diese tatsächlich vorhandene Hohlmaske wahrgenommen."


Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/hirnforschung-manuskript-das-hypothesengenie.740.de.html?dram:article_id=274983


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

20.01.2014 um 22:34
@jamais_vu

Ein interessantes Experiment, dass aufzeigt, dass vermeintlich kranke, sogenannte schizophrene Menschen nicht nur unglaubliche Träumer sind, sondern sogar zugleich realitätsnäher sein können als "Realisten".

Wie lässt sich das erklären, dass solche Menschen über den Wahrnehmungsmechanismus, der dazu neigt zu "verrosten", hinaus gehen können? Sind sie doch tatsächlich in der Lage unseren "inneren Architekten der Realität" als Lügner zu entlarven und der Welt neutraler als ein Wissenschaftler zu begegnen, also die Dinge als solche zu erleben.

Mit Sicherheit schwingt hier die Biochemie mit. Und sehr wahrscheinlich spielen hier diesbezüglich chemische Substanzen eine Rolle, die in ihrer Beschaffenheit und Wirkung den Psychedelika ähneln. Ist dem nicht so, dann wären diejenigen Probanden, die diese Psychedelika eingenommen hatten, nicht in der Lage gewesen wie die schizophrenen Probanden die Maske als solche, also in ihrem unverzerrten und "jungfräulichen" Antlitz zu betrachten und wären stattdessen beim Betrachten ihrer hinteren, hohlen Seite dem illusionären Effekt dieser Maske erlegen gewesen.

Psychedelika, auch genannt "Halluzinogene", scheinen also ausserdem nicht unbedingt Substanzen zu sein, die Halluzinationen bewirken. Nein sie verfügen über das Potential uns eine klare Vision zu schenken, wie sich durch dieses Experiment gezeigt hat.

Wahrlich, an vieles müssen wir uns noch wiedererinnern, bevor wir von uns behaupten können: "Wir haben die Augenbinde abgenommen und nun sehen wir".



Mfg

Fuji


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

22.01.2014 um 14:41
Ich hatte heute morgen auch einen sehr spannenden luziden Traum erlebt (wollte dafür jetzt nicht extra ein neues Thema eröffnen, ist auch weniger diskussionswürdig, als vielleicht nett zu lesen).

Ich war im Traum im Hamburger Hauptbahnhof und mir völlig darüber bewusst, dass ich gerade Träume. Zuerst habe ich ein wenig rumgealbert, bin auf den Gleisen maschiert, habe die Rolltreppen in die andere Richtung fahren lassen, usw.

Dann fiel mir ein, dass ich ja im Wachzustand mir immer mal vorgenommen habe, die Traumpersonen anzusprechen. Habe ich dann auch gemacht... Ich fragte sie, ob sie sich dessen bewusst wären, dass ich das hier gerade alles träume. Aber sie haben einfach gar nicht auf mich reagiert. Bis auf einen jungen Mann mit blauer Jacke/Mütze. Er sagte zu mir, er träumte gerade auch luzid und käme aus Hamburg. Also hatten wir im Traum abgemacht, dass wir uns heute um 14 Uhr an einem bestimmten bekannten Treffpunkt dort im realen Leben treffen. Quasi um zu beweisen, dass wir das beide geträumt haben...

Als ich aufgewacht bin, war ich noch ganz begeistert von dem Traum. Aber ich bin dann jetzt letztendlich doch nicht hingefahren, weil.. am Ende glaub ich nun doch nicht daran, dass er da gestanden hätte.

Was an dem Traum noch so spannend war, dass er gefühlt sehr lange dauerte, zwischendurch wurde ich immer Mal fast wach und hab dann versucht, nicht zuviel "klar" zu denken, damit ich wieder einluller :-)


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

22.01.2014 um 14:56
@Leleina
Jetzt sag bloss o.O
Und du bist nicht hingefahren?? Warum nicht?


melden
Anzeige

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

22.01.2014 um 15:03
Nein, bin heute zu Hause, weil ich krankgemeldet bin und liege daher mit ner fetten Grippe im Bett. Ich hatte kurz damit geliebäugelt hinzufahren, aber.. naja.. nächstes Mal sag ich dem einfach, er solle besser direkt bei mir klingeln ;)


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden