weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

691 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Welt, Astralreise, AKE, Astral, OBE, Astralwelt
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

02.02.2014 um 18:42
a.karenina schrieb:Eine Frage habe ich da noch, ihr redet oft von euren Beschützern in Geistform, welche euch zb in der Astralen Welt sofort eingreifen, wenn ihr für jenes nicht bereit seid. Hat jeder so einen Beschützer? Sind das verstorbene Verwandte die euch beschützen wollen? Oder wie kann ich mir das vorstellen? Unterhaltet ihr euch mit denen?
Genau ja, in der astralen Welt bist du nie wirklich allein. Das können auch verstorbene Verwandte sein oder Seelen, die du noch vor deinem Leben kanntest.
Es ist nur so, dass sie sich weitestgehend zurückhalten, um das Leben nicht zu sehr zu beeinflussen. Warum das so ist, erfährt man in der Regel dann nach dem Tod. Ich hab gerade so einen Beschützer bei mir sehr häufig, daher auch diese Erkenntnis:
Beitrag von Dawnclaude, Seite 31
Kontakt kannst du gedanklich zu ihnen aufnehmen z.b. vor dem Schlafen gehen. Die Träume sind durchaus eine Möglichkeit mit ihnen zu kommunizieren.


melden
Anzeige

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

02.02.2014 um 19:38
@Dawnclaude

Was ich gerne wissen würde:
Begegnest du deiner Geistführerin direkt in der astralen Welt oder spürst du ihre Anwesenheit nur, weil sie gewisse Phänomene bewirkt oder mit dir gedanklich kommuniziert?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

03.02.2014 um 13:00
jamais_vu schrieb:Was ich gerne wissen würde:
Begegnest du deiner Geistführerin direkt in der astralen Welt oder spürst du ihre Anwesenheit nur, weil sie gewisse Phänomene bewirkt oder mit dir gedanklich kommuniziert?
Sie kommuniziert sehr oft mit mir gedanklich, am Tag seh ich sie nicht, aber solche Phänomene bewirkt sie halt, wie hier geschrieben:

Beitrag von Dawnclaude, Seite 31

Und in der astralen Welt treff ich sie auch manchmal. Sie kreiert auch "normale" Träume, wo ich passiv bin und nur beobachte. (somit nimmt sie verschiedene Gestalten an) Und zuletzt hab ich immer mit ihr über die Träume diskutiert, weil ich immer so viel vergesse und mich mit ihrer Hilfe versuche zu erinnern. Allerding macht sie es mir nicht so einfach, sie sagt mir jetzt also nicht was ich alles geträumt habe, sondern ob die sachen passen oder nicht. Ob ich z.b. was mit Tieren geträumt habe, oder von Freunden etc.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

03.02.2014 um 14:36
@Dawnclaude
Du sprichst immer von einer Sie also weibliche Form, woher weißt du, dass es sich um eine weibliche Seele handelt? Wie hat sie eigentlich zu dir kontackt aufgenommen? Seit dem du astralreisen machst oder schon vorher? Tut mir leid, ich weiß, ich stelle viele Fragen aber es interessiert mich halt, da anscheinend jmd. versucht mich zu kontaktieren.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

03.02.2014 um 14:44
a.karenina schrieb:Du sprichst immer von einer Sie also weibliche Form, woher weißt du, dass es sich um eine weibliche Seele handelt? Wie hat sie eigentlich zu dir kontackt aufgenommen? Seit dem du astralreisen machst oder schon vorher? Tut mir leid, ich weiß, ich stelle viele Fragen aber es interessiert mich halt, da anscheinend jmd. versucht mich zu kontaktieren.
Seelen sind im Prinzip geschlechtslos, so wie man das auch von den Engeln kennt. (sind ja auch seelen ^^) Wir können als Mann oder Frau inkarnieren. Um sie zu identifizieren, nimmt eine Seele aber meist das bevorzugte Geschlecht an. Man merkt ihr außerdem an, dass sie eher weiblich als männlich ist, einfach von ihrer Persönlichkeit her. Und sie meinte sie hätte deutlich mehr weibliche als männliche Inkarnationen.

Kontakt kam erst durch die Astralreisen, seitdem ich das erste Mal das probiert hatte.
Wie sieht denn dein Kontakt bei dir aus? kannst du gerne mal beschreiben oder über PN, wenns dir zu privat ist.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

04.02.2014 um 16:13
Hallo hab mich mal registriert weil ich mal was hatte aber nicht erklären könnte. Sry für die Schreibfehler bin am handy. Früher, als ich 4-6 jahre alt war( weiß es nicht mehr genau) hatte ich immer immer den selben Traum. Ich glaube nicht das es eine astralreisen oder sowas war aber es war so merkwürdig und absurd zugleich. Im Traum sah ich mich vom bett aufschweben von meinem Zimmer aus in den Flur. Ich lag da auf dem Boden und könnte mich nicht bewegen. Es war natürlich auch dunkel da es in der Nacht war. Ich hatte es so oft das ich im Traum gedacht habe 'och ne nicht schon wieder' und ich könnte nichts da gegen tun. Dann kam von der Haustür aus eine dunkle Gestalt eigentlich menschenähnlich. Er kam auf mich zu und hat irgentwas mit meinem Bauch gemacht aber das komische war das ich es lustig fand und gelacht habe obwohl es auch creepy war. Dann kam meine Mutter und hat mich wieder in mein bett getragen. Sry das es so lang war wollte es aber mal loswerden. Danke


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

04.02.2014 um 16:56
Velock schrieb:Dann kam meine Mutter und hat mich wieder in mein bett getragen. Sry das es so lang war wollte es aber mal loswerden. Danke
Bist du denn sicher, dass deine Mutter dich noch im Traum zum Bett getragen hat? Oder könnte es auch außerhalb des Traums gewesen sein?


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

04.02.2014 um 19:44
Weiß ich nicht mehr genau das kam alles so realistisch rüber und das ich den Traum so oft hintereinander hatte das ich im Traum schon wusste das es wieder losgehst find ich komisch. Also ich wusste das ich wieder wegschwebe und ich könnte das nicht verhindern.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

05.02.2014 um 18:11
@Velock
Jo, möglich dass das ein Einstieg einer AKE war, die aber während der Schlafenszeit begann. Möglicher weise, warst du auch schon wach, als die AKE begann und das deshalb schon wusstest, weil du die körperlichen Symptome einer AKE sofort gespürt und wiedererkannt hast. (Vibrationen im Körper, Brummen, Surren etc)


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

07.02.2014 um 07:15
Ich habe noch eine Frage bezüglich der Astralebenen? Wie wechselt man zwischen den Ebenen, wieviele gibt es und was Ostsee Unterscheid zwischen jeder Ebene?


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

10.02.2014 um 23:49
Hallo,

ich hatte mit ca. 19 oder 20 Jahren meine erste und, für lange Zeit, meine letzte (spontane) Astralreise gehabt. Das ist sehr, sehr lange her. Damals hatte ich mich belesen und festgestellt, dass ich eine Astralreise (AKE) hatte.
Als ich im Sep. 2013 eine sehr starke Paralyse erlebt hatte, beschloss ich der Sache erneut auf den Grund zu gehen und informierte mich zunächst u. a. in diesem Forum und kaufte mir diverse Bücher (Dodson, Monroe und Buhlmann) über das Thema: AKE.
Dieses Mal mit der Absicht eine AKE bewusst herbeizuführen. (Nebenbei: Das Buch von Buhlmann, das zweite und dritte Buch von Monroe sind wie eine Offenbarung für mich gewesen).

Was soll ich sagen, ich habe angefangen die Übungen aus Dodson`s Trainingsbuch umzusetzen. Ich habe die Übungen gewissenhaft befolgt, so wie sie beschrieben werden. Und nach nur 9 Tagen hatte ich meine erste bewusste AKE - von Anfang an. Das heißt: Ich kam mitten in der Nacht zu Bewusstsein, spürte die Paralyse, sah etwas aufblitzen und ich löste mich von meinem physischen Körper, um dann willentlich auf unser Hausdach und von dort auf die Straße hinunter zu schweben. Seit dem habe ich einige AKE gemacht. Einige bei vollem Bewusstsein und noch mehr bei "Halbbewusstsein". Ich fragte mich, warum ich meinen Bewusstsein verliere, je weiter ich mich von meinem physischen Körper entfernte. Das heißt: Mein waches Bewusstsein ging in einen Traumzustand über.
Darauf habe ich nun eine Antwort gefunden. Auch habe ich die Angstzustände, die ich regelmäßig während der Paralyse, gehabt habe, völlig verloren. Es ist sogar so, dass ich es vor Freude gar nicht erwarten kann, eine Paralyse zu haben.
Nun kennt wahrscheinlich jeder, der auch nur einmal eine AKE hatte, das Gefühl sich anderen mitteilen zu wollen. Man möchte mit Freunden darüber sprechen, aber man kann es nicht, da man die Befürchtung hat, für Verrückt gehalten zu werden. Ich wollte es nicht ganz glauben, als ich davon in Büchern las, aber es ist so! Man ist (fast) ganz alleine mit den Erfahrungen und dem Wissen, was man sich angeeignet hat. Deshalb bin ich froh, dass es auch andere gibt, die auf diese Weise über ihre Erfahrungen berichten und mit denen ich mich austauschen kann.
Noch etwas: Ich habe mein persönliches AKE-Tagebuch von Anfang an angelegt und notiere dort meine Erfahrungen. Es ist sehr nützlich, da man viele Erlebnisse - jedenfalls die Details- bald (oft sogar am selben Tag) wieder vergisst. Durch die Möglichkeit das niedergeschriebene wie ein Buch lesen zu können, ermöglich mir die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Erlebnissen erkennen zu können. Ohne das Tagebuch würde mir das nur sehr schwer gelingen.
So - ich habe mehr als genug geschrieben. Ich hoffe, dass dieses Thema hier weiter diskutiert wird.
An dieser Stelle ein Dank an Njay!


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

11.02.2014 um 10:19
blueneptun schrieb:Ich fragte mich, warum ich meinen Bewusstsein verliere, je weiter ich mich von meinem physischen Körper entfernte. Das heißt: Mein waches Bewusstsein ging in einen Traumzustand über.
Darauf habe ich nun eine Antwort gefunden.
Und wie lautet die Antwort? :)
blueneptun schrieb:Es ist sogar so, dass ich es vor Freude gar nicht erwarten kann, eine Paralyse zu haben.
das kann ich mir vorstellen. Hast du auch schon mit anderen Wesen gesprochen?
warst du bislang auf der "Real Ebene" oder auch woanders bzw. auf Traumebenen?


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

11.02.2014 um 23:14
@Dawnclaude
Ich fragte mich, warum ich meinen Bewusstsein verliere, je weiter ich mich von meinem physischen Körper entfernte. Das heißt: Mein waches Bewusstsein ging in einen Traumzustand über.
Darauf habe ich nun eine Antwort gefunden.

Und wie lautet die Antwort? :)

Die Antwort lautet:
Löst du dich von deinem physischen Körper und entfernst dich zu schnell, dann verlierst du wahrscheinlich dein Bewusstsein. Die Lösung ist also: Du entfernst dich LANGSAM von deinem physischen Körper weg.
Ich wende die Methode von W. Buhlmann an: Ich sage immer wieder mal: "Klarheit, sofort!" oder: "Klares Bewusstsein, sofort!" Anders sieht es bei demjenigen aus, der diesbezüglich erfahren ist (dazu zähle ich mich NICHT).
Ein Beispiel:
Nachdem ich, wie bereits beschrieben habe, außerkörperlich war, wollte ich schon fast panisch schnell auf das Hausdach, weil ich es vermeiden wollte eventuell von meinem physischen Körper zurückgezogen zu werden - ich wollte mich also schnell wegbewegen. Das war mein Fehler!


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

11.02.2014 um 23:15
@Dawnclaude
Hast du auch schon mit anderen Wesen gesprochen?
warst du bislang auf der "Real Ebene" oder auch woanders bzw. auf Traumebenen?

Ich hatte bereits mit anderen "Wesen" gesprochen. Allerdings war es nicht immer so, dass ich dabei bei vollem Bewusstsein war. Daher kann ich nicht sagen, auf welcher Ebene ich war. Aber ich vermute, dass die Begegnungen auf einer Astralebene stattgefunden haben.

Im übrigen ist mir aufgefallen, dass bezüglich Astralreisen immer wieder Fragen gestellt werden, deren Antwort und vieles mehr man in den bereits erwähnten Büchern findet. Ich finde es wirklich lohnenswert sie zu kaufen und sie aufmerksam zu lesen. Es hat in mir viel verändert!


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

13.02.2014 um 18:25
@Njay

Hallo Njay,

ich habe einige Fragen an dich.
1. Wie würdest du deinen Bewusstseinszustand beschreiben, wenn du außerkörperlich bist?
Worauf ich hinaus will: Erreichst du einen Bewusstseinszustand der genauso klar ist wie in der Realität oder bist du sogar klarer, oder vielleicht doch eher nicht so?

2. hast du von Anfang an bei Astralreisen ein klares Bewusstsein gehabt? Wenn nicht, wie lange hat es bei dir ungefähr gedauert bis du wirklich ein klares Bewusstsein bei einer Astralreise hattest?

Gruß und vorab schon mal Danke für die Antworten.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

21.05.2014 um 07:22
Ich hatte gerade mal wieder ne Astralreise, ist schon was länger her bei mir.
Zuerst war es so dass ich im Halbschlaf war und die Bettdecke bei mir bewegt hatte und ich dachte mir so, och das könnte ich ja mal beobachten :D
dabei wurde es sehr warm und der Kopf dröhnte leicht, häufig ein Zeichen bei Astralreisen. Kennen bestimmt ein paar von euch so.

und später wurd ich dann hochgezogen von dem Engel von der ich hier öfters rede.
und ich bin dan weit hochgeflogen und zuerst dachte ich hmm, ist das nun die reale Ebene oder nicht. War sie aber nicht weil ich das drumherum nicht so wirklich kannte.
Da nahm sie mich dann bei der Hand und sie hatte ein Aussehen, dass sie schon in anderen Träumen hatte. Irgendwie lustig, sie ist da so groß, sehr jung und hat ne zahnspange und ne angehme manchmal etwas schräge stimme :D. Auf jeden Fall war es so dass ich merkte, dass die
Bewegungen von ihr vorgegeben waren, weil ich vor ihr in der höhe herumschwebte, ich aber merkte wie sie mich bewegte. DAfür war mein bewusstsein klar und schön warm. das lag aber auch daran, dass sie mich dann an einer stelle mit nem Spray flammbierte, wie ein flammenwerfer. :D
Und ich sagte nur zu ihr, das ja cool es sieht viel gefährlicher aus, als es sich anfühlt. Das ging ein weilchen so, so dass ich mich jetzt noch sehr gut daran erinnern kann.
Dann kam irgendwie regen und sie legte sich hin und ich auf sie. und es wurde erotisch. auch da merkte ich dass sie mich bewegte, ich aber frei denken konnte.
Und ich wollte was machen und mich auf ihr legen. sie sagte dann "okay moment bei 3... 1...2..3" dann war ich auf ihr. Und ich sah dann einen Nippel deutlicher , so dass es mich provoziert hatte ihn zu küssen. ^^
Und natürlich musste es ausgerechnet dann vorbei sein. Uff... und als ich aufwachte bekam ich die Tränen , nicht nur weil ich Sex verpasst hatte ^^ Sondern weil ich das gefühl hatte dort klarer zu denken und es dort einfach angenehmer war. Naja man gewöhnt sich schnell wieder an hier, aber das Dort war schon sehr angenehm. :)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

21.05.2014 um 07:25
blueneptun schrieb:Hast du auch schon mit anderen Wesen gesprochen?
warst du bislang auf der "Real Ebene" oder auch woanders bzw. auf Traumebenen?

Ich hatte bereits mit anderen "Wesen" gesprochen.
hatte ich leider erst jetzt gesehen.
Mit wesen sprech ich da häufig ja. Und es waren eher die traumebenen. Die reale ebene vielleicht bislang 2-3 mal. Kann man sich nie ganz sicher sein, aber es gab einmal eine sache auf der realen Eben wo ich durch den raum geschwebt bin , an meinem fernseher vorbei und was komiches an meinem telefon gesehen hab. das ist mir aufgefallen, weil da normaler weise nix ist.
Naja und später stellte sich heraus, dass da tatsächlich ein Controller lag, den ich da wohl versehentlich abgestellt haben musste. daher kann man natürlich vermuten, dass es sich um die reale ebene handeln konnte. zumal auch Lichtstimmung etc passend zur Zeit war, als ich danach dann aufstand.


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

27.08.2014 um 09:55
Hallo ihr lieben!

Ich hab voller Begeisterung die ganzen 32 seiten gelesen :) Wirklich ein schöner und wertvoller Thread. Werd mal ein bisschen von mir und meinen Erfahrungen erzählen.
Vor ca. einem Jahr hatte ich mehrmals geträumt, dass ich wieder neben meinen ehemaligen nachbarn wohnte. Die Häuser und Umgebunen sahen jedesmal anders aus, nur waren sie jedesmal meine Nachbaren und ihr Haus brannte jedesmal ab. Beim letzten Traum roch ich sogar das Feuer.

Diese Träume waren so real, dass ich jedesmal total erschrocken aufwachte. Da sich der Traum mehrmals wiederholte googlte ich mal nach der Deutung dieses Traumes und stieß so zu den Astralreisen. Ich hatte davor noch nie was davon gehört. Ich war total begeistert und beschäftigte mich intensiv damit. Nach Wochen des Übens konnte ich noch keine Erfolge verzeichnen, also nahm ich ein bisschen Abstand von dem Thema.
Als ich dann kurze Zeit drauf bei meinem Freund übernachtete, wachte ich plötzlich auf. Ich hörte plötzlich jemanden lachen (einen Mann und eine Frau, und dachte noch, ist da wer im Wohnzimmer??) gleich darauf verspührte ich das erste mal Schwingugen. Ich hörte ein quitschen wie Eisen auf Einsen, Maschinengedröhne und dieses Gefühl als ob Strom durch mich fahren würde. Plötzlich war mir bewusst, sch.... es stimmt doch!! Ich war dann aber zu ängstlich weiter zu machen. Dies passierte mir noch drei vier mal, hatte aber jedesmal schiss raus zu gehen.

Letzte Woche hatte ich ein komisches Erlebnis. Ich legte mich nach dem aufwachen wieder nieder, und verspürte bald Schwingungen. Ich dachte, so diesmal gehst du raus!!! Keine Angst, es kann dir nix passieren (muss mich dann selbst beruhigen weil das alles noch so neu und aufregend ist :)
Ich spürte wie mein Astralkörper sich um 45 Grad drehte. Ich lag jetzt also quer übers Bett. Ich war total bewusst, und spürte wie meine Zehen einzlen am Nachttisch streiften bzw kurz hängen blieben?! ich dachte mir noch, hmmm warum spüre ich das, dachte ich geh durch gegenstände? Ich versuchte weiter zu entspannen, die Schwingungen einfach zuzulassen und suggerierte mir, du gehst jetzt aus deinem Körper. Ich weiß noch ich dachte, aber wenn ich jetzt aufstehe hoffe ich ich stehe nur mit dem Astralkörper auf. Und plötzlich gab es einen Ruck. Ich konnte nichts sehen also verlangte ich Sicht. Ich sah so eine art chinesische Maske und noch eine shiva statue mit mehreren Köpfen...ich dachte ???? wo bin ich da? ich konnte nur die maske und die Statue erkennen, alles andere war schwarz. Ich dachte mir nö das ist nicht mein zimmer also zurück in den Körper. Wieder darin angekommen spürte ich wieder die Schwinungen und versuchte es noch einmal.
Jetzt war ich wieder draußen und fand mich halb in der Wohnung halb draussen aus dem Fenster, als mir bewusst wurde, dass ich mir ja meinen köper anschauen wollte um sicher zu sein. Ich drehte mich um und sah eine Frau, ein Baby und einen Mann auf mein Bett zusammen liegen. Ich konnte die gesichter nicht erkennen, nur der Mann hielt seine Hand schützend um beide. Ich war total verwirrt und frage mich was das jetzt war?! Warum sehe ich die drei da liegen? Wer ist das? Bin das ich? ist das nur ein Traum? Wo ist mein Körper??
Weiß nicht wie ich das Erlebnis zuordnen soll, sah ich da etwas aus meinem Unterbewusstsein/Traum?
Kennt das jemand von euch?
Als Kind ist mir sowas ähnliches passiert. Ich wachte auf und dachte ich sei wach (wusste damals noch nix von Astralreisen) und sah überall Spinnen in meinem Zimmer. Damals dachte ich komisch es fülte sich echt an, kann aber nicht echt sein, legte mich hin und erwachte erneut, ohne Spinnen :)

Sorry für den langen Text :`) und danke fürs lesen!
Liebe Grüße
Lejana


melden

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

27.08.2014 um 17:18
@lejana

Vielen dank für deinen Bericht. Ich würde gerne wissen was du für übungen gemacht hast und wie dir das ganze denn letzendlich gelungen ist. :-)


melden
Anzeige

Meine Erfahrungen mit der Traum/Astralen Welt

27.08.2014 um 21:06
@Lunaras

Ich hab alles mögliche versucht. Von Binaurale beats, über am nm hinlegen versuchen zu entspannen und suggerieren astral zu sein, mich in Meditation geübt,...
Schau mal auf www.getastral.de da gibt's alle möglichen Anleitungen und Techniken. ;) wirklich gelungene Seite!

Den Erfolg hatte ich mit der "weck und schlaf" Methode (habe ich jetzt mal so getauft ;-)) aber wie gesagt, da war das gar nicht gewollt. Mein freund arbeitet nachts, ich übernachtete bei ihm und lag auf dem Sofa vorm TV. Ich wollte auf ihn warten und einstweilen fernsehen, dabei bin ich immer wieder kurz eingenickt und wieder aufgewacht. Als dann mein freund wieder zu hause war, waren wir noch so ne Stunde auf, danach gingen wir schlafen. Mein Körper bzw Geist hatte scheinbar noch den Rhythmus von davor, schwupps ich war bewusst und die Schwingungen waren da!!:-D

Das passierte mir auf diese Weise noch zwei drei mal. Bin aber nie raus, traute mich einfach nicht.

Das letzte mal passierte es gewollt. Ich legte mich am morgen nach einer halben Stunde nochmals nieder und dachte daran astral zu sein, stellte mir meinen Körper schwebend vor und hab mich auf den inneren Ton im Ohr konzentriert. (hoffe du weißt was ich meine?!) irgendwann begannen die Schwingungen...
Bin aber absoluter Anfänger, und bin mir nicht sicher ob ich überhaupt wirklich draußen war?!

Hast du schon Erfahrungen machen dürfen?

Achja, wollte noch bemerken das ich in einem Buch "die astralen Ebenen" oder so, die fast exakte Beschreibung der astralwelt wie @Njay sie erzählte gelesen habe. Auch das mit den verstorbenen und der ubahn usw. Muss ja was dran sein an dem ganzen, können ja nicht alle dieselbe Einbildung haben, oder?! :-)) find das alles so spannend =D>


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden